Berufswahltipps

Benutze die blauen Pfeile (unten rechts), um durch die Tipps zu navigieren!

 

Download Berufswahltipps

Inhaltsverzeichnis

Ein wichtiger Hinweis

Die Tipps zur Berufswahl sind in acht Schritten aufgebaut. Du findest hier Anregungen und Hinweise, die dir bei deiner Berufswahl helfen.

Weitere Unterstützung bei deiner Entscheidungsfindung bekommst du in den Berufsinformationszentren der Wirtschaftskammern Österreichs und bei zahlreichen anderen professionellen BerufsberaterInnen.

Viele Informationen über die Berufswelt findest du auch über das Internet.

Nimm dir genug Zeit für die Wahl deines Berufes oder Bildungsweges!

Wie wähle ich den für mich geeigneten Beruf?

Für die Wahl eines Berufes oder Berufsbereiches oder eines Bildungsweges ist es besonders wichtig, dass du deine Wünsche, Interessen und Fähigkeiten genau kennst. Dazu solltest du möglichst viele Informationen über die Berufswelt sammeln. Eine ausführliche Beratung oder Testung kann dir bei der Entscheidung helfen.

Berufe oder Berufsbereiche

Bildungswege

Schritt 1: Meine Interessen 1/5

Wo liegen meine Interessen, Neigungen, Wünsche und Träume?

  • Was mache ich in meiner Freizeit besonders gerne?
  • Habe ich ein bestimmtes Hobby, das ich auch einmal in meinem späteren Beruf umsetzen möchte?
  • Was sind meine Lieblingsfächer in der Schule?

Schritt 1: Meine Interessen 2/5

Eine gute Möglichkeit an diese Fragen heranzugehen ist ein Brainstorming:

  1. Schreibe alle Gedanken und Ideen dazu auf, die dir einfallen.
  2. Ordne diese Gedanken und Ideen danach, wie wichtig sie dir sind.

Die Umsetzbarkeit deiner Ideen überlegst du dir erst später.

Schritt 1: Meine Interessen 3/5

Schreibe dir deine Überlegungen auf jeden Fall auf. Das hilft dir, deine Ideen im Auge zu behalten und zu ordnen. Du kannst deine Gedanken beim späteren Lesen immer wieder ergänzen oder auch streichen.

Schritt 1: Meine Interessen 4/5

Folgende drei Fragen helfen, dir über deine Interessen und Wünsche klar zu werden. Um auf eigene Ideen zu kommen, braucht man manchmal ein paar Anregungen. Du findest deshalb eine Auflistung möglicher Interessen, Wünsche, usw.:

Was interessiert mich am meisten?
Was wünsche ich mir für meine berufliche Zukunft?
Was ist mir im Leben wichtig? Meine beruflichen Ziele?

Schritt 1: Meine Interessen 5/5

Zur Unterstützung haben wir hier ein Arbeitsblatt für dich vorbereitet.
Download

Und noch eins: Oft ist es gar nicht so einfach zu wissen und zu entscheiden, was genau man will. Vielen Menschen fällt es leichter zu entscheiden, was sie nicht wollen. Vielleicht hilft es dir, wenn du dir auch das überlegest und aufschreibst.

Schritt 2: Meine Erwartungen 1/3

Was motiviert mich? Welche Tätigkeiten, welche Materialien, welche Kontakte, welche Arbeitsstätten interessieren mich?

Schritt 2: Meine Erwartungen 2/3

Wieder ein paar Fragen, die dir bei deinen Überlegungen helfen. Zu jeder Frage findest du wieder viele Beispiele als Anregung für deine eigenen Ideen.

Welche Tätigkeiten würde ich gerne ausüben?
Womit würde ich gerne arbeiten?
Wo, wie und wann würde ich am liebsten arbeiten?

Schritt 2: Meine Erwartungen 3/3

Auf diesem Arbeitsblatt kannst du deine Ideen sammeln.
Download

Überlege dir immer auch, warum dir gerade diese Tätigkeiten, Materialien, Arbeitsumgebungen usw. besonders gut gefallen.

Denke dabei auch an die Menschen in deiner eigenen Umgebung, die einen Beruf ausüben: Welche Tätigkeiten machen diese? Womit, wo, wie und wann arbeiten sie?

Schritt 3: Meine Begabungen 1/6

Wo liegen meine ganz persönlichen Stärken und Fähigkeiten? Was kann ich gut? Was habe ich bisher bereits erfolgreich gemacht?

Schritt 3: Meine Begabungen 2/6

Jeder Mensch hat besondere Fähigkeiten, die seine persönlichen Stärken ausmachen. Es ist nur oft nicht ganz einfach, die eigenen Stärken festzustellen.

Daher haben wir wieder ein paar Aussagen formuliert, die dich bei deinen Überlegungen unterstützen.

