Küchengehilfe/Küchengehilfin

Andere Bezeichnung(en): Küchenhilfe, Küchenhilfskraft

 

Berufsbeschreibung

KüchengehilfInnen führen die in Betriebs- und Großküchen anfallenden Hilfs- und Reinigungsarbeiten aus. Sie halten die Küche sauber, waschen Küchengeräte und bedienen Geschirrspülmaschinen. Auf Anweisung der Köche und Köchinnen stellen sie Zutaten bereit und übernehmen vorbereitende Arbeiten wie z. B. Gemüse waschen, schneiden, wiegen etc. Weiters besorgen KüchengehilfInnen den Einkauf, führen verschiedene Arbeiten im Lager aus, schlichten die Lebensmittel und Getränke nach, halten den Verbrauch fest und erstellen  Inventur- und Einkaufslisten. Sie arbeiten im Team mit KöchInnen und haben Kontakt zu Restaurantfachleuten und LieferantInnen.

KüchengehilfInnen arbeiten in Gasthöfen, Restaurants, Großküchen, Kantinen oder Cateringbetrieben. Bei entsprechender Ausbildung und Berufserfahrung übernehmen sie auch Arbeiten, die in den Tätigkeitsbereich von HilfsköchInnen fallen (z. B. die Zubereiten von Saucen, Suppen und Salaten, das Anrichten von Speisen).

KüchengehilfInnen führen bei der Herstellung von Speisen und Menüfolgen verschiedene Assistenzarbeiten für KöchInnen aus. Sie waschen und schneiden Gemüse, Salate und Früchte und bereiten auf Anweisung kalte Platten zu. Sie stellen unter Anleitung Marinaden, Dressings, Soßen und Suppen her, schneiden Backwaren, wie Strudel und Torten, auf und richten sie auf Tellern an. Außerdem gehören Aufräum-, Spül- und Reinigungsarbeiten in ihren Aufgabenbereich.

KüchengehilfInnen verarbeiten unter Anweisung Lebensmittel wie Obst, Gemüse, Fisch und Fleisch. Sie verwenden dabei Gewürze aller Art sowie Zutaten wie Mehl, Milch, Eier, Butter, Zucker etc. Sie bedienen Küchengeräte wie z. B. Backöfen, Herde, Teigmaschinen, Mixer, Gemüsehacker und hantieren mit Töpfen, Pfannen, Schneidbrettern und Schneidmessern. Für die Reinigungsarbeiten verwenden sie diverse Reinigungsmittel und -utensilien. Weiters führen sie Lager-, Bestell- und Einkaufslisten, Ordner und Mappen.

KüchengehilfInnen arbeiten in Küchen von Restaurants und Hotels sowie in Großküchen, Kantinen und Mensen von Betrieben, Krankenhäusern, Bildungseinrichtungen usw. In der Regel ist der Umfang der Küchenarbeiten - je nach Betriebsgröße -auf mehrere Köche/Köchinnen und KüchengehilfInnen aufgeteilt. Sie arbeiten eng mit den KöchInnen und HilfsköchInnen zusammen und haben Kontakt mit Restaurantfachleuten, Buffet- und Schankkräften und LieferantInnen; siehe Koch/Köchin (Lehrberuf), Restaurantfachmann/-frau (Lehrberuf), Buffet- und Schankkraft.

  • Arbeiten im Lager durchführen, Lebensmittel und Getränke nachschlichten
  • Einkaufslisten, Lagerlisten erstellen
  • den Einkauf besorgen, Lebensmittel fachgerecht einlagern
  • Qualität der Frischwaren wie Obst, Fleisch, Fisch und Gemüse kontrollieren
  • Lebensmittel in der Küche bereitstellen
  • Zutaten vorbereiten: waschen, zerkleinern, wiegen etc.
  • den Köchen und Köchinnen bei der Zubereitung von Speisen und Menüfolgen assistieren
  • dabei verschiedene Kochtechniken anwenden, z. B. Braten, Grillen, Backen etc.
  • Küchengeräte und -maschinen, z. B. Backöfen, Teigmaschinen, Mixer, bedienen
  • die Speisen unter Anweisung würzen und abschmecken, auf Tellern anrichten
  • Aufräum-, Spül- und Reinigungsarbeiten durchführen
  • Gastronomiebetriebe (Restaurants, Gastwirtschaften, Heurige, Cateringbetriebe)
  • Hotelbetriebe
  • Kantinen, Betriebsküchen und Werksküchen von Unternehmen und Organisationen, Mensen

Whatchado Video-Interviews: