Tourismuskaufmann/-frau

Andere Bezeichnung(en): Touristikkaufmann/-frau, FremdenverkehrsmanagerIn

 

Berufsbeschreibung

Tourismuskaufleute arbeiten in den unterschiedlichsten Bereichen des Tourismus, wie z. B. in Reisebüros, Hotel- und Gastgewerbebetrieben oder bei Kongressveranstaltern. Sie konzipieren Werbestrategien, berechnen Preise, erstellen Angebote und wirken bei der Planung von Tourismusförderungsmaßnahmen mit. Tourismuskaufleute organisieren und koordinieren u. a. Ausstellungen, Kongresse, Sportveranstaltungen und Messen. Dabei kümmern sie sich um Räumlichkeiten und Ausstattung, erstellen das Rahmenprogramm und buchen Zimmer für die TeilnehmerInnen. Sie stehen in ständigem Kontakt mit Gästen, Hotel- und Tourismusbetrieben sowie mit Reise- und Kongressveranstaltern.

Tourismuskaufleute arbeiten in verschiedenen touristischen Bereichen, wie z. B. Reiseveranstaltung, Hotellerie und Gastgewerbe, Event- und Kongressveranstaltung. Ihr Tätigkeitsbereich ist sehr vielfältig, sie sind für verschiedene Organisations-,  Marketing- und Managementaufgaben zuständig. Sie  recherchieren Reisetrends und Urlaubsdestinationen (z. B.  Wellness, Städtereisen, Fernreisen), erstellen Reiseangebote und Touren und verhandeln mit Hotelbetrieben, Fluggesellschaften und Reiseveranstaltern.

Im Hotel- und Gastgewerbe sind Tourismuskaufleute mit unterschiedlichen Verwaltungsaufgaben betraut. Sie kalkulieren die Preise für Nächtigungen, Speisen und Getränke, führen Bestellungen bei Zulieferfirmen durch und koordinieren das Personal. Sie empfangen und betreuen die Gäste und erledigen den allgemeinen Schriftverkehr.

Der Tätigkeitsbereich der Tourismuskaufleute umfasst bei Fremdenverkehrsverbänden die Erforschung von Trends und die Erstellung von Fremdenverkehrskonzepten für ein Gebiet oder einen Ort. Zu diesem Zweck planen und organisieren sie Werbekampagnen und Info-Veranstaltungen. Sie gestalten Werbesendungen für Rundfunk und Fernsehen, entwerfen Prospekte und Kataloge und verfassen Pressetexte.

Im Bereich Kongress- und Veranstaltungswesen planen, organisieren und koordinieren Tourismuskaufleute Tagungen, Ausstellungen und Messen. Sie buchen geeignete Räumlichkeiten und sorgen dafür, dass die benötigte technische Ausstattung, wie z. B. Computer, Lautsprecher und Beamer, zeitgerecht bereit steht. Sie reservieren Zimmer und Restaurantplätze für die TeilnehmerInnen und planen Rahmenprogramme, wie z. B. Empfänge, Dinner, Konzerte.

Tourismuskaufleute verwenden Computer mit tourismusspezifischer  Software, Datenbanken, Kalkulationsprogramme, Buchungssysteme. Sie benutzen Bürogeräte wie Fax- und Kopiergeräte, Drucker und Telefonanlagen. Außerdem arbeiten sie mit Statistiken, Werbe- und Informationsmaterialien und Fachliteratur.

Tourismuskaufleute sind in modernen Büros sowie an Rezeptionen und Empfangsschaltern tätig. Sie arbeiten mit verschiedenen Fachkräften der Tourismusbranche zusammen - siehe z. B. ReisebüroassistentIn (Lehrberuf), ReiseleiterIn, Hotel- und GastgewerbeassistentIn (Lehrberuf), aber auch mit Bürokaufleuten (siehe Bürokaufmann/-frau (Lehrberuf)). Tourismuskaufleute kommunizieren und verhandeln mit GeschäftspartnerInnen im In- und Ausland sowie mit MitarbeiterInnen von Fremdenverkehrsorganisationen und Tourismusfachverbänden. Selbstständigkeit, Vielseitigkeit, Fähigkeit zur Teamarbeit und Fremdsprachenkenntnisse (insbesondere Englisch) sind in diesem Beruf besonders wichtig.

  • Kongresse, Tagungen, Messen usw. organisieren
  • Reiseangebote, Packages, Sonderangebote, Last Minute Angebote erstellen
  • Profile und Vermarktungsstrategien für Orte und Regionen erarbeiten
  • touristische Dienstleistungen und Produkte entwickeln, vermarkten und verkaufen
  • Preise und Angebote kalkulieren
  • Hotels und Restaurants verwalten
  • KundInnen und Gäste empfangen, beraten und betreuen
  • Personal einteilen und koordinieren
  • Schriftverkehr und verschiedene Verwaltungsarbeiten erledigen
  • Ein- und Verkaufsverhandlungen führen
  • Aufgaben in  Rechnungswesen und Buchhaltung sowie Controllingaufgaben erledigen
  • die Auftragsabwicklung organisieren und verwalten
  • Unternehmensabläufe steuern und kontrollieren
  • Reisebüros
  • Reiseveranstalter
  • Fremdenverkehrsverbände
  • Hotel- und Gastgewerbebetriebe
  • Kuranstalten,  Wellness Center
  • Flug- und Schifffahrtsgesellschaften

Hier finden Sie ein paar Begriffe, die Ihnen in diesem Beruf und in der Ausbildung immer wieder begegnen werden:

 Human Resources Management (HRM) Total Quality Management (TQM)

Whatchado Video-Interviews: