GesundheitsmanagerIn

Andere Bezeichnung(en): Gesundheits- und PflegemanagerIn, GesundheitsökonomIn, MedizinökonomIn

 

Ausbildung

Je nach angestrebter Tätigkeit gibt es verschiedene Ausbildungsmöglichkeiten. Sowohl eine betriebswirtschaftlich fundierte, als auch eine Ausbildung im Bereich Gesundheit kann zur Ausübung des Berufes GesundheitsmanagerIn befähigen. Zudem werden von einigen Fachhochschulen und Universitäten interdisziplinäre Ausbildungen angeboten, welche die oben genannten Bereiche kombinieren.

Art: Schulausbildung

Dauer: 3 Jahre

Form: Vollzeit

NQR-Level: 4  ISCED-Level: 3  

Voraussetzungen: kommend aus:

  • Allgemein bildende höhere Schule (AHS): positiver Abschluss der achten Schulstufe
  • Neue Mittelschule (NMS): positiver Abschluss der achten Schulstufe bei positiver Beurteilung aller differenzierten Pflichtgegenstände (Deutsch, Mathematik, Fremdsprache) in grundlegender Bildung mindestens mit „Befriedigend“.
    Bei Beurteilung mit „Genügend“ Aufnahmeprüfung.
  • Polytechnische Schule (PTS): positiver Abschluss auf der 9. Schulstufe

Abschluss: Abschlusszeugnis

Berechtigungen:

Ausübung facheinschlägiger Gewerbe und Besuch von Aufbaulehrgängen zur Erlangung der Matura

Info:

Fachschulen für wirtschaftliche Berufe sind mit unterschiedlichen Ausbildungsschwerpunkten eingerichtet.

Anmeldung: erfolgt ab dem ersten Tag der Semesterferien, bis spätestens 2. Freitag nach den Semesterferien, unter Vorlage des Originals der Schulnachricht der 4. Klasse

Weitere Infos: https://www.hum.at

Adressen:

Fachschule für wirtschaftliche Berufe, Trägerverein der Franziskanerinnen Amstetten
Klostersraße 14
3300 Amstetten

Tel.: +43 (0)7472 / 625 77 -25
Fax: +43 (0)7472 / 625 77 -64
email: fw.amstetten@noeschule.at
Internet: https://www.fwamstetten.ac.at

Schwerpunkte:

Fachschule für wirtschaftliche Berufe:

  • Schulautonome Vertiefung Wellness, Ernährung, Gesundheit

Einjährige Wirtschaftsfachschule

Aufbaulehrgang für wirtschaftliche Berufe:

  • Schulautonome Vertiefung Gesundheit und Soziales


Höhere Lehranstalt und Fachschule für wirtschaftliche Berufe Zwettl, Trägerverein der Franziskanerinnen Amstetten
Klosterstraße 10
3910 Zwettl

Tel.: +43 (0)2822 / 523 18 -17
Fax: +43 (0)2822 / 523 18 -40
email: sekretariat@hlwzwettl.ac.at
Internet: http://www.hlwzwettl.ac.at

Schwerpunkte:

Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe mit schulautonomer Vertiefung Gesundheit, Ernährung, Wellness

Fachschule für wirtschaftliche Berufe mit schulautonomer Vertiefung Gesundheit, Ernährung, Wellness

Einjährige Wirtschaftsfachschule


Art: Schulausbildung

Dauer: 5 Jahre

Form: Vollzeit

NQR-Level: 5  ISCED-Level: 3 bis 5  

Voraussetzungen: kommend aus:

  • Allgemein bildende höhere Schule (AHS): positiver Abschluss der achten Schulstufe
  • Neue Mittelschule (NMS): positiver Abschluss der achten Schulstufe bei positiver Beurteilung aller differenzierten Pflichtgegenstände (Deutsch, Mathematik, Fremdsprache) in vertiefender Bildung.
    ansonsten Aufnahmeprüfung; Ausnahme: Wird in einem dieser Gegenstände positiv aber nur mit "grundlegender Bildung" beurteilt, ist eine Aufnahme bei einem positiven Beschluss der Klassenkonferenz der NMS möglich.
  • Polytechnische Schule (PTS): positiver Abschluss auf der 9. Schulstufe

Abschluss:

Reife- und Diplomprüfung (Matura)

Berechtigungen:

  • Ausübung facheinschlägiger Gewerbe einschließlich des Handelsgewerbes
  • Studienberechtigung: Studium an Universitäten, Fachhochschulen usw.

Die Qualifikation für eine Reihe kaufmännisch-administrativer Berufe und Handelsberufe ist prinzipiell unabhängig vom jeweiligen Schwerpunkt oder der Fachrichtung der Handelsakademie.

Info:

Handelsakademien sind mit unterschiedlichsten Ausbildungsschwerpunkten, Fachrichtungen und Schulautonomen Vertiefungen eingerichtet. Die Spezialisierung auf diese Schwerpunkte erfolgt ab der dritten Klasse.

Anmeldung: ab dem ersten Tag der Semesterferien bis spätestens 2. Freitag nach den Semesterferien; Vorlage des Originals der Schulnachricht der 4. Klasse erforderlich

Weitere Infos: https://www.hak.cc

Adressen:

Bundeshandelsakademie und Bundeshandelsschule Telfs
Weißenbachgasse 37
6410 Telfs

Tel.: +43 (0)5262 / 626 89 -0
Fax: +43 (0)5262 / 626 89 -26
email: eco-telfs@tsn.at
Internet: https://opening.eco-telfs.at/

Schwerpunkte:

Handelsakademie:

  • Ausbildungsschwerpunkt Internationale Geschäftstätigkeit und Marketing
  • Ausbildungsschwerpunkt Multimedia, Webdesign und Netzwerktechnik
  • Ausbildungsschwerpunkt Sozial- und Gesundheitsmanagement
  • Sport HAK - Ausbildungsschwerpunkt Sport- und Eventmanagement

Handelsschule:

  • Praxis Handelsschule

Aufbaulehrgang an Handelsakademien:

  • Ausbildungsschwerpunkt Internationale Geschäftstätigkeit und Marketing
  • Ausbildungsschwerpunkt Multimedia, Webdesign und Netzwerktechnik
  • Ausbildungsschwerpunkt Management für Gesundheits- und Sozialmanagement


Art: Schulausbildung

Dauer: 5 Jahre

Form: Vollzeit

NQR-Level: 5  ISCED-Level: 3 bis 5  

Voraussetzungen: kommend aus:

  • Allgemein bildende höhere Schule (AHS): positiver Abschluss der achten Schulstufe
  • Neue Mittelschule (NMS): positiver Abschluss der achten Schulstufe bei positiver Beurteilung aller differenzierten Pflichtgegenstände (Deutsch, Mathematik, Fremdsprache) in vertiefender Bildung.
    ansonsten Aufnahmeprüfung; Ausnahme: Wird in einem dieser Gegenstände positiv aber nur mit "grundlegender Bildung" beurteilt, ist eine Aufnahme bei einem positiven Beschluss der Klassenkonferenz der NMS möglich.
  • Polytechnische Schule (PTS): positiver Abschluss auf der 9. Schulstufe

Abschluss:

Reife- und Diplomprüfung (Matura)

Berechtigungen:

  • Ausübung facheinschlägiger Gewerbe einschließlich des Handelsgewerbes
  • Studienberechtigung: Studium an Universitäten, Fachhochschulen usw.

Die Qualifikation für eine Reihe kaufmännisch-administrativer Berufe und Handelsberufe ist prinzipiell unabhängig vom jeweiligen Schwerpunkt oder der Fachrichtung der Handelsakademie.

Info:

Handelsakademien sind mit unterschiedlichsten Ausbildungsschwerpunkten, Fachrichtungen und Schulautonomen Vertiefungen eingerichtet. Die Spezialisierung auf diese Schwerpunkte erfolgt ab der dritten Klasse.

Anmeldung: ab dem ersten Tag der Semesterferien bis spätestens 2. Freitag nach den Semesterferien; Vorlage des Originals der Schulnachricht der 4. Klasse erforderlich

Weitere Infos: https://www.hak.cc

Adressen:

Bundeshandelsakademie und Bundeshandelsschule II Wels
Stelzhamerstraße 20
4600 Wels

Tel.: +43 (0)7242 / 443 30 -0
Fax: +43 (0)7242 / 443 30 -54
email: office@hak2wels.at
Internet: http://www.hak2wels.at

Schwerpunkte:

Handelsakademie:

  • Ausbildungsschwerpunkt Europa-HAK
  • Ausbildungsschwerpunkt Health Care Management - Gesundheits- und Sozialmanagement
  • Ausbildungsschwerpunkt M+ General Management & Finanz- und Risikomanagement
  • Ausbildungsschwerpunkt Web- und Multimediadesign

Handelsschule - Fachbereich Office Management

Externistenprüfungskommision für die Berufsreifeprüfung


Art: Schulausbildung

Dauer: 5 jahre

Form: Vollzeit

NQR-Level: 5  ISCED-Level: 3 bis 5  

Voraussetzungen: kommend aus:

  • Allgemein bildende höhere Schule (AHS): positiver Abschluss der achten Schulstufe
  • Neue Mittelschule (NMS): positiver Abschluss der achten Schulstufe bei positiver Beurteilung aller differenzierten Pflichtgegenstände (Deutsch, Mathematik, Fremdsprache) in vertiefender Bildung.
    ansonsten Aufnahmeprüfung; Ausnahme: Wird in einem dieser Gegenstände positiv aber nur mit "grundlegender Bildung" beurteilt, ist eine Aufnahme bei einem positiven Beschluss der Klassenkonferenz der NMS möglich.
  • Polytechnische Schule (PTS): positiver Abschluss auf der 9. Schulstufe

Abschluss:

Reife- und Diplomprüfung (Matura)

Berechtigungen:

  • Ausübung facheinschlägiger Gewerbe einschließlich des Handelsgewerbes
  • Studienberechtigung: Studium an Universitäten, Fachhochschulen usw.

Die Qualifikation für eine Reihe kaufmännisch-administrativer Berufe und Handelsberufe ist prinzipiell unabhängig vom jeweiligen Schwerpunkt oder der Fachrichtung der Handelsakademie.

Info:

Handelsakademien sind mit unterschiedlichsten Ausbildungsschwerpunkten, Fachrichtungen und Schulautonomen Vertiefungen eingerichtet. Die Spezialisierung auf diese Schwerpunkte erfolgt ab der dritten Klasse.

Anmeldung: ab dem ersten Tag der Semesterferien bis spätestens 2. Freitag nach den Semesterferien; Vorlage des Orignals der Schulnachricht der 4. Klasse erforderlich

Weitere Infos: https://www.hak.cc

Adressen:

Bundeshandelsakademie und Bundeshandelsschule Hall/Tirol
Kaiser-Max-Straße 13
6060 Hall/Tirol

Tel.: +43 (0)50 902 822
Fax: +43 (0)50 902 822 900
email: hak-hall@tsn.at
Internet: https://www.hak-hall.at/

Schwerpunkte:

Handelsakademie:

  • Ausbildungsschwerpunkt International Business - Kommunikation und internationale Wirtschaft
  • Ausbildungsschwerpunkt e-Business - Multimedia, Internet und Social Media
  • Ausbildungsschwerpunkt Healthcare Business - Gesundheit, Wirtschaft und Fitness

Praxis Handelsschule


Art: Schulausbildung

Dauer: 5 Jahre

Form: Vollzeit

NQR-Level: 5  ISCED-Level: 3 bis 5  

Voraussetzungen: kommend aus:

  • Allgemein bildende höhere Schule (AHS): positiver Abschluss der achten Schulstufe
  • Neue Mittelschule (NMS): positiver Abschluss der achten Schulstufe bei positiver Beurteilung aller differenzierten Pflichtgegenstände (Deutsch, Mathematik, Fremdsprache) in vertiefender Bildung.
    ansonsten Aufnahmeprüfung; Ausnahme: Wird in einem dieser Gegenstände positiv aber nur mit "grundlegender Bildung" beurteilt, ist eine Aufnahme bei einem positiven Beschluss der Klassenkonferenz der NMS möglich.
  • Polytechnische Schule (PTS): positiver Abschluss auf der 9. Schulstufe

Abschluss:

Reife- und Diplomprüfung (Matura)

Berechtigungen:

  • Ausübung facheinschlägiger Gewerbe einschließlich des Handelsgewerbes
  • Studienberechtigung: Studium an Universitäten, Fachhochschulen usw.

Die Qualifikation für eine Reihe kaufmännisch-administrativer Berufe und Handelsberufe ist prinzipiell unabhängig vom jeweiligen Schwerpunkt oder der Fachrichtung der Handelsakademie.

Info:

Handelsakademien sind mit unterschiedlichsten Ausbildungsschwerpunkten, Fachrichtungen und Schulautonomen Vertiefungen eingerichtet. Die Spezialisierung auf diese Schwerpunkte erfolgt ab der dritten Klasse.

Anmeldung: ab dem ersten Tag der Semesterferien bis spätestens 2. Freitag nach den Semesterferien; Vorlage des Orignals der Schulnachricht der 4. Klasse erforderlich

Weitere Infos: https://www.hak.cc

Adressen:

Bundeshandelsakademie und Bundeshandelsschule Villach
Franz-Xaver-Wirth-Straße 3
9500 Villach

Tel.: +43 (0)4242 / 285 40 -0
Fax: +43 (0)4242 / 285 40 -78
email: sekretariat@hak-villach.at
Internet: http://www.hak-villach.at

Schwerpunkte:

Handelsakademie:

  • Ausbildungsschwerpunkt eBusiness Management
  • Ausbildungsschwerpunkt Entrepreneurship Mangement
  • Ausbildungsschwerpunkt Sport- und Eventmanagement
  • Ausbildungsschwerpunkt Europa HAK International

Praxis Handelsschule (Ganztagesform

Aufbaulehrgang an Handelsakademien


Bundeshandelsakademie und Bundeshandelsschule Wolfsberg
Gartenstraße 1
9400 Wolfsberg

Tel.: +43 (0)4352 / 21 14 -0
Fax: +43 (0)4352 / 21 14 -14
email: bhak-wolfsb@lsr-ktn.gv.at
Internet: http://www.hak-wolfsberg.at

Schwerpunkte:

Handelsakademie:

  • Ausbildungsschwerpunkt Finanz- und Risikomanagement
  • Ausbildungsschwerpunkt Informations- und Kommunikationstechnolgoie - e-business
  • Ausbildungsschwerpunkt Internationale Wirtschaft
  • Ausbildungsschwerpunkt Sport- und Eventmanagement


Art: Schulausbildung

Dauer: 5 Jahre

Form: Vollzeit

NQR-Level: 5  ISCED-Level: 3 bis 5  

Voraussetzungen: kommend aus:

  • Allgemein bildende höhere Schule (AHS): positiver Abschluss der achten Schulstufe
  • Neue Mittelschule (NMS): positiver Abschluss der achten Schulstufe bei positiver Beurteilung aller differenzierten Pflichtgegenstände (Deutsch, Mathematik, Fremdsprache) in vertiefender Bildung.
    ansonsten Aufnahmeprüfung; Ausnahme: Wird in einem dieser Gegenstände positiv aber nur mit "grundlegender Bildung" beurteilt, ist eine Aufnahme bei einem positiven Beschluss der Klassenkonferenz der NMS möglich.
  • Polytechnische Schule (PTS): positiver Abschluss auf der 9. Schulstufe

Abschluss:

Reife- und Diplomprüfung (Matura)

Berechtigungen:

  • Ausübung facheinschlägiger Gewerbe einschließlich des Handelsgewerbes
  • Studienberechtigung: Studium an Universitäten, Fachhochschulen usw.

Die Qualifikation für eine Reihe kaufmännisch-administrativer Berufe und Handelsberufe ist prinzipiell unabhängig vom jeweiligen Schwerpunkt oder der Fachrichtung der Handelsakademie.

Info:

Handelsakademien sind mit unterschiedlichsten Ausbildungsschwerpunkten, Fachrichtungen und Schulautonomen Vertiefungen eingerichtet. Die Spezialisierung auf diese Schwerpunkte erfolgt ab der dritten Klasse.

