MüllauflegerIn

Berufsbeschreibung

MüllauflegerInnen entleeren Mistkübel und Müllcontainer mittels Hebe- und -kippvorrichtung in einen Müllwagen. Dabei fahren sie meist zu zweit auf einem Müllwagen stehend und zu bestimmten Abholzeiten von Haustor zu Haustor. MüllauflegerInnen arbeiten im öffentlichen Dienst bei Gemeinden, Magistratsabteilungen oder privaten Müllentsorgungsunternehmen. Dieser Beruf ist ein Anlernberuf, d. h. die Ausbildung erfolgt direkt am Arbeitsplatz.

MüllauflegerInnen fahren zu bestimmten Abholzeiten und nach bestimmten Routen mit einem Müllwagen durch die Straßen. Sie holen Mistkübel oder Müllcontainer aus den Höfen, Stiegenhäusern und Müllräumen und stellen sie an den Straßenrand. Die MüllauflegerInnen befördern die Behälter zum Müllwagen, entleeren den Inhalt mit Hilfe einer Hebe- und Kippvorrichtung in den Müllwagen und bringen die Behälter wieder zurück in die Häuser. Altpapier-, Kompost- und Restmüll werden dabei getrennt entsorgt.

MüllauflegerInnen arbeiten in Arbeitspartien mit zwei bis drei KollegInnen zusammen. Der/die Lenker/in des Müllwagens fährt dabei langsam die Straßenzüge eines Bezirkes ab, hält bei den Eingangstoren und wartet, bis die MüllauflegerInnen die Container in den Laderaum entleert haben. Die Müllabholung erfolgt zeitlich eingeteilt nach einem Müllentsorgungsplan, den das zuständige Magistrat oder Gemeindeamt erstellt. Abschließend fahren sie mit dem vollen Müllwagen zur Deponie, wo der Müll entsorgt wird.

MüllauflegerInnen fahren mit Müllwagen durch die Straßen und hantieren mit Müllcontainer, Mistkübel, Sondermüll-, Altpapier-, Bio- und Restmüllcontainer, die sie fachgerecht entsorgen. Sie verwenden bei ihrer Arbeit Werkzeuge und Geräte wie Schaufeln, Rechen, Besen usw.

MüllauflegerInnen sind bei Gemeindeämtern, Magistraten oder bei privaten Müllentsorgungsunternehmen beschäftigt. Sie sind vorwiegend im Außendienst im Freien mit dem Müllwagen unterwegs. Sie arbeiten in Arbeitspartien mit BerufskollegInnen und mit den MüllwagenfahrerInnen zusammen.

  • Routen besprechen, Arbeitsgeräte zusammenstellen, Müllfahrzeug auf Funktionstüchtigkeit prüfen
  • Mistkübel und Müllcontainer aus Höfen, Stiegenhäuser und Müllräumen abholen
  • Behälter in den Müllwagen entleeren
  • dabei Mülltrennung beachten: getrennte  Entsorgung von Altpapier-, Kompost- und Restmüll
  • leere Behälter auf ihre Plätze zurückstellen
  • den aufgeladenen Müll zur Mülldeponie abtransportieren, dort abladen
  • Maschinen, Werkzeuge und Geräte reinigen, pflegen und warten

  • Gemeinden und Magistratsabteilungen
  • Müllentsorgungsunternehmen

Hier finden Sie ein paar Begriffe, die Ihnen in diesem Beruf und in der Ausbildung immer wieder begegnen werden:

 Abfallentsorgung Altlasten Endlagerung Entsorgung Sammelstelle

Gallery