Prozessplaner*in

Berufsbeschreibung

Prozessplaner*innen sind auf den Bereich Planung spezialisierte Prozessmanager*innen. Sie planen, dokumentieren und beschreiben betriebliche Abläufe und Prozesse aller Art. Sie arbeiten in Gewerbe- und Industriebetrieben aller Branchen, entwickeln Kennzahlensysteme, dokumentieren den Ist-Zustand und erstellen Kosten-Nutzen-Analysen. Damit sind sie in der Lage, Ziele (z. B. Umsatz, Gewinn, Kundenzufriedenheit) zu formulieren und können feststellen, ob diese auch erreicht werden. Gemeinsam mit der Unternehmensführung und/oder Mitarbeiter*innen der verschiedenen betrieblichen Abteilungen erarbeiten sie Optimierungs- und Verbesserungskonzepte.

Prozessplaner*innen arbeiten in den unterschiedlichsten Bereichen und Abteilungen (z. B. Entwicklung, Beschaffung, Vertrieb, Produktion, IT). Sie arbeiten in Büros sowie direkt in den in die Prozesse involvierten Abteilungen. Dabei haben sie Kontakt zu ihren Berufskolleg*innen, Mitarbeiter*innen aus verschiedenen Abteilungen (siehe z. B. Controller*in, Logistiker*in, Vertriebswirt*in) sowie zur Unternehmensführung (siehe z. B. Manager*in, Abteilungsleiter*in, Geschäftsführer*in).

Mehr Information finden Sie beim Beruf:

Prozessmanager*in