SchiffsmaschinistIn

Berufsbeschreibung

SchiffsmaschinistInnen sorgen für den reibungslosen Betrieb der Antriebsmaschinen und der Hilfsmaschinen an Bord von Personen- und Frachtschiffen. Sie setzen die Maschinen in Betrieb, stellen sie ein und kontrollieren laufend die Anzeigetafeln und Messgeräte im Maschinenraum bzw. in der Steuerungs- und Regelzentrale.

Weiters sind sie für die laufenden Service- und Wartungsarbeiten zuständig. Bei Defekten oder im Störfall müssen sie technische Reparaturen oft unter erheblichem Zeitdruck durchführen können. SchiffsmaschinistInnen in leitender Funktion erledigen auch organisatorische Aufgaben wie z. B. Betriebsbücher führen, Ersatzteile, Betriebsmittel und Treibstoffe bestellen/besorgen. Sie arbeiten im Team mit der Schiffsbesatzung (Crew) sowie mit verschiedenen Fach- und Hilfskräften zusammen.

SchiffsmaschinistInnen bedienen Schiffsmaschinen, Schiffsmotoren und andere technische Anlagen und Betriebssysteme (wie z. B. Steuereinrichtungen, Heizungs- und Kühlanlagen, Hebe- und Transportanlagen) an Bord von Personen- und Frachtschiffen. Sie kontrollieren die Messgeräte und übernehmen im Störfall die manuelle Steuerung der Maschinen, Anlagen und Geräte. Zu ihren laufenden Tätigkeiten gehören diverse Service-, Wartungs- und Reparaturarbeiten an den Schiffsmaschinen und den technischen Einrichtungen an Bord. Bei Betriebsstörungen suchen sie nach den Fehlerursachen und reparieren Schäden und Defekte (teilweise unter hohem Zeitdruck).

Leitende SchiffsmaschinistInnen sind auch mit organisatorischen und verwaltungstechnischen Aufgaben befasst. Sie kümmern sich um die ausreichende Einlagerung von Treib-, Schmier- und anderen Betriebsstoffen, bestellen Ersatzteile und führen Betriebsbücher wie z. B. Arbeits- und Stundenlisten, Wartungs- und Serviceprotokolle, erstellen Kraftstoff- und Betriebsmittelabrechnungen und berechnen betriebliche Kennzahlen.

SchiffsmaschinistInnen bedienen Schiffsmaschinen, Schiffsmotoren und andere bordtechnische Anlagen und Betriebssysteme wie z. B. Steuereinrichtungen, Versorgungsanlagen, Transformatoren und Generatoren von Personen-, Frachtschiffen. Im Rahmen von Wartungs- und Reparaturarbeiten verwenden sie Bohrer, Fräsmaschinen, Löt- und Schweißgeräte, Seile und Ketten und hantieren mit Schraubenziehern, Schraubenschlüsseln, Hämmern und Feilen. Sie befüllen die Maschinen und Anlagen in regelmäßigen Abständen mit Treibstoffen und mit Schmier- und Kühlmitteln.

Sie lesen und verwenden technische Unterlagen wie z. B. Installations- und Montagepläne, Schaltpläne Betriebsanleitungen usw. und führen Betriebsbücher und technische Dokumentationen wie z. B. Wartungs- und Serviceprotokolle, Lagerlisten, Arbeitsstundenaufzeichnungen usw.

SchiffsmaschinistInnen arbeiten an Bord - ober Deck und unter Deck - von Schiffen. Je nach Betrieb (Binnen- oder Hochseeschifffahrt) arbeiten sie oft unter anspruchsvollen Bedingungen wie z. B. Zeitdruck, Hitze, Lärm, Seegang oder Sturm. Vor allem in der Hochseeschifffahrt sind SchiffsmaschinistInnen oft monatelang unterwegs.

SchiffsmaschinistInnen arbeiten im Team (Schiffsbesatzung) mit SchiffskapitänInnen und anderen Fach- und Hilfskräften, siehe z. B. Schiffssteuermann/-frau, Metalltechnik (Modullehrberuf), Matrose/Matrosin, SchiffsbautechnikerIn.

  • Schiffsmaschinen (z. B. Antriebsmotoren) und technische Schiffseinrichtungen wie z. B. Steuereinrichtungen, Versorgungsanlagen, Transportanlagen, in Betrieb nehmen, steuern und kontrollieren
  • Sicherheitseinrichtungen, Anlagen zur Be- und Entladung der Fracht bedienen
  • technische Einrichtungen (z. B. Automationsanlagen) installieren
  • Montagepläne, Schalt- und Steuerpläne lesen
  • Bereitschaftsdienste und Kontrollgänge durchführen
  • Mess- und Kontrolleinrichtungen laufend überprüfen
  • Arbeits- und Umweltschutzmaßnahmen durchführen (z. B. Brandschutz)
  • Betriebsbücher, Arbeitslisten, Service- und Wartungsprotokolle führen
  • Kraftstoff- und Betriebsmittelverbrauch und andere technische Daten berechnen und dokumentieren
  • Wartungspläne erstellen, Hilfs- und Betriebsstoffe sowie Werkzeug nachbestellen
  • mit Maschinenschlosserwerkzeugen, Schraubenschlüssel, Schraubenzieher, Zangen usw. hantieren
  • Bohrmaschinen, Schweiß- und Lötgeräte usw. bedienen
  • Schifffahrtsgesellschaften der Binnen- oder Meeresschifffahrt

Hier finden Sie ein paar Begriffe, die Ihnen in diesem Beruf und in der Ausbildung immer wieder begegnen werden:

 GPS Hydrodynamik Hydrostatik Katamaran Kiel Kielboot Navigation Schweißtechniken