LehrerIn für elementare Musik- u. Bewegungserziehung

Ausbildung

LehrerInnen für elementare Musik- und Bewegungserziehung werden primär an Pädagogischen Hochschulen im Rahmen des Lehramt für Primarstufe bzw. des Lehramt für die Sekundarstufe Allgemeinbildung ausgebildet, wobei die Spezialisierung künstlerische Fächer (z. B. Musikerziehung, Bildnerische Erziehung, Technisches Werken, Textiles Werken/Gestalten) primär an Kunstuniversitäten und -hochschulen erfolgt.

Das Lehramt für die Sekundarstufe Allgemeinbildung umfasst ein Bachelorstudium im Ausmaß von 240 ECTS (8 Semester) und ein Masterstudium im Umfang von 120 ECTS (4 Semester). Zwischen dem Bachelor- und Masterstudium ist ein sogenanntes "Induktionsjahr" vorgesehen, in dem die Lehrkräfte bereits DienstnehmerInnen einer Schule sind. Sie können berufsbegleitend mit dem Masterstudium beginnen. Alternativ kann aber auch direkt anschließend an das Bachelorstudium in Vollzeit mit dem Masterstudium begonnen werden.

LehrerInnen für elementare Musik- u. Bewegungserziehung sind somit immer auch ausgebildet als LehrerIn für die Primarstufe oder LehrerIn für die Sekundarstufe - Allgemeinbildung. Für die Ausbildung zur LehrerInnen für elementare Musik- u. Bewegungserziehung müssen im Studium die entsprechenden Schwerpunkte gewählt werden.

Für das Lehramt müssen ZWEI Unterrichtsfächer bzw. ein Unterrichtsfach und ein Schwerpunkt gewählt werden. Die Unterrichtsfächer sind gleichwertig, es gibt KEIN Erst- und Zweitfach. Die Wahlmöglichkeiten bzw. Schwerpunktsetzungen sind abhängig vom jeweiligen Ausbildungsanbieter. Ein drittes Unterrichtsfach kann in Form eines Erweiterungsstudiums absolviert werden.

Die Ausgestaltung der Kooperationen zwischen PHs und Universitäten ist in den verschiedenen Regionen Österreichs unterschiedlich geregelt. Zur Organisation der Kooperationen zwischen Pädagogischen Hochschulen und Universitäten wurden vier Entwicklungsverbünde eingerichtet:

  • Österreich Nord-Ost: PHs in Wien und Niederösterreich, Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik und die Universität Wien; www.lehramt-ost.at
  • Österreich Süd-Ost: PHs in der Steiermark, Kärnten und dem Burgenland und die Universitäten Graz, Klagenfurt, die TU Graz sowie die Kunstuniversität Graz; www.lehramt-so.at/
  • Österreich Mitte: PHs in Oberösterreich und Salzburg und die Universitäten Linz und Salzburg sowie das Mozarteum und die Anton Brucker Privatuniversität http://www.lehrerin-werden.at/
  • Österreich West: PHs in Tirol und Vorarlberg sowie die Universität Innsbruck und das Mozarteum; http://lehrerinnenbildung-west.at/


Für den Unterricht an sonstigen Aus- und Weiterbildungseinrichtungen und Einrichtungen der Jugend- und Erwachsenenbildung ist zumindest eine Ausbildung in Musik-, Tanz- oder Bewegungspädagogik erforderlich.

Art: Bachelorstudium

Dauer: 8 Semester

Form: Vollzeit

NQR-Level: 6  ISCED-Level: 6  

Voraussetzungen:

  • Reifeprüfung (Matura), Berufsreifeprüfung oder Studienberechtigungsprüfung
  • mehrstufige Aufnahmeverfahren mit Eignungstests
  • Studieneingangs- und Orientierungsphase (STEOP) im 1. Semester

Abschluss:

Bachelor of Education (BEd)

Berechtigungen:

  • zeitlich begrenzte Ausübung des Lehramtes an Volksschulen sowie (bei entsprechender Schwerpunktsetzung) im Bereich Inklusiver Pädagogik, Religionspädagogik oder LebensART
  • Zugangsberechtigung zum Masterstudien zur Erlangung des Lehramtes für die Primarstufe

Info:

Allgemeine Ausbildungsinhalte:

  • Bildungswissenschaftliche Grundlagen
  • Primarstufenpädagogik und -didaktik
  • Pädagogisch-Praktische Studien
  • Schwerpunktsetzung

Im Rahmen des Studiums sind unterschiedliche Schwerpunktsetzungen möglich, z. B.

  • Inklusive Pädagogik
  • Elementarpädagogik
  • Gesundheitspädagogik
  • Religionspädagogik: Kirchliche Pädagogische Hochschulen bieten teilweise nur diesen Schwerpunkt an
  • Kulturpädagogik
  • Medienpädagogik
  • sprachliche Vielfalt
  • Natur und Technik
  • Bewegung und Sport
  • Lerncoaching
  • etc.
Die jeweiligen Schwerpunkte sind auch abhängig vom Studienanbieter. Die Schwerpunktsetzung kann individuell gewählt werden und beginnt frühestens mit dem 3. Semester.

Die Qualifikation für die spezifische Begleitung von Kindern mit Behinderungen, Lernschwierigkeiten und psychosozialen Benachteiligungen in der Primarstufe kann über die Wahl eines Schwerpunkts im Bachelorstudium sowie für den erweiterten Altersbereich bis zum 15. Lebensjahr über ein Masterstudium mit 90 ECTS erworben werden.

Weitere Infos: http://www.studienwahl.at

Adressen:

Private Pädagogische Hochschule Burgenland
Thomas Alva Edison-Straße 1
7000 Eisenstadt

Tel.: +43 (0)5 90 1030 -0
Fax: +43 (0)5 90 1030 -1
email: office@ph-burgenland.at
Internet: https://www.ph-burgenland.at/

Art: Bachelorstudium

Dauer: 8 Semester

Form: Vollzeit

NQR-Level: 6  ISCED-Level: 6  

Voraussetzungen:

  • Reifeprüfung (Matura), Berufsreifeprüfung oder Studienberechtigungsprüfung
  • mehrstufige Aufnahmeverfahren mit Eignungstests
  • Studieneingangs- und Orientierungsphase (STEOP) im 1. Semester

Abschluss:

Bachelor of Education (BEd)

Berechtigungen:

  • zeitlich begrenzte Ausübung des Lehramtes an Volksschulen sowie (bei entsprechender Schwerpunktsetzung) im Bereich Inklusiver Pädagogik, Religionspädagogik oder LebensART
  • Zugangsberechtigung zum Masterstudien zur Erlangung des Lehramtes für die Primarstufe

Info:

Allgemeine Ausbildungsinhalte:

  • Bildungswissenschaftliche Grundlagen
  • Primarstufenpädagogik und -didaktik
  • Pädagogisch-Praktische Studien
  • Schwerpunktsetzung

Im Rahmen des Studiums sind unterschiedliche Schwerpunktsetzungen möglich, z. B.

  • Inklusive Pädagogik
  • Elementarpädagogik
  • Gesundheitspädagogik
  • Religionspädagogik: Kirchliche Pädagogische Hochschulen bieten teilweise nur diesen Schwerpunkt an
  • Kulturpädagogik
  • Medienpädagogik
  • sprachliche Vielfalt
  • Natur und Technik
  • Bewegung und Sport
  • Lerncoaching
  • etc.
Die jeweiligen Schwerpunkte sind auch abhängig vom Studienanbieter. Die Schwerpunktsetzung kann individuell gewählt werden und beginnt frühestens mit dem 3. Semester.

Die Qualifikation für die spezifische Begleitung von Kindern mit Behinderungen, Lernschwierigkeiten und psychosozialen Benachteiligungen in der Primarstufe kann über die Wahl eines Schwerpunkts im Bachelorstudium sowie für den erweiterten Altersbereich bis zum 15. Lebensjahr über ein Masterstudium mit 90 ECTS erworben werden.

Weitere Infos: http://www.studienwahl.at

Adressen:

Katholische Pädagogische Hochschuleinrichtung Kärnten
Tarviser Straße 30
9020 Klagenfurt

Tel.: +43 (0)463 / 58 77 -2221
Fax: +43 (0)463 / 58 77 -2209
email: kphe@kath-kirche-kaernten.at
Internet: https://www.kath-kirche-kaernten.at/dioezese/organisation/C3409

Pädagogische Hochschule Kärnten
Hubertusstraße 1
9020 Klagenfurt

Tel.: +43 (0)463 / 50 85 08
Fax: +43 (0)463 / 50 85 08 -829
email: office@ph-kaernten.ac.at
Internet: http://www.ph-kaernten.ac.at

Art: Bachelorstudium

Dauer: 8 Semester

Form: Vollzeit

NQR-Level: 6  ISCED-Level: 6  

Voraussetzungen:

  • Reifeprüfung (Matura), Berufsreifeprüfung oder Studienberechtigungsprüfung
  • mehrstufige Aufnahmeverfahren mit Eignungstests
  • Studieneingangs- und Orientierungsphase (STEOP) im 1. Semester

Abschluss:

Bachelor of Education (BEd)

Berechtigungen:

  • zeitlich begrenzte Ausübung des Lehramtes an Volksschulen sowie (bei entsprechender Schwerpunktsetzung) im Bereich Inklusiver Pädagogik, Religionspädagogik oder LebensART
  • Zugangsberechtigung zum Masterstudien zur Erlangung des Lehramtes für die Primarstufe

Info:

Allgemeine Ausbildungsinhalte:

  • Bildungswissenschaftliche Grundlagen
  • Primarstufenpädagogik und -didaktik
  • Pädagogisch-Praktische Studien
  • Schwerpunktsetzung

Im Rahmen des Studiums sind unterschiedliche Schwerpunktsetzungen möglich, z. B.

  • Inklusive Pädagogik
  • Elementarpädagogik
  • Gesundheitspädagogik
  • Religionspädagogik: Kirchliche Pädagogische Hochschulen bieten teilweise nur diesen Schwerpunkt an
  • Kulturpädagogik
  • Medienpädagogik
  • sprachliche Vielfalt
  • Natur und Technik
  • Bewegung und Sport
  • Lerncoaching
  • etc.
Die jeweiligen Schwerpunkte sind auch abhängig vom Studienanbieter. Die Schwerpunktsetzung kann individuell gewählt werden und beginnt frühestens mit dem 3. Semester.

Die Qualifikation für die spezifische Begleitung von Kindern mit Behinderungen, Lernschwierigkeiten und psychosozialen Benachteiligungen in der Primarstufe kann über die Wahl eines Schwerpunkts im Bachelorstudium sowie für den erweiterten Altersbereich bis zum 15. Lebensjahr über ein Masterstudium mit 90 ECTS erworben werden.

Weitere Infos: http://www.studienwahl.at

Adressen:

Kirchliche Pädagogische Hochschule Wien - Campus Krems-Mitterau
Dr.Gschmeidler-Str. 22-30
3500 Krems

Tel.: +43 (0)2732 / 835 91 -132
Fax: +43 (0)2732 / 835 91 -71
email: ausbildung-krems@kphvie.ac.at
Internet: http://www.kphvie.at

Pädagogische Hochschule Niederösterreich
Mühlgasse 67
2500 Baden

Tel.: +43 (0)2252 / 885 70 -108
Fax: +43 (0)2252 / 885 70 -180
email: office@ph-noe.ac.at
Internet: http://www.ph-noe.ac.at

Art: Bachelorstudium

Dauer: 8 Semester

Form: Vollzeit

NQR-Level: 6  ISCED-Level: 6  

Voraussetzungen:

  • Reifeprüfung (Matura), Berufsreifeprüfung oder Studienberechtigungsprüfung
  • mehrstufige Aufnahmeverfahren mit Eignungstests
  • Studieneingangs- und Orientierungsphase (STEOP) im 1. Semester

Abschluss:

Bachelor of Education (BEd)

Berechtigungen:

  • zeitlich begrenzte Ausübung des Lehramtes an Volksschulen sowie (bei entsprechender Schwerpunktsetzung) im Bereich Inklusiver Pädagogik, Religionspädagogik oder LebensART
  • Zugangsberechtigung zum Masterstudien zur Erlangung des Lehramtes für die Primarstufe

Info:

Allgemeine Ausbildungsinhalte:

  • Bildungswissenschaftliche Grundlagen
  • Primarstufenpädagogik und -didaktik
  • Pädagogisch-Praktische Studien
  • Schwerpunktsetzung

Im Rahmen des Studiums sind unterschiedliche Schwerpunktsetzungen möglich, z. B.

  • Inklusive Pädagogik
  • Elementarpädagogik
  • Gesundheitspädagogik
  • Religionspädagogik: Kirchliche Pädagogische Hochschulen bieten teilweise nur diesen Schwerpunkt an
  • Kulturpädagogik
  • Medienpädagogik
  • sprachliche Vielfalt
  • Natur und Technik
  • Bewegung und Sport
  • Lerncoaching
  • etc.
Die jeweiligen Schwerpunkte sind auch abhängig vom Studienanbieter. Die Schwerpunktsetzung kann individuell gewählt werden und beginnt frühestens mit dem 3. Semester.

Die Qualifikation für die spezifische Begleitung von Kindern mit Behinderungen, Lernschwierigkeiten und psychosozialen Benachteiligungen in der Primarstufe kann über die Wahl eines Schwerpunkts im Bachelorstudium sowie für den erweiterten Altersbereich bis zum 15. Lebensjahr über ein Masterstudium mit 90 ECTS erworben werden.

Weitere Infos: http://www.studienwahl.at

Adressen:

Pädagogische Hochschule Oberösterreich
Kaplanhofstraße 40
4020 Linz

Tel.: +43 (0)732/74 70 -0
Fax: +43 (0)732/74 70 -3090
email: office@ph-ooe.at
Internet: http://www.ph-ooe.at

Private Pädagogische Hochschule der Diözese Linz
Salesianumweg 3
4020 Linz

Tel.: +43 (0)732 / 77 26 66
Fax: +43 (0)732 / 79 73 06
email: office@ph-linz.at
Internet: http://www.phdl.at

Art: Bachelorstudium

Dauer: 8 Semester

Form: Vollzeit

NQR-Level: 6  ISCED-Level: 6  

Voraussetzungen:

  • Reifeprüfung (Matura), Berufsreifeprüfung oder Studienberechtigungsprüfung
  • mehrstufige Aufnahmeverfahren mit Eignungstests
  • Studieneingangs- und Orientierungsphase (STEOP) im 1. Semester

Abschluss:

Bachelor of Education (BEd)

Berechtigungen:

  • zeitlich begrenzte Ausübung des Lehramtes an Volksschulen sowie (bei entsprechender Schwerpunktsetzung) im Bereich Inklusiver Pädagogik, Religionspädagogik oder LebensART
  • Zugangsberechtigung zum Masterstudien zur Erlangung des Lehramtes für die Primarstufe

Info:

Allgemeine Ausbildungsinhalte:

  • Bildungswissenschaftliche Grundlagen
  • Primarstufenpädagogik und -didaktik
  • Pädagogisch-Praktische Studien
  • Schwerpunktsetzung

Im Rahmen des Studiums sind unterschiedliche Schwerpunktsetzungen möglich, z. B.

  • Inklusive Pädagogik
  • Elementarpädagogik
  • Gesundheitspädagogik
  • Religionspädagogik: Kirchliche Pädagogische Hochschulen bieten teilweise nur diesen Schwerpunkt an
  • Kulturpädagogik
  • Medienpädagogik
  • sprachliche Vielfalt
  • Natur und Technik
  • Bewegung und Sport
  • Lerncoaching
  • etc.
Die jeweiligen Schwerpunkte sind auch abhängig vom Studienanbieter. Die Schwerpunktsetzung kann individuell gewählt werden und beginnt frühestens mit dem 3. Semester.

Die Qualifikation für die spezifische Begleitung von Kindern mit Behinderungen, Lernschwierigkeiten und psychosozialen Benachteiligungen in der Primarstufe kann über die Wahl eines Schwerpunkts im Bachelorstudium sowie für den erweiterten Altersbereich bis zum 15. Lebensjahr über ein Masterstudium mit 90 ECTS erworben werden.

Weitere Infos: http://www.studienwahl.at

Adressen:

Pädagogische Hochschule Salzburg
Akademiestraße 23
5020 Salzburg

Tel.: +43 (0)662 / 63 88 -1010
Fax: +43 (0)662 / 63 88 -3010
email: office@phsalzburg.at
Internet: http://www.phsalzburg.at

Art: Bachelorstudium

Dauer: 8 Semester

Form: Vollzeit

NQR-Level: 6  ISCED-Level: 6  

Voraussetzungen:

  • Reifeprüfung (Matura), Berufsreifeprüfung oder Studienberechtigungsprüfung
  • mehrstufige Aufnahmeverfahren mit Eignungstests
  • Studieneingangs- und Orientierungsphase (STEOP) im 1. Semester

Abschluss:

Bachelor of Education (BEd)

Berechtigungen:

  • zeitlich begrenzte Ausübung des Lehramtes an Volksschulen sowie (bei entsprechender Schwerpunktsetzung) im Bereich Inklusiver Pädagogik, Religionspädagogik oder LebensART
  • Zugangsberechtigung zum Masterstudien zur Erlangung des Lehramtes für die Primarstufe

Info:

Allgemeine Ausbildungsinhalte:

  • Bildungswissenschaftliche Grundlagen
  • Primarstufenpädagogik und -didaktik
  • Pädagogisch-Praktische Studien
  • Schwerpunktsetzung

Im Rahmen des Studiums sind unterschiedliche Schwerpunktsetzungen möglich, z. B.

  • Inklusive Pädagogik
  • Elementarpädagogik
  • Gesundheitspädagogik
  • Religionspädagogik: Kirchliche Pädagogische Hochschulen bieten teilweise nur diesen Schwerpunkt an
  • Kulturpädagogik
  • Medienpädagogik
  • sprachliche Vielfalt
  • Natur und Technik
  • Bewegung und Sport
  • Lerncoaching
  • etc.
Die jeweiligen Schwerpunkte sind auch abhängig vom Studienanbieter. Die Schwerpunktsetzung kann individuell gewählt werden und beginnt frühestens mit dem 3. Semester.

Die Qualifikation für die spezifische Begleitung von Kindern mit Behinderungen, Lernschwierigkeiten und psychosozialen Benachteiligungen in der Primarstufe kann über die Wahl eines Schwerpunkts im Bachelorstudium sowie für den erweiterten Altersbereich bis zum 15. Lebensjahr über ein Masterstudium mit 90 ECTS erworben werden.

Weitere Infos: http://www.studienwahl.at

Adressen:

Kirchliche Pädagogische Hochschule Graz
Lange Gasse 2
8010 Graz

Tel.: +43 (0)316 / 58 16 70 -22
Fax: +43 (0)316 / 58 16 70 -87
email: office@kphgraz.at
Internet: https://kphgraz.augustinum.at/

Pädagogische Hochschule Steiermark
Hasnerplatz 12
8010 Graz

Tel.:  +43 (0)316 / 80 67 0
Fax: +43 (0)316 / 80 67 3199
email: office@phst.at
Internet: http://www.phst.at

Art: Bachelorstudium

Dauer: 8 Semester

Form: Vollzeit

NQR-Level: 6  ISCED-Level: 6  

Voraussetzungen:

  • Reifeprüfung (Matura), Berufsreifeprüfung oder Studienberechtigungsprüfung
  • mehrstufige Aufnahmeverfahren mit Eignungstests
  • Studieneingangs- und Orientierungsphase (STEOP) im 1. Semester

Abschluss:

Bachelor of Education (BEd)

Berechtigungen:

  • zeitlich begrenzte Ausübung des Lehramtes an Volksschulen sowie (bei entsprechender Schwerpunktsetzung) im Bereich Inklusiver Pädagogik, Religionspädagogik oder LebensART
  • Zugangsberechtigung zum Masterstudien zur Erlangung des Lehramtes für die Primarstufe

Info:

Allgemeine Ausbildungsinhalte:

  • Bildungswissenschaftliche Grundlagen
  • Primarstufenpädagogik und -didaktik
  • Pädagogisch-Praktische Studien
  • Schwerpunktsetzung

Im Rahmen des Studiums sind unterschiedliche Schwerpunktsetzungen möglich, z. B.

  • Inklusive Pädagogik
  • Elementarpädagogik
  • Gesundheitspädagogik
  • Religionspädagogik: Kirchliche Pädagogische Hochschulen bieten teilweise nur diesen Schwerpunkt an
  • Kulturpädagogik
  • Medienpädagogik
  • sprachliche Vielfalt
  • Natur und Technik
  • Bewegung und Sport
  • Lerncoaching
  • etc.
Die jeweiligen Schwerpunkte sind auch abhängig vom Studienanbieter. Die Schwerpunktsetzung kann individuell gewählt werden und beginnt frühestens mit dem 3. Semester.

Die Qualifikation für die spezifische Begleitung von Kindern mit Behinderungen, Lernschwierigkeiten und psychosozialen Benachteiligungen in der Primarstufe kann über die Wahl eines Schwerpunkts im Bachelorstudium sowie für den erweiterten Altersbereich bis zum 15. Lebensjahr über ein Masterstudium mit 90 ECTS erworben werden.

Weitere Infos: http://www.studienwahl.at

Adressen:

Kirchliche Pädagogische Hochschule Edith Stein - Hochschulstandort Stams
Stiftshof 1
Standort Stams
6422 Stams

Tel.: +43 (0)5263 / 5253 -11
email: lehrerinnenbildung.stams@kph-es.at
Internet: https://www.kph-es.at/

Schwerpunkte:

Standort Stams:

  • Ausbildung zur ReligionslehrerIn für Pflichtschulen


Pädagogische Hochschule Tirol
Pastorstraße 7
6020 Innsbruck

Tel.: +43 (0)512 / 599 23 -70
Fax: +43 (0)512 / 599 23 -75
email: office@ph-tirol.ac.at
Internet: http://www.ph-tirol.ac.at

Art: Bachelorstudium

Dauer: 8 Semester

Form: Vollzeit

NQR-Level: 6  ISCED-Level: 6  

Voraussetzungen:

  • Reifeprüfung (Matura), Berufsreifeprüfung oder Studienberechtigungsprüfung
  • mehrstufige Aufnahmeverfahren mit Eignungstests
  • Studieneingangs- und Orientierungsphase (STEOP) im 1. Semester

Abschluss:

Bachelor of Education (BEd)

Berechtigungen:

  • zeitlich begrenzte Ausübung des Lehramtes an Volksschulen sowie (bei entsprechender Schwerpunktsetzung) im Bereich Inklusiver Pädagogik, Religionspädagogik oder LebensART
  • Zugangsberechtigung zum Masterstudien zur Erlangung des Lehramtes für die Primarstufe

Info:

Allgemeine Ausbildungsinhalte:

  • Bildungswissenschaftliche Grundlagen
  • Primarstufenpädagogik und -didaktik
  • Pädagogisch-Praktische Studien
  • Schwerpunktsetzung

Im Rahmen des Studiums sind unterschiedliche Schwerpunktsetzungen möglich, z. B.

  • Inklusive Pädagogik
  • Elementarpädagogik
  • Gesundheitspädagogik
  • Religionspädagogik: Kirchliche Pädagogische Hochschulen bieten teilweise nur diesen Schwerpunkt an
  • Kulturpädagogik
  • Medienpädagogik
  • sprachliche Vielfalt
  • Natur und Technik
  • Bewegung und Sport
  • Lerncoaching
  • etc.
Die jeweiligen Schwerpunkte sind auch abhängig vom Studienanbieter. Die Schwerpunktsetzung kann individuell gewählt werden und beginnt frühestens mit dem 3. Semester.

Die Qualifikation für die spezifische Begleitung von Kindern mit Behinderungen, Lernschwierigkeiten und psychosozialen Benachteiligungen in der Primarstufe kann über die Wahl eines Schwerpunkts im Bachelorstudium sowie für den erweiterten Altersbereich bis zum 15. Lebensjahr über ein Masterstudium mit 90 ECTS erworben werden.

Weitere Infos: http://www.studienwahl.at

Adressen:

Pädagogische Hochschule Vorarlberg
Liechtensteinerstraße 33-37
6800 Feldkirch-Tisis

Tel.: +43 (0)5522 / 311 99 -500
Fax: +43 (0)5522 / 311 99 -550
email: office@ph-vorarlberg.ac.at
Internet: https://www.ph-vorarlberg.ac.at/

Art: Bachelorstudium

Dauer: 8 Semester

Form: Vollzeit

NQR-Level: 6  ISCED-Level: 6  

Voraussetzungen:

  • Reifeprüfung (Matura), Berufsreifeprüfung oder Studienberechtigungsprüfung
  • mehrstufige Aufnahmeverfahren mit Eignungstests
  • Studieneingangs- und Orientierungsphase (STEOP) im 1. Semester

Abschluss:

Bachelor of Education (BEd)

Berechtigungen:

  • zeitlich begrenzte Ausübung des Lehramtes an Volksschulen sowie (bei entsprechender Schwerpunktsetzung) im Bereich Inklusiver Pädagogik, Religionspädagogik oder LebensART
  • Zugangsberechtigung zum Masterstudien zur Erlangung des Lehramtes für die Primarstufe

Info:

Allgemeine Ausbildungsinhalte:

  • Bildungswissenschaftliche Grundlagen
  • Primarstufenpädagogik und -didaktik
  • Pädagogisch-Praktische Studien
  • Schwerpunktsetzung

Im Rahmen des Studiums sind unterschiedliche Schwerpunktsetzungen möglich, z. B.

  • Inklusive Pädagogik
  • Elementarpädagogik
  • Gesundheitspädagogik
  • Religionspädagogik: Kirchliche Pädagogische Hochschulen bieten teilweise nur diesen Schwerpunkt an
  • Kulturpädagogik
  • Medienpädagogik
  • sprachliche Vielfalt
  • Natur und Technik
  • Bewegung und Sport
  • Lerncoaching
  • etc.
Die jeweiligen Schwerpunkte sind auch abhängig vom Studienanbieter. Die Schwerpunktsetzung kann individuell gewählt werden und beginnt frühestens mit dem 3. Semester.

Die Qualifikation für die spezifische Begleitung von Kindern mit Behinderungen, Lernschwierigkeiten und psychosozialen Benachteiligungen in der Primarstufe kann über die Wahl eines Schwerpunkts im Bachelorstudium sowie für den erweiterten Altersbereich bis zum 15. Lebensjahr über ein Masterstudium mit 90 ECTS erworben werden.

Weitere Infos: http://www.studienwahl.at

Adressen:

Kirchliche Pädagogische Hochschule Wien
Mayerweckstraße 1
1210 Wien

Tel.: +43 (0)1 / 291 08 -0
Fax: +43 (0)1 / 291 08 -103
email: office@kphvie.at
Internet: http://www.kphvie.at

Schwerpunkte:

Aus- und Weiterbildung für LehrerInnen an VS, HS, Sonderschulen:

  • Campus Krems-Mitterau, Dr. Gschmeidlerstraße 22-30, Tel.: 02732/8 35 91/132
  • Campus Wien-Strebersdorf, 21., Mayerweckstraße 1, Tel.: 01/29 108/106 bzw. 01/29 108/307

Aus- und Weiterbildung für ReligionslehrerInnen

  • Wien 1 (derzeit RPI), Stephansplatz 3/III, Tel.: 01/515 52/3583
  • Campus Wien-Gersthof, 18., Severin-Schreiber-Gasse 1, Tel.: 01/479 15 23/925


Pädagogische Hochschule Wien
Grenzackerstr. 18
1100 Wien

Tel.: +43 (0)1 / 601 18 -2003
Fax: +43 (0)1 / 601 18 -2004
email: office@phwien.ac.at
Internet: http://www.phwien.ac.at

Art: Bachelorstudium

Dauer: 8 Semester

Form: Vollzeit

NQR-Level: 6  ISCED-Level: 6  ECTS-Punkte: 240  

Voraussetzungen:

  • Reifeprüfung (Matura), Berufsreifeprüfung oder Studienberechtigungsprüfung
  • Studieneingangs- und Orientierungsphase (STEOP) im 1. Semester

Abschluss:

Bachelor of Education (BEd)

Berechtigungen:

Ausübung des Lehramtes für die Sekundarstufe an NMS und AHS (alle Fächer) sowie BMHS, PTS und Berufsschulen (jeweils nur allgemeinbildende Fächer); es muss allerdings zusätzlich das Masterstudium Lehramt Sekundarstufe absolviert werden.

Zugangsberechtigung zu facheinschlägigen Master-Studien

Info:

Das Studium berechtigt zum Unterrichten von allgemeinbildenden Fächern in den Schulstufen 5 bis 13 (in Neuen Mittelschulen, den Allgemeinbildenden Höheren Schulen und den Berufsbildenden Mittleren und Höheren Schulen, den Polytechnischen Schulen und den Berufsschulen. Es unterteilt sich in ein Bachelor- und ein Masterstudium. Während an NMS und AHS alle Fächer unterrichtet werden dürfen, werden an den berufsbildenden Schultypen nur die allgemeinbildenden Fächer unterrichtet.
Es müssen ZWEI Unterrichtsfächer bzw. ein Schwerpunkt gewählt werden. Die Unterrichtsfächer sind gleichwertig, es gibt KEIN Erst- und Zweitfach. Die Wahlmöglichkeiten bzw. Schwerpunktsetzungen sind abhängig vom jeweiligen Ausbildungsanbieter. Ein drittes Unterrichtsfach kann in Form eines Erweiterungsstudiums absolviert werden.

Zum dauerhaften Verbleib im Schuldienst ist das Masterstudium erforderlich. Es kann unmittelbar nach dem Bachelorstudium oder berufsbegleitend absolviert werden. Das Masterstudium muss in Kooperation mit einer Universität angeboten werden.

Unter anderem sind folgende Unterrichtsfächer möglich:

  • Deutsch
  • Englisch
  • Mathematik
  • Bewegung und Sport
  • Biologie und Umweltkunde
  • Chemie
  • Darstellende Geometrie
  • Religion (evangelisch, katholisch ...)
  • Geografie und Wirtschaftskunde
  • Geschichte, Sozialkunde, Politische Bildung
  • Informatik
  • Latein
  • Physik
  • div. Sprachen, z. B. Latein, Italienisch, Französisch, Russisch, Spanisch...
  • Psychologie & Philosophie

Künstlerische Fächer (z.B. Musikerziehung, Bildnerische Erziehung, Technisches Werken, Textiles Werken/Gestalten) können ebenfalls kombiniert werden, die jeweiligen Fächer werden vor allem an den Kunstuniversitäten angeboten.

Für das Lehramt an PTS bestehen überdies die Möglichkeiten einer Grundbildung Technik und einer Grundbildung Management.

Zur Organisation der Kooperationen zwischen Pädagogischen Hochschulen und Universitäten wurden vier Verbünde eingerichtet:

  • Österreich Nord-Ost: PHs in Wien und Niederösterreich und die Universität Wien
  • Österreich Süd-Ost: PHs in der Steiermark, Kärnten und dem Burgenland und die Universitäten Graz, Klagenfurt, die TU Graz sowie die Kunstuniversität Graz
  • Österreich Mitte: PHs in Oberösterreich und Salzburg und die Universitäten Linz und Salzburg sowie das Morzarteum und die Anton Brucker Privatuniversität
  • Österreich West: PHs in Tirol und Vorarlberg sowie die Universität Innsbruck und das Mozarteum

Weitere Infos: http://www.studienwahl.at

Adressen:

Private Pädagogische Hochschule Burgenland
Thomas Alva Edison-Straße 1
7000 Eisenstadt

Tel.: +43 (0)5 90 1030 -0
Fax: +43 (0)5 90 1030 -1
email: office@ph-burgenland.at
Internet: https://www.ph-burgenland.at/

Art: Bachelorstudium

Dauer: 8 Semester

Form: Vollzeit

NQR-Level: 6  ISCED-Level: 6  ECTS-Punkte: 240  

Voraussetzungen:

  • Reifeprüfung (Matura), Berufsreifeprüfung oder Studienberechtigungsprüfung
  • Studieneingangs- und Orientierungsphase (STEOP) im 1. Semester

Abschluss:

Bachelor of Education (BEd)

Berechtigungen:

Ausübung des Lehramtes für die Sekundarstufe an NMS und AHS (alle Fächer) sowie BMHS, PTS und Berufsschulen (jeweils nur allgemeinbildende Fächer); es muss allerdings zusätzlich das Masterstudium Lehramt Sekundarstufe absolviert werden.

Zugangsberechtigung zu facheinschlägigen Master-Studien

Info:

Das Studium berechtigt zum Unterrichten von allgemeinbildenden Fächern in den Schulstufen 5 bis 13 (in Neuen Mittelschulen, den Allgemeinbildenden Höheren Schulen und den Berufsbildenden Mittleren und Höheren Schulen, den Polytechnischen Schulen und den Berufsschulen. Es unterteilt sich in ein Bachelor- und ein Masterstudium. Während an NMS und AHS alle Fächer unterrichtet werden dürfen, werden an den berufsbildenden Schultypen nur die allgemeinbildenden Fächer unterrichtet.
Es müssen ZWEI Unterrichtsfächer bzw. ein Schwerpunkt gewählt werden. Die Unterrichtsfächer sind gleichwertig, es gibt KEIN Erst- und Zweitfach. Die Wahlmöglichkeiten bzw. Schwerpunktsetzungen sind abhängig vom jeweiligen Ausbildungsanbieter. Ein drittes Unterrichtsfach kann in Form eines Erweiterungsstudiums absolviert werden.

Zum dauerhaften Verbleib im Schuldienst ist das Masterstudium erforderlich. Es kann unmittelbar nach dem Bachelorstudium oder berufsbegleitend absolviert werden. Das Masterstudium muss in Kooperation mit einer Universität angeboten werden.

Unter anderem sind folgende Unterrichtsfächer möglich:

  • Deutsch
  • Englisch
  • Mathematik
  • Bewegung und Sport
  • Biologie und Umweltkunde
  • Chemie
  • Darstellende Geometrie
  • Religion (evangelisch, katholisch ...)
  • Geografie und Wirtschaftskunde
  • Geschichte, Sozialkunde, Politische Bildung
  • Informatik
  • Latein
  • Physik
  • div. Sprachen, z. B. Latein, Italienisch, Französisch, Russisch, Spanisch...
  • Psychologie & Philosophie

Künstlerische Fächer (z.B. Musikerziehung, Bildnerische Erziehung, Technisches Werken, Textiles Werken/Gestalten) können ebenfalls kombiniert werden, die jeweiligen Fächer werden vor allem an den Kunstuniversitäten angeboten.

Für das Lehramt an PTS bestehen überdies die Möglichkeiten einer Grundbildung Technik und einer Grundbildung Management.

Zur Organisation der Kooperationen zwischen Pädagogischen Hochschulen und Universitäten wurden vier Verbünde eingerichtet:

  • Österreich Nord-Ost: PHs in Wien und Niederösterreich und die Universität Wien
  • Österreich Süd-Ost: PHs in der Steiermark, Kärnten und dem Burgenland und die Universitäten Graz, Klagenfurt, die TU Graz sowie die Kunstuniversität Graz
  • Österreich Mitte: PHs in Oberösterreich und Salzburg und die Universitäten Linz und Salzburg sowie das Morzarteum und die Anton Brucker Privatuniversität
  • Österreich West: PHs in Tirol und Vorarlberg sowie die Universität Innsbruck und das Mozarteum

Weitere Infos: http://www.studienwahl.at

Adressen:

Pädagogische Hochschule Kärnten
Hubertusstraße 1
9020 Klagenfurt

Tel.: +43 (0)463 / 50 85 08
Fax: +43 (0)463 / 50 85 08 -829
email: office@ph-kaernten.ac.at
Internet: http://www.ph-kaernten.ac.at

Universität Klagenfurt - Alpen-Adria-Universität Klagenfurt
Universitätsstraße 65-67
9020 Klagenfurt am Wörthersee

Tel.: +43 463 2700
Fax: +43 (0)463 2700 -9299
email: uni@aau.at
Internet: https://www.aau.at/

Art: Bachelorstudium

Dauer: 8 Semester

Form: Vollzeit

NQR-Level: 6  ISCED-Level: 6  ECTS-Punkte: 240  

Voraussetzungen:

  • Reifeprüfung (Matura), Berufsreifeprüfung oder Studienberechtigungsprüfung
  • Studieneingangs- und Orientierungsphase (STEOP) im 1. Semester

Abschluss:

Bachelor of Education (BEd)

Berechtigungen:

Ausübung des Lehramtes für die Sekundarstufe an NMS und AHS (alle Fächer) sowie BMHS, PTS und Berufsschulen (jeweils nur allgemeinbildende Fächer); es muss allerdings zusätzlich das Masterstudium Lehramt Sekundarstufe absolviert werden.

Zugangsberechtigung zu facheinschlägigen Master-Studien

Info:

Das Studium berechtigt zum Unterrichten von allgemeinbildenden Fächern in den Schulstufen 5 bis 13 (in Neuen Mittelschulen, den Allgemeinbildenden Höheren Schulen und den Berufsbildenden Mittleren und Höheren Schulen, den Polytechnischen Schulen und den Berufsschulen. Es unterteilt sich in ein Bachelor- und ein Masterstudium. Während an NMS und AHS alle Fächer unterrichtet werden dürfen, werden an den berufsbildenden Schultypen nur die allgemeinbildenden Fächer unterrichtet.
Es müssen ZWEI Unterrichtsfächer bzw. ein Schwerpunkt gewählt werden. Die Unterrichtsfächer sind gleichwertig, es gibt KEIN Erst- und Zweitfach. Die Wahlmöglichkeiten bzw. Schwerpunktsetzungen sind abhängig vom jeweiligen Ausbildungsanbieter. Ein drittes Unterrichtsfach kann in Form eines Erweiterungsstudiums absolviert werden.

Zum dauerhaften Verbleib im Schuldienst ist das Masterstudium erforderlich. Es kann unmittelbar nach dem Bachelorstudium oder berufsbegleitend absolviert werden. Das Masterstudium muss in Kooperation mit einer Universität angeboten werden.

Unter anderem sind folgende Unterrichtsfächer möglich:

  • Deutsch
  • Englisch
  • Mathematik
  • Bewegung und Sport
  • Biologie und Umweltkunde
  • Chemie
  • Darstellende Geometrie
  • Religion (evangelisch, katholisch ...)
  • Geografie und Wirtschaftskunde
  • Geschichte, Sozialkunde, Politische Bildung
  • Informatik
  • Latein
  • Physik
  • div. Sprachen, z. B. Latein, Italienisch, Französisch, Russisch, Spanisch...
  • Psychologie & Philosophie

Künstlerische Fächer (z.B. Musikerziehung, Bildnerische Erziehung, Technisches Werken, Textiles Werken/Gestalten) können ebenfalls kombiniert werden, die jeweiligen Fächer werden vor allem an den Kunstuniversitäten angeboten.

Für das Lehramt an PTS bestehen überdies die Möglichkeiten einer Grundbildung Technik und einer Grundbildung Management.

Zur Organisation der Kooperationen zwischen Pädagogischen Hochschulen und Universitäten wurden vier Verbünde eingerichtet:

  • Österreich Nord-Ost: PHs in Wien und Niederösterreich und die Universität Wien
  • Österreich Süd-Ost: PHs in der Steiermark, Kärnten und dem Burgenland und die Universitäten Graz, Klagenfurt, die TU Graz sowie die Kunstuniversität Graz
  • Österreich Mitte: PHs in Oberösterreich und Salzburg und die Universitäten Linz und Salzburg sowie das Morzarteum und die Anton Brucker Privatuniversität
  • Österreich West: PHs in Tirol und Vorarlberg sowie die Universität Innsbruck und das Mozarteum

Weitere Infos: http://www.studienwahl.at

Adressen:

Kirchliche Pädagogische Hochschule Wien - Campus Krems-Mitterau
Dr.Gschmeidler-Str. 22-30
3500 Krems

Tel.: +43 (0)2732 / 835 91 -132
Fax: +43 (0)2732 / 835 91 -71
email: ausbildung-krems@kphvie.ac.at
Internet: http://www.kphvie.at

Pädagogische Hochschule Niederösterreich
Mühlgasse 67
2500 Baden

Tel.: +43 (0)2252 / 885 70 -108
Fax: +43 (0)2252 / 885 70 -180
email: office@ph-noe.ac.at
Internet: http://www.ph-noe.ac.at

Art: Bachelorstudium

Dauer: 8 Semester

Form: Vollzeit

NQR-Level: 6  ISCED-Level: 6  ECTS-Punkte: 240  

Voraussetzungen:

  • Reifeprüfung (Matura), Berufsreifeprüfung oder Studienberechtigungsprüfung
  • Studieneingangs- und Orientierungsphase (STEOP) im 1. Semester

Abschluss:

Bachelor of Education (BEd)

Berechtigungen:

Ausübung des Lehramtes für die Sekundarstufe an NMS und AHS (alle Fächer) sowie BMHS, PTS und Berufsschulen (jeweils nur allgemeinbildende Fächer); es muss allerdings zusätzlich das Masterstudium Lehramt Sekundarstufe absolviert werden.

Zugangsberechtigung zu facheinschlägigen Master-Studien

Info:

Das Studium berechtigt zum Unterrichten von allgemeinbildenden Fächern in den Schulstufen 5 bis 13 (in Neuen Mittelschulen, den Allgemeinbildenden Höheren Schulen und den Berufsbildenden Mittleren und Höheren Schulen, den Polytechnischen Schulen und den Berufsschulen. Es unterteilt sich in ein Bachelor- und ein Masterstudium. Während an NMS und AHS alle Fächer unterrichtet werden dürfen, werden an den berufsbildenden Schultypen nur die allgemeinbildenden Fächer unterrichtet.
Es müssen ZWEI Unterrichtsfächer bzw. ein Schwerpunkt gewählt werden. Die Unterrichtsfächer sind gleichwertig, es gibt KEIN Erst- und Zweitfach. Die Wahlmöglichkeiten bzw. Schwerpunktsetzungen sind abhängig vom jeweiligen Ausbildungsanbieter. Ein drittes Unterrichtsfach kann in Form eines Erweiterungsstudiums absolviert werden.

Zum dauerhaften Verbleib im Schuldienst ist das Masterstudium erforderlich. Es kann unmittelbar nach dem Bachelorstudium oder berufsbegleitend absolviert werden. Das Masterstudium muss in Kooperation mit einer Universität angeboten werden.

Unter anderem sind folgende Unterrichtsfächer möglich:

  • Deutsch
  • Englisch
  • Mathematik
  • Bewegung und Sport
  • Biologie und Umweltkunde
  • Chemie
  • Darstellende Geometrie
  • Religion (evangelisch, katholisch ...)
  • Geografie und Wirtschaftskunde
  • Geschichte, Sozialkunde, Politische Bildung
  • Informatik
  • Latein
  • Physik
  • div. Sprachen, z. B. Latein, Italienisch, Französisch, Russisch, Spanisch...
  • Psychologie & Philosophie

Künstlerische Fächer (z.B. Musikerziehung, Bildnerische Erziehung, Technisches Werken, Textiles Werken/Gestalten) können ebenfalls kombiniert werden, die jeweiligen Fächer werden vor allem an den Kunstuniversitäten angeboten.

Für das Lehramt an PTS bestehen überdies die Möglichkeiten einer Grundbildung Technik und einer Grundbildung Management.

Zur Organisation der Kooperationen zwischen Pädagogischen Hochschulen und Universitäten wurden vier Verbünde eingerichtet:

  • Österreich Nord-Ost: PHs in Wien und Niederösterreich und die Universität Wien
  • Österreich Süd-Ost: PHs in der Steiermark, Kärnten und dem Burgenland und die Universitäten Graz, Klagenfurt, die TU Graz sowie die Kunstuniversität Graz
  • Österreich Mitte: PHs in Oberösterreich und Salzburg und die Universitäten Linz und Salzburg sowie das Morzarteum und die Anton Brucker Privatuniversität
  • Österreich West: PHs in Tirol und Vorarlberg sowie die Universität Innsbruck und das Mozarteum

Weitere Infos: http://www.studienwahl.at

Adressen:

Pädagogische Hochschule Oberösterreich
Kaplanhofstraße 40
4020 Linz

Tel.: +43 (0)732/74 70 -0
Fax: +43 (0)732/74 70 -3090
email: office@ph-ooe.at
Internet: http://www.ph-ooe.at

Private Pädagogische Hochschule der Diözese Linz
Salesianumweg 3
4020 Linz

Tel.: +43 (0)732 / 77 26 66
Fax: +43 (0)732 / 79 73 06
email: office@ph-linz.at
Internet: http://www.phdl.at

Universität Linz - Johannes Kepler Universität
Altenbergerstr. 69
4040 Linz - Auhof

Tel.: +43 (0)732 / 24 68 -3314
Fax: +43 (0)732 / 24 68 -3300
email: bdr@jku.at
Internet: https://www.jku.at/

Art: Bachelorstudium

Dauer: 8 Semester

Form: Vollzeit

NQR-Level: 6  ISCED-Level: 6  ECTS-Punkte: 240  

Voraussetzungen:

  • Reifeprüfung (Matura), Berufsreifeprüfung oder Studienberechtigungsprüfung
  • Studieneingangs- und Orientierungsphase (STEOP) im 1. Semester

Abschluss:

Bachelor of Education (BEd)

Berechtigungen:

Ausübung des Lehramtes für die Sekundarstufe an NMS und AHS (alle Fächer) sowie BMHS, PTS und Berufsschulen (jeweils nur allgemeinbildende Fächer); es muss allerdings zusätzlich das Masterstudium Lehramt Sekundarstufe absolviert werden.

Zugangsberechtigung zu facheinschlägigen Master-Studien

Info:

Das Studium berechtigt zum Unterrichten von allgemeinbildenden Fächern in den Schulstufen 5 bis 13 (in Neuen Mittelschulen, den Allgemeinbildenden Höheren Schulen und den Berufsbildenden Mittleren und Höheren Schulen, den Polytechnischen Schulen und den Berufsschulen. Es unterteilt sich in ein Bachelor- und ein Masterstudium. Während an NMS und AHS alle Fächer unterrichtet werden dürfen, werden an den berufsbildenden Schultypen nur die allgemeinbildenden Fächer unterrichtet.
Es müssen ZWEI Unterrichtsfächer bzw. ein Schwerpunkt gewählt werden. Die Unterrichtsfächer sind gleichwertig, es gibt KEIN Erst- und Zweitfach. Die Wahlmöglichkeiten bzw. Schwerpunktsetzungen sind abhängig vom jeweiligen Ausbildungsanbieter. Ein drittes Unterrichtsfach kann in Form eines Erweiterungsstudiums absolviert werden.

Zum dauerhaften Verbleib im Schuldienst ist das Masterstudium erforderlich. Es kann unmittelbar nach dem Bachelorstudium oder berufsbegleitend absolviert werden. Das Masterstudium muss in Kooperation mit einer Universität angeboten werden.

Unter anderem sind folgende Unterrichtsfächer möglich:

  • Deutsch
  • Englisch
  • Mathematik
  • Bewegung und Sport
  • Biologie und Umweltkunde
  • Chemie
  • Darstellende Geometrie
  • Religion (evangelisch, katholisch ...)
  • Geografie und Wirtschaftskunde
  • Geschichte, Sozialkunde, Politische Bildung
  • Informatik
  • Latein
  • Physik
  • div. Sprachen, z. B. Latein, Italienisch, Französisch, Russisch, Spanisch...
  • Psychologie & Philosophie

Künstlerische Fächer (z.B. Musikerziehung, Bildnerische Erziehung, Technisches Werken, Textiles Werken/Gestalten) können ebenfalls kombiniert werden, die jeweiligen Fächer werden vor allem an den Kunstuniversitäten angeboten.

Für das Lehramt an PTS bestehen überdies die Möglichkeiten einer Grundbildung Technik und einer Grundbildung Management.

Zur Organisation der Kooperationen zwischen Pädagogischen Hochschulen und Universitäten wurden vier Verbünde eingerichtet:

  • Österreich Nord-Ost: PHs in Wien und Niederösterreich und die Universität Wien
  • Österreich Süd-Ost: PHs in der Steiermark, Kärnten und dem Burgenland und die Universitäten Graz, Klagenfurt, die TU Graz sowie die Kunstuniversität Graz
  • Österreich Mitte: PHs in Oberösterreich und Salzburg und die Universitäten Linz und Salzburg sowie das Morzarteum und die Anton Brucker Privatuniversität
  • Österreich West: PHs in Tirol und Vorarlberg sowie die Universität Innsbruck und das Mozarteum

Weitere Infos: http://www.studienwahl.at

Adressen:

Pädagogische Hochschule Salzburg
Akademiestraße 23
5020 Salzburg

Tel.: +43 (0)662 / 63 88 -1010
Fax: +43 (0)662 / 63 88 -3010
email: office@phsalzburg.at
Internet: http://www.phsalzburg.at

Universität Mozarteum Salzburg
Mirabellplatz 1
5020 Salzburg

Tel.: +43 (0)662 / 61 98 -0
Fax: +43 (0)662 / 61 98 -3033
email: studieninfo@moz.ac.at
Internet: http://www.moz.ac.at

Universität Salzburg - Paris Lodron Universität Salzburg
Kapitelgasse 4-6
5020 Salzburg

Tel.: +43 (0)662 / 80 44 -0
Fax: +43 (0)662 / 80 44 -145
email: studium@sbg.ac.at
Internet: https://www.uni-salzburg.at/

Art: Bachelorstudium

Dauer: 8 Semester

Form: Vollzeit

NQR-Level: 6  ISCED-Level: 6  ECTS-Punkte: 240  

Voraussetzungen:

  • Reifeprüfung (Matura), Berufsreifeprüfung oder Studienberechtigungsprüfung
  • Studieneingangs- und Orientierungsphase (STEOP) im 1. Semester

Abschluss:

Bachelor of Education (BEd)

Berechtigungen:

Ausübung des Lehramtes für die Sekundarstufe an NMS und AHS (alle Fächer) sowie BMHS, PTS und Berufsschulen (jeweils nur allgemeinbildende Fächer); es muss allerdings zusätzlich das Masterstudium Lehramt Sekundarstufe absolviert werden.

Zugangsberechtigung zu facheinschlägigen Master-Studien

Info:

Das Studium berechtigt zum Unterrichten von allgemeinbildenden Fächern in den Schulstufen 5 bis 13 (in Neuen Mittelschulen, den Allgemeinbildenden Höheren Schulen und den Berufsbildenden Mittleren und Höheren Schulen, den Polytechnischen Schulen und den Berufsschulen. Es unterteilt sich in ein Bachelor- und ein Masterstudium. Während an NMS und AHS alle Fächer unterrichtet werden dürfen, werden an den berufsbildenden Schultypen nur die allgemeinbildenden Fächer unterrichtet.
Es müssen ZWEI Unterrichtsfächer bzw. ein Schwerpunkt gewählt werden. Die Unterrichtsfächer sind gleichwertig, es gibt KEIN Erst- und Zweitfach. Die Wahlmöglichkeiten bzw. Schwerpunktsetzungen sind abhängig vom jeweiligen Ausbildungsanbieter. Ein drittes Unterrichtsfach kann in Form eines Erweiterungsstudiums absolviert werden.

Zum dauerhaften Verbleib im Schuldienst ist das Masterstudium erforderlich. Es kann unmittelbar nach dem Bachelorstudium oder berufsbegleitend absolviert werden. Das Masterstudium muss in Kooperation mit einer Universität angeboten werden.

Unter anderem sind folgende Unterrichtsfächer möglich:

  • Deutsch
  • Englisch
  • Mathematik
  • Bewegung und Sport
  • Biologie und Umweltkunde
  • Chemie
  • Darstellende Geometrie
  • Religion (evangelisch, katholisch ...)
  • Geografie und Wirtschaftskunde
  • Geschichte, Sozialkunde, Politische Bildung
  • Informatik
  • Latein
  • Physik
  • div. Sprachen, z. B. Latein, Italienisch, Französisch, Russisch, Spanisch...
  • Psychologie & Philosophie

Künstlerische Fächer (z.B. Musikerziehung, Bildnerische Erziehung, Technisches Werken, Textiles Werken/Gestalten) können ebenfalls kombiniert werden, die jeweiligen Fächer werden vor allem an den Kunstuniversitäten angeboten.

Für das Lehramt an PTS bestehen überdies die Möglichkeiten einer Grundbildung Technik und einer Grundbildung Management.

Zur Organisation der Kooperationen zwischen Pädagogischen Hochschulen und Universitäten wurden vier Verbünde eingerichtet:

  • Österreich Nord-Ost: PHs in Wien und Niederösterreich und die Universität Wien
  • Österreich Süd-Ost: PHs in der Steiermark, Kärnten und dem Burgenland und die Universitäten Graz, Klagenfurt, die TU Graz sowie die Kunstuniversität Graz
  • Österreich Mitte: PHs in Oberösterreich und Salzburg und die Universitäten Linz und Salzburg sowie das Morzarteum und die Anton Brucker Privatuniversität
  • Österreich West: PHs in Tirol und Vorarlberg sowie die Universität Innsbruck und das Mozarteum

Weitere Infos: http://www.studienwahl.at

Adressen:

Kirchliche Pädagogische Hochschule Graz
Lange Gasse 2
8010 Graz

Tel.: +43 (0)316 / 58 16 70 -22
Fax: +43 (0)316 / 58 16 70 -87
email: office@kphgraz.at
Internet: https://kphgraz.augustinum.at/

Pädagogische Hochschule Steiermark
Hasnerplatz 12
8010 Graz

Tel.:  +43 (0)316 / 80 67 0
Fax: +43 (0)316 / 80 67 3199
email: office@phst.at
Internet: http://www.phst.at

Universität Graz - Karl-Franzens-Universität Graz
Universitätsplatz 3
8010 Graz

Tel.: +43 (0)316 / 380 -1066
Fax: +43 (0)316 / 380 -9030
email: 4students@uni-graz.at
Internet: https://studien.uni-graz.at/

Schwerpunkte:

weitere Webseiten: https://www.uni-graz.at, https://studieren.uni-graz.at


Art: Bachelorstudium

Dauer: 8 Semester

Form: Vollzeit

NQR-Level: 6  ISCED-Level: 6  ECTS-Punkte: 240  

Voraussetzungen:

  • Reifeprüfung (Matura), Berufsreifeprüfung oder Studienberechtigungsprüfung
  • Studieneingangs- und Orientierungsphase (STEOP) im 1. Semester

Abschluss:

Bachelor of Education (BEd)

Berechtigungen:

Ausübung des Lehramtes für die Sekundarstufe an NMS und AHS (alle Fächer) sowie BMHS, PTS und Berufsschulen (jeweils nur allgemeinbildende Fächer); es muss allerdings zusätzlich das Masterstudium Lehramt Sekundarstufe absolviert werden.

Zugangsberechtigung zu facheinschlägigen Master-Studien

Info:

Das Studium berechtigt zum Unterrichten von allgemeinbildenden Fächern in den Schulstufen 5 bis 13 (in Neuen Mittelschulen, den Allgemeinbildenden Höheren Schulen und den Berufsbildenden Mittleren und Höheren Schulen, den Polytechnischen Schulen und den Berufsschulen. Es unterteilt sich in ein Bachelor- und ein Masterstudium. Während an NMS und AHS alle Fächer unterrichtet werden dürfen, werden an den berufsbildenden Schultypen nur die allgemeinbildenden Fächer unterrichtet.
Es müssen ZWEI Unterrichtsfächer bzw. ein Schwerpunkt gewählt werden. Die Unterrichtsfächer sind gleichwertig, es gibt KEIN Erst- und Zweitfach. Die Wahlmöglichkeiten bzw. Schwerpunktsetzungen sind abhängig vom jeweiligen Ausbildungsanbieter. Ein drittes Unterrichtsfach kann in Form eines Erweiterungsstudiums absolviert werden.

Zum dauerhaften Verbleib im Schuldienst ist das Masterstudium erforderlich. Es kann unmittelbar nach dem Bachelorstudium oder berufsbegleitend absolviert werden. Das Masterstudium muss in Kooperation mit einer Universität angeboten werden.

Unter anderem sind folgende Unterrichtsfächer möglich:

  • Deutsch
  • Englisch
  • Mathematik
  • Bewegung und Sport
  • Biologie und Umweltkunde
  • Chemie
  • Darstellende Geometrie
  • Religion (evangelisch, katholisch ...)
  • Geografie und Wirtschaftskunde
  • Geschichte, Sozialkunde, Politische Bildung
  • Informatik
  • Latein
  • Physik
  • div. Sprachen, z. B. Latein, Italienisch, Französisch, Russisch, Spanisch...
  • Psychologie & Philosophie

Künstlerische Fächer (z.B. Musikerziehung, Bildnerische Erziehung, Technisches Werken, Textiles Werken/Gestalten) können ebenfalls kombiniert werden, die jeweiligen Fächer werden vor allem an den Kunstuniversitäten angeboten.

Für das Lehramt an PTS bestehen überdies die Möglichkeiten einer Grundbildung Technik und einer Grundbildung Management.

Zur Organisation der Kooperationen zwischen Pädagogischen Hochschulen und Universitäten wurden vier Verbünde eingerichtet:

  • Österreich Nord-Ost: PHs in Wien und Niederösterreich und die Universität Wien
  • Österreich Süd-Ost: PHs in der Steiermark, Kärnten und dem Burgenland und die Universitäten Graz, Klagenfurt, die TU Graz sowie die Kunstuniversität Graz
  • Österreich Mitte: PHs in Oberösterreich und Salzburg und die Universitäten Linz und Salzburg sowie das Morzarteum und die Anton Brucker Privatuniversität
  • Österreich West: PHs in Tirol und Vorarlberg sowie die Universität Innsbruck und das Mozarteum

Weitere Infos: http://www.studienwahl.at

Adressen:

Kirchliche Pädagogische Hochschule Edith Stein - Hochschulstandort Stams
Stiftshof 1
Standort Stams
6422 Stams

Tel.: +43 (0)5263 / 5253 -11
email: lehrerinnenbildung.stams@kph-es.at
Internet: https://www.kph-es.at/

Schwerpunkte:

Standort Stams:

  • Ausbildung zur ReligionslehrerIn für Pflichtschulen


Universität Innsbruck
Innrain 52
6020 Innsbruck

Tel.: +43 (0)512 / 507 -0
Fax: +43 (0)512 / 507 -2804
email: Studienabteilung@uibk.ac.at
Internet: https://www.uibk.ac.at/

Art: Bachelorstudium

Dauer: 8 Semester

Form: Vollzeit

NQR-Level: 6  ISCED-Level: 6  ECTS-Punkte: 240  

Voraussetzungen:

  • Reifeprüfung (Matura), Berufsreifeprüfung oder Studienberechtigungsprüfung
  • Studieneingangs- und Orientierungsphase (STEOP) im 1. Semester

Abschluss:

Bachelor of Education (BEd)

Berechtigungen:

Ausübung des Lehramtes für die Sekundarstufe an NMS und AHS (alle Fächer) sowie BMHS, PTS und Berufsschulen (jeweils nur allgemeinbildende Fächer); es muss allerdings zusätzlich das Masterstudium Lehramt Sekundarstufe absolviert werden.

Zugangsberechtigung zu facheinschlägigen Master-Studien

Info:

Das Studium berechtigt zum Unterrichten von allgemeinbildenden Fächern in den Schulstufen 5 bis 13 (in Neuen Mittelschulen, den Allgemeinbildenden Höheren Schulen und den Berufsbildenden Mittleren und Höheren Schulen, den Polytechnischen Schulen und den Berufsschulen. Es unterteilt sich in ein Bachelor- und ein Masterstudium. Während an NMS und AHS alle Fächer unterrichtet werden dürfen, werden an den berufsbildenden Schultypen nur die allgemeinbildenden Fächer unterrichtet.
Es müssen ZWEI Unterrichtsfächer bzw. ein Schwerpunkt gewählt werden. Die Unterrichtsfächer sind gleichwertig, es gibt KEIN Erst- und Zweitfach. Die Wahlmöglichkeiten bzw. Schwerpunktsetzungen sind abhängig vom jeweiligen Ausbildungsanbieter. Ein drittes Unterrichtsfach kann in Form eines Erweiterungsstudiums absolviert werden.

Zum dauerhaften Verbleib im Schuldienst ist das Masterstudium erforderlich. Es kann unmittelbar nach dem Bachelorstudium oder berufsbegleitend absolviert werden. Das Masterstudium muss in Kooperation mit einer Universität angeboten werden.

Unter anderem sind folgende Unterrichtsfächer möglich:

  • Deutsch
  • Englisch
  • Mathematik
  • Bewegung und Sport
  • Biologie und Umweltkunde
  • Chemie
  • Darstellende Geometrie
  • Religion (evangelisch, katholisch ...)
  • Geografie und Wirtschaftskunde
  • Geschichte, Sozialkunde, Politische Bildung
  • Informatik
  • Latein
  • Physik
  • div. Sprachen, z. B. Latein, Italienisch, Französisch, Russisch, Spanisch...
  • Psychologie & Philosophie

Künstlerische Fächer (z.B. Musikerziehung, Bildnerische Erziehung, Technisches Werken, Textiles Werken/Gestalten) können ebenfalls kombiniert werden, die jeweiligen Fächer werden vor allem an den Kunstuniversitäten angeboten.

Für das Lehramt an PTS bestehen überdies die Möglichkeiten einer Grundbildung Technik und einer Grundbildung Management.

Zur Organisation der Kooperationen zwischen Pädagogischen Hochschulen und Universitäten wurden vier Verbünde eingerichtet:

  • Österreich Nord-Ost: PHs in Wien und Niederösterreich und die Universität Wien
  • Österreich Süd-Ost: PHs in der Steiermark, Kärnten und dem Burgenland und die Universitäten Graz, Klagenfurt, die TU Graz sowie die Kunstuniversität Graz
  • Österreich Mitte: PHs in Oberösterreich und Salzburg und die Universitäten Linz und Salzburg sowie das Morzarteum und die Anton Brucker Privatuniversität
  • Österreich West: PHs in Tirol und Vorarlberg sowie die Universität Innsbruck und das Mozarteum

Weitere Infos: http://www.studienwahl.at

Adressen:

Pädagogische Hochschule Vorarlberg
Liechtensteinerstraße 33-37
6800 Feldkirch-Tisis

Tel.: +43 (0)5522 / 311 99 -500
Fax: +43 (0)5522 / 311 99 -550
email: office@ph-vorarlberg.ac.at
Internet: https://www.ph-vorarlberg.ac.at/

Art: Bachelorstudium

Dauer: 8 Semester

Form: Vollzeit

NQR-Level: 6  ISCED-Level: 6  ECTS-Punkte: 240  

Voraussetzungen:

  • Reifeprüfung (Matura), Berufsreifeprüfung oder Studienberechtigungsprüfung
  • Studieneingangs- und Orientierungsphase (STEOP) im 1. Semester

Abschluss:

Bachelor of Education (BEd)

Berechtigungen:

Ausübung des Lehramtes für die Sekundarstufe an NMS und AHS (alle Fächer) sowie BMHS, PTS und Berufsschulen (jeweils nur allgemeinbildende Fächer); es muss allerdings zusätzlich das Masterstudium Lehramt Sekundarstufe absolviert werden.

Zugangsberechtigung zu facheinschlägigen Master-Studien

Info:

Das Studium berechtigt zum Unterrichten von allgemeinbildenden Fächern in den Schulstufen 5 bis 13 (in Neuen Mittelschulen, den Allgemeinbildenden Höheren Schulen und den Berufsbildenden Mittleren und Höheren Schulen, den Polytechnischen Schulen und den Berufsschulen. Es unterteilt sich in ein Bachelor- und ein Masterstudium. Während an NMS und AHS alle Fächer unterrichtet werden dürfen, werden an den berufsbildenden Schultypen nur die allgemeinbildenden Fächer unterrichtet.
Es müssen ZWEI Unterrichtsfächer bzw. ein Schwerpunkt gewählt werden. Die Unterrichtsfächer sind gleichwertig, es gibt KEIN Erst- und Zweitfach. Die Wahlmöglichkeiten bzw. Schwerpunktsetzungen sind abhängig vom jeweiligen Ausbildungsanbieter. Ein drittes Unterrichtsfach kann in Form eines Erweiterungsstudiums absolviert werden.

Zum dauerhaften Verbleib im Schuldienst ist das Masterstudium erforderlich. Es kann unmittelbar nach dem Bachelorstudium oder berufsbegleitend absolviert werden. Das Masterstudium muss in Kooperation mit einer Universität angeboten werden.

Unter anderem sind folgende Unterrichtsfächer möglich:

  • Deutsch
  • Englisch
  • Mathematik
  • Bewegung und Sport
  • Biologie und Umweltkunde
  • Chemie
  • Darstellende Geometrie
  • Religion (evangelisch, katholisch ...)
  • Geografie und Wirtschaftskunde
  • Geschichte, Sozialkunde, Politische Bildung
  • Informatik
  • Latein
  • Physik
  • div. Sprachen, z. B. Latein, Italienisch, Französisch, Russisch, Spanisch...
  • Psychologie & Philosophie

Künstlerische Fächer (z.B. Musikerziehung, Bildnerische Erziehung, Technisches Werken, Textiles Werken/Gestalten) können ebenfalls kombiniert werden, die jeweiligen Fächer werden vor allem an den Kunstuniversitäten angeboten.

Für das Lehramt an PTS bestehen überdies die Möglichkeiten einer Grundbildung Technik und einer Grundbildung Management.

Zur Organisation der Kooperationen zwischen Pädagogischen Hochschulen und Universitäten wurden vier Verbünde eingerichtet:

  • Österreich Nord-Ost: PHs in Wien und Niederösterreich und die Universität Wien
  • Österreich Süd-Ost: PHs in der Steiermark, Kärnten und dem Burgenland und die Universitäten Graz, Klagenfurt, die TU Graz sowie die Kunstuniversität Graz
  • Österreich Mitte: PHs in Oberösterreich und Salzburg und die Universitäten Linz und Salzburg sowie das Morzarteum und die Anton Brucker Privatuniversität
  • Österreich West: PHs in Tirol und Vorarlberg sowie die Universität Innsbruck und das Mozarteum

Weitere Infos: http://www.studienwahl.at

Adressen:

Kirchliche Pädagogische Hochschule Wien
Mayerweckstraße 1
1210 Wien

Tel.: +43 (0)1 / 291 08 -0
Fax: +43 (0)1 / 291 08 -103
email: office@kphvie.at
Internet: http://www.kphvie.at

Schwerpunkte:

Aus- und Weiterbildung für LehrerInnen an VS, HS, Sonderschulen:

  • Campus Krems-Mitterau, Dr. Gschmeidlerstraße 22-30, Tel.: 02732/8 35 91/132
  • Campus Wien-Strebersdorf, 21., Mayerweckstraße 1, Tel.: 01/29 108/106 bzw. 01/29 108/307

Aus- und Weiterbildung für ReligionslehrerInnen

  • Wien 1 (derzeit RPI), Stephansplatz 3/III, Tel.: 01/515 52/3583
  • Campus Wien-Gersthof, 18., Severin-Schreiber-Gasse 1, Tel.: 01/479 15 23/925


Universität Wien
Universitäts-Ring 1
1010 Wien

Tel.: +43 (0)1 / 42 77 -0
email: studentpoint@univie.ac.at
Internet: https://www.univie.ac.at/

Art: Bachelorstudium

Dauer: 8 Semester

Form: Vollzeit

NQR-Level: 6  ISCED-Level: 6  ECTS-Punkte: 240  

Voraussetzungen:

  • Reifeprüfung (Matura), Berufsreifeprüfung oder Studienberechtigungsprüfung
  • mehrstufiges Eignungsverfahren

Abschluss:

Bachelor of Education (BEd)

Berechtigungen:

  • vorläufige Ausübung des Unterrichtsfaches Musik und Bewegungserziehung für die Sekundarstufe an NMS und AHS, BMHS und PTS; für die endgültige Lehrberechtigung muss zusätzlich das Masterstudium Lehramt Sekundarstufe absolviert werden
  • Zugangsberechtigung zu facheinschlägigen Master-Studien

Info:

Jedes Lehramtsstudium besteht aus zwei Unterrichtsfächern bzw. einem Unterrichtsfach und einem Schwerpunkt. Die Unterrichtsfächer sind gleichwertig, es gibt KEIN Erst- und Zweitfach. Die Wahlmöglichkeiten bzw. Schwerpunktsetzungen sind abhängig vom jeweiligen Ausbildungsanbieter. Ein drittes Unterrichtsfach kann in Form eines Erweiterungsstudiums absolviert werden. Neben der jeweiligen Fachausbildung sind die Allgemeinen Bildungswissenschaftlichen Grundlagen zu absolvieren.

Weitere Infos: http://www.studienwahl.at

Adressen:

Pädagogische Hochschule Oberösterreich
Kaplanhofstraße 40
4020 Linz

Tel.: +43 (0)732/74 70 -0
Fax: +43 (0)732/74 70 -3090
email: office@ph-ooe.at
Internet: http://www.ph-ooe.at

Art: Bachelorstudium

Dauer: 8 Semester

Form: Vollzeit

NQR-Level: 6  ISCED-Level: 6  ECTS-Punkte: 240  

Voraussetzungen:

  • Reifeprüfung (Matura), Berufsreifeprüfung oder Studienberechtigungsprüfung
  • mehrstufiges Eignungsverfahren

Abschluss:

Bachelor of Education (BEd)

Berechtigungen:

  • vorläufige Ausübung des Unterrichtsfaches Musik und Bewegungserziehung für die Sekundarstufe an NMS und AHS, BMHS und PTS; für die endgültige Lehrberechtigung muss zusätzlich das Masterstudium Lehramt Sekundarstufe absolviert werden
  • Zugangsberechtigung zu facheinschlägigen Master-Studien

Info:

Jedes Lehramtsstudium besteht aus zwei Unterrichtsfächern bzw. einem Unterrichtsfach und einem Schwerpunkt. Die Unterrichtsfächer sind gleichwertig, es gibt KEIN Erst- und Zweitfach. Die Wahlmöglichkeiten bzw. Schwerpunktsetzungen sind abhängig vom jeweiligen Ausbildungsanbieter. Ein drittes Unterrichtsfach kann in Form eines Erweiterungsstudiums absolviert werden. Neben der jeweiligen Fachausbildung sind die Allgemeinen Bildungswissenschaftlichen Grundlagen zu absolvieren.

Weitere Infos: http://www.studienwahl.at

Adressen:

Universität Mozarteum Salzburg
Mirabellplatz 1
5020 Salzburg

Tel.: +43 (0)662 / 61 98 -0
Fax: +43 (0)662 / 61 98 -3033
email: studieninfo@moz.ac.at
Internet: http://www.moz.ac.at

Universität Salzburg - Paris Lodron Universität Salzburg
Kapitelgasse 4-6
5020 Salzburg

Tel.: +43 (0)662 / 80 44 -0
Fax: +43 (0)662 / 80 44 -145
email: studium@sbg.ac.at
Internet: https://www.uni-salzburg.at/

Art: Bachelorstudium

Dauer: 8 Semester

Form: Vollzeit

NQR-Level: 6  ISCED-Level: 6  ECTS-Punkte: 240  

Voraussetzungen:

  • Reifeprüfung (Matura), Berufsreifeprüfung oder Studienberechtigungsprüfung
  • mehrstufiges Eignungsverfahren

Abschluss:

Bachelor of Education (BEd)

Berechtigungen:

  • vorläufige Ausübung des Unterrichtsfaches Musik und Bewegungserziehung für die Sekundarstufe an NMS und AHS, BMHS und PTS; für die endgültige Lehrberechtigung muss zusätzlich das Masterstudium Lehramt Sekundarstufe absolviert werden
  • Zugangsberechtigung zu facheinschlägigen Master-Studien

Info:

Jedes Lehramtsstudium besteht aus zwei Unterrichtsfächern bzw. einem Unterrichtsfach und einem Schwerpunkt. Die Unterrichtsfächer sind gleichwertig, es gibt KEIN Erst- und Zweitfach. Die Wahlmöglichkeiten bzw. Schwerpunktsetzungen sind abhängig vom jeweiligen Ausbildungsanbieter. Ein drittes Unterrichtsfach kann in Form eines Erweiterungsstudiums absolviert werden. Neben der jeweiligen Fachausbildung sind die Allgemeinen Bildungswissenschaftlichen Grundlagen zu absolvieren.

Weitere Infos: http://www.studienwahl.at

Adressen:

Pädagogische Hochschule Steiermark
Hasnerplatz 12
8010 Graz

Tel.:  +43 (0)316 / 80 67 0
Fax: +43 (0)316 / 80 67 3199
email: office@phst.at
Internet: http://www.phst.at

Universität für Musik und Darstellende Kunst Graz
Leonhardstraße 15
8010 Graz

Tel.: +43 (0)316 / 389 -0
Fax: +43 (0)316 / 389 -1101
email: info@kug.ac.at
Internet: http://www.kug.ac.at

Art: Bachelorstudium

Dauer: 8 Semester

Form: Vollzeit

NQR-Level: 6  ISCED-Level: 6  ECTS-Punkte: 240  

Voraussetzungen:

  • Reifeprüfung (Matura), Berufsreifeprüfung oder Studienberechtigungsprüfung
  • mehrstufiges Eignungsverfahren

Abschluss:

Bachelor of Education (BEd)

Berechtigungen:

  • vorläufige Ausübung des Unterrichtsfaches Musik und Bewegungserziehung für die Sekundarstufe an NMS und AHS, BMHS und PTS; für die endgültige Lehrberechtigung muss zusätzlich das Masterstudium Lehramt Sekundarstufe absolviert werden
  • Zugangsberechtigung zu facheinschlägigen Master-Studien

Info:

Jedes Lehramtsstudium besteht aus zwei Unterrichtsfächern bzw. einem Unterrichtsfach und einem Schwerpunkt. Die Unterrichtsfächer sind gleichwertig, es gibt KEIN Erst- und Zweitfach. Die Wahlmöglichkeiten bzw. Schwerpunktsetzungen sind abhängig vom jeweiligen Ausbildungsanbieter. Ein drittes Unterrichtsfach kann in Form eines Erweiterungsstudiums absolviert werden. Neben der jeweiligen Fachausbildung sind die Allgemeinen Bildungswissenschaftlichen Grundlagen zu absolvieren.

Weitere Infos: http://www.studienwahl.at

Adressen:

Universität Innsbruck
Innrain 52
6020 Innsbruck

Tel.: +43 (0)512 / 507 -0
Fax: +43 (0)512 / 507 -2804
email: Studienabteilung@uibk.ac.at
Internet: https://www.uibk.ac.at/

Art: Bachelorstudium

Dauer: 8 Semester

Form: Vollzeit

NQR-Level: 6  ISCED-Level: 6  ECTS-Punkte: 240  

Voraussetzungen:

  • Reifeprüfung (Matura), Berufsreifeprüfung oder Studienberechtigungsprüfung
  • mehrstufiges Eignungsverfahren

Abschluss:

Bachelor of Education (BEd)

Berechtigungen:

  • vorläufige Ausübung des Unterrichtsfaches Musik und Bewegungserziehung für die Sekundarstufe an NMS und AHS, BMHS und PTS; für die endgültige Lehrberechtigung muss zusätzlich das Masterstudium Lehramt Sekundarstufe absolviert werden
  • Zugangsberechtigung zu facheinschlägigen Master-Studien

Info:

Jedes Lehramtsstudium besteht aus zwei Unterrichtsfächern bzw. einem Unterrichtsfach und einem Schwerpunkt. Die Unterrichtsfächer sind gleichwertig, es gibt KEIN Erst- und Zweitfach. Die Wahlmöglichkeiten bzw. Schwerpunktsetzungen sind abhängig vom jeweiligen Ausbildungsanbieter. Ein drittes Unterrichtsfach kann in Form eines Erweiterungsstudiums absolviert werden. Neben der jeweiligen Fachausbildung sind die Allgemeinen Bildungswissenschaftlichen Grundlagen zu absolvieren.

Weitere Infos: http://www.studienwahl.at

Adressen:

Universität für Musik und Darstellende Kunst Wien
Anton-von-Webern-Platz 1
1030 Wien

Tel.: +43 (0)1 / 71155 -6910 bis 6922
Fax: +43 (0)1 / 71155 -6999
email: studienabteilung@mdw.ac.at
Internet: https://www.mdw.ac.at/

Art: Bachelorstudium

Dauer: 8 Semester

Form: Vollzeit

NQR-Level: 6  ISCED-Level: 6  ECTS-Punkte: 240  

Voraussetzungen:

  • Reifeprüfung (Matura), Berufsreifeprüfung oder Studienberechtigungsprüfung
  • mehrstufiges Eignungsverfahren

Abschluss:

Bachelor of Education (BEd)

Berechtigungen:

  • vorläufige Ausübung des Unterrichtsfaches Instrumentalmusikerziehung für die Sekundarstufe an NMS und AHS, BMHS und PTS; für die endgültige Lehrberechtigung muss zusätzlich das Masterstudium Lehramt Sekundarstufe absolviert werden.
  • Zugangsberechtigung zu facheinschlägigen Master-Studien

Info:

Die Pädagogische Hochschule Kärnten bietet die Unterrichtsfächer Musikerziehung / Instrumentalmusikerziehung in Kooperation mit der Kunstuniversität Graz (KUG) und dem Landeskonservatorium Kärnten (KONSE) am Standort Klagenfurt an.

Weitere Infos: http://www.studienwahl.at

Adressen:

Pädagogische Hochschule Kärnten
Hubertusstraße 1
9020 Klagenfurt

Tel.: +43 (0)463 / 50 85 08
Fax: +43 (0)463 / 50 85 08 -829
email: office@ph-kaernten.ac.at
Internet: http://www.ph-kaernten.ac.at

Universität Mozarteum Salzburg
Mirabellplatz 1
5020 Salzburg

Tel.: +43 (0)662 / 61 98 -0
Fax: +43 (0)662 / 61 98 -3033
email: studieninfo@moz.ac.at
Internet: http://www.moz.ac.at

Pädagogische Hochschule Steiermark
Hasnerplatz 12
8010 Graz

Tel.:  +43 (0)316 / 80 67 0
Fax: +43 (0)316 / 80 67 3199
email: office@phst.at
Internet: http://www.phst.at

Universität für Musik und Darstellende Kunst Graz
Leonhardstraße 15
8010 Graz

Tel.: +43 (0)316 / 389 -0
Fax: +43 (0)316 / 389 -1101
email: info@kug.ac.at
Internet: http://www.kug.ac.at

Art: Masterstudium

Dauer: 2 bis 4 Semester

Form: Berufsbegleitend und Vollzeit

NQR-Level: 7  ISCED-Level: 7  

Voraussetzungen:

  • abgeschlossenes facheinschlägiges Bachelorstudium

Abschluss:

Master of Education (MEd)

Berechtigungen:

Ausübung des Lehramtes an Volksschulen sowie bei entsprechender Schwerpunktsetzung im Bereich Inklusiver Pädagogik, Regligionspädagogik oder verschränkter Ganztagsschule.

Info:

Im Rahmen eines erweiterten Masterstudiums (insgesamt 90 ECTS) kann für die im Bachelorstudium gewählten Schwerpunkte Religionspädagogik oder Inklusive Pädagogik eine Qualifizierung für den Altersbereich 10 – 15 Jahre erworben werden.

Weitere Infos: http://www.studienwahl.at/studien/lehramtsstudien/

Adressen:

Private Pädagogische Hochschule Burgenland
Thomas Alva Edison-Straße 1
7000 Eisenstadt

Tel.: +43 (0)5 90 1030 -0
Fax: +43 (0)5 90 1030 -1
email: office@ph-burgenland.at
Internet: https://www.ph-burgenland.at/

Art: Masterstudium

Dauer: 2 bis 4 Semester

Form: Berufsbegleitend und Vollzeit

NQR-Level: 7  ISCED-Level: 7  

Voraussetzungen:

  • abgeschlossenes facheinschlägiges Bachelorstudium

Abschluss:

Master of Education (MEd)

Berechtigungen:

Ausübung des Lehramtes an Volksschulen sowie bei entsprechender Schwerpunktsetzung im Bereich Inklusiver Pädagogik, Regligionspädagogik oder verschränkter Ganztagsschule.

Info:

Im Rahmen eines erweiterten Masterstudiums (insgesamt 90 ECTS) kann für die im Bachelorstudium gewählten Schwerpunkte Religionspädagogik oder Inklusive Pädagogik eine Qualifizierung für den Altersbereich 10 – 15 Jahre erworben werden.

Weitere Infos: http://www.studienwahl.at/studien/lehramtsstudien/

Adressen:

Pädagogische Hochschule Kärnten
Hubertusstraße 1
9020 Klagenfurt

Tel.: +43 (0)463 / 50 85 08
Fax: +43 (0)463 / 50 85 08 -829
email: office@ph-kaernten.ac.at
Internet: http://www.ph-kaernten.ac.at

Art: Masterstudium

Dauer: 2 bis 4 Semester

Form: Berufsbegleitend und Vollzeit

NQR-Level: 7  ISCED-Level: 7  

Voraussetzungen:

  • abgeschlossenes facheinschlägiges Bachelorstudium

Abschluss:

Master of Education (MEd)

Berechtigungen:

Ausübung des Lehramtes an Volksschulen sowie bei entsprechender Schwerpunktsetzung im Bereich Inklusiver Pädagogik, Regligionspädagogik oder verschränkter Ganztagsschule.

Info:

Im Rahmen eines erweiterten Masterstudiums (insgesamt 90 ECTS) kann für die im Bachelorstudium gewählten Schwerpunkte Religionspädagogik oder Inklusive Pädagogik eine Qualifizierung für den Altersbereich 10 – 15 Jahre erworben werden.

Weitere Infos: http://www.studienwahl.at/studien/lehramtsstudien/

Adressen:

Pädagogische Hochschule Niederösterreich
Mühlgasse 67
2500 Baden

Tel.: +43 (0)2252 / 885 70 -108
Fax: +43 (0)2252 / 885 70 -180
email: office@ph-noe.ac.at
Internet: http://www.ph-noe.ac.at

Art: Masterstudium

Dauer: 2 bis 4 Semester

Form: Berufsbegleitend und Vollzeit

NQR-Level: 7  ISCED-Level: 7  

Voraussetzungen:

  • abgeschlossenes facheinschlägiges Bachelorstudium

Abschluss:

Master of Education (MEd)

Berechtigungen:

Ausübung des Lehramtes an Volksschulen sowie bei entsprechender Schwerpunktsetzung im Bereich Inklusiver Pädagogik, Regligionspädagogik oder verschränkter Ganztagsschule.

Info:

Im Rahmen eines erweiterten Masterstudiums (insgesamt 90 ECTS) kann für die im Bachelorstudium gewählten Schwerpunkte Religionspädagogik oder Inklusive Pädagogik eine Qualifizierung für den Altersbereich 10 – 15 Jahre erworben werden.

Weitere Infos: http://www.studienwahl.at/studien/lehramtsstudien/

Adressen:

Pädagogische Hochschule Oberösterreich
Kaplanhofstraße 40
4020 Linz

Tel.: +43 (0)732/74 70 -0
Fax: +43 (0)732/74 70 -3090
email: office@ph-ooe.at
Internet: http://www.ph-ooe.at

Private Pädagogische Hochschule der Diözese Linz
Salesianumweg 3
4020 Linz

Tel.: +43 (0)732 / 77 26 66
Fax: +43 (0)732 / 79 73 06
email: office@ph-linz.at
Internet: http://www.phdl.at

Art: Masterstudium

Dauer: 2 bis 4 Semester

Form: Berufsbegleitend und Vollzeit

NQR-Level: 7  ISCED-Level: 7  

Voraussetzungen:

  • abgeschlossenes facheinschlägiges Bachelorstudium

Abschluss:

Master of Education (MEd)

Berechtigungen:

Ausübung des Lehramtes an Volksschulen sowie bei entsprechender Schwerpunktsetzung im Bereich Inklusiver Pädagogik, Regligionspädagogik oder verschränkter Ganztagsschule.

Info:

Im Rahmen eines erweiterten Masterstudiums (insgesamt 90 ECTS) kann für die im Bachelorstudium gewählten Schwerpunkte Religionspädagogik oder Inklusive Pädagogik eine Qualifizierung für den Altersbereich 10 – 15 Jahre erworben werden.

Weitere Infos: http://www.studienwahl.at/studien/lehramtsstudien/

Adressen:

Pädagogische Hochschule Salzburg
Akademiestraße 23
5020 Salzburg

Tel.: +43 (0)662 / 63 88 -1010
Fax: +43 (0)662 / 63 88 -3010
email: office@phsalzburg.at
Internet: http://www.phsalzburg.at

Art: Masterstudium

Dauer: 2 bis 4 Semester

Form: Berufsbegleitend und Vollzeit

NQR-Level: 7  ISCED-Level: 7  

Voraussetzungen:

  • abgeschlossenes facheinschlägiges Bachelorstudium

Abschluss:

Master of Education (MEd)

Berechtigungen:

Ausübung des Lehramtes an Volksschulen sowie bei entsprechender Schwerpunktsetzung im Bereich Inklusiver Pädagogik, Regligionspädagogik oder verschränkter Ganztagsschule.

Info:

Im Rahmen eines erweiterten Masterstudiums (insgesamt 90 ECTS) kann für die im Bachelorstudium gewählten Schwerpunkte Religionspädagogik oder Inklusive Pädagogik eine Qualifizierung für den Altersbereich 10 – 15 Jahre erworben werden.

Weitere Infos: http://www.studienwahl.at/studien/lehramtsstudien/

Adressen:

Kirchliche Pädagogische Hochschule Graz
Lange Gasse 2
8010 Graz

Tel.: +43 (0)316 / 58 16 70 -22
Fax: +43 (0)316 / 58 16 70 -87
email: office@kphgraz.at
Internet: https://kphgraz.augustinum.at/

Pädagogische Hochschule Steiermark
Hasnerplatz 12
8010 Graz

Tel.:  +43 (0)316 / 80 67 0
Fax: +43 (0)316 / 80 67 3199
email: office@phst.at
Internet: http://www.phst.at

Art: Masterstudium

Dauer: 2 bis 4 Semester

Form: Berufsbegleitend und Vollzeit

NQR-Level: 7  ISCED-Level: 7  

Voraussetzungen:

  • abgeschlossenes facheinschlägiges Bachelorstudium

Abschluss:

Master of Education (MEd)

Berechtigungen:

Ausübung des Lehramtes an Volksschulen sowie bei entsprechender Schwerpunktsetzung im Bereich Inklusiver Pädagogik, Regligionspädagogik oder verschränkter Ganztagsschule.

Info:

Im Rahmen eines erweiterten Masterstudiums (insgesamt 90 ECTS) kann für die im Bachelorstudium gewählten Schwerpunkte Religionspädagogik oder Inklusive Pädagogik eine Qualifizierung für den Altersbereich 10 – 15 Jahre erworben werden.

Weitere Infos: http://www.studienwahl.at/studien/lehramtsstudien/

Adressen:

Kirchliche Pädagogische Hochschule Edith Stein - Hochschulstandort Stams
Stiftshof 1
Standort Stams
6422 Stams

Tel.: +43 (0)5263 / 5253 -11
email: lehrerinnenbildung.stams@kph-es.at
Internet: https://www.kph-es.at/

Schwerpunkte:

Standort Stams:

  • Ausbildung zur ReligionslehrerIn für Pflichtschulen


Art: Masterstudium

Dauer: 2 bis 4 Semester

Form: Berufsbegleitend und Vollzeit

NQR-Level: 7  ISCED-Level: 7  

Voraussetzungen:

  • abgeschlossenes facheinschlägiges Bachelorstudium

Abschluss:

Master of Education (MEd)

Berechtigungen:

Ausübung des Lehramtes an Volksschulen sowie bei entsprechender Schwerpunktsetzung im Bereich Inklusiver Pädagogik, Regligionspädagogik oder verschränkter Ganztagsschule.

Info:

Im Rahmen eines erweiterten Masterstudiums (insgesamt 90 ECTS) kann für die im Bachelorstudium gewählten Schwerpunkte Religionspädagogik oder Inklusive Pädagogik eine Qualifizierung für den Altersbereich 10 – 15 Jahre erworben werden.

Weitere Infos: http://www.studienwahl.at/studien/lehramtsstudien/

Adressen:

Pädagogische Hochschule Vorarlberg
Liechtensteinerstraße 33-37
6800 Feldkirch-Tisis

Tel.: +43 (0)5522 / 311 99 -500
Fax: +43 (0)5522 / 311 99 -550
email: office@ph-vorarlberg.ac.at
Internet: https://www.ph-vorarlberg.ac.at/

Art: Masterstudium

Dauer: 2 bis 4 Semester

Form: Berufsbegleitend und Vollzeit

NQR-Level: 7  ISCED-Level: 7  

Voraussetzungen:

  • abgeschlossenes facheinschlägiges Bachelorstudium

Abschluss:

Master of Education (MEd)

Berechtigungen:

Ausübung des Lehramtes an Volksschulen sowie bei entsprechender Schwerpunktsetzung im Bereich Inklusiver Pädagogik, Regligionspädagogik oder verschränkter Ganztagsschule.

Info:

Im Rahmen eines erweiterten Masterstudiums (insgesamt 90 ECTS) kann für die im Bachelorstudium gewählten Schwerpunkte Religionspädagogik oder Inklusive Pädagogik eine Qualifizierung für den Altersbereich 10 – 15 Jahre erworben werden.

Weitere Infos: http://www.studienwahl.at/studien/lehramtsstudien/

Adressen:

Pädagogische Hochschule Wien
Grenzackerstr. 18
1100 Wien

Tel.: +43 (0)1 / 601 18 -2003
Fax: +43 (0)1 / 601 18 -2004
email: office@phwien.ac.at
Internet: http://www.phwien.ac.at

Art: Masterstudium

Dauer: 4 Semester

Form: Berufsbegleitend und Vollzeit

NQR-Level: 7  ISCED-Level: 7  ECTS-Punkte: 120  

Voraussetzungen:

facheinschlägiges Bachelorstudium (Lehramt Sekundarstufe Allgemeinbildung)

Abschluss:

Master of Education (MEd)

Berechtigungen:

Ausübung des Lehramtes für die Sekundarstufe an NMS und AHS (alle Fächer) sowie BMHS, PTS und Berufsschulen (jeweils nur allgemeinbildende Fächer)

Info:

Start voraussichtlich: ab dem WS 2019/2020 (nach Beendigung der ersten Bachelorstudien)

Das Masterstudium muss in Kooperation mit einer Universität angeboten werden.

Das Studium berechtigt zum Unterrichten von allgemeinbildenden Fächern in den Schulstufen 5 bis 13 (in Neuen Mittelschulen, den Allgemeinbildenden Höheren Schulen und den Berufsbildenden Mittleren und Höheren Schulen, den Polytechnischen Schulen und den Berufsschulen. Es unterteilt sich in ein Bachelor- und ein Masterstudium. Während an NMS und AHS alle Fächer unterrichtet werden dürfen, werden an den berufsbildenden Schultypen nur die allgemeinbildenden Fächer unterrichtet.
Es müssen ZWEI Unterrichtsfächer bzw. ein Unterrichtsfach und ein Schwerpunkt gewählt werden. Die Unterrichtsfächer sind gleichwertig, es gibt KEIN Erst- und Zweitfach. Die Wahlmöglichkeiten bzw. Schwerpunktsetzungen sind abhängig vom jeweiligen Ausbildungsanbieter. Ein drittes Unterrichtsfach kann in Form eines Erweiterungsstudiums absolviert werden.

Zum dauerhaften Verbleib im Schuldienst ist das Masterstudium erforderlich. Es kann unmittelbar nach dem Bachelorstudium oder berufsbegleitend absolviert werden.

Unter anderem sind folgende Unterrichtsfächer möglich:

  • Deutsch
  • Englisch
  • Mathematik
  • Bewegung und Sport
  • Biologie und Umweltkunde
  • Chemie
  • Darstellende Geometrie
  • Religion (evangelisch, katholisch ...)
  • Geografie und Wirtschaftskunde
  • Geschichte, Sozialkunde, Politische Bildung
  • Informatik
  • Latein
  • Physik
  • div. Sprachen, z. B. Latein, Italienisch, Französisch, Russisch, Spanisch...
  • Psychologie & Philosophie

Künstlerische Fächer (z.B. Musikerziehung, Bildnerische Erziehung, Technisches Werken, Textiles Werken/Gestalten) können ebenfalls kombiniert werden, die jeweiligen Fächer werden vor allem an den Kunstuniversitäten angeboten.

Zur Organisation der Kooperationen zwischen Pädagogischen Hochschulen und Universitäten wurden vier Verbünde eingerichtet:

  • Österreich Nord-Ost: PHs in Wien und Niederösterreich und die Universität Wien
  • Österreich Süd-Ost: PHs in der Steiermark, Kärnten und dem Burgenland und die Universitäten Graz, Klagenfurt, die TU Graz sowie die Kunstuniversität Graz
  • Österreich Mitte: PHs in Oberösterreich und Salzburg und die Universitäten Linz und Salzburg sowie das Morzarteum und die Anton Brucker Privatuniversität
  • Österreich West: PHs in Tirol und Vorarlberg sowie die Universität Innsbruck und das Mozarteum

Weitere Infos: http://www.studienwahl.at/studien/lehramtsstudien/

Adressen:

Private Pädagogische Hochschule Burgenland
Thomas Alva Edison-Straße 1
7000 Eisenstadt

Tel.: +43 (0)5 90 1030 -0
Fax: +43 (0)5 90 1030 -1
email: office@ph-burgenland.at
Internet: https://www.ph-burgenland.at/

Art: Masterstudium

Dauer: 4 Semester

Form: Berufsbegleitend und Vollzeit

NQR-Level: 7  ISCED-Level: 7  ECTS-Punkte: 120  

Voraussetzungen:

facheinschlägiges Bachelorstudium (Lehramt Sekundarstufe Allgemeinbildung)

Abschluss:

Master of Education (MEd)

Berechtigungen:

Ausübung des Lehramtes für die Sekundarstufe an NMS und AHS (alle Fächer) sowie BMHS, PTS und Berufsschulen (jeweils nur allgemeinbildende Fächer)

Info:

Start voraussichtlich: ab dem WS 2019/2020 (nach Beendigung der ersten Bachelorstudien)

Das Masterstudium muss in Kooperation mit einer Universität angeboten werden.

Das Studium berechtigt zum Unterrichten von allgemeinbildenden Fächern in den Schulstufen 5 bis 13 (in Neuen Mittelschulen, den Allgemeinbildenden Höheren Schulen und den Berufsbildenden Mittleren und Höheren Schulen, den Polytechnischen Schulen und den Berufsschulen. Es unterteilt sich in ein Bachelor- und ein Masterstudium. Während an NMS und AHS alle Fächer unterrichtet werden dürfen, werden an den berufsbildenden Schultypen nur die allgemeinbildenden Fächer unterrichtet.
Es müssen ZWEI Unterrichtsfächer bzw. ein Unterrichtsfach und ein Schwerpunkt gewählt werden. Die Unterrichtsfächer sind gleichwertig, es gibt KEIN Erst- und Zweitfach. Die Wahlmöglichkeiten bzw. Schwerpunktsetzungen sind abhängig vom jeweiligen Ausbildungsanbieter. Ein drittes Unterrichtsfach kann in Form eines Erweiterungsstudiums absolviert werden.

Zum dauerhaften Verbleib im Schuldienst ist das Masterstudium erforderlich. Es kann unmittelbar nach dem Bachelorstudium oder berufsbegleitend absolviert werden.

Unter anderem sind folgende Unterrichtsfächer möglich:

  • Deutsch
  • Englisch
  • Mathematik
  • Bewegung und Sport
  • Biologie und Umweltkunde
  • Chemie
  • Darstellende Geometrie
  • Religion (evangelisch, katholisch ...)
  • Geografie und Wirtschaftskunde
  • Geschichte, Sozialkunde, Politische Bildung
  • Informatik
  • Latein
  • Physik
  • div. Sprachen, z. B. Latein, Italienisch, Französisch, Russisch, Spanisch...
  • Psychologie & Philosophie

Künstlerische Fächer (z.B. Musikerziehung, Bildnerische Erziehung, Technisches Werken, Textiles Werken/Gestalten) können ebenfalls kombiniert werden, die jeweiligen Fächer werden vor allem an den Kunstuniversitäten angeboten.

Zur Organisation der Kooperationen zwischen Pädagogischen Hochschulen und Universitäten wurden vier Verbünde eingerichtet:

  • Österreich Nord-Ost: PHs in Wien und Niederösterreich und die Universität Wien
  • Österreich Süd-Ost: PHs in der Steiermark, Kärnten und dem Burgenland und die Universitäten Graz, Klagenfurt, die TU Graz sowie die Kunstuniversität Graz
  • Österreich Mitte: PHs in Oberösterreich und Salzburg und die Universitäten Linz und Salzburg sowie das Morzarteum und die Anton Brucker Privatuniversität
  • Österreich West: PHs in Tirol und Vorarlberg sowie die Universität Innsbruck und das Mozarteum

Weitere Infos: http://www.studienwahl.at/studien/lehramtsstudien/

Adressen:

Pädagogische Hochschule Kärnten
Hubertusstraße 1
9020 Klagenfurt

Tel.: +43 (0)463 / 50 85 08
Fax: +43 (0)463 / 50 85 08 -829
email: office@ph-kaernten.ac.at
Internet: http://www.ph-kaernten.ac.at

Art: Masterstudium

Dauer: 4 Semester

Form: Berufsbegleitend und Vollzeit

NQR-Level: 7  ISCED-Level: 7  ECTS-Punkte: 120  

Voraussetzungen:

facheinschlägiges Bachelorstudium (Lehramt Sekundarstufe Allgemeinbildung)

Abschluss:

Master of Education (MEd)

Berechtigungen:

Ausübung des Lehramtes für die Sekundarstufe an NMS und AHS (alle Fächer) sowie BMHS, PTS und Berufsschulen (jeweils nur allgemeinbildende Fächer)

Info:

Start voraussichtlich: ab dem WS 2019/2020 (nach Beendigung der ersten Bachelorstudien)

Das Masterstudium muss in Kooperation mit einer Universität angeboten werden.

Das Studium berechtigt zum Unterrichten von allgemeinbildenden Fächern in den Schulstufen 5 bis 13 (in Neuen Mittelschulen, den Allgemeinbildenden Höheren Schulen und den Berufsbildenden Mittleren und Höheren Schulen, den Polytechnischen Schulen und den Berufsschulen. Es unterteilt sich in ein Bachelor- und ein Masterstudium. Während an NMS und AHS alle Fächer unterrichtet werden dürfen, werden an den berufsbildenden Schultypen nur die allgemeinbildenden Fächer unterrichtet.
Es müssen ZWEI Unterrichtsfächer bzw. ein Unterrichtsfach und ein Schwerpunkt gewählt werden. Die Unterrichtsfächer sind gleichwertig, es gibt KEIN Erst- und Zweitfach. Die Wahlmöglichkeiten bzw. Schwerpunktsetzungen sind abhängig vom jeweiligen Ausbildungsanbieter. Ein drittes Unterrichtsfach kann in Form eines Erweiterungsstudiums absolviert werden.

Zum dauerhaften Verbleib im Schuldienst ist das Masterstudium erforderlich. Es kann unmittelbar nach dem Bachelorstudium oder berufsbegleitend absolviert werden.

Unter anderem sind folgende Unterrichtsfächer möglich:

  • Deutsch
  • Englisch
  • Mathematik
  • Bewegung und Sport
  • Biologie und Umweltkunde
  • Chemie
  • Darstellende Geometrie
  • Religion (evangelisch, katholisch ...)
  • Geografie und Wirtschaftskunde
  • Geschichte, Sozialkunde, Politische Bildung
  • Informatik
  • Latein
  • Physik
  • div. Sprachen, z. B. Latein, Italienisch, Französisch, Russisch, Spanisch...
  • Psychologie & Philosophie

Künstlerische Fächer (z.B. Musikerziehung, Bildnerische Erziehung, Technisches Werken, Textiles Werken/Gestalten) können ebenfalls kombiniert werden, die jeweiligen Fächer werden vor allem an den Kunstuniversitäten angeboten.

Zur Organisation der Kooperationen zwischen Pädagogischen Hochschulen und Universitäten wurden vier Verbünde eingerichtet:

  • Österreich Nord-Ost: PHs in Wien und Niederösterreich und die Universität Wien
  • Österreich Süd-Ost: PHs in der Steiermark, Kärnten und dem Burgenland und die Universitäten Graz, Klagenfurt, die TU Graz sowie die Kunstuniversität Graz
  • Österreich Mitte: PHs in Oberösterreich und Salzburg und die Universitäten Linz und Salzburg sowie das Morzarteum und die Anton Brucker Privatuniversität
  • Österreich West: PHs in Tirol und Vorarlberg sowie die Universität Innsbruck und das Mozarteum

Weitere Infos: http://www.studienwahl.at/studien/lehramtsstudien/

Adressen:

Pädagogische Hochschule Oberösterreich
Kaplanhofstraße 40
4020 Linz

Tel.: +43 (0)732/74 70 -0
Fax: +43 (0)732/74 70 -3090
email: office@ph-ooe.at
Internet: http://www.ph-ooe.at

Art: Masterstudium

Dauer: 4 Semester

Form: Berufsbegleitend und Vollzeit

NQR-Level: 7  ISCED-Level: 7  ECTS-Punkte: 120  

Voraussetzungen:

facheinschlägiges Bachelorstudium (Lehramt Sekundarstufe Allgemeinbildung)

Abschluss:

Master of Education (MEd)

Berechtigungen:

Ausübung des Lehramtes für die Sekundarstufe an NMS und AHS (alle Fächer) sowie BMHS, PTS und Berufsschulen (jeweils nur allgemeinbildende Fächer)

Info:

Start voraussichtlich: ab dem WS 2019/2020 (nach Beendigung der ersten Bachelorstudien)

Das Masterstudium muss in Kooperation mit einer Universität angeboten werden.

Das Studium berechtigt zum Unterrichten von allgemeinbildenden Fächern in den Schulstufen 5 bis 13 (in Neuen Mittelschulen, den Allgemeinbildenden Höheren Schulen und den Berufsbildenden Mittleren und Höheren Schulen, den Polytechnischen Schulen und den Berufsschulen. Es unterteilt sich in ein Bachelor- und ein Masterstudium. Während an NMS und AHS alle Fächer unterrichtet werden dürfen, werden an den berufsbildenden Schultypen nur die allgemeinbildenden Fächer unterrichtet.
Es müssen ZWEI Unterrichtsfächer bzw. ein Unterrichtsfach und ein Schwerpunkt gewählt werden. Die Unterrichtsfächer sind gleichwertig, es gibt KEIN Erst- und Zweitfach. Die Wahlmöglichkeiten bzw. Schwerpunktsetzungen sind abhängig vom jeweiligen Ausbildungsanbieter. Ein drittes Unterrichtsfach kann in Form eines Erweiterungsstudiums absolviert werden.

Zum dauerhaften Verbleib im Schuldienst ist das Masterstudium erforderlich. Es kann unmittelbar nach dem Bachelorstudium oder berufsbegleitend absolviert werden.

Unter anderem sind folgende Unterrichtsfächer möglich:

  • Deutsch
  • Englisch
  • Mathematik
  • Bewegung und Sport
  • Biologie und Umweltkunde
  • Chemie
  • Darstellende Geometrie
  • Religion (evangelisch, katholisch ...)
  • Geografie und Wirtschaftskunde
  • Geschichte, Sozialkunde, Politische Bildung
  • Informatik
  • Latein
  • Physik
  • div. Sprachen, z. B. Latein, Italienisch, Französisch, Russisch, Spanisch...
  • Psychologie & Philosophie

Künstlerische Fächer (z.B. Musikerziehung, Bildnerische Erziehung, Technisches Werken, Textiles Werken/Gestalten) können ebenfalls kombiniert werden, die jeweiligen Fächer werden vor allem an den Kunstuniversitäten angeboten.

Zur Organisation der Kooperationen zwischen Pädagogischen Hochschulen und Universitäten wurden vier Verbünde eingerichtet:

  • Österreich Nord-Ost: PHs in Wien und Niederösterreich und die Universität Wien
  • Österreich Süd-Ost: PHs in der Steiermark, Kärnten und dem Burgenland und die Universitäten Graz, Klagenfurt, die TU Graz sowie die Kunstuniversität Graz
  • Österreich Mitte: PHs in Oberösterreich und Salzburg und die Universitäten Linz und Salzburg sowie das Morzarteum und die Anton Brucker Privatuniversität
  • Österreich West: PHs in Tirol und Vorarlberg sowie die Universität Innsbruck und das Mozarteum

Weitere Infos: http://www.studienwahl.at/studien/lehramtsstudien/

Adressen:

Universität Mozarteum Salzburg
Mirabellplatz 1
5020 Salzburg

Tel.: +43 (0)662 / 61 98 -0
Fax: +43 (0)662 / 61 98 -3033
email: studieninfo@moz.ac.at
Internet: http://www.moz.ac.at

Universität Salzburg - Paris Lodron Universität Salzburg
Kapitelgasse 4-6
5020 Salzburg

Tel.: +43 (0)662 / 80 44 -0
Fax: +43 (0)662 / 80 44 -145
email: studium@sbg.ac.at
Internet: https://www.uni-salzburg.at/

Art: Masterstudium

Dauer: 4 Semester

Form: Berufsbegleitend und Vollzeit

NQR-Level: 7  ISCED-Level: 7  ECTS-Punkte: 120  

Voraussetzungen:

facheinschlägiges Bachelorstudium (Lehramt Sekundarstufe Allgemeinbildung)

Abschluss:

Master of Education (MEd)

Berechtigungen:

Ausübung des Lehramtes für die Sekundarstufe an NMS und AHS (alle Fächer) sowie BMHS, PTS und Berufsschulen (jeweils nur allgemeinbildende Fächer)

Info:

Start voraussichtlich: ab dem WS 2019/2020 (nach Beendigung der ersten Bachelorstudien)

Das Masterstudium muss in Kooperation mit einer Universität angeboten werden.

Das Studium berechtigt zum Unterrichten von allgemeinbildenden Fächern in den Schulstufen 5 bis 13 (in Neuen Mittelschulen, den Allgemeinbildenden Höheren Schulen und den Berufsbildenden Mittleren und Höheren Schulen, den Polytechnischen Schulen und den Berufsschulen. Es unterteilt sich in ein Bachelor- und ein Masterstudium. Während an NMS und AHS alle Fächer unterrichtet werden dürfen, werden an den berufsbildenden Schultypen nur die allgemeinbildenden Fächer unterrichtet.
Es müssen ZWEI Unterrichtsfächer bzw. ein Unterrichtsfach und ein Schwerpunkt gewählt werden. Die Unterrichtsfächer sind gleichwertig, es gibt KEIN Erst- und Zweitfach. Die Wahlmöglichkeiten bzw. Schwerpunktsetzungen sind abhängig vom jeweiligen Ausbildungsanbieter. Ein drittes Unterrichtsfach kann in Form eines Erweiterungsstudiums absolviert werden.

Zum dauerhaften Verbleib im Schuldienst ist das Masterstudium erforderlich. Es kann unmittelbar nach dem Bachelorstudium oder berufsbegleitend absolviert werden.

Unter anderem sind folgende Unterrichtsfächer möglich:

  • Deutsch
  • Englisch
  • Mathematik
  • Bewegung und Sport
  • Biologie und Umweltkunde
  • Chemie
  • Darstellende Geometrie
  • Religion (evangelisch, katholisch ...)
  • Geografie und Wirtschaftskunde
  • Geschichte, Sozialkunde, Politische Bildung
  • Informatik
  • Latein
  • Physik
  • div. Sprachen, z. B. Latein, Italienisch, Französisch, Russisch, Spanisch...
  • Psychologie & Philosophie

Künstlerische Fächer (z.B. Musikerziehung, Bildnerische Erziehung, Technisches Werken, Textiles Werken/Gestalten) können ebenfalls kombiniert werden, die jeweiligen Fächer werden vor allem an den Kunstuniversitäten angeboten.

Zur Organisation der Kooperationen zwischen Pädagogischen Hochschulen und Universitäten wurden vier Verbünde eingerichtet:

  • Österreich Nord-Ost: PHs in Wien und Niederösterreich und die Universität Wien
  • Österreich Süd-Ost: PHs in der Steiermark, Kärnten und dem Burgenland und die Universitäten Graz, Klagenfurt, die TU Graz sowie die Kunstuniversität Graz
  • Österreich Mitte: PHs in Oberösterreich und Salzburg und die Universitäten Linz und Salzburg sowie das Morzarteum und die Anton Brucker Privatuniversität
  • Österreich West: PHs in Tirol und Vorarlberg sowie die Universität Innsbruck und das Mozarteum

Weitere Infos: http://www.studienwahl.at/studien/lehramtsstudien/

Adressen:

Kirchliche Pädagogische Hochschule Graz
Lange Gasse 2
8010 Graz

Tel.: +43 (0)316 / 58 16 70 -22
Fax: +43 (0)316 / 58 16 70 -87
email: office@kphgraz.at
Internet: https://kphgraz.augustinum.at/

Pädagogische Hochschule Steiermark
Hasnerplatz 12
8010 Graz

Tel.:  +43 (0)316 / 80 67 0
Fax: +43 (0)316 / 80 67 3199
email: office@phst.at
Internet: http://www.phst.at

Universität Graz - Karl-Franzens-Universität Graz
Universitätsplatz 3
8010 Graz

Tel.: +43 (0)316 / 380 -1066
Fax: +43 (0)316 / 380 -9030
email: 4students@uni-graz.at
Internet: https://studien.uni-graz.at/

Schwerpunkte:

weitere Webseiten: https://www.uni-graz.at, https://studieren.uni-graz.at


Art: Masterstudium

Dauer: 4 Semester

Form: Berufsbegleitend und Vollzeit

NQR-Level: 7  ISCED-Level: 7  ECTS-Punkte: 120  

Voraussetzungen:

facheinschlägiges Bachelorstudium (Lehramt Sekundarstufe Allgemeinbildung)

Abschluss:

Master of Education (MEd)

Berechtigungen:

Ausübung des Lehramtes für die Sekundarstufe an NMS und AHS (alle Fächer) sowie BMHS, PTS und Berufsschulen (jeweils nur allgemeinbildende Fächer)

Info:

Start voraussichtlich: ab dem WS 2019/2020 (nach Beendigung der ersten Bachelorstudien)

Das Masterstudium muss in Kooperation mit einer Universität angeboten werden.

Das Studium berechtigt zum Unterrichten von allgemeinbildenden Fächern in den Schulstufen 5 bis 13 (in Neuen Mittelschulen, den Allgemeinbildenden Höheren Schulen und den Berufsbildenden Mittleren und Höheren Schulen, den Polytechnischen Schulen und den Berufsschulen. Es unterteilt sich in ein Bachelor- und ein Masterstudium. Während an NMS und AHS alle Fächer unterrichtet werden dürfen, werden an den berufsbildenden Schultypen nur die allgemeinbildenden Fächer unterrichtet.
Es müssen ZWEI Unterrichtsfächer bzw. ein Unterrichtsfach und ein Schwerpunkt gewählt werden. Die Unterrichtsfächer sind gleichwertig, es gibt KEIN Erst- und Zweitfach. Die Wahlmöglichkeiten bzw. Schwerpunktsetzungen sind abhängig vom jeweiligen Ausbildungsanbieter. Ein drittes Unterrichtsfach kann in Form eines Erweiterungsstudiums absolviert werden.

Zum dauerhaften Verbleib im Schuldienst ist das Masterstudium erforderlich. Es kann unmittelbar nach dem Bachelorstudium oder berufsbegleitend absolviert werden.

Unter anderem sind folgende Unterrichtsfächer möglich:

  • Deutsch
  • Englisch
  • Mathematik
  • Bewegung und Sport
  • Biologie und Umweltkunde
  • Chemie
  • Darstellende Geometrie
  • Religion (evangelisch, katholisch ...)
  • Geografie und Wirtschaftskunde
  • Geschichte, Sozialkunde, Politische Bildung
  • Informatik
  • Latein
  • Physik
  • div. Sprachen, z. B. Latein, Italienisch, Französisch, Russisch, Spanisch...
  • Psychologie & Philosophie

Künstlerische Fächer (z.B. Musikerziehung, Bildnerische Erziehung, Technisches Werken, Textiles Werken/Gestalten) können ebenfalls kombiniert werden, die jeweiligen Fächer werden vor allem an den Kunstuniversitäten angeboten.

Zur Organisation der Kooperationen zwischen Pädagogischen Hochschulen und Universitäten wurden vier Verbünde eingerichtet:

  • Österreich Nord-Ost: PHs in Wien und Niederösterreich und die Universität Wien
  • Österreich Süd-Ost: PHs in der Steiermark, Kärnten und dem Burgenland und die Universitäten Graz, Klagenfurt, die TU Graz sowie die Kunstuniversität Graz
  • Österreich Mitte: PHs in Oberösterreich und Salzburg und die Universitäten Linz und Salzburg sowie das Morzarteum und die Anton Brucker Privatuniversität
  • Österreich West: PHs in Tirol und Vorarlberg sowie die Universität Innsbruck und das Mozarteum

Weitere Infos: http://www.studienwahl.at/studien/lehramtsstudien/

Adressen:

Pädagogische Hochschule Vorarlberg
Liechtensteinerstraße 33-37
6800 Feldkirch-Tisis

Tel.: +43 (0)5522 / 311 99 -500
Fax: +43 (0)5522 / 311 99 -550
email: office@ph-vorarlberg.ac.at
Internet: https://www.ph-vorarlberg.ac.at/

Art: Masterstudium

Dauer: 4 Semester

Form: Berufsbegleitend und Vollzeit

NQR-Level: 7  ISCED-Level: 7  ECTS-Punkte: 120  

Voraussetzungen:

facheinschlägiges Bachelorstudium (Lehramt Sekundarstufe Allgemeinbildung)

Abschluss:

Master of Education (MEd)

Berechtigungen:

Ausübung des Lehramtes für die Sekundarstufe an NMS und AHS (alle Fächer) sowie BMHS, PTS und Berufsschulen (jeweils nur allgemeinbildende Fächer)

Info:

Start voraussichtlich: ab dem WS 2019/2020 (nach Beendigung der ersten Bachelorstudien)

Das Masterstudium muss in Kooperation mit einer Universität angeboten werden.

Das Studium berechtigt zum Unterrichten von allgemeinbildenden Fächern in den Schulstufen 5 bis 13 (in Neuen Mittelschulen, den Allgemeinbildenden Höheren Schulen und den Berufsbildenden Mittleren und Höheren Schulen, den Polytechnischen Schulen und den Berufsschulen. Es unterteilt sich in ein Bachelor- und ein Masterstudium. Während an NMS und AHS alle Fächer unterrichtet werden dürfen, werden an den berufsbildenden Schultypen nur die allgemeinbildenden Fächer unterrichtet.
Es müssen ZWEI Unterrichtsfächer bzw. ein Unterrichtsfach und ein Schwerpunkt gewählt werden. Die Unterrichtsfächer sind gleichwertig, es gibt KEIN Erst- und Zweitfach. Die Wahlmöglichkeiten bzw. Schwerpunktsetzungen sind abhängig vom jeweiligen Ausbildungsanbieter. Ein drittes Unterrichtsfach kann in Form eines Erweiterungsstudiums absolviert werden.

Zum dauerhaften Verbleib im Schuldienst ist das Masterstudium erforderlich. Es kann unmittelbar nach dem Bachelorstudium oder berufsbegleitend absolviert werden.

Unter anderem sind folgende Unterrichtsfächer möglich:

  • Deutsch
  • Englisch
  • Mathematik
  • Bewegung und Sport
  • Biologie und Umweltkunde
  • Chemie
  • Darstellende Geometrie
  • Religion (evangelisch, katholisch ...)
  • Geografie und Wirtschaftskunde
  • Geschichte, Sozialkunde, Politische Bildung
  • Informatik
  • Latein
  • Physik
  • div. Sprachen, z. B. Latein, Italienisch, Französisch, Russisch, Spanisch...
  • Psychologie & Philosophie

Künstlerische Fächer (z.B. Musikerziehung, Bildnerische Erziehung, Technisches Werken, Textiles Werken/Gestalten) können ebenfalls kombiniert werden, die jeweiligen Fächer werden vor allem an den Kunstuniversitäten angeboten.

Zur Organisation der Kooperationen zwischen Pädagogischen Hochschulen und Universitäten wurden vier Verbünde eingerichtet:

  • Österreich Nord-Ost: PHs in Wien und Niederösterreich und die Universität Wien
  • Österreich Süd-Ost: PHs in der Steiermark, Kärnten und dem Burgenland und die Universitäten Graz, Klagenfurt, die TU Graz sowie die Kunstuniversität Graz
  • Österreich Mitte: PHs in Oberösterreich und Salzburg und die Universitäten Linz und Salzburg sowie das Morzarteum und die Anton Brucker Privatuniversität
  • Österreich West: PHs in Tirol und Vorarlberg sowie die Universität Innsbruck und das Mozarteum

Weitere Infos: http://www.studienwahl.at/studien/lehramtsstudien/

Adressen:

Universität Wien
Universitäts-Ring 1
1010 Wien

Tel.: +43 (0)1 / 42 77 -0
email: studentpoint@univie.ac.at
Internet: https://www.univie.ac.at/

Art: Bachelorstudium

Dauer: 8 Semester

Form: Vollzeit

NQR-Level: 6  ISCED-Level: 6  ECTS-Punkte: 240  

Voraussetzungen:

  • Reifeprüfung (Matura), Berufsreifeprüfung oder Studienberechtigungsprüfung
  • Aufnahmeprüfung

Abschluss:

Bachelor of Arts (BA)

Berechtigungen:

Zugangsberechtigung zu facheinschlägigen Masterstudien

Weitere Infos: http://www.studienwahl.at

Adressen:

Universität Mozarteum Salzburg
Mirabellplatz 1
5020 Salzburg

Tel.: +43 (0)662 / 61 98 -0
Fax: +43 (0)662 / 61 98 -3033
email: studieninfo@moz.ac.at
Internet: http://www.moz.ac.at

Art: Bachelorstudium

Dauer: 8 Semester

Form: Vollzeit

NQR-Level: 6  ISCED-Level: 6  

Voraussetzungen:

  • Mindestalter 17 Jahre
  • Zulassungsprüfung

Abschluss:

Bachelor of Arts (BA)

Berechtigungen:

Zugangsberechtigung zu facheinschlägigen Masterstudien

Weitere Infos: http://www.studienwahl.at

Adressen:

Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien
Johannesgasse 4a
1010 Wien

Tel.: +43 (0)1 / 512 77 47 -0
Fax: +43 (0)1 / 512 77 47 -7913
email: office@muk.ac.at
Internet: http://www.muk.ac.at

Art: Bachelorstudium

Dauer: 8 Semester

Form: Vollzeit

NQR-Level: 6  ISCED-Level: 6  ECTS-Punkte: 240  

Voraussetzungen:

  • Zulassungsprüfung
  • Abschluss:

    Bachelor of Arts (BA)

    Berechtigungen:

    Zugangsberechtigung zu facheinschlägigen Masterstudien

    Info:

    Das Studienziel ist die fachliche, pädagogisch-didaktische und künstlerisch-wissenschaftliche Berufsvorbildung von LehrerInnen für Musik- und Bewegungspädagogik mit dem zentralen künstlerischen Fach Rhythmik/Rhythmisch-musikalische Erziehung an Lehranstalten und im freien Beruf.

    Inhaltliche Schwerpunkte: Die Planung und didaktische Aufbereitung von Unterricht, die Analyse und Reflexion der Unterrichtspraxis, das Erstellen von zielgruppenbezogenen Curricula sowie das Bereitstellen von Materialien und Entwickeln von Programmen.

    Weitere Infos: http://www.studienwahl.at

    Adressen:

    Universität für Musik und Darstellende Kunst Wien
    Anton-von-Webern-Platz 1
    1030 Wien

    Tel.: +43 (0)1 / 71155 -6910 bis 6922
    Fax: +43 (0)1 / 71155 -6999
    email: studienabteilung@mdw.ac.at
    Internet: https://www.mdw.ac.at/

    Art: Masterstudium

    Dauer: 2 Semester

    Form: Vollzeit

    NQR-Level: 7  ISCED-Level: 7  ECTS-Punkte: 60  

    Voraussetzungen:

    • abgeschlossenes facheinschlägiges Bachelorstudium

    Abschluss:

    Master of Arts (MA)

    Berechtigungen:

    Zugangsberechtigung zu facheinschlägigen PhD-Studien

    Weitere Infos: http://www.studienwahl.at

    Adressen:

    Universität Mozarteum Salzburg
    Mirabellplatz 1
    5020 Salzburg

    Tel.: +43 (0)662 / 61 98 -0
    Fax: +43 (0)662 / 61 98 -3033
    email: studieninfo@moz.ac.at
    Internet: http://www.moz.ac.at

    Art: Masterstudium

    Dauer: 4 Semester

    Form: Vollzeit

    NQR-Level: 7  ISCED-Level: 7  ECTS-Punkte: 120  

    Voraussetzungen:

  • facheinschlägiges Bachelorstudium
  • Zulassungsprüfung
  • Abschluss:

    Master of Arts (MA)

    Berechtigungen:

    Zugangsberechtigung zu facheinschlägigen PhD-Studien

    Info:

    Das Studienziel ist die fachliche, pädagogisch-didaktische und künstlerisch-wissenschaftliche Berufsvorbildung von LehrerInnen für Musik- und Bewegungspädagogik mit dem zentralen künstlerischen Fach Rhythmik/Rhythmisch-musikalische Erziehung an Lehranstalten und im freien Beruf.

    Adressen:

    Universität für Musik und Darstellende Kunst Wien
    Anton-von-Webern-Platz 1
    1030 Wien

    Tel.: +43 (0)1 / 71155 -6910 bis 6922
    Fax: +43 (0)1 / 71155 -6999
    email: studienabteilung@mdw.ac.at
    Internet: https://www.mdw.ac.at/