Anmeldung: ab dem ersten Tag der Semesterferien bis spätestens 2. Freitag nach den Semesterferien; Vorlage des Orignals der Schulnachricht der 4. Klasse erforderlich

Weitere Infos: https://www.hak.cc

Adressen:

Bundeshandelsakademie und Bundeshandelsschule St. Pölten
Waldstraße 1
3100 St. Pölten

Tel.: +43 (0)2742 / 718 40 -0
Fax: +43 (0)2742 / 718 40 -20
email: direktion@hakstpoelten.ac.at
Internet: https://www.hakstpoelten.at/

Schwerpunkte:

Handelsakademie:

  • Ausbildungsschwerpunkt Finanz- und Risikomanagement
  • Ausbildungsschwerpunkt Management, Controlling und Accounting
  • Ausbildungsschwerpunkt Entrepreneurship und Management
  • Europa HAK - Ausbildungsschwerpunkt Internationale Wirtschaft
  • IT HAK - Ausbildungsschwerpunkt Informationstechnologie
  • HAK Sportiv - Ausbildungsschwerpunkt Sport- und Eventmanagement

Praxis Handelsschule

Handelsakademie für Berufstätige:

  • Ausbildungsschwerpunkt Digital Business
  • Ausbildungsschwerpunkt Entrepreneurship

Handelsakademie für Berufstätigen mit Möglichkeite des Handelsschulabschlusses nach dem 4. Semester


Bundeshandelsakademie und Bundeshandelsschule Waidhofen/Ybbs
Pocksteinerstraße 3
3340 Waidhofen/Ybbs

Tel.: +43 (0)7442 / 521 42 -0
Fax: +43 (0)7442 / 521 42 -5
email: office@hakwaidhofen-ybbs.ac.at
Internet: https://www.hakwaidhofen-ybbs.ac.at/

Schwerpunkte:

Handelsakademie:

  • Ausbildungsschwerpunkt Management für Marketing/Multimedia/Management
  • Sport-HAK - Ausbildungsschwerpunkt Sport- und Eventmanagement

Handelsschule - Praxis Handelsschule

Handelsakademie:
Externistenprüfungskommision für die Berufsreife-, Reife- und Diplomprüfung


Art: Schulausbildung

Dauer: 5 Jahre

Form: Vollzeit

NQR-Level: 5  ISCED-Level: 3 bis 5  

Voraussetzungen: kommend aus:

  • Allgemein bildende höhere Schule (AHS): positiver Abschluss der achten Schulstufe
  • Neue Mittelschule (NMS): positiver Abschluss der achten Schulstufe bei positiver Beurteilung aller differenzierten Pflichtgegenstände (Deutsch, Mathematik, Fremdsprache) in vertiefender Bildung.
    ansonsten Aufnahmeprüfung; Ausnahme: Wird in einem dieser Gegenstände positiv aber nur mit "grundlegender Bildung" beurteilt, ist eine Aufnahme bei einem positiven Beschluss der Klassenkonferenz der NMS möglich.
  • Polytechnische Schule (PTS): positiver Abschluss auf der 9. Schulstufe

Abschluss:

Reife- und Diplomprüfung (Matura)

Berechtigungen:

  • Ausübung facheinschlägiger Gewerbe einschließlich des Handelsgewerbes
  • Studienberechtigung: Studium an Universitäten, Fachhochschulen usw.

Die Qualifikation für eine Reihe kaufmännisch-administrativer Berufe und Handelsberufe ist prinzipiell unabhängig vom jeweiligen Schwerpunkt oder der Fachrichtung der Handelsakademie.

Info:

Handelsakademien sind mit unterschiedlichsten Ausbildungsschwerpunkten, Fachrichtungen und Schulautonomen Vertiefungen eingerichtet. Die Spezialisierung auf diese Schwerpunkte erfolgt ab der dritten Klasse.

