Asset Manager*in

Andere Bezeichnung(en): Vermögensverwalter*in, Asset Management Mitarbeiter*in

Berufsbeschreibung

Asset Manager*innen (engl. Asset = Vermögen) arbeiten in Finanzinstituten wie Banken, Investmentbanken und Fondsgesellschaften, sowie in Immobilienunternehmen, Unternehmensberatungen und Asset-Managementunternehmen. Sie verwalten das Vermögen (Kapitalvermögen, Sachvermögen) ihrer Kundinnen und Kunden nach bestimmten Richtlinien und Vorgaben mit dem Ziel, dieses Vermögen langfristig optimal zu sichern und zu vermehren.

Asset Manager*innen  recherchieren und berechnen optimale Anlage-/Investmentmöglichkeiten und -kombinationen und stellen Anlage-Portfolios zusammen. Dabei sollen finanzielle Risiken vermieden/gesenkt und die beste Rendite erwirtschaftet werden. Zu diesem Zweck studieren und analysieren sie die aktuellen Marktentwicklungen, sie lesen Markt- und Branchenanalysen, Konjunkturdaten, Statistiken und Kennzahlen. Sie halten Meetings und Besprechungen ab und kommunizieren laufend mit Berufskolleg*innen wie z. B. Finanzanalyst*innen ( Finanzanalyst*in, Risk Manager*innen oder Fondsmanager*innen sowie mit ihren Kund*innen und Klient*innen.

Abgrenzung zu Fondsmanager*in: während Fondsmanager*innen mit der  Verwaltung von  Fonds (Wertpapier- und Aktienfonds) befasst sind, verwalten Asset Manager*innen für ihre Kund*innen nicht nur Kapital- sondern auch Sachvermögen wie  Immobilien.

Mehr Information finden Sie beim Beruf:

Anlage- und Vermögensberater*in
Finanzberater*in
Fondsmanager*in