Hier ein Arbeitsblatt, das dir hilft deine Überlegungen zu sammeln.
Download

Schritt 3: Meine Begabungen 3/6

Sie sollten die eigene Einschätzung deiner Fähigkeiten und Begabungen auch mit der Einschätzung anderer vergleichen: Eltern, Freunde oder LehrerInnen.

Bei einem solchen Vergleich kann dir die Interessen/Eignungs-Checkliste (Download) helfen.

Schritt 3: Meine Begabungen 4/6

Hier findest du wieder eine Auflistung vieler Fähigkeiten und Begabungen.

Wenn es darum geht, eine Aufgabe zu bewältigen, gelingt mir das durch:

Wenn es darum geht, mit anderen auszukommen und/oder zu arbeiten gelingt mir das durch:

Wenn es darum geht, meine Eigenschaften und Fähigkeiten zu beschreiben, dann sind das:

Schritt 3: Meine Begabungen 5/6

Wenn du dir in manchen Dingen nicht sicher bist, kannst du in den Berufsinformationszentren der Wirtschaftskammern Österreichs mit Hilfe von Tests und Eignungsverfahren deine persönlichen Fähigkeiten und Begabungen genauer auswerten lassen.

Schritt 3: Meine Begabungen 6/6

Was mache ich mit all diesen Überlegungen?

Schritt 4: Berufe erkunden 1/3

Um eine Entscheidung über deinen künftigen Beruf und deine weitere Ausbildung treffen zu können, ist es gut, wenn du so viele Informationen wie möglich über die Berufswelt sammelst.

Welche Berufe gibt es und was steckt hinter den Berufsbezeichnungen? Viele Berufsnamen sagen wenig darüber aus, was in dem einzelnen Beruf wirklich getan wird.

Schritt 4: Berufe erkunden 2/3

Um über deinen künftigen Traumberuf wirklich gut Bescheid zu wissen, ist es ratsam, sich mit folgenden Fragen zu beschäftigen.

  • Mit welchen Materialien wird gearbeitet, wie intensiv sind Kontakte mit anderen Menschen (KollegInnen, KundInnen)?
  • Welche Tätigkeiten werden in meinem Wunschberuf verrichtet?
  • Wie mobil muss man sein, wo gibt es Arbeitsstellen, wie viel verdient man?
  • Welche Berufsalternativen gibt es? Welche Ausbildungswege gibt es zu den einzelnen Berufen?
  • Wie schaut der Arbeitsplatz aus, welche Anforderungen werden am Arbeitsplatz gestellt, wie anstrengend ist die Arbeit?
  • Welche Spezialisierungs- und Entwicklungsmöglichkeiten ergeben sich daraus?
  • ...

Schritt 4: Berufe erkunden 3/3

Eine Menge Fragen!

Hier findest du Tipps, wie du an all diese Informationen über Berufe und Ausbildungen kommen kannst:

Tipps

BIC.at

Infoquellen

Schritt 5: Ziele setzen 1/4

Nicht jeder Beruf, der dir attraktiv erscheint, passt auch zu dir. Jetzt wird es Zeit, deine Wünsche und Interessen, deine Eigenschaften und Fähigkeiten mit den gesammelten Informationen über die Berufswelt unter einen Hut zu bringen.

Schritt 5: Ziele setzen 2/4

Ein Vergleich deiner Interessen, Fähigkeiten und Eigenschaften mit den Anforderungen der Berufe hilft dir, den Wunschberuf (oder den Wunschberufsbereich) zu konkretisieren.

Überlege dabei noch einmal: Welche Ergebnisse haben deine eigenen Überlegungen gebracht? Welche Vorschläge haben die Berufs- und BildungsberaterInnen gemacht? Was sagen Eltern und Freunde dazu? Wie sind das Interessenprofil und eventuelle Eignungsverfahren ausgefallen?

Schritt 5: Ziele setzen 3/4

Dazu kommen noch eine Reihe von Einflussfaktoren, die du auch beachten sollten.

  • Wie sind die Zukunftsaussichten in diesem Beruf/in diesem Berufsbereich?
  • Welche Ausbildungsmöglichkeiten gibt es, und sind diese für dich zugänglich (eventuelle Aufnahmevoraussetzungen)?
  • Welche regionalen Gegebenheiten musst du beachten: Ist der Arbeitsplatz oder der Ausbildungsplatz für dich erreichbar?
  • Ist es dir wichtig, was andere über diesen Beruf denken, zum Beispiel deine Eltern oder Freunde?

Schritt 5: Ziele setzen 4/4

Am besten erstellst du für die Berufe, die dich interessieren, eine Zusammenstellung der wichtigsten Entscheidungskriterien. Unser Berufserkundungsbogen hilft dir dabei:
Download

Mit der Entscheidungs-Checkliste kannst du nochmals überprüfen, ob du für deine Berufswahl ausreichend vorbereitet bist:
Download

Schritt 6: Alternativen finden 1/3

Welcher Beruf bzw. welche Berufsgruppe interessiert mich sonst noch? Ist diese Alternative realistisch? Vielleicht ist ja ein anderer Beruf aus der gewählten Berufsgruppe der Richtige? Gibt es verwandte Berufe?

