Usability Engineer (m./w.)

Berufsbeschreibung

Usability Engineers (m./w.) testen und analysieren die Anwendungs- und Benutzerfreundlichkeit von Geräten wie Computer, Laptops, Tablets, Smartphones, aber auch Bankomaten oder Ticket-Automaten. Dabei achten sie insbesondere darauf, dass die Anwendungen leicht verständlich, leicht erlernbar und effizient benutzbar sind.

Sie erarbeiten Verbesserungsvorschläge und neue Konzepte zur Gestaltung von Nutzeroberflächen, Icons und Touchscreens und testen diese anschließend auf ihre Handhabung und Fehleranfälligkeit. Dabei arbeiten sie häufig auch mit Testpersonen zusammen.  Usability Engineers sind in Betrieben der IT/EDV/Kommunikationstechnologie beschäftigt und arbeiten im Team mit Software-EntwicklerInnen, Web-DesignerInnen aber auch mit PsychologInnen und haben Kontakt zu ihren AuftraggeberInnen.

Usability Engineers (m./w.) entwickeln, testen und verbessern interaktive Technologien für Computer, Smartphones, Navigationssysteme oder Ticketautomaten. Sie sind dabei vor allem mit dem Aspekt der Mensch-Maschine Interaktion befasst. Sie testen und analysieren z. B. Computersysteme, Softwareprogramme, Websiten, Apps und Icons auf ihre Benutzerfreundlichkeit und erstellen Konzepte zur Verbesserung dieser Systeme. Weiters entwickeln sie barrierefreie und intelligente Systeme.

Usability Engineers (m./w.) testen aber nicht nur bestehende Produkte, sondern sind auch maßgeblich in Bereichen wie Produktentwicklung, Produktinnovation und Prototypenentwicklung tätig. Verlaufen die  Usability Tests zufriedenstellend, wird das Konzept bzw. das Produkt umgesetzt und laufend weiter verbessert.

Usability Engineers (m./w.) arbeiten mit interaktiven (Mensch-Maschine) Technologien wie Computersystemen, Tablets, Smartphones, Bankomat- oder Ticket-Systemen, barrierefreien Systemen und dergleichen mehr. Sie testen, verbessern und programmieren Webseiten, Interfaces, Apps und Icons, Screens und andere Benutzeroberflächen. Weiters benutzen sie die üblichen Bürogeräte wie Drucker,  Scanner, Kopier- und Faxgeräte, Telefone, Mobiltelefone usw. und führen Dokumentationen, Arbeitsprotokolle und Arbeitsjournale.

Usability Engineers (m./w.) arbeiten in Büros, Labors, Testlabors, Servicewerkstätten in Betrieben der IT/EDV und Kommunikationstechnologie und vor Ort z. B. in Banken und Verkehrsbetrieben, in denen bestimmte elektronische Systeme und Geräte zum Einsatz kommen (wie z. B. Bankomaten, Ticket- oder Parkticketautomaten).
Sie arbeiten im Team mit BerufskollegInnen und Fachkräften wie InformatikerInnen, Software-ProgrammiererInnen, Web-DesignerInnen oder Multimedia-ProgrammiererInnen, bei der Durchführung von Usertests aber auch z. B. mit PsychologInnen (siehe Psychologe/Psychologin). Außerdem stehen sie in Kontakt zu ihren AuftraggeberInnen und Testpersonen.

  • Usability Tests und Evaluationen planen und organisieren
  • interaktive Systeme (Mensch-Maschine Interaktion) hinsichtlich Handhabung, Effizienz etc. testen
  • Testergebnisse protokollieren, auswerten, dokumentieren
  • Verbesserungsvorschläge erarbeiten und umsetzen
  • interaktive Systeme und Produkte mit Testpersonen (UserInnen) testen
  • im Bereichen der Produktinnovation, Produktentwicklung und Prototypentestung mitwirken
  • technische Unterlagen, Betriebsbücher, Wartungsprotokolle führen
  • technische Datenbanken und Archive führen
  • Klein- und Mittelbetriebe in den Bereichen Softwareentwicklung, Webdesign, Interfacedesign
  • Großbetriebe der Hard- und Softwareindustrie und der Kommunikationstechnologie
  • Unternehmen des Maschinen-, Anlagen- und Gerätebaus
  • Serviceunternehmen der IKT-Branche ( IKT = Informations- und Kommunikationstechnologie)
  • Universitäten und Forschungsinstitute

Hier finden Sie ein paar Begriffe, die Ihnen in diesem Beruf und in der Ausbildung immer wieder begegnen werden:

 Augemented Reality Hyperlink Interface LCD-Bildschirm Navigation Netzwerkbetriebssystem Usability Usernet Virtual Reality (VR) Web-Publishing