ZellstoffherstellerIn

Andere Bezeichnung(en): ZellstoffkocherIn

 

Berufsbeschreibung

ZellstoffherstellerInnen bedienen und kontrollieren Produktionsmaschinen und Fertigungsanlagen zur Herstellung von Zellstoff (Ausgangsmaterial zur Herstellung von Papier und  Karton) und Papier. Dabei wird zunächst zerkleinertes Holz in  Chemikalien eingeweicht und gekocht und daraus Zellstoff gewonnen. Dieser wird dann in weiteren Produktionsschritten zu Papier weiterverarbeitet. Die ZellstoffherstellerInnen hantieren bei ihrer Arbeit mit Bleich-, Lösungs- und Imprägniermitteln und kontrollieren Instrumente wie Temperatur-, Druck- und Wasserregler. Sie arbeiten in den Produktionshallen der Zellstofferzeugung im Team mit BerufskollegInnen und weiteren Fach- und Hilfskräften, wie z. B. mit ZellstofftechnikerInnen oder VerfahrenstechnikerInnen.

Zur Papierherstellung wird Zellstoff benötigt. Dafür werden große Mengen an Holz,  Chemikalien und Wasser verarbeitet. Zellstoff wird in verschiedenen Produktionsschritten hergestellt. ZellstoffherstellerInnen bedienen dabei Maschinen und Anlagen, die Holz zu Holzschnitzel zerkleinern. Diese Holzschnitzel werden anschließend in einer chemischen Lösung gekocht, bis sich die Holzfasern lösen und ein Holzbrei entsteht. Diesem Holzbrei werden verschiedene  Chemikalien wie Bleichmittel, Bindemittel, Färbemittel und Altpapier beigemengt. Danach wird diese Masse auf Zellstoffmaschinen bis zur gewünschten Restfeuchte entwässert und durch Pressen zu Ballen weiter verarbeitet.

ZellstoffherstellerInnen bedienen, programmieren und kontrollieren die verschiedenen Produktionsanlagen und Fertigungsmaschinen und sorgen für einen reibungslosen Produktionsablauf. Sie mischen die Roh- und Hilfsstoffe und  Chemikalien nach bestimmten  Rezepturen und kontrollieren während der Fertigung Instrumente wie Temperatur-, Druck-, Raum- und Feuchtigkeitsmesser usw. Sie führen laufend Qualitätskontrollen an den Erzeugnissen durch und sind auch für kleinere Wartungs- und Reinigungsarbeiten an den Maschinen und Anlagen zuständig.

Aufgrund der produktionsbedingt erhöhten Umweltauswirkungen in der Papierherstellung (große  Abwasser- und Abgasmengen) spielt die ökologisch schonende Zellstoffherstellung eine immer größere Rolle, dazu gehören  Recycling (Altpapierverwertung), Produktion in geschlossenen Kreisläufen zur Vermeidung von Gewässerverschmutzung und Verfahren zur Rückgewinnung der eingesetzten  Chemikalien.

ZellstoffherstellerInnen arbeiten mit Holz, Wasser, Altpapier, Papierlösungen, Zellstoff, Papierprodukten sowie mit verschiedenen  Chemikalien wie z. B. Natronlauge, Natriumsulfid und Natriumsulfat. Sie bedienen Produktionsanlagen und Fertigungsmaschinen und kontrollieren dabei Instrumente und Geräte wie z. B. Druck-, Temperatur- und Feuchtigkeitsmesser und -regler. Sie hantieren außerdem mit verschiedenen Reparaturwerkzeugen, mit Reinigungs- und Desinfektionsmittel und tragen Arbeits- und Schutzkleidung.

ZellstoffherstellerInnen arbeiten in Produktions- und Lagerhallen von Betrieben der Papier- und Zellstoffindustrie. Sie arbeiten in der Regel im Schichtbetrieb im Team mit BerufskollegInnen, Vorgesetzten sowie mit verschiedenen Fach- und Hilfskräften, siehe z. B. ZellstofftechnikerIn, BetriebstechnikerIn, VerfahrenstechnikerIn.

  • Rohstoffe durch Entrinden des Holzes aufbereiten, Holz zu Rohstoffschnitzeln mit entsprechenden Maschinen und Anlagen zerkleinern
  • Produktionsanlagen und Fertigungsmaschinen einstellen, bedienen, überwachen und kontrollieren
  • Mischungen aus Roh- und Hilfsstoffen zubereiten, dabei auf Herstellungsrezepturen und Mischungsverhältnisse achten
  • Temperatur und Druck im Faserkocher steuern und kontrollieren
  • aufbereitetes Fasermaterial zu den nächsten Produktionsschritten weiterleiten; Bleich-, Entwässerungs-, Trocknungs- und Pressanlagen einstellen und bedienen
  • Qualitätskontrollen in den unterschiedlichen Abschnitten der Zellstoffproduktion durchführen
  • Reinigungs- und Wartungsaufgaben an den Maschinen durchführen
  • Betriebsbücher, Materiallisten, Lagerlisten, Protokolle, Dienstpläne etc. führen
  • Unternehmen der Papier- und Zellstoffindustrie

Hier finden Sie ein paar Begriffe, die Ihnen in diesem Beruf und in der Ausbildung immer wieder begegnen werden:

 Bütte Karton Pappe