E-Learning AutorIn

Andere Bezeichnung(en): E-Learning Developer (w./m.), Instructional Design Developer (w./m.)

 

Berufsbeschreibung

E-Learning AutorInnen arbeiten bei  Software- und Datenbankanbietern sowie bei Software-Verlagen, die E-Learning-Programme herstellen und vertreiben (z. B. Sprachlernprogramme). Sie bereiten die Lerninhalte dieser interaktiven Lernmedien auf und erstellen dazu Konzepte, Texte, Module, interaktive Lernbausteine und Lernkapitel. E-Learning-Programme werden entweder als Computer Based Training (CBT) auf CD-ROM oder als Web Based Training (WBT) mit laufender Aktualisierung durch das Internet angeboten. Darüber hinaus sind E-Learning AutorInnen auch in der Erwachsenenbildung, z. B. in öffentlichen oder betrieblichen Bildungseinrichtungen sowie in Beratungsunternehmen tätig. Sie arbeiten sowohl alleine als auch im Team mit verschiedenen Fachkräften, z. B. mit MediendidaktikerInnen und SoftwareprogrammiererInnen.

E-Learning AutorInnen beraten sich mit ihren KundInnen bevor sie die Lernprogramme und Lernmedien erarbeiten. Sie führen Bedarfsanalysen durch, ermitteln die jeweiligen Zielgruppen und legen Zeitrahmen und Budgets fest. Auf dieser Grundlage bereiten sie Lerninhalte auf und erarbeiten Lernmaterialien, wozu sie E-Learningtexte, Module und Komponenten nach didaktischen und medienpädagogischen Gesichtspunkten erstellen. Wissensvermittlung im E-Learning erfolgt allerdings nicht nur mithilfe von Texten, sondern auch mittels Animation, Ton, Musik und Sprache und anderen interaktiven Elementen und Features. E-Learning AutorInnen integrieren diese Elemente, achten auf benutzerfreundliche Menüleisten, auf leichte und übersichtliche Navigationen und entwerfen insgesamt einen  pädagogisch und inhaltlich sinnvollen Aufbau der Lernprogramme.

E-Learning AutorInnen entwickeln auch interaktive Lernforen sowie Chat- und Blog-Rooms für die TeilnehmerInnen von E-Learning Kursen und Seminaren. Sie erarbeiten Gesamtkonzepte für  Blended Learning, Online-Tutoring und für Texte und Skripten. Diese Form des Lernens bzw. Lehrens wird vor allem im Fachhochschul- und Universitätsbereich sowie im Bereich der Erwachsenenbildung immer beliebter.

E-Learning AutorInnen betreiben intensive Internet-,  Archiv- und Datenbankrecherchen und werten Fachbücher, Fachlexika und andere Materialien aus, wenn sie die Lerninhalte zusammenzustellen. Sie besitzen fundierte Kenntnisse in Medienkonzeption, Mediendidaktik,  Web-Publishing und Datenbankadministration.

E-Learning AutorInnen arbeiten mit Computern, Laptops und speziellen Softwareprogrammen sowie mit den verschiedensten Textsorten und -materialien: mit Handbüchern, Fachlexika, Skripten, Schulungsunterlagen und dergleichen. Zu Recherchezwecken verwenden sie überdies Inter- und  Intranet, Datenbanken, Online-Archive, Hypertexte, CD-ROMs und DVDs. Sie bedienen Drucker,  Scanner, Fax- und Kopiergeräte und führen Betriebsbücher, Projektablaufpläne, Projektdokumentationen usw.

E-Learning AutorInnen arbeiten in Büros von größeren Softwareherstellern und -verlagen oder als freiberuflich Tätige am eigenen Arbeitsplatz. Bei Besprechungen und Meetings mit KundInnen und MitarbeiterInnen sind sie in Besprechungszimmern, Konferenz- und Schulungsräumen tätig. E-Learning AutorInnen arbeiten eigenständig sowie im Team mit verschiedenen Fachkräften, siehe z. B.: ComputerlinguistIn, Computer VisualistIn, Software-ProgrammiererIn, MediendidaktikerIn, Web-DesignerIn. Sie haben Kontakt zu BerufskollegInnen und zu ihren KundInnen.

  • Besprechungen mit KundInnen und ProjektmitarbeiterInnen durchführen
  • Rahmenbedingungen wie Lehr- und Lernziele, Zielgruppen usw. besprechen und festlegen
  • Lernunterlagen und -materialien sichten, auswerten und daraus E-Learning Konzepte erstellen
  • weitere Informationen zu Lerninhalten im Internet (Datenbanken, Online-Archive) und aus Fachliteratur sammeln und systematisieren
  • Texte für E-Learning Programme schreiben
  • Grafiken, Tabellen, Illustrationen, Animationen und dergleichen gestalten
  • interaktive Elemente und Features wie z. B. Chat- und Blog-Rooms planen und gestalten
  • Menüfolgen und Navigationspläne durch das E-Learningprogramm festlegen
  • pädagogische und didaktische Gesichtspunkte beachten
  • Projektdokumentationen erstellen
  • KundInnen beraten, schulen und informieren
  • Datenbanken, Dokumentationen und Medienarchive führen
  • Software-Unternehmen für E-Learning-Programme
  • Softwareverlage für Lernmedien und E-Learning
  • Erwachsenenbildungseinrichtungen
  • Fernlehrinstitute
  • E-Learning-Beratungsagenturen
  • als Selbstständige/Freiberufliche

Hier finden Sie ein paar Begriffe, die Ihnen in diesem Beruf und in der Ausbildung immer wieder begegnen werden:

 Blended Learning Computernetzwerk Didaktik E-Books E-Business Electronic Publishing Firewall Hyperlink Hypertext, Hypermedia Hypertextsystem Multimedia Web-Publishing