Nationalpark-Ranger (m./w.)

Berufsbeschreibung

Nationalpark-Ranger (m./w.) informieren BesucherInnen in Nationalparks über die Verhaltensregeln und weisen auf das Informationsangebot hin. Sie führen Besuchergruppen und geben Informationen über Flora und Fauna und deren regionale Besonderheiten anhand von Pflanzen, Tieren und Gesteinen.

Nationalpark-Ranger (m./w.) vermitteln ihr Wissen in den Bereichen Naturschutz,  Zoologie, Biologie,  Botanik und  Geologie in der freien Natur. Sie richten ihre Präsentationsmethoden an den jeweiligen Zielgruppen aus (z. B. Kindergruppen, Schulklassen, TouristInnen) und informieren über  Ökologie und Nachhaltigkeit, über richtiges Verhalten in der Natur und gegenüber Tieren usw. Nationalpark-Ranger (m./w.) sind oft auf bestimmte Bereiche spezialisiert z. B. Naturnutzungsgeschichte, Felsklettern.

Nationalpark-Ranger (m./w.) sind SpezialistInnen der örtlichen und regionalen Verhältnisse in der Natur und vermitteln die Eigenschaften und Gegebenheiten von Flora und Fauna des jeweiligen Nationalparks. Sie weisen die BesucherInnen auf die besonderen Verhaltens- und Sicherheitsregeln im Nationalpark und auf die Informationsangebote (Schautafeln, Broschüren) hin.

Nationalpark-Ranger (m./w.) ermöglichen durch zielgruppengerechte Vermittlungsangebote ein besseres Verständnis über das Zusammenleben von Mensch und Natur. Sie entwickeln und geben Führungen für Besuchergruppen (z. B. SchülerInnen, TouristInnen) und erklären Pflanzen, Tiere und Gesteinsarten des Nationalparks eigenständig oder entlang von Lehrpfaden.

Nationalpark-Ranger (m./w.) geben einen Überblick über die geografischen, zoologischen, biologischen und botanischen Verhältnisse im Nationalpark und erklären Details anhand von vorgefundenen Beispielen in der Natur (Tiere, Pflanzen, Gestein). Das Themenspektrum ist sehr breit und reicht von Tierbeobachtung über Kräuterwanderungen bis zu botanischen Führungen. Nationalpark-Ranger (m./w.) klären über das Verhältnis Mensch-Natur und über Themen wie  Ökologie und Nachhaltigkeit und über das richtige Verhalten in der Natur und gegenüber Tieren auf und schaffen ein Bewusstsein für natürliche Ressourcen.

Bei ihrer Arbeit im Nationalpark beobachten Nationalpark-Ranger (m./w.) stets die Natur und dokumentieren Veränderungen der Pflanzen- und Tierbestände.

Nationalpark-Ranger (m./w.) informieren sich mittels Fachliteratur, im Internet oder durch Fortbildungen über die Eigenschaften der Flora und Fauna in ihrem Arbeitsgebiet sowie über jeweiligen Vermittlungsmethoden. Sie arbeiten mit vorgefundenen Materialien aus der Natur (Pflanzen, Tiere, Gesteine). Dabei greifen sie auch auf Broschüren, Informationsmaterialien und -tafeln des jeweiligen Nationalparks zurück.

Viele Nationalpark-Ranger (m./w.) arbeiten auch aktiv an der Entwicklung von Angeboten, entsprechend ihrer Interessen und ihres Spezialwissens (z. B. Wildtiere, Schmetterlinge, Wasserpflanzen), mit.

Nationalpark-Ranger (m./w.) arbeiten in Nationalparks in der freien Natur mit Pflanzen und Tieren, aber auch, falls vorhanden, in Höhlen. Sie führen die Besuchergruppen dabei von leichten Wanderwegen bis hin zu anspruchsvollen Klettersteigen.

Sie haben Kontakt zu BesucherInnen und LeiterInnen von Besuchergruppen (z. B. LehrerInnen, ReisegruppenleiterInnen), die sie informieren oder führen. Nationalpark-Ranger (m./w.) arbeiten zudem mit ForstarbeiterInnen und MitarbeiterInnen der Nationalpark-Administration zusammen.

Nationalpark-Ranger (m./w.) arbeiten eigenständig, mitunter auch im Team, z. B. bei größeren Gruppen, und teilweise auch auf selbstständiger Basis in jenen Nationalparks, in denen sie auch ihre Ausbildung absolviert haben. Viele Nationalparks können jedoch nicht über das ganze Jahr ausreichend Beschäftigung anbieten, da es in den Wintermonaten oft kein Besucherprogramm gibt.

  • BesucherInnen über Verhaltens- und Sicherheitsregeln informieren
  • Exkursionen, Wandergruppen, Besuchergruppen (v. a. Schülergruppen) informieren und führen
  • Schaufütterung durchführen
  • Fachinformationen recherchieren
  • Vermittlungskonzepte erstellen
  • Fragen der BesucherInnen und Gruppen beantworten, Schautafeln erklären, auf Informationsmaterialen hinweisen

Nationalpark-Ranger (m./w.) arbeiten in österreichischen Nationalparks; mitunter auch freiberuflich

Hier finden Sie ein paar Begriffe, die Ihnen in diesem Beruf und in der Ausbildung immer wieder begegnen werden:

 Biotop Botanik Geologie Zoologie