Matrose/Matrosin

Berufsbeschreibung

Matrosen/Matrosinnen arbeiten auf Personen-, Güter- und Frachtschiffen im Bereich der Binnen- und Hochseeschifffahrt. Sie führen verschiedene manuelle und handwerkliche Arbeiten, die im Rahmen des Schiffsbetriebes anfallen, aus, wie z. B. Wartungs- und Reparaturarbeiten an Maschinen und Gerätschaften, Reinigungsarbeiten an Schiffsflächen (z. B. Deck). Sie helfen außerdem bei An-, Ablege- und Ankermanövern und beim Be- und Entladen von Schiffen (Löschen der Ladung) im Hafen mit. Matrosen und Matrosinnen arbeiten im Team mit der Schiffsbesatzung, d. h. mit den KapitänInnen, SchiffsmaschinistInnen und anderen.

Matrosen und Matrosinnen führen verschiedene manuelle und handwerkliche Arbeiten und Tätigkeiten auf Schiffen (Personen- und Frachtschiffe) aus. Zu ihrem Aufgabenbereich gehört die Seilmanipulation, das ist das Durchsetzen, Führen und Befestigen von Seilen und Tauen sowie die Pflege und ordnungsgemäße Verwahrung der Seile. Sie helfen beim An- und Ablegen der Schiffe und bei Ankermanövern mit. Sie führen einfache Wartungs-und Reparaturarbeiten durch und sind weiters für die Reinigung und Pflege der Schiffe und der nautischen Instrumente und Einrichtungen zuständig.

Eine der wichtigsten Aufgaben von Matrosen/Matrosinnen im Bereich der Güterbeförderung ist das Be- und Entladen ("Löschen") von Schiffen. Dabei kontrollieren sie regelmäßig den Ladetiefgang anhand von Skalen an der Außenseite des Schiffes, um einseitige Gewichtsverteilungen zu vermeiden. Bei der Zusammenstellung eines Schiffsverbandes werden antriebslose Lastkähne (Fracht- oder Tankkräne) mittels dicker Stahldrahtseile mit einem Antriebsschiff verkoppelt ("verheftet").

Auf Personenschiffen führen Matrosen und Matrosinnen hauptsächlich Reinigungs-, Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten durch und kümmern sich um das Wohl der Passagiere. Für den Aus- und Einstieg der Fahrgäste legen sie im Hafen einen Steg zwischen Schiff und Anlegestelle. Sie führen Signal- und Flaggendienste aus und kennen die wichtigsten Schifffahrtsgesetze.

Matrosen/Matrosinnen arbeiten mit Seilen, Tauen aller Art und Stärke (z. B. aus Jute, Kunststoff, Stahl), sie bedienen nautische Instrumente und Geräte und hantieren mit verschiedenen Werkzeugen und Maschinen wie z. B. Bohrer, Feilen, Hämmer, Schweiß- und Lötgeräte, Schraubenzieher. Für die Reinigung, Pflege und Wartung von Schiffen und deren Maschinen verwenden sie Kühl- und Schmiermittel, Reinigungs- und Desinfektionsmittel, diverse Lacke und Rostschutzmittel.

Insbesondere auf Passagierschiffen tragen Matrosen/Matrosinnen Uniformen als Arbeitskleidung.

Matrosen/Matrosinnen arbeiten im Bereich der Binnen- oder Hochseeschifffahrt auf Frachtschiffen und Passagierschiffen an Deck, im Maschinenraum oder im Frachtraum. Sie arbeiten im Team mit der übrigen Schiffscrew, siehe z. B. SchiffskapitänIn, SchiffsmaschinistIn, Schiffssteuermann/-frau.

Matrosen/Matrosinnen arbeiten häufig im Freien und müssen deshalb wetterfest sein. Außerdem arbeiten sie oft in Schichten (insbesondere in der Hochseeschifffahrt) und auch an Wochenenden und in der Nacht.

  • Ablege- und Ankermanöver durchführen
  • Schiffsverbände zusammenstellen und verkoppeln
  • angelegte Schiffe mit Wurfleinen und Drahtseilen an den Anlegeplätzen im Hafen befestigen
  • Seile und Taue mit Windevorrichtungen durchsetzen, führen und befestigen (Seilmanipulation)
  • Schiffe mittels Hebevorrichtungen und Kränen be- und entladen (Ladung löschen)
  • Reinigungsarbeiten z. B. am Schiffsdeck, an den Geräten und Einrichtungen durchführen
  • einfache Reparatur- und Wartungsarbeiten durchführen (z. B. Schiffsteile mit Holz- und Rostschutzmittel lackieren)
  • Seile und Taue, Werkzeuge und Geräte pflegen und ordnungsgemäß verwahren
  • Binnen- und Hochseeschifffahrtsgesellschaften

Hier finden Sie ein paar Begriffe, die Ihnen in diesem Beruf und in der Ausbildung immer wieder begegnen werden:

 GPS Navigation Radar

Whatchado Video-Interviews: