EnergietechnikerIn

Berufsbeschreibung

Die Energietechnik umfasst alle Fragen der Erzeugung und Verteilung von elektrischer Energie. EnergietechnikerInnen sind ElektrotechnikerInnen oder ElektronikerInnen, die auf energietechnische Anlagen und Geräte spezialisiert sind. Sie sind mit Aufgaben der Wartung, Reparatur und Kontrolle in energieerzeugenden Betrieben (Kraftwerke, Umspannwerke, Hochspannungsanlagen) befasst sowie mit der Planung und Konstruktion von energietechnischen Geräten.

Eine immer wichtigere Aufgabe von EnergietechnikerInnen ist die Nutzbarmachung alternativer Energiequellen sowie die effiziente Nutzung und Verteilung von Energie. EnergietechnikerInnen arbeiten in Betrieben der Energiegewinnung und Energieverteilung im Team mit BerufskollegInnen, verschiedenen Fachkräften und SpezialistInnen.

EnergietechnikerInnen sind in Kraftwerken, Umspannwerken und dergleichen mit Aufgaben der Erzeugung und Verteilung von elektrischer Energie befasst. Neben Montage, Reparatur und Wartung befassen sich EnergietechnikerInnen mit der technischen Durchführung von Maßnahmen der Effizienzsteigerung in der Stromerzeugung und im Stromtransport. Im Bereich des Stromverbrauchs entwickeln sie technische Lösungen zum energiesparenden und energieschonenden Einsatz für Endgeräte, z. B. Industrieanlagen, Beleuchtungsanlagen, Computer, Bildschirme und dergleichen mehr.

Zu den Aufgabenbereichen von EnergietechnikerInnen gehört auch die Nutzbarmachung alternativer Energiequellen wie  Solarenergie, Windenergie, Biomasse usw. Der Bogen der beruflichen Tätigkeiten von EnergietechnikerInnen spannt sich dabei von der Entwicklung, Konstruktion und Planung bis hin zu Produktion und Vertrieb von energietechnischen Maschinen und Anlagen. Weitere Berufsbereiche sind die Antriebstechnik, Automatisierungstechnik sowie  Leistungselektronik und Starkstromtechnik.

EnergietechnikerInnen arbeiten mit Computer, Laptops und speziellen Softwareprogrammen. Bei Tätigkeiten wie Reparatur oder Fehlersuche verwenden sie Kabel, Leitungen, Steckverbindungen und Schaltungen sowie diverse Messgeräte wie z. B. Oszilloskop, Strommesszange,  Voltmeter und verschiedenste Werkzeuge. Sie lesen und verwenden technische Unterlagen, z. B. Schalt-, Installations- und Montagepläne, Betriebsanleitungen und führen Service- und Wartungsprotokolle, Stück- und Inventarlisten, Arbeitsjournale und dergleichen mehr.

EnergietechnikerInnen arbeiten vorwiegend in Kraftwerksanlagen, in Umspannwerken und in Hochspannungsanlagen, aber auch in Entwicklungslabors und Werkstätten von betrieblichen oder universitären Forschungseinrichtungen. Sie arbeiten dabei mit BerufskollegInnen und mit Fachkräften aus dem Bereich Umwelt/Umwelttechnik (siehe z. B. UmwelttechnikerIn) oder Gebäudetechnik (z. B. Installations- und Gebäudetechnik (Modullehrberuf)) zusammen.

Bei Installations- und Montagearbeiten sind EnergietechnikerInnen auch im Freien tätig; bei dringenden Reparaturarbeiten auch bei Kälte und Nässe.

  • Maschinen, Geräte, Schalt- und Steuersysteme zur elektrischen Energieerzeugung, -übertragung und -verteilung zusammenbauen, montieren, prüfen und in Betrieb nehmen
  • Anlagen zur Energieübertragung und Energieverteilung errichten, prüfen, in Betrieb nehmen und warten
  • Grundschaltungen der  Digitaltechnik einrichten, teilweise auch Computern bzw. computergesteuerten Maschinen programmieren
  • Bauteile und Baugruppen der elektrischen Energietechnik und der  Leistungselektronik und der dazugehörigen Schalt- und Steuergeräte zusammenbauen, prüfen und einbauen
  • Kabel und kabelähnliche Leitungen und Tragsysteme verlegen
  • Schutzmaßnahmen zur Verhütung von Personenschäden und Sachschäden einrichten, prüfen und dokumentieren
  • Störungen durch systematische Fehlersuche an Maschinen und Geräten aufsuchen und beheben
  • Konzepte für effiziente Nutzung von elektrischer Energie entwerfen
  • technische Unterlagen wie Schalt-, Installations- und Montagepläne, Betriebsanleitungen Service- und Wartungsprotokolle usw. führen
  • Kraftwerksanlagen
  • Elektrizitätsversorgungsunternehmen
  • Universitäten, Forschungseinrichtungen und Versuchsanstalten

Hier finden Sie ein paar Begriffe, die Ihnen in diesem Beruf und in der Ausbildung immer wieder begegnen werden:

 Energieausweis Energiekennzahl Leistungselektronik Supraleiter

Berufsinfo-Videos

your job.
Spannungsgeladen - "elektrische Berufe"

Whatchado Video-Interviews: