NachrichtentechnikerIn

Andere Bezeichnung(en): TelekommunikationstechnikerIn

 

Berufsbeschreibung

NachrichtentechnikerInnen arbeiten mit drahtgebundenen und drahtlosen Geräten, Anlagen und Netzwerken der Sprach- und Bildkommunikation (z. B. Telefonanlagen, Mobiltelefone, Faxgeräte, Fernsehanlagen). Sie entwickeln diese Systeme, beraten Unternehmens- aber auch PrivatkundInnen über für sie optimale kommunikationstechnische Lösungen, erklären die Geräte und führen Schulungen durch. Sie besuchen auch ihre KundInnen vor Ort, wo sie Telefon- und Kommunikationsanlagen installieren und an Computer und Computernetzwerke anschließen. NachrichtentechnikerInnen arbeiten in Unternehmen der EDV- und Kommunikationstechnik mit BerufskollegInnen und anderen Fach- und Hilfskräften zusammen.

"An der Nachrichtentechnik interessiert mich die Vielseitigkeit der Anwendung. Aber ganz egal in welchem Gebiet, es geht immer um das Entwickeln und Umsetzen technischer Lösungen für ganz konkrete Aufgaben. Das ist eine spannende Art, seine Zeit zu verbringen."
DIin Monika Haselbacher, Frequentis AG, FEMtech Expertin November 2007

NachrichtentechnikerInnen arbeiten mit Geräten, Anlagen und Netzwerken der drahtlosen und drahtgebundenen Sprach- und Bildkommunikation. Im Bereich der Funkelektronik befassen sie sich mit Verstärker-, Sende- und Empfangsgeräten sowie mit der Installation von Hörfunk- und Fernsehanlagen, Antennen und Satelliteneinrichtungen.

NachrichtentechnikerInnen entwickeln bestehende Systeme der Nachrichtenübermittlung weiter (Telefonie, Mobiltelefonie, Internet, Fernsehen usw.) und arbeiten an der Entwicklung neuer Systeme. Sie beraten UnternehmenskundInnen über für sie optimale Kommunikationssysteme und planen und installieren diese Systeme vor Ort.

NachrichtentechnikerInnen beraten und betreuen ihre KundInnen auch in Verkaufs- und Schauräumen von EDV- und Telekommunikationsbetrieben. Sie erklären die Geräte und führen deren Funktionen vor, mitunter führen sie auch Schulungen durch. Sie warten und reparieren telekommunikationstechnische Geräte und Anlagen, besuchen ihre KundInnen vor Ort und installieren dort Telefonanlagen, Gegensprechanlagen, Faxgeräte, Fernsehgeräte, Überwachungskameras etc.

NachrichtentechnikerInnen arbeiten mit nachrichtentechnischen Geräten und Anlagen wie z. B. Telefone, Telefonanlagen, Mobiltelefone, Funkgeräte, Faxgeräte, Hörfunk- und Fernsehgeräte und Video-Überwachungssysteme sowie mit Computer und Computernetzwerken. Sie lesen technische Pläne, Betriebsanleitungen und Unterlagen, hantieren mit Mess- und Testgeräten, mechanischen und elektrischen Werkzeugen sowie mit Kabel, Leitungen, Steckdosen und Schaltungen. Außerdem führen sie Dokumente, Listen, Protokolle und Journale.

NachrichtentechnikerInnen arbeiten in Büros, Werkstätten und Verkaufsräumen von EDV- und Telekommunikationsbetrieben sowie bei ihren KundInnen und AuftraggeberInnen vor Ort. Sie arbeiten im Team mit BerufskollegInnen und verschiedenen Fach- und Hilfskräften zusammen, z. B. mit KommunikationstechnikerInnen, ServicetechnikerInnen und EDV-Kaufleuten (siehe EDV-Kaufmann/-frau (Lehrberuf)). Weiters haben sie engen Kontakt mit ihren KundInnen und mit LieferantInnen.

  • Nachrichtentechnische Anlagen (weiter-)entwickeln und auf ihre Funktion testen; neue Übertragungssysteme testen und verbessern
  • KundInnen über nachrichtentechnische Produkte wie z. B. Mobiltelefone, Telefonanlagen, Funkanlagen, Faxgeräte beraten und informieren
  • Geräte und Anlagen der Nachrichtentechnik zusammenbauen und installieren
  • Kabel, Leitungen, Steckdosen und Schaltungen verlegen
  • Geräte und Anlagen an Computer und Computernetzwerke anschließen
  • physikalische und elektrotechnische Messungen und Tests durchführen, z. B. Stromspannungen und Frequenzen messen
  • Bauteile und Schaltungen von Telefonen, Mobiltelefonen, Funkanlagen etc. prüfen, warten und austauschen
  • Geräte und Anlagen der Nachrichtentechnik warten und reparieren
  • technische Pläne, Betriebsanleitungen und Unterlagen lesen und interpretieren
  • Telekommunikationsunternehmen
  • Produktionsbetriebe der Telekommunikations- und Nachrichtentechnik
  • Groß- und Einzelhandelsunternehmen der IT- und Telekommunikationsbranche
  • Technische Universitäten und Fachhochschulen

Hier finden Sie ein paar Begriffe, die Ihnen in diesem Beruf und in der Ausbildung immer wieder begegnen werden:

 ATM Breitbandtechnologie DFÜ Fernmeldeanlage Fernmeldesatellit GSM GSM-Geräte IKT Kryptologie LAN Mobilfunk

Berufsinfo-Videos