GetränkeherstellerIn

Berufsbeschreibung

GetränkeherstellerInnen sind mit der Produktion alkoholfreier Getränke wie Limonaden, Säfte und Mineralwässer befasst. Sie bereiten Obst und Gemüse vor, pressen Säfte aus, bereiten das Wasser auf, setzen je nach Rezept Zucker, Fruchtkonzentrate, Aroma- und Geschmacksstoffe zu - die meisten Schritte in der Herstellung laufen vollautomatisiert ab. Daher überwachen GetränkeherstellerInnen während des Produktionsprozesses die elektronisch gesteuerten Maschinen und Anlagen. Sie erledigen die Abfüllung der Getränke in Flaschen, die Etikettierung und das Einschlichten der Flaschen in Kisten.
GetränkeherstellerInnen sind in den Produktionshallen der Getränkeindustrie beschäftigt und arbeiten im Team mit ihren KollegInnen und Hilfskräften (z. B. LagerarbeiterInnen) sowie mit anderen Fachkräften, wie z. B. mit LebensmitteltechnikerInnen und ChemikerInnen.

GetränkeherstellerInnen sind in Betrieben der Getränkeindustrie an der Produktion alkoholfreier Getränke wie Limonaden, Frucht- und Gemüsesäfte, Sirupe, Cola-Getränke sowie Mineralwässer beteiligt. Sie kontrollieren die Rohstoffe (z. B. Obst, Gemüse), bereiten das Wasser auf, reinigen es mit Filteranlagen und enthärten es.
Für die Frucht- und Gemüsesaftherstellung entsteinen, putzen und zerkleinern sie das Obst oder Gemüse mithilfe spezieller Maschinen und pressen es mit verschiedenen Verfahren aus (z. B.  Zentrifugieren). Den entstehenden Saft filtern und  pasteurisieren sie, um ihn haltbar zu machen.
Für die Limonadenproduktion setzen sie dem aufbereiteten Wasser je nach Rezept Fruchtessenzen, Aromastoffe, Zucker, Farbstoffe und Konservierungsmittel zu. Für kohlensäurehaltige Getränke wird das Wasser in der Imprägnieranlage mit Kohlensäure angereichert.
Da die meisten Produktionsvorgänge automatisiert sind, sind GetränkeherstellerInnen v. a. mit der Einstellung und Überwachung der Maschinen beschäftigt. Sie kontrollieren gegebenenfalls auch die Qualität der Zwischen- und Endprodukte und entnehmen dafür Proben.

GetränkeherstellerInnen füllen die Endprodukte in Glas- oder Plastikflaschen, Tetrapacks usw. maschinell ab, verschließen sie, etikettieren sie und schlichten die Gebinde in Kisten oder Kartons. Sie sorgen für den reibungslosen Ablauf der Maschinen und Förderbänder in der Abfüll- und Verpackungsabteilung. GetränkeherstellerInnen sind außerdem für die Wartung und Reinigung der Maschinen, Geräte und Arbeitsbehelfe zuständig.

Siehe auch den Beruf Brau- und Getränketechnik (Lehrberuf).

GetränketechnikerInnen verwenden für ihre Arbeit Rohstoffe wie Obst, Gemüse, Zucker, Fruchtkonzentrate, Aroma- und Geschmacksstoffe und Wasser. Sie bedienen und überwachen computergesteuerte Maschinen und Anlagen, z. B. Pressen, Zentrifugen, Imprägnieranlagen und Abfüllanlagen. Sie kennen die  Rezepturen der verschiedenen Getränke und entnehmen gegebenenfalls Proben für Laboruntersuchungen. Zur Reinigung und Desinfizierung der Anlagen und Behälter benützen sie Reinigungs- und Desinfektionsmittel.

GetränkeherstellerInnen arbeiten in den Produktionshallen von Betrieben der Getränkeindustrie. Sie sind gemeinsam mit BerufskollegInnen und Hilfskräften, z. B. mit LagerarbeiterInnen und StaplerfahrerInnen, tätig und haben Kontakt mit LieferantInnen und Fachkräften im Bereich der Lebensmittelproduktion, z. B. mit LebensmitteltechnikerInnen, ChemikerInnen oder ErnährungswissenschafterInnen.

  • Wasser aufbereiten - Wasser reinigen und enthärten
  • Obst und Gemüse waschen, zerkleinern, pressen
  • Frucht- und Gemüsesäfte haltbar machen
  • Zucker, Fruchtkonzentrate, Geschmack-, Farb- und Aromastoffe zusetzen
  • Limonaden, Sirupe, Fruchtsäfte, Cola-Getränke nach vorgegebenem Rezept herstellen
  • Kohlensäure für kohlensäurehaltige Getränke und Mineralwässer zusetzen
  • elektronisch gesteuerten Maschinen und Anlangen, Förder- und Transportbändern bedienen und überwachen
  • Abfüllung, Etikettierung und Verpackung von Getränkeflaschen überwachen und kontrollieren
  • Gerätschaften, Anlagen und Behälter reinigen und desinfizieren
  • Betriebe der Getränkeindustrie

Hier finden Sie ein paar Begriffe, die Ihnen in diesem Beruf und in der Ausbildung immer wieder begegnen werden:

 Fermentation Maische Zentrifugieren

Whatchado Video-Interviews: