LehrerIn für Sozialarbeit

Berufsbeschreibung

LehrerInnen für Sozialarbeit unterrichten an Fachhochschulen für Sozialarbeit und Fachschulen für Sozialberufe. Neben Inhalten fachspezifischer, praktischer Unterrichtsfächer (wie z. B. Organisation oder Handlungsfelder der Sozialarbeit) lehren sie auch allgemeine theoretische Grundlagen der Sozialarbeit (Psychologie,  Pädagogik, Medizin, Recht, Soziologie, Politikwissenschaft, Sozialforschung), wobei sie in der Regel auf ein Fachgebiet spezialisiert sind. Sie arbeiten mit ihren SchülerInnen bzw. StudentInnen und BerufskollegInnen zusammen.

LehrerInnen für Sozialarbeit unterrichten sowohl praxisorientierte Fächer der Sozialarbeit (wie z. B. die Bereiche Theorie der Sozialarbeit, Handlungsfelder der Sozialarbeit, Methoden der Sozialarbeit, Organisation und  Administration der Sozialarbeit) als auch theoretische Fächer der Human- und Sozialwissenschaften (Psychologie,  Pädagogik, Medizin, Recht, Soziologie, Politikwissenschaft, Sozialforschung). Sie lehren dabei meist nur ein Fachgebiet, auf das sie spezialisiert sind. LehrerInnen für Sozialarbeit führen in die Sozialarbeit als wissenschaftlich begründete  Disziplin ein, die bestrebt ist, soziale Probleme zu lösen, zu lindern oder zu verhindern. Sie vermitteln Kenntnisse über die sozialen Beziehungen der Menschen untereinander sowie über Methoden und Institutionen, die für Hilfeleistungen in Konfliktfällen zur Verfügung stehen.

LehrerInnen für Sozialarbeit bereiten den Unterricht durch die Auswahl geeigneter didaktischer Methoden (z. B. Rollen- und Planspiel, Diskussionen, Projektunterricht) und entsprechender Unterrichtsmaterialien und -medien (Fachliteratur, Lehrfilme, CD-Roms, DVDs, aktuelle Publikationen, Internetrecherche etc.) vor. Dabei nehmen sie selbstverständlich auf aktuelle kulturelle und gesellschaftspolitische Problemstellungen Bezug. LehrerInnen für Sozialarbeit beobachten und beurteilen auch die Leistungen ihrer SchülerInnen bzw. StudentInnen und führen Aufzeichnungen darüber.

LehrerInnen für Sozialarbeit befähigen ihre SchülerInnen bzw. StudentInnen durch ihren Unterricht zu kompetenter Kommunikation, Eigenständigkeit und tolerantem Verhalten, zum Erschließen vorhandener Hilfsquellen und zum Erarbeiten zeitgemäßer Lösungsmodelle. Neben der unterrichtenden Tätigkeit übernehmen LehrerInnen für Sozialarbeit auch organisatorische und verwaltende Aufgaben. Sie erstellen z. B. Planungen für ihre Unterrichtsfächer, führen Klassenlisten, verwalten Unterrichtsmittel, planen Exkursionen, pflegen Kontakte zu verschiedensten Institutionen und betreiben Öffentlichkeitsarbeit. Falls sie an Fachschulen unterrichten, nehmen sie an Konferenzen, Elternabenden oder Sprechtagen ihrer Schule teil.

LehrerInnen für Sozialarbeit arbeiten an Fachschulen für Sozialberufe eng mit Jugendlichen zusammen und haben daher eine nicht zu unterschätzende Vorbildwirkung. Deshalb ist es wichtig, dass sie Handlungen und Aussagen überlegt einsetzen und auf ein gepflegtes Erscheinungsbild und eine gepflegte Sprache achten.

In ihrem Unterricht verwenden sie entsprechende Lehrmittel, wie z. B. Schulbücher, Fachliteratur, eigene Ausarbeitungen, Filme, CD-Roms und andere  Medien. Nach Möglichkeit setzen sie auch Computer und Internet im Unterricht ein.

LehrerInnen für Sozialarbeit arbeiten gemeinsam mit ihren SchülerInnen und StudentInnen und mit BerufskollegInnen an den Fachhochschulen und Fachschulen zusammen. Sie haben auch Kontakt zu Erziehungsberechtigten, den MitarbeiterInnen der Schulverwaltung und der unterschiedlichsten sozialen Institutionen.

  • unterrichten, d. h. die didaktisch aufbereiteten Fachinhalte vermitteln
  • den Unterricht im Rahmen des vorgegebenen Lehrplanes planen, die Unterrichtsmethoden und -materialien auswählen
  • den Unterricht evaluieren
  • die SchülerInnen und StudentInnen zur kritischen Auseinandersetzung mit den Inhalten anleiten und motivieren
  • die Leistungen der SchülerInnen und StudentInnen beurteilen, besprechen und Aufzeichnungen darüber führen
  • Projekte, Lehrausgänge, Betriebsbesichtigungen, Feste etc. organisieren und durchführen
  • an Konferenzen, Besprechungen und pädagogischen und fachwissenschaftlichen Weiterbildungsveranstaltungen teilnehmen
  • Fachhochschulen für Sozialarbeit
  • Fachschulen für Sozialberufe

Hier finden Sie ein paar Begriffe, die Ihnen in diesem Beruf und in der Ausbildung immer wieder begegnen werden:

 Disziplin Empathie Pädagogik Psychosoziale Betreuung Rehabilitation Supervision