Schritt 6: Alternativen finden 2/3

Es ist prinzipiell ratsam, dass du dir Alternativen zu deinem Wunschberuf oder deiner gewünschten Ausbildung überlegst.

Nicht immer kann der Wunschberuf erreicht bzw. erlernt werden, weil es z. B. keine freie Lehrstelle gibt, Ausbildungsstellen für dich schwer erreichbar sind, du notwendige Voraussetzungen nicht erfüllst usw.

Schritt 6: Alternativen finden 3/3

Viele Berufe heißen unterschiedlich, haben aber ganz ähnliche Inhalte. Viele Berufe sind eng miteinander verwandt. Diese können deine ersten Alternativen sein.

Auch auf BIC.at findest du bei den Beschreibungen der Berufe immer auch alternative (ähnliche oder verwandte) Berufe.

Beispiel

Schritt 7: Entscheidung treffen 1/4

Auch dein Traumberuf (deine Traumberufe) besteht (bestehen) nicht nur aus Vorteilen und aus Tätigkeiten, die du gerne machst und die zu 100 Prozent zu dir passen. In jedem Beruf müssen auch Arbeiten erledigt werden, die weniger Spaß machen.

Schritt 7: Entscheidung treffen 2/4

Nicht immer ist die passende Schule oder der Ausbildungsplatz für deinen Wunschberuf in unmittelbarer Nähe. Wie weit bist du bereit, für einen guten Ausbildungsplatz von zu Hause weg zugehen? Welche Fahrzeiten akzeptierst du?

Überlege dir auch die Nachteile deines Wunschberufes und ob du bereit bist, diese Nachteile in Kauf zu nehmen.

Schritt 7: Entscheidung treffen 3/4

Um sich über diese Punkte klar zu werden, kannst du nochmals den Berufserkundungsbogen als Hilfe heranziehen.
Download

Nach all diesen Überlegungen kannst du eine gute, fundierte Berufswahl treffen.

Schritt 7: Entscheidung treffen 4/4

Wie du siehst, ist die Berufswahl ein langer Prozess, in dem du sehr viel über dich selbst und über die Berufswelt in Erfahrung bringst.

Wir raten dir, so früh wie möglich mit dem Sammeln von Ideen und Informationen zu beginnen und dir für diesen Entscheidungsprozess viel Zeit zu lassen. Nimm auch die bestehenden Beratungsangebote in Anspruch.

Schritt 8: Entscheidung umsetzen 1/5

Du weißt jetzt, in welchem Beruf oder Berufsbereich du arbeiten willst. – Wie geht es weiter? Wie kommst du zu deiner Anstellung, zu einem Ausbildungsplatz oder zu einem Schulplatz?

Um auch tatsächlich einen Ausbildungsplatz oder einen Schulplatz zu bekommen, solltest du immer mehrere Möglichkeiten in Betracht ziehen und die Alternativen im Auge behalten.

Schritt 8: Entscheidung umsetzen 2/5

Der nächste Schritt besteht darin, konkrete Erkundigungen über die Aufnahmekriterien (z. B. Altersgrenzen, Zeugnisse, ...), etwaige Aufnahmeprüfungen, Eignungstests, Aufnahmegespräche und Anmeldefristen der in Frage kommenden Schulen und Ausbildungsstätten einzuholen.

Viele Informationen dazu findest du auf BIC.at in den Menüpunkten Bildungswege und Aus- und Weiterbildung. Dort findest du auch die Adressen der verschiedenen Schulen und Ausbildungsstätten.

Schritt 8: Entscheidung umsetzen 3/5

Bei der Lehrstellensuche, kannst du z. B. bei der Lehrstellenbörse offene Lehrstellen ausfindig machen oder passende Ausbildungsbetriebe aus der Lehrbetriebsübersicht heraussuchen.

Möglichkeiten zur Jobsuche

Schritt 8: Entscheidung umsetzen 4/5

Erfüllst du alle erforderlichen Kriterien und hast du Adressen möglicher Ausbildungsbetriebe oder Schulen, kannst du dich um einen Ausbildungsplatz bewerben bzw. an der Schule anmelden.

Es ist also Zeit die Bewerbungsunterlagen zusammenstellen und dich auf das Bewerbungsverfahren vorzubereiten.

Bewerbungstipps

Schritt 8: Entscheidung umsetzen 5/5

Dabei gilt: Nie das Ziel aus den Augen verlieren! Was will ich? – Ist das auch wirklich mein Wunschberuf?

Viel Erfolg bei der Berufswahl!