Einzelhandel - Kraftfahrzeuge und Ersatzteile (Lehrberuf) - Lehrzeit: 3 Jahre

Andere Bezeichnung(en): KraftfahrzeughändlerIn

 

Berufsbeschreibung

Einzelhandelskaufleute im Bereich Kraftfahrzeuge und Ersatzteile (KraftfahrzeughändlerInnen) verkaufen Neuwagen, Gebrauchtwagen, Ersatzteile und Zubehör und beraten ihre KundInnen. Sie informieren über Leistungs- und Produktmerkmale, technische Details und wichtige Vereinbarungen im Zusammenhang mit dem Kauf (Konditionen, Liefer- und Zahlungsbedingungen, Versicherung,  Leasing). Beim Verkauf wickeln sie den Zahlungsverkehr ab. Für das Erledigen der anfallenden betriebswirtschaftlichen Tätigkeiten beherrschen sie den Umgang mit dem Computer. Sie arbeiten im Team mit ihren KollegInnen und haben Kontakt zu Fachkräften aus anderen Abteilungen und zu ihren KundInnen. Sie arbeiten in Autohäusern oder in Betrieben des Kfz-Zubehörhandels.

Einzelhandelskaufleute im Bereich Kraftfahrzeuge und Ersatzteile verfügen über umfassende Kenntnisse über Material, Verarbeitung, Ausstattung, Qualität, Lebensdauer und Design der Fahrzeuge sowie über Fahrzeugtechnologien, insbesondere deren Umwelt- und Sicherheitsaspekte.

Sie arbeiten vorwiegend im Verkauf. Sie stellen für die KundInnen das richtige und ausreichende Warenangebot an Neu- und Gebrauchtwagen, Ersatzteilen, Kraftfahrzeugzubehör und Pflegemitteln bereit und übernehmen zum Teil auch Dienstleistungen wie zum Beispiel Finanzierungsberatung (z. B. Leasingfinanzierung). Sie sind auch zuständig für die Warenbestellung, die Warenannahme und die Warenlagerung. Weiters planen und realisieren sie verkaufsfördernde Maßnahmen. Darüber hinaus können sie aber auch entsprechende betriebswirtschaftliche Aufgaben im Personal- und  Rechnungswesen übernehmen.

Die zentrale Tätigkeit der Einzelhandelskaufleute im Kraftfahrzeughandel ist aber der Verkauf der Fahrzeuge und Zubehöre. Sie beraten ihre Kunden und Kundinnen über die Fahrzeugpalette, über Eigenschaften, Motorisierung, Kraftstoffverbrauch, Unterschiede, Ausstattung und Sonderausstattung der verschiedenen Modelle. Sie informieren über mögliche Alternativen, Preise, Zahlungskonditionen und wickeln auch die Zahlung ab. KraftfahrzeughändlerInnen bestellen das Neuwagenmodel mit den Ausstattungen nach Kundenwunsch und ermitteln die Lieferfrist. Für Gebrauchtwagen bereiten sie die Verkaufs- und Fahrzeugpapiere mitnahmefertig vor.

KraftfahrzeughändlerInnen sind meist auf bestimmt Marken spezialisiert

Einzelhandelskaufleute im Bereich Kraftfahrzeuge und Ersatzteile verwenden für ihre Arbeit Kassen-, Bestell- und Lagersysteme, die durch spezielle Computersoftware gesteuert werden (Bestell- und Abrechnungssysteme). Auch der Internethandel gehört für viele Einzelhandelskaufleute mittlerweile zum Arbeitsalltag, d. h., viele Bestellungen werden bereits über das Internet durchgeführt. Wie in allen Handels- und Dienstleistungsbereichen müssen sie auch jederzeit für ihre KundInnen erreichbar sein, dazu ist ein sicherer Umgang mit Telefon, E-Mail, Fax etc. besonders wichtig.

Außerdem hantieren sie mit den Fahrzeugen selbst, mit Zubehör- und Ersatzteilen und bereiten Fahrzeugpapiere (z. B. Typenschein) vor.

Einzelhandelskaufleute im Bereich Kraftfahrzeuge und Ersatzteile arbeiten in Autohäusern und im Kfz-Zubehörhandel. Sie arbeiten im Team mit ihren KollegInnen und haben Kontakt zu KundInnen, LieferantInnen sowie zu Fachkräften aus anderen Abteilungen wie z. B. Lagerhaltung oder  Rechnungswesen. Die meisten Fahrzeughandelsbetriebe haben eine angeschlossene Kfz-Werkstatt. In diesem Fällen haben FahrzeughändlerInnen auch Kontakt zu den technischen Fachkräften der Werkstatt.

  • Bedarf für die Beschaffung von Autos, deren Ersatzteilen und deren Zubehör ermitteln
  • Bestellungen in der betriebsüblichen und branchenüblichen Kommunikationsform durchführen
  • Lieferungen überwachen und administrativ bearbeiten
  • Waren übernehmen, kontrollieren, lagern und pflegen
  • betriebliches Warensortiment vorbereiten, bereitstellen und verkaufsgerecht präsentieren
  • über Leistungs- und Produktmerkmale des betrieblichen Warensortiments beraten
  • über Finanzierungsmöglichkeiten und Leasingmöglichkeiten beraten
  • über Versicherungsmöglichkeiten beraten
  • Serviceleistungen anbieten
  • Verkaufsgespräche führen
  • Bestellungen und Aufträge entgegennehmen und abwickeln inklusive Rechnungslegung und Zahlungsverkehr
  • KundInnen informieren, wenn die Fahrzeuge abholbereit sind
  • Reklamationen behandeln
  • Autohäuser
  • Betriebe des Kfz-Zubehör- und Ersatzteilhandels
  • Kfz-Werkstätten mit angeschlossenem Fahrzeughandel

Hier finden Sie ein paar Begriffe, die Ihnen in diesem Beruf und in der Ausbildung immer wieder begegnen werden:

 Leasing Multi-Channel-System Reklamation

Gallery

Berufsinfo-Videos

Erfolgreich Bewerben mit Playmit.com

playmit.com

Zeig, was du drauf hast!
Mit der PLAYMIT-Urkunde kannst du dich gezielt auf deinen Bewerbungstest vorbereiten. Lege deine PLAYMIT-Urkunde deine Bewerbung bei und zeige damit dein Engagement und deine Stärken.