Diplomierte Medizinisch-technische Fachkraft (m./w./d.) (auslaufend)

Andere Bezeichnung(en): Medizinisch-technische Fachkraft (m./w./d.)

Ausbildung

Die Ausbildung Diplomierte Medizinische Fachassistenz (MFA) in Form von 3 medizinischen Assistenz-Ausbildungen umfasst 2500 Stunden und ersetzt die Diplomierte Medizinisch-technische Fachkraft (m./w./d.).

Die Medizinische Fachassistenz gehört zu den 8 Medizinischen Assistenz-Ausbildungen gemäß dem Medizinische-Assistenzberufe-Gesetz (BGBl_I_Nr.89/2012): siehe Nachfolgeberuf Diplomierte*r medizinische*r Fachassistent*in (MFA).

Allgemeine Information zu Ausbildungen im Bereich Sanitätshilfsdienst (auslaufend):
Die Ausbildung im Sanitätshilfsdienst erfolgt in Kursen, die jeweils nach Bedarf in Verbindung mit Krankenanstalten eingerichtet werden. Die Sanitätshilfsdienste (ausgenommen Heilbademeister*in und Heilmasseur*in) dürfen berufsmäßig bereits vor Absolvierung des Kurses ausgeübt werden. Die erfolgreiche Absolvierung des Kurses ist jedoch innerhalb von zwei Jahren nach Berufsantritt nachzuweisen. Bewerber*innen wird empfohlen, sich zunächst direkt mit den in Betracht kommenden Dienstgeber*innen (Krankenanstalt, Arzt/Ärztin, Kuranstalt etc.) in Verbindung zu setzen.

Wichtige Ausbildungsinhalte:

  • Medizin, Medizintechnik
  • Laborarbeiten, Labortechnik
  • Hygiene und Infektionslehre, Desinfektion und Sterilisation
  • Erste Hilfe und Verbandslehre, Erste-Hilfe-Leistung bei Geburten
  • Instrumenten- und Gerätekunde
  • Sanitäts- und Hygienekunde
  • medizinische Dokumentation, medizinische Datenbanken und Archive