TierarzthelferIn

Andere Bezeichnung(en): TierarztassistentIn, Ordinationshilfe bei TierärztInnen

 

Berufsbeschreibung

TierarzthelferInnen arbeiten an der  Rezeption von Tierarztpraxen und Tierkliniken. Sie nehmen Anrufe entgegen, vergeben Termine und erledigen verschiedene Büroarbeiten, wie z. B. Schrift- und Telefonverkehr, Datenbanken und KundInnenkarteien führen etc. Sie assistieren bei der Behandlung von kranken und verletzten Tieren. Sie helfen dabei, die Tiere zu beruhigen und halten sie bei Untersuchungen in ruhiger Lage. Sie reichen den Tierärzten und Tierärztinnen medizinische Instrumente und Geräte und reinigen und  desinfizieren diese nach der Untersuchung. Tierarzthelferinnen arbeiten im Team mit den Tierärzten und -ärztinnen und mit BerufskollegInnen und stehen in Kontakt mit den TierbesitzerInnen.

Der Aufgabenbereich von TierarzthelferInnen besteht in der Durchführung von administrativen und organisatorischen Arbeiten. Sie arbeiten an der  Rezeption, nehmen Anrufe entgegen und vergeben und koordinieren Termine. Sie führen die KundInnenkartei, geben Befunde ein, führen Abrechnungen durch, kontrollieren die Lagerbestände an medizinischen Artikeln (z. B. Arzneien, Impfstoffe) und Materialien (z. B. Mullbinden, Verbandszeug) und geben Nachbestellungen auf.

TierarzthelferInnen leisten während der tierärztlichen Behandlung einfache Assistenzdienste, die je nach Art und Größe der Ordination unterschiedlich sein können. Sie unterstützen die Tierärzte und -ärztinnen bei der Untersuchung, in dem sie helfen, die Tiere (z. B. Hunde, Katzen, Hamster) zu beruhigen und ruhig zu halten. Für die Behandlung bereiten sie Spritzen, Mullbinden, medizinische Geräte und Apparaturen vor und reichen sie dem Tierarzt/der Tierärztin. Nach der Untersuchung  desinfizieren sie die verwendeten Instrumente, reinigen den Behandlungstisch und bereiten ihn für die nächste Untersuchung vor.

TierarzthelferInnen arbeiten mit Computer, Laptops und den entsprechenden Peripheriegeräten wie Drucker,  Scanner, Fax- und Kopiergeräten und bedienen Telefonanlagen und Mobiltelefone. Sie verwenden diverses Büromaterial wie Ordner, Mappen, Hefter usw. und führen KundInnenkarteien, Datenbanken, Diagnoseblätter, Dokumente, Listen und Journale. Bei und nach Untersuchungen hantieren sie auch mit medizinischen Instrumenten, Medikamenten und Heilbehelfen.

TierarzthelferInnen arbeiten in den Büro- und Untersuchungsräumen von Tierarztpraxen und Tierkliniken. Sie arbeiten mit Tierärzten und -ärztinnen (siehe Tierarzt/Tierärztin) zusammen und stehen in Kontakt zu KundInnen, LieferantInnen und MitarbeiterInnen von Ämtern und Behörden.

  • Anrufe entgegennehmen, Termine vergeben und koordinieren
  • Lagerbestände an medizinischen Artikeln (z. B. Arzneien, Impfstoffe) und Materialien (z. B. Mullbinden, Spritzen, Verbandszeug) kontrollieren, Nachbestellungen aufgeben
  • Spritzen, Mullbinden, medizinische Geräte und Apparaturen für die Behandlung vorbereiten
  • zu behandelnde Tiere (z. B. Hunde, Katzen, Hamster) während der Behandlung beruhigen und ruhig halten
  • medizinische Instrumente und Apparaturen warten, reinigen und desinfizieren
  • Abrechnungen durchführen, Schrift- und Telefonverkehr erledigen
  • KundInnenkarteien, Datenbanken, Diagnoseblätter, Listen, Protokolle, Journale führen
  • Tierarztpraxen und Tierkliniken