Cloud-Software-Engineer (m./w./d.)

Berufsbeschreibung

Cloud-Software Engineers (m./w./d.) sind ausgebildete Informatiker*innen oder Cloud Engineers (m./w./d.) die sich auf die Programmierung von Cloud-Software spezialisiert haben. Dabei setzen sie die jeweiligen Vorgaben, die das Cloud-System oder die Cloud-Anlage leisten soll in eine Computersprache um. Weiters testen sie die Programme auf Fehler und Benutzerfreundlichkeit. Die Erstellung von Cloud-Software unterliegt einem langen Prozess und wird in einem Team von Spezialistinnen und Spezialisten im Bereich der Informatik durchgeführt.

Cloud-Software Engineers (m./w./d.) setzen konzeptionelle Vorgaben in computerlesbare Programme um. Sie entwickeln Massensoftware für große Softwareunternehmen, passen Standardsoftware individuellen Bedürfnissen von Kundinnen und Kunden an (= Anwendungsprogrammierung) oder programmieren spezielle Anwendungen für einzelne Auftraggeber. Dabei wenden sie eine oder mehrere Programmiersprachen an und nutzen die grundlegenden Entwicklungsumgebungen, wie Code-Generatoren, Test-Hilfen, Dokumentationstools und Editiersysteme.

Cloud-Software Engineer (m./w./d.) sind meist ausgebildete Informatiker*innen, die sich auf die Erstellung von  Software spezialisiert haben. Ihre Hauptaufgabe ist der eigentliche Programmiervorgang, bei dem sie mittels einer Programmiersprache wie z. B. C++ und einem Compiler (das ist ein Anwenderprogramm, das die Programmiersprache in maschinenlesbare Sprache übersetzt) die  Software erstellen. Dabei helfen ihnen Formelsammlungen, Tabellen und Online-Handbücher.

Nach dem Programmieren führen sie Testläufe durch, grenzen die hierbei entdeckten Fehler ein und beheben sie. Am Ende erstellen sie eine Programmbeschreibung oder Arbeitsanweisungen, mit deren Hilfe die Benutzer*innen oder andere Programmierer*innen das Programm bedienen bzw. weiterverarbeiten können.

Cloud-Software Engineers (m./w./d.) arbeiten an Datenverarbeitungsanlagen unterschiedlicher Art und Größe, vernetzten Systemen der Informations- und Kommunikationstechnik, Peripheriegeräten mit zugehörigen Softwaresystemen sowie mit Formelsammlungen, Tabellen und Handbücher. Sie arbeiten z. B. mit Programmiersprachen wie Delphi, Kylix, JBuilder, C++, AppServer oder InterBase. Ihre Plattformen sind häufig Windows, Linux oder Java. Cloud-Software Engineers (m./w./d.) arbeiten mit einer Vielzahl technischer Arbeitsunterlagen sowie der üblichen Bürotechnik.

Cloud-Software Engineer (m./w./d.) arbeiten überwiegend in mit moderner Informations- und Kommunikationstechnik ausgestatteten Büroräumen an Bildschirmarbeitsplätzen aber auch mobil an wechselnden Arbeitsplätzen und unterwegs. Sie arbeiten mit weiteren Spezialist*innen aus Teil- und Anwendungsbereichen der Informatik zusammen.

  • Produktions- und Ablaufpläne erstellen, Programmkonzepte erstellen
  • mit anderen Projektmitarbeiter*innen und Spezialist*innen, z. B. Cloud-Architekt*innen, Web-Designer*innen, Cloud Engineers (m./w./d.), Programm-Tester*innen, Projektleiter*innen regelmäßig besprechen und abstimmen
  • Software und Programme entwickeln, Arbeitsversionen, Testanwendungen und Prototypen entwickeln
  • Programmierfehler feststellen und beheben, Änderungswünsche vornehmen, Endversion erstellen
  • Programme, Anwendungen und Einstellungen testen, auf ihre Fehlerfreiheit prüfen, gegebenenfalls umprogrammieren
  • an Meetings und Präsentationen teilnehmen
  • Kundinnen und Kunden beraten und informieren, Einschulungen an den Produkten durchführen
  • IT-Unternehmen für Softwareprogrammierung
  • Betriebe der Computertechnik, Computerfirmen
  • Anbieter/Betreiber von Internetdiensten
  • Anbieter/Betreiber von Datenbanken und Serveranlagen

Hier finden Sie ein paar Begriffe, die Ihnen in diesem Beruf und in der Ausbildung immer wieder begegnen werden:

 App - Applikation Augmented Reality (AR) Betriebssystem Big Data Breitbandtechnologie Cloud Computing Data Mining Datenbank Interface SQL Update