WirbelsäulentrainerIn

Berufsbeschreibung

WirbelsäulentrainerInnen trainieren die Rückmuskulatur. Sie analysieren die spezifische Lebenssituation ihrer KundInnen und identifizieren Ursachen für künftige Rückenprobleme. Auf dieser Grundlage entwickeln WirbelsäulentrainerInnen Trainings, um möglichen Schäden der Wirbelsäule vorzubeugen. Sie besprechen die Trainingsmaßnahmen mit ihren KundInnen, zeigen ihnen die Übungen vor und unterstützen sie bei ihrer Durchführung. WirbelsäulentrainerInnen entwickeln Programme für Einzelpersonen und Kursprogramme für Gruppen.

WirbelsäulentrainerInnen arbeiten häufig selbstständig und nebenberuflich für Gesundheits- und Wellnesszentren, Fitnessstudios, Sportvereine, Sporthotels und Thermen. Sie bieten ihre Kurse aber ebenso über Weiterbildungseinrichtungen an. Die Ausbildung erfolgt in der Regel als Zusatzqualifikation über Kursprogramme privater Aus- und Weiterbildungsanbieter.

Mehr Information finden Sie beim Beruf:

GesundheitstrainerIn
WellnesstrainerIn