MöbelmonteurIn

Berufsbeschreibung

MöbelmonteurInnen arbeiten in Betrieben der Möbelherstellung, des Möbelhandels sowie in Möbelspeditionen. Sie liefern und montieren Küchen, Möbel und Möbelteile aller Art, aber auch dazugehörige elektrische Einrichtungen und Geräte (z. B. Elektroherde, Dunstabzüge, Kühlschränke) und stellen Anschlüsse an Wasserleitungen und Lüftungsanlagen her. Sie stellen Rechnungen und Lieferpapiere aus und nehmen Zahlungen entgegen.

MöbelmonteurInnen beraten ihre KundInnen, erklären ihnen die Funktionen der Einrichtung und informieren über die sachgerechte Reinigung und Wartung der Möbel. Sie planen und koordinieren ihre Arbeiten mit anderen handwerklichen Fachkräften und führen gemeinsam mit diesen auch die verschiedensten Wartungs- und Reparaturarbeiten durch.

MöbelmonteurInnen stellen Küchen- und Möbelteile aus Holz, Holzwerkstoffen oder Kunststoffen her und bauen diese vor Ort bei den KundInnen zusammen. Dabei wenden sie handwerkliche Techniken wie z. B. Sägen, Fräsen, Schneiden, Hobeln, Drehen und Schrauben an und bedienen verschiedene Maschinen und Geräte. Ihre vorrangige Aufgabe ist es, die Möbel, Küchen und Schränke bei ihren KundInnen vor Ort zusammenzustellen und fachgerecht zu montieren. Sie sorgen dafür, dass die Möbel passgenau an den vorgesehenen Stellen aufgestellt und an den Wänden verankert werden. Dabei führen sie auch Ein- und Anpassungsarbeiten durch, da nicht jede Küche oder jeder Schrank auf Anhieb in die vorgesehene Stelle passt. Sie schließen die Wasserleitungen an und installieren Küchenherde, Kühlschränke und Dunstabzüge. Sie stellen Rechnungen, Lieferscheine und Überweisungsformulare aus und nehmen neue Aufträge sowie gegebenenfalls auch Reklamationen entgegen.

Im Bereich Lager prüfen MöbelmonteurInnen die Warenbestände und sorgen dafür, dass die Möbelbauteile und Komponenten fachgerecht verpackt und untergebracht werden. Sie planen Touren zu den KundInnen, holen die auszuliefernden Waren aus dem Lager, beladen die Lieferwägen und liefern die Möbel aus.

In kleineren Betrieben beraten MöbelmonteurInnen in den betrieblichen Ausstellungsräumen auch ihre KundInnen, die z. B. auf der Suche nach einer neuen Küche oder einem neuen Wohnzimmer sind. Sie beraten über Serviceleistungen und Garantien, aber auch hinsichtlich funktioneller und ästhetischer Gesichtspunkte. Soweit erforderlich führen sie auch Wartungs- und Reparaturarbeiten an den Möbeln und Möbelteilen durch.

MöbelmonteurInnen arbeiten und hantieren mit Einbauküchen, Büromöbel, Schlaf- und Wohnzimmermöbel sowie mit anderen Möbelteilen aus Holz, Holzwerkstoffen, Kunststoffen, Metall oder Glas. Sie arbeiten mit Vollholzplatten, Spanplatten und verschiedenen  Leisten und Furnieren. Sie bedienen verschiedene Werkzeuge, Maschinen und Geräte, wie z. B. Schneid- und Fräsmaschinen, Hobelmaschinen, Drehmaschinen, Sägen und Feilen. Bei der Montage arbeiten sie mit Bohrmaschinen, Schraubenziehern, Inbusschlüssel, Hämmern und Wasserwaagen und befestigen Schrauben, Nägel, Dübel, Scharniere und  Beschläge. Als Arbeitsunterlagen verwenden sie Werkzeichnungen, Montagepläne und Betriebsanleitungen. Weiters benötigen sie Transportmittel, wie z. B. Hebebühnen, Seilzüge, Lastenkräne und Lieferwägen.

MöbelmonteurInnen arbeiten vor allem für Betriebe des Möbelhandels bei den KundInnen vor Ort, wo sie Küchen und Schränke und andere Möbel und Möbelbauteile montieren, einbauen und installieren. Teilweise sind sie auch in den Werkstätten sowie in den Lager- und Produktionshallen von Tischlereien und anderen Betrieben der Möbelherstellung tätig. MöbelmonteurInnen arbeiten im Team mit verschiedenen handwerklichen Fachkräften, siehe z. B. Tischlerei (Lehrberuf), Tischlereitechnik - Planung (Lehrberuf), Tischlereitechnik - Produktion (Lehrberuf), mit Fachkräften aus dem Bereich Lager und  Logistik (z. B. Betriebslogistikkaufmann/-frau (Lehrberuf)) und aus dem Verkauf (z. B. Einzelhandel - Einrichtungsberatung (Lehrberuf), EinrichtungsberaterIn).

  • Möbel- und Möbelteile, Wohnzimmerschränke, Büroeinrichtungen, Einbauküchen usw. aufbauen und montieren
  • Werkstoffe wie verschiedene Hölzer, Kunststoffe und Metalle bearbeiten
  • dabei handwerkliche Techniken wie z. B. Sägen, Schneiden, Hobeln, Bohren, Fräsen, Schleifen anwenden
  • Werkzeuge, Geräte und Maschinen bedienen
  • Küchen- und Möbelteile montieren, auf- und abbauen
  • Qualitätskontrollen und Qualitätssicherung durchführen
  • Einzelteile mit Schrauben, Nägeln, Klammern oder Klebstoffen verbinden und befestigen
  • Beschläge anbringen
  • elektrische Geräte und Einrichtungen installieren
  • Anschlüsse an Wasserleitungen und Lüftungsanlagen herstellen
  • Armaturen, Spülen oder Lüftungsrohre einbauen und anschließen
  • Lieferscheine ausstellen, Zahlungen entgegennehmen
  • Aufträge, Reklamationen entgegennehmen und bearbeiten
  • KundInnen beraten und informieren, Produkte, Serviceleistungen und Garantien erklären
  • Möbelhandel
  • Umzugsspeditionen
  • Betriebe des Tischlereigewerbes (z. B. Herstellung von Einbauküchen, Büromöbel, Schlaf- und Wohnzimmermöbel)
  • Betriebe der Möbelindustrie