FacharbeiterIn Obstbau und Obstverwertung (Lehrberuf) - Lehrzeit: 3 Jahre

Andere Bezeichnung(en): ObstbaufacharbeiterIn

 

Berufsbeschreibung

FacharbeiterInnen Obstbau und Obstverwertung sind mit der Betreuung des gesamten Obstanbaus befasst. Sie legen Obstgärten an, pflanzen die Bäume, Sträucher und Stauden und veredeln, schneiden und düngen sie. Sie ernten die Früchte, sortieren, lagern und verpacken diese. Manchmal verarbeiten sie das Obst auch weiter, z. B. zu Fruchtsäften oder Most.
Die FacharbeiterInnen Obstbau und Obstverwertung hantieren mit elektrischen Scheren, Stützpfählen, Dünge- und Schädlingsbekämpfungsmitteln, Häckselmaschinen, Erntemaschinen etc. Sie arbeiten in Betrieben des Obstbaus und der Obstverwertung als Selbstständige oder mithelfende Familienangehörige in landwirtschaftlichen Kleinbetrieben. Sie sind gemeinsam mit BerufskollegInnen und Hilfskräften tätig und haben Kontakt mit KundInnen und MitarbeiterInnen obstverarbeitender Betriebe.

FacharbeiterInnen Obstbau und Obstverwertung sind mit allen Tätigkeiten rund um den Obstbau - von der Anpflanzung bis zur Ernte und Weiterverarbeitung von Obst - beschäftigt. Wenn FacharbeiterInnen Obstbau und Obstverwertung neue Obstgärten anlegen, pflanzen sie zunächst zwei- bis vierjährige Bäumchen, die noch nicht die gewünschte Obstsorte tragen (sogenannte "Unterlage"). Diese "Unterlage" veredeln sie anschließend durch Aufpfropfen von Edeltrieben der gewünschten Obstsorte. Die jungen Obstbäumchen werden mit einem Stützpfahl abgestützt und durch Anbringen von Drahtgeflechten gegen  Wildverbiss geschützt. Beim Winterschnitt, der den Fruchtertrag der Obstbäume und -sträucher regelt, schneiden FacharbeiterInnen Obstbau und Obstverwertung Äste und Zweige fachgerecht zurück.

FacharbeiterInnen Obstbau und Obstverwertung bearbeiten den Boden maschinell oder mit Handwerkzeugen und pflegen ihn. Im Frühjahr verteilen sie mit Streugeräten organische Dünger bzw. Kunstdünger am Boden des Obstgartens. Während des Wachstums der Bäume und der Früchte kontrollieren FacharbeiterInnen Obstbau und Obstverwertung die Pflanzenentwicklung, prüfen die Blätter auf Befall durch  Schädlinge, stellen Baumerkrankungen fest und führen entsprechende Maßnahmen zur Unkrautbeseitigung und Schädlingsbekämpfung durch. FacharbeiterInnen Obstbau und Obstverwertung erkennen den richtigen Zeitpunkt, wann das Obst geerntet werden kann. Dann ernten sie die Früchte, sortieren sie nach verschiedenen Qualitätsklassen und verpacken und lagern sie fachgerecht bzw. verkaufen die Früchte direkt an KundInnen oder zur Weiterverarbeitung.

FacharbeiterInnen Obstbau und Obstverwertung verwenden bei ihrer Arbeit verschiedene Werkzeuge, Geräte und Hilfsmittel wie z. B. elektrische Scheren, Zangen, Sägen, Spaten, Schaufeln, Stützpfähle, Stangen. Sie hantieren mit Düngemitteln und Schädlingsbekämpfungsmitteln. Zur Erntezeit bedienen sie Erntemaschinen, Traktoren, Häckselmaschinen und entsprechende Sortier- und Verpackungsanlagen.

Für die Planung und Dokumentation ihrer Arbeit, der Ernteergebnisse oder auch des Material- und Düngemittelverbrauches setzen sie Computer, Notebooks und Tablets mit entsprechender Bürosoftware ein.

FacharbeiterInnen Obstbau und Obstverwertung arbeiten im Freien in Obstgärten und Feldern sowie in Lagerhallen, Silos und Weiterverarbeitungsanlagen, z. B. in Presshäusern und Sortieranlagen. Sie sind im Team mit BerufskollegInnen und weiteren Fachkräften tätig und haben Kontakt zu KundInnen und MitarbeiterInnen obstverarbeitender Betriebe. Während der Erntezeit arbeiten sie auch mit landwirtschaftlichen Hilfskräften zusammen, die zeitlich begrenzt für die Erntezeit eingestellt werden.

  • Obstgärten neu anlegen und veredeln
  • Boden auflockern und düngen, Düngemittel mit einem Streugerät im Obstgarten verteilen
  • Maßnahmen zur Unkrautbeseitigung und Schädlingsbekämpfung durchführen
  • Pflanzenentwicklung kontrollieren, Baumerkrankungen feststellen
  • Baumpflegemaßnahmen durchführen, um ein gleichmäßiges und volles Wachstum der Früchte zu erreichen
  • abgeschnittene Äste in der Häckselmaschine zerkleinern (diese werden im Frühjahr als Gründünger am Boden verteilt)
  • während der Wachstumsperiode das Reifen und Gedeihen der Obstsorten regelmäßig kontrollieren, Qualitätskontrollen durchführen, Reifegrad, Zuckergehalt etc. messen
  • die Ernte einbringen
  • das Obst nach verschiedenen Qualitätsklassen sortieren, fachgerecht einlagern oder verpacken
  • die geernteten Obstsorten zu Fruchtsäften, Sirupen usw. weiterverarbeiten
  • Anlagen, Maschinen und Geräte bedienen, warten und reinigen
  • landwirtschaftliche Kleinbetriebe (Familienbetriebe)
  • größere Obstbaubetriebe
  • Obstlager- und Obstverwertungsgenossenschaften

Hier finden Sie ein paar Begriffe, die Ihnen in diesem Beruf und in der Ausbildung immer wieder begegnen werden:

 Agronomie Nachhaltige Landwirtschaft Pflanzenveredelung

Gallery

Erfolgreich Bewerben mit Playmit.com

playmit.com

Zeig, was du drauf hast!
Mit der PLAYMIT-Urkunde kannst du dich gezielt auf deinen Bewerbungstest vorbereiten. Lege deine PLAYMIT-Urkunde deine Bewerbung bei und zeige damit dein Engagement und deine Stärken.