HohlglasveredlerIn (Lehrberuf) - Lehrzeit: 3 Jahre

Berufsbeschreibung

HohlglasveredlerInnen bearbeiten Glasprodukte wie z. B. Scheiben, Schüsseln, Kugeln, Vasen usw., je nach Schwerpunkt, mit verschiedenen Techniken. HohlglasveredlerInnen im Scherpunkt Gravur verzieren Glasoberflächen und -produkte mit Hilfe von verschiedene Glasveredlungstechniken (Kleben, Ätzen, Formen, Drucken etc.) zum Eingravieren von Figuren, Portraits oder Schriftzügen. Im Schwerpunkt Glaserei bemalen HohlglasveredlerInnen  Flachglas (z. B. Glastafeln) und Hohlglas (z. B. Vasen) mit Hilfe von Pinseln oder maschinell mit Siebdruckmaschinen oder Spritzanlagen. HohlglasveredlerInnen im Schwerpunkt Kugeln verzieren Trinkgläser, Vasen, Krüge, Schalen und andere Gebrauchs- und Ziergegenstände aus Kristall-, Blei- oder Bleikristallglas durch schneiden, drucken, ätzen, polieren, trennen und schleifen.

HohlglasveredlerInnen arbeiten in Werkstätten und Produktionshallen von Betrieben der Glaserzeugung und -veredelung im Team mit Berufskolleginnen und -kollegen, verschiedenen Fach- und Hilfskräften und haben in kleineren Betrieben auch Kontakt zu ihren Kundinnen und -kunden sowie zu Lieferantinnen und Lieferanten.

Der Lehrberuf HohlglasveredlerIn ist ein Schwerpunktlehrberuf. Nähere Beschreibung zu Berufsprofil, Ausbildung, Alternativen etc. findest du bei den folgenden Schwerpunkten:

Erfolgreich bewerben mit Playmit.com

playmit.com

Zeig, was du drauf hast!
Mit der PLAYMIT-Urkunde kannst du dich gezielt auf deinen Bewerbungstest vorbereiten. Lege deine PLAYMIT-Urkunde deiner Bewerbung bei und zeige damit dein Engagement und deine Stärken.