KommunikationsmanagerIn

Berufsbeschreibung

KommunikationsmanagerInnen arbeiten in verschiedenen betrieblichen Bereichen wie z. B.  Marketing,  Werbung,  Public Relations (PR), aber auch Vertrieb,  Logistik oder Sekretariat. Ihre Aufgabe ist es, für eine störungsfreie, effiziente Kommunikation und lückenlose Informationswege zu sorgen. Zu diesem Zweck planen, organisieren und koordinieren sie innerbetriebliche und außerbetriebliche Kommunikationswege und Informationsflüsse wie z. B. computergestütztes Lager- und Bestellwesen (Wareneingang und -ausgang), KundInnenservice oder computergestützte Auftrags- und Arbeitsabwicklung. Dabei setzen sie moderne Softwareprogramme ein, die sie entweder selbst programmieren oder von IT-SpezialistInnen programmieren lassen.

KommunikationsmanagerInnen arbeiten in Industrie-, Handels- und Dienstleistungsunternehmen, sowie bei öffentlichen Institutionen und Organisationen. Sie arbeiten im Team mit KollegInnen aus den verschiedenen Unternehmensbereichen, mit ManagerInnen, aber z. B. auch mit externen SpezialistInnen aus dem Bereich Informatik und IT und haben Kontakt zu Behörden.

KommunikationsmanagerInnen planen, strukturieren und koordinieren Kommunikations- und Informationsprozesse von Unternehmen und Organisationen. Je nach Größe des Betriebes sind sie entweder für einzelne Abteilungen oder für das gesamte Unternehmen zuständig.

Im Bereich  Marketing und Öffentlichkeitsarbeit ( Public Relations (PR), Unternehmenskommunikation) erstellen sie Präsentationsunterlagen, Infobroschüren und Werbematerialien. Sie planen und organisieren Veranstaltungen und Präsentationen für Geschäftspartner, aber auch für die MitarbeiterInnen des Unternehmens oder betreuen Messeauftritte. Sie analysieren Kommunikations- und Informationsprozesse zwischen KundInnen und Betrieb, z. B. im Bereich der Auftragsannahme und Auftragsweiterleitung, im Reklamationswesen, aber auch im Bereich  Werbung und Produktinformation und versuchen diese Prozesse zu optimieren. Aber auch der innerbetriebliche Kommunikations- und Informationsfluss wird von KommunikationsmanagerInnen analysiert und verbessert. Sie organisieren dazu innerbetriebliche und außerbetriebliche Tagungen, Workshops und Seminare.

Im Office-Bereich sind KommunikationsmanagerInnen für die Optimierung und Abwicklung von Telefon- und Schriftverkehr oder die Auftragsabwicklung (Auftragsannahme und -weiterleitung) zuständig. Sie leiten die Terminplanung, teilen Besuche von KundInnen ein und bereiten Besprechungen und Meetings vor. Nach den Besprechungen verarbeiten sie die (auch handschriftlich erstellten) Memos, Gesprächsnotizen und Protokolle und sorgen dafür, dass die in den Besprechungen festgehaltenen Informationen, Ergebnisse und Entscheidungen firmenintern den betroffenen MitarbeiterInnen kommuniziert werden.

KommunikationsmanagerInnen arbeiten mit Computer, Laptops und betrieblichen Softwareprogammen, z. B. Tabellenkalkulationen, Planungs- und Steuerungssoftware, Datenbanken, Gestaltungs- und Präsentationsprogrammen, aber auch traditioneller Bürosoftware zur Textverarbeitung. Sie führen betriebliche Unterlagen wie Terminkalender, Personal-, Dienst- und Urlaubslisten, KundInnen- und LieferantInnenkarteien, Abauf- und Netzpläne. Weiters arbeiten sie mit Präsentationsunterlagen, Infobroschüren, Mustermappen, Produktkatalogen und hantieren mit Bürogeräten wie Kopierer, Drucker,  Scanner sowie Präsentations- und Kommunikationsgeräten wie z. B. Videobeamer, Telefon, E-Mail und Internet.

KommunikationsmanagerInnen arbeiten vorwiegend in Büros an modern ausgestatteten Computerarbeitsplätzen, in Konferenz- und Besprechungszimmern, aber auch in Lagerräumen, Werk- und Produktionshallen und anderen betrieblichen Abteilungen. Im Außendienst arbeiten sie auf Messen, Tagungen und Werbeveranstaltungen, begleiten Vorgesetzte auf Dienstreisen oder besuchen KundInnen direkt vor Ort. Sie arbeiten eigenständig sowie im Team mit BerufskollegInnen, MitarbeiterInnen und Vorgesetzten (siehe z. B.: SekretärIn, LogistikerIn, Marketingfachmann / Marketingfachfrau, PR-BeraterIn, ManagerIn) und haben Kontakt zu MedienvertreterInnen und Behörden.

  • betriebliche Kommunikationsprozesse und Kommunikationsstrukturen erfassen und analysieren
  • Kommunikations- und Informationsprozesse innerbetrieblich, z. B. innerhalb einer Abteilung, zwischen den Abteilungen organisieren, koordinieren und optimieren
  • außerbetriebliche Kommunikationsprozesse, z. B. zwischen Unternehmen - KundInnen, Unternehmen - LieferantInnen, organisieren, koordinieren und optimieren
  • Büroorganisation durchführen, MitarbeiterInnen einteilen
  • Terminplanung durchführen, Dienstreisen planen und organisieren
  • betriebliche Meetings, Besprechungen und Sitzungen vor- und nachbereiten, Memos, Protokolle, Notizen und dergleichen erfassen und auswerten
  • Unterlagen für Vorgesetzte und MitarbeiterInnen aufbereiten und bereitstellen
  • Seminare, Workshops, Tagungen und Schulungen vorbereiten und organisieren
  • KundInnen und BesucherInnen empfangen und betreuen
  • bei Messen, Werbeveranstaltungen, Firmenevents usw. mitwirken
  • im  Marketing- und PR-Bereich: Präsentationsunterlagen, Infobroschüren, Kataloge usw. erstellen
  • Industriebetriebe verschiedenster Branchen
  • Handelsbetriebe
  • Betriebe im Bereich Transport und Verkehr
  • Banken, Versicherungen, Finanzdienstleister und andere Dienstleistungsbetriebe
  • Unternehmensberatungen
  • öffentliche Institutionen, Interessenvertretungen, politische Parteien
  • Universitäten, große wissenschaftliche Institute
  • PR-Agenturen

Hier finden Sie ein paar Begriffe, die Ihnen in diesem Beruf und in der Ausbildung immer wieder begegnen werden:

 Administration Computernetzwerk Corporate Identity Corporate Wording Marketing (CRM)')"> Customer Relationship  Marketing (CRM),  Human Resources Management (HRM) Informationsmanagement Knowledge-Management Marketing Public Relations (PR)

Berufsinfo-Videos

Whatchado Video-Interviews