BilleteurIn (KartenverkäuferIn)

Berufsbeschreibung

BilleteurInnen (auch KartenverkäuferInnen genannt) arbeiten am Kartenschalter von Kinos, Theatern, Museen und Konzerthallen, bei Betreibern von Sportanlagen, wie Fußballstadien, Schwimmbäder, sowie bei Kartenvorverkaufsstellen und Tourismus-Informationsstellen. Sie informieren und beraten KundInnen, geben Auskunft und verkaufen Eintrittskarten, zum Beispiel für Kino- und Theateraufführungen, für Konzert- und Sportveranstaltungen oder Fahrkarten für Bus und Bahn. Sie arbeiten zumeist eigenständig und haben Kontakt mit BerufskollegInnen und KundInnen.

BilleteurInnen arbeiten am Schalter von Ticket-Centern, Kartenvorverkaufsstellen, Tourismusbüros oder bei Unternehmen und Organisationen der Kultur- und Entertainmentbranche (Kino, Theater, Museen, Konzerthallen, Sportstadien usw.). Sie informieren und beraten ihre KundInnen, geben Auskunft über Veranstaltungen, Preise/Preiskategorien und nehmen telefonische und via E-Mail eingegangene Kartenbestellungen entgegen. Sie arbeiten am Computer mit verschiedenen Buchungs- und Reservierungssystemen anhand derer die Karten-Kontingente einer Veranstaltung ersichtlich sind. Sie klären ab, ob Datum und Preiskategorie der Karten, die ihre KundInnen wünschen, verfügbar sind. Sind die KundInnen einverstanden, kommt es zum Verkauf und BilleteurInnen kassieren den Preis in bar oder per Kreditkarte.

BilleteurInnen komplettieren die Buchung und drucken die Karten aus. Bei telefonischen oder elektronischen Bestellungen buchen sie den Rechnungsbetrag vom Konto der KundInnen ab und veranlassen den Versand der Karten. Weiters führen sie verschiedene administrative kaufmännische Aufgaben durch, rechnen die Kassa ab, führen verschiedene Buchungen durch und erstellen Verkaufsstatistiken.

BilleteurInnen arbeiten mit Computer, verschiedenen Buchungs- und Reservierungssystemen sowie mit Internet und E-Mail. Sie verwenden und verteilen Informationsmaterialien, Broschüren, Veranstaltungsprogramme und Preislisten. Sie hantieren mit Kartendruckern, Faxgeräten, Kopierern, Scannern, Telefonen und Mobiltelefonen. Sie führen weiters Datenbanken und KundInnenkarteien.

BilleteurInnen arbeiten am Kartenschalter, in betrieblichen Räumlichkeiten (z. B. Büro, Lager, Garderobe) von Unternehmen und Organisationen der Kultur-, Entertainment-, Sport- und Tourismusbranche. Sie arbeiten eigenständig und stehen im Austausch mit BerufskollegInnen, betrieblichen MitarbeiterInnen, siehe z. B.: Museumspädagoge/Museumspädagogin, FilmvorführerIn, Garderobier/Garderobiere (Künstler-), PlatzanweiserIn, Buffet- und Schankkraft. Außerdem stehen sie in unmittelbarem Kontakt zu ihren KundInnen.

  • KundInnen beraten und informieren
  • Auskünfte über Veranstaltungsprogramm und Preiskategorien geben
  • Infomaterialien, Broschüren, Veranstaltungsprogramme, Preislisten usw. ausgeben
  • Kartenbestellungen entgegennehmen und bearbeiten
  • elektronische Buchungs- und Reservierungssysteme bedienen
  • Verfügbarkeiten prüfen, Plätze buchen
  • Karten ausdrucken, ausgeben oder versenden
  • Rechnungsbeträge kassieren
  • diverse Büro- und Verwaltungsarbeiten durchführen
  • Ordner, Mappen, Datenbanken und KundInnenkarteien führen
  • Ticket-Center, Kartenvorverkaufsstellen
  • Kinos, Theater, Museen
  • Sportstadien, Schwimmbäder
  • Opernhäuser, Konzerthallen
  • Reisebüros, Tourismusbüros

Hier finden Sie ein paar Begriffe, die Ihnen in diesem Beruf und in der Ausbildung immer wieder begegnen werden:

 E-Business E-Commerce