Textilmusterzeichner*in

Weiterbildung & Karriere

Der Rückgang der Beschäftigten in der österreichischen Textilbranche wirkt sich im Bereich Textilmusterzeichnung weniger stark wie in anderen Sparten aus. Gerade bei schwierigen Marktverhältnissen kommt der Erarbeitung neuer Musterkollektionen zur Steigerung der Konkurrenzfähigkeit große Bedeutung zu. Außerdem ist zu beobachten, dass nach Jahren der Massenwarenproduktion im kommenden Jahrzehnt rascher Produktwechsel und Innovation das bestimmende Thema sein wird.

Hochqualifizierte, kreative Textilmusterzeichner*innen mit fundierten EDV-Kenntnissen (z. B. CAD = Computer Aided Design) sind von Rationalisierungsmaßnahmen weniger betroffen. Auch Fremdsprachenkenntnisse (in stärkerem Maße osteuropäische Sprachen) erhöhen die Beschäftigungsmöglichkeiten.

Weiterbildung in den Bereichen EDV und Fremdsprachen bieten das Wirtschaftsförderungsinstitut (WIFI) und das Berufsförderungsinstitut (bfi) an.

Der Besuch von Textilmessen und Modeschauen und die Lektüre von Fachzeitschriften ermöglicht Weiterbildung hinsichtlich neuer internationaler Entwicklungen auf dem Modesektor.

Art: Universitätsstudium – Bachelorstudium

Dauer: 6 Semester

Form: Vollzeit

NQR-Level: 6  ISCED-Level: 6  ECTS-Punkte: 180  

Voraussetzungen:

Nachweis der künstlerischen Eignung durch Aufnahmeprüfung/Zulassungsprüfung und Vorlage von künstlerischen Arbeitsproben

Abschluss:

Bachelor of Arts (BA)

Berechtigungen:

Zugangsberechtigung zu facheinschlägigen Masterstudien

Info:

Berufsfelder: Creative Industries (industrielles und individuelles Textildesign, Mode- und Bekleidungsbereich, Theater- und Eventbereich); gestalterische Eigenleistungen für öffentliche und private Räume Gestaltung im digitalen Präsentationsbereich; therapeutischer/sozialer Bereich; musealer Bereich; Lehr- und Vermittlungstätigkeit im praktisch-künstlerischen Bereich.

Weitere Infos: http://www.studienwahl.at

Adressen:

Kunstuniversität Linz
Hauptplatz 6
4010 Linz

Tel.: +43 (0)732 / 78 98 -0
Fax: +43 (0)732 / 78 35 -08
email: ufg.presse@lists.ufg.at
Internet: https://www.ufg.at/


Suchmöglichkeiten & Weiterbildungsdatenbanken