KommunikationstechnikerIn - Elektronische Datenverarbeitung und Telekommunikation (Lehrberuf) - Lehrzeit: 3 1/2 Jahre

Berufsbeschreibung

Der Lehrberuf KommunikationstechnikerIn - Elektronische Datenverarbeitung und Telekommunikation wurde mit 1. Juni 2011 durch den Modullehrberuf Elektronik ersetzt. Die Ausbildung zum/zur KommunikationstechnikerIn in Elektronischer Datenverarbeitung und Telekommunikation erfolgt im Modullehrberuf Elektronik im Hauptmodul Informations- und Telekommunikationstechnik. siehe Elektronik - Informations- und Telekommunikationstechnik (Modullehrberuf)

KommunikationstechnikerInnen - Elektronische Datenverarbeitung und Telekommunikation installieren, warten und reparieren Geräte und Anlagen der elektronischen Datenverarbeitung (EDV) und Telekommunikation (Telefonanlagen). Sie stellen diese Geräte und Anlagen am Einsatzort auf, nehmen sie in Betrieb, informieren und beraten ihre KundInnen und führen Einschulungen durch. Sie lesen technische Unterlagen, erstellen Werkzeichnungen und verwenden spezielle Mess- und Prüfgeräte um Fehlerursachen und Defekte zu beheben. Im Rahmen von Wartungs- und Reparaturarbeiten tauschen sie Komponenten und Bauteile aus oder reparieren diese. Sie arbeiten im Team mit BerufskollegInnen und verschiedenen Fach- und Hilfskräften in Werkstätten, in Verkaufslokalen sowie bei ihren KundInnen vor Ort.

KommunikationstechnikerInnen - Elektronische Datenverarbeitung und Telekommunikation installieren, warten und reparieren Geräte und Anlagen der Elektronischen Datenverarbeitung und der Telekommunikation. Sie arbeiten mit EDV-Anlagen, Computern, Netzwerken, Telefonanlagen usw. Sie stellen diese Geräte am Einsatzort auf und nehmen sie in Betrieb. Dazu verlegen sie Steckdosen, Steckverbindungen und nachrichtentechnische Kabel und Leitungen. Sie programmieren Betriebssysteme sowie System- und Standardsoftware, informieren und beraten ihre KundInnen und schulen diese an den Geräten ein.

KommunikationstechnikerInnen für EDV und Telekommunikation lesen Schaltpläne und Stromlaufpläne und fertigen diese auch selbst an. Im Rahmen von Wartungs-, Reparatur- oder Installationsarbeiten stellen sie elektrische Verbindungen zwischen Bauelementen und Baugruppen durch Klemmen, Stecken, Löten usw. her. Sie suchen Fehler und Defekte mit speziellen Mess- und Prüfgeräten, grenzen diese ein und beheben sie, in dem sie Bauteile und Komponenten austauschen.

KommunikationstechnikerInnen für EDV und Telekommunikation sind mit den wichtigsten Computerprogrammen und mit Sicherheitsmaßnahmen wie z. B. Firewalls und Virenschutz vertraut.

KommunikationstechnikerInnen - Elektronische Datenverarbeitung und Telekommunikation arbeiten mit Computer, Computernetzwerken, Laptops, Scannern, Druckern, Fax- und Kopiergeräten, Großrechnern usw. und sind vertraut mit den wichtigsten Netzwerksystemen wie z. B.  LAN,  WAN,  DFÜ. Weiters hantieren sie mit Spezialwerkzeugen und verschiedenen Mess- und Prüfgeräten. Sie kennen mehrere Programmiersprachen und benutzen technische Unterlagen, Handbücher, Installationspläne, Betriebsanleitungen und führen Betriebsbücher, Service- und Wartungsprotokolle, Karteien und Datenbanken.

KommunikationstechnikerInnen - Elektronische Datenverarbeitung und Telekommunikation arbeiten in Büros, Werkstätten und Verkaufsräumen, in Produktions- und Fertigungsstätten sowie im Außendienst bei den KundInnen vor Ort. Sie arbeiten im Team mit BerufskollegInnen und verschiedenen Fach- und Hilfskräften aus den Bereichen EDV und Informatik zusammen, siehe z. B.: InformatikerIn, TelematikerIn, Informationstechnologie - Betriebstechnik (Lehrberuf), Informationstechnologie - Systemtechnik (Lehrberuf) Applikationsentwicklung - Coding (Lehrberuf).

  • Geräte und Anlagen der EDV und Telekommunikation installieren, warten und reparieren
  • nachrichtentechnische Leitungen und Kabel verlegen, verbinden und prüfen
  • Geräte und Anlagen der EDV und Telekommunikation einrichten, einstellen, in Betrieb nehmen
  • System- und Standardsoftware installieren,  konfigurieren, programmieren
  • Systemboards und Erweiterungskarten konfigurieren
  • KundInnen beraten und informieren, Einschulungen und Trainings durchführen
  • Telefonanlagen (z. B. Rufumleitungen, Zugriffsberechtigungen, Anrufbeantworter usw.) einstellen und programmieren
  • technische Unterlagen, Schalt- und Stromlaufpläne, Bedienungsanleitungen lesen und interpretieren
  • Materialien und Werkstoffe auswählen, beschaffen und prüfen
  • Bauelemente und -gruppen durch Klemmen, Stecken, Löten usw. zusammenbauen und verbinden
  • Leiterplatten prüfen und reparieren
  • Fehler und Defekte mit Hilfe von Mess- und Prüfgeräten aufsuchen, eingrenzen und beheben
  • technische Daten, Arbeitsabläufe und -ergebnisse dokumentieren
  • Betriebsbücher, Wartungs- und Serviceprotokolle, KundInnenkarteien, technische Unterlagen und Dokumentationen führen
  • Telekommunikationsbetriebe
  • Betriebe der Elektro- bzw. Elektronikindustrie
  • gewerbliche Servicebetriebe
  • Fachgeschäfte für EDV- und Telekommunikationsgeräte und -anlagen

Hier finden Sie ein paar Begriffe, die Ihnen in diesem Beruf und in der Ausbildung immer wieder begegnen werden:

 Breitbandtechnologie BUS Computer-Viren Intranet ISDN LAN LCD-Bildschirm Spleißen Telematik Transponder WAN WAP World Wide Web

Gallery

Berufsinfo-Videos

Erfolgreich bewerben mit Playmit.com

playmit.com

Zeig, was du drauf hast!
Mit der PLAYMIT-Urkunde kannst du dich gezielt auf deinen Bewerbungstest vorbereiten. Lege deine PLAYMIT-Urkunde deiner Bewerbung bei und zeige damit dein Engagement und deine Stärken.