PersonalentwicklerIn

Berufsbeschreibung

PersonalentwicklerInnen arbeiten in Industrie-, Handels- und Dienstleistungsbetrieben aller Branchen sowie in öffentlichen Institutionen und Organisationen. Sie sind für die Personalplanung, Personalbeschaffung, Einstellung, Schulung, Fortbildung und Qualifizierung der MitarbeiterInnen des Betriebes zuständig. Gemeinsam mit dem Management erarbeiten sie Konzepte der Personalentwicklung und formulieren Grundsätze und Richtlinien sowie Qualifikationsprofile und Stellenbeschreibungen. Sie führen Bewerbungsgespräche durch, stellen gemeinsam mit dem Management neue MitarbeiterInnen ein und organisieren verschiedene Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen. PersonalentwicklerInnen arbeiten meist unmittelbar mit den PersonalmanagerInnen und den Team- und AbteilungsleiterInnen verschiedenster Abteilungen zusammen und stehen in engem Kontakt zu MitarbeiterInnen aus allen Unternehmensbereichen.

PersonalentwicklerInnen arbeiten in Industrie-, Handels- und Dienstleistungsbetrieben aller Branchen, im Öffentlichen Dienst sowie bei Unternehmensberatungen, Personal- und Managementberatungen und im MitarbeiterInnentraining.
PersonalentwicklerInnen ermitteln den Personalbedarf des Betriebes und führen Stellenausschreibungen durch. Sie erarbeiten Qualifikations- und Kompetenzprofile und planen und organisieren innerbetriebliche und außerbetriebliche Weiterbildungsmaßnahmen. Ziel ihrer Tätigkeit ist es, gemeinsam mit dem Management und den MitarbeiterInnen des Unternehmens geeignete Maßnahmen zu setzen, dass einerseits die im Unternehmen erforderlichen Kompetenzen gut abgedeckt und offen Stellen (insb. Führungspositionen) besetzt werden können und andererseits die MitarbeiterInnen sich entsprechend ihren Fähigkeiten und Potenzialen entwickeln können.

Dazu gehört es, den Personalbedarf entsprechend der Unternehmensentwicklung längerfristig zu planen, die MitarbeiterInnen an den geeigneten Stellen einzusetzen und Entwicklungschancen zu erkennen und bestmöglich zu nutzen. Deshalb ist es besonders wichtig, dass PersonalentwicklerInnen sowohl die Potenziale der MitarbeiterInnen im Unternehmen gut kennen, frühzeitig mit Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen ansetzen, aber auch einen guten Überblick über den Arbeitsmarkt und Veränderungen in der Qualifikationsstruktur haben.
Gleichzeitig soll auch eine hohe MitarbeiterInnenzufriedenheit erreicht werden.

Dazu entwickeln und nutzen PersonalentwicklerInnen Kompetenzerfassungssysteme und geeignete Aus- und Weiterbildungsprogramme, aber auch Methoden der MitarbeiterInnenmotivation wie flexible Arbeitszeitgestaltung, Leistungsanreize, Mitgestaltungsmodelle oder Prämiensysteme.

PersonalentwicklerInnen planen und optimieren den Personalbedarf, kalkulieren Personalkosten, planen Budgets und führen Kostenkontrollen durch. Sie wirken außerdem in der Rekrutierung neuer MitarbeiterInnen mit. Sie unterstützen bei Stellenausschreibungen in Tageszeitungen, Zeitschriften oder online und führen Bewerbungsgespräche und Interviews durch. Gemeinsam mit den Personalverantwortlichen, AbteilungsleiterInnen und GeschäftsführerInnen treffen sie die Auswahl und Entscheidung, welche MitarbeiterInnen aufgenommen werden. Sie führen Interviews und Gespräche mit den MitarbeiterInnen und organisieren Feedbackstrukturen und Leistungsbeurteilungen.

PersonalentwicklerInnen arbeiten mit Computer, Laptops und betrieblichen Softwareprogrammen. Sie hantieren mit Telefonen, Mobiltelefonen, mit Kopiergeräten sowie mit Druckern und Scannern. Für die Kommunikation setzen sie neben Telefonen und E-Mail auch Online- und Video-Konferenzen ein. Sie führen Personallisten, Karteien, Datenbanken, Dienstpläne und andere Aufzeichnungen und Dokumente zu den betrieblichen MitarbeiterInnen. Dabei achten sie bei allen Aufzeichnungen genau auf die Einhaltung von Datenschutzbestimmungen im Umgang mit persönlichen Daten der MitarbeiterInnen.
Außerdem führen und verwenden sie Geschäftsberichte und Studien, Kennzahlen, Protokolle und Memos. Für Präsentationen und Workshops erstellen sie Unterlagen und setzen Präsentationsmedien ein.

PersonalentwicklerInnen arbeiten in modern ausgestatteten Büros, in Besprechungszimmern und Konferenzräumen. Sie arbeiten im Team mit den MitarbeiterInnen aus der Personalabteilung (z. B. LohnverrechnerIn, PersonalsachbearbeiterIn), mit PersonalleiterInnen ( HR-ManagerIn (Human Resources ManagerIn)) und mit ManagerInnen sowie MitarbeiterInnen aus allen Bereichen des Unternehmens. Außerdem arbeiten sie meist mit externen BeraterInnen zusammen (siehe z. B. PersonalberaterIn, UnternehmensberaterIn). PersonalentwicklerInnen stehen in engem Kontakt und Austausch mit der Geschäftsführung.

PersonalberaterInnen arbeiten in der Regel zu den üblichen Büroöffnungszeiten. Je nach Arbeitsanfall können aber auch Überstunden und Mehrarbeitszeiten notwendig werden.

  • MitarbeiterInnen aufnehmen, Bewerbungen durchsehen, sortieren, Bewerbungsgespräche führen
  • neue MitarbeiterInnen einstellen und einschulen bzw. einweisen
  • Personalbedarf planen und organisieren
  • Personaleinsatz optimieren
  • Personalentwicklungspläne erarbeiten
  • Stellenausschreibungen in Tageszeitungen, Zeitschriften und Online-Medien veranlassen
  • Besprechungen, Sitzungen, Meetings, Workshops mit MitarbeiterInnen und ManagerInnen abhalten und durchführen
  • innerbetriebliche und außerbetriebliche Schulungen, Kurse und Weiterbildungsmaßnahmen für MitarbeiterInnen planen und organisieren
  • Kostenrechnungen und Kostenkontrollen durchführen
  • mit der Unternehmensleitung und dem Management zusammenarbeiten, Konzepte besprechen, Personalentscheidungen treffen
  • Personallisten, MitarbeiterInnendateien und -datenbanken sowie Dokumente, Akten und andere Aufzeichnungen führen
  • Industriebetriebe und große Gewerbebetriebe aller Branchen
  • Handels- und Dienstleistungsbetriebe
  • Banken und Versicherungsgesellschaften
  • öffentliche Institutionen
  • Personal- und Unternehmensberatungen

Whatchado Video-Interviews