TechnokeramformerIn

Berufsbeschreibung

TechnokeramformerInnen erzeugen keramische Formen, die im Elektrizitätsbereich verwendet werden. Dazu gehören Oberleitungsmaterialien, Sicherungsbehälter und Isolatoren in verschiedenen Größen und Formen. Die TechnokeramformerInnen bereiten eine Masse, die aus Ton und Porzellan besteht in einer "Massemühle" auf und setzen ihr, je nach Verwendungsart bestimmte Stoffe zu, z. B. Kalk oder Sand. Mit Hilfe von Filterpressen entfernen sie sodann das überschüssige Wasser, sodass ein knetbares Material entsteht. Dieses wird zu einer plastischen Masse, die sich in Vakuumpressen gut formen lässt.

Mehr Information finden Sie beim Beruf:

KeramikerIn - Gebrauchskeramik (Lehrberuf)