JägerIn

Ausbildung

Es ist die Ablegung einer Berufsjäger- und Jagdaufseherprüfung notwendig, wofür von den Landesjagdverbänden Kurse angeboten werden. Die Ausbildungs- und Prüfungsordnungen sind Landessache und daher unterschiedlich geregelt. Aufgrund der engen Verwandtschaft im Tätigkeitsbereich ist es zweckmäßig, die Ausbildung zum/zur JägerIn mit der zum/zur ForstwartIn zu kombinieren.

Für den Beruf der FörsterIn ist in der Regel eine abgeschlossene Schulausbildung mit entsprechendem Schwerpunkt (z. B. Forstfachschule, Höhere Bundeslehranstalt für Forstwirtschaft) oder ein abgeschlossenes Universitäts- oder Fachhochschulstudium z. B. in Forstwirtschaft oder Forstwissenschaften erforderlich.

Nach zwei Jahren Betriebspraxis kann die Staatsprüfung für den Försterdienst abgelegt werden.

Wichtige Ausbildungsinhalte:

  • Forst- und Waldwirtschaft
  • Jagdwirtschaft
  • Wildtierkunde
  • Revierbeobachtung
  • Bestandszählung
  • Waffenkunde
  • Scharfschießen
  • Wildtierfütterung
  • Ökologie, Umweltschutz
  • Tierschutz
  • Ökologie, Ökosysteme
  • Betriebs- und Arbeitssicherheit