Anmeldung: ab dem ersten Tag der Semesterferien bis spätestens 2. Freitag nach den Semesterferien; Vorlage des Orignals der Schulnachricht der 4. Klasse erforderlich

Weitere Infos: https://www.hak.cc

Adressen:

Bundeshandelsakademie und Bundeshandelsschule Bad Ischl
Grazer Straße 27
4820 Bad Ischl

Tel.: +43 (0)6132 / 235 62 -0
Fax: +43 (0)6132 / 235 62 -37
email: hak.bad-ischl@eduhi.at
Internet: http://www.hakhasbadischl.at

Schwerpunkte:

Handelsakademie (Zusatzausbildung Fußball möglich):

  • Ausbildungsschwerpunkt Internationale Wirtschaft
  • Ausbildungsschwerpunkt Multimedia, Design und Netzwerktechnik
  • Ausbildungsschwerpunkt Sport- und Eventmanagement
    • Handelsschule - Praxis Handelsschule (mit Zusatzausbildung Fußball möglich)

      Externistenprüfungskommision für die Berufsreifeprüfung


      Bundeshandelsakademie und Bundeshandelsschule Braunau/Inn
      Raitfeldstraße 3
      5280 Braunau/Inn

      Tel.: +43 (0)7722 / 633 29 -0
      Fax: +43 (0)7722 / 633 29 -19
      email: hak-braunau@eduhi.at
      Internet: https://www.hak-braunau.at

      Schwerpunkte:

      Handelsakademie:

      • Schulautonomer Ausbildungsschwerpunkt für IT-SAP
      • Schulautonomer Ausbildungsschwerpunkt Marketing, Journalismus, Medien
      • Schulautonomer Ausbildungsschwerpunkt Sport of Eventmanagement
      • Sprachen

      Handelsschule - Praxis Handelsschule

      Handelsakademie für Berufstätige mit Fernunterrichtanteil - Ausbildungsschwerpunkt Internationale Geschäftstätigkeit mit Marketing

      Handelsakademie für Berufstätigen mit Möglichkeite des Handelsschulabschlusses nach dem 4. Semester

      Externistenprüfungskommision für die Berufsreifeprüfung


    Art: Schulausbildung

    Dauer: 5 Jahre

    Form: Vollzeit

    NQR-Level: 5  ISCED-Level: 3 bis 5  

    Voraussetzungen: kommend aus:

    • Allgemein bildende höhere Schule (AHS): positiver Abschluss der achten Schulstufe
    • Neue Mittelschule (NMS): positiver Abschluss der achten Schulstufe bei positiver Beurteilung aller differenzierten Pflichtgegenstände (Deutsch, Mathematik, Fremdsprache) in vertiefender Bildung.
      ansonsten Aufnahmeprüfung; Ausnahme: Wird in einem dieser Gegenstände positiv aber nur mit "grundlegender Bildung" beurteilt, ist eine Aufnahme bei einem positiven Beschluss der Klassenkonferenz der NMS möglich.
    • Polytechnische Schule (PTS): positiver Abschluss auf der 9. Schulstufe

    Abschluss:

    Reife- und Diplomprüfung (Matura)

    Berechtigungen:

    • Ausübung facheinschlägiger Gewerbe einschließlich des Handelsgewerbes
    • Studienberechtigung: Studium an Universitäten, Fachhochschulen usw.

    Die Qualifikation für eine Reihe kaufmännisch-administrativer Berufe und Handelsberufe ist prinzipiell unabhängig vom jeweiligen Schwerpunkt oder der Fachrichtung der Handelsakademie.

    Info:

    Handelsakademien sind mit unterschiedlichsten Ausbildungsschwerpunkten, Fachrichtungen und Schulautonomen Vertiefungen eingerichtet. Die Spezialisierung auf diese Schwerpunkte erfolgt ab der dritten Klasse.

    Anmeldung: ab dem ersten Tag der Semesterferien bis spätestens 2. Freitag nach den Semesterferien; Vorlage des Orignals der Schulnachricht der 4. Klasse erforderlich

    Weitere Infos: https://www.hak.cc

    Adressen:

    Bundeshandelsakademie und Bundeshandelsschule Wörgl
    Innsbrucker Straße 34
    6300 Wörgl

    Tel.: +43 (0)5332 / 725 64 -0
    Fax: +43 (0)5332 / 725 64 -12
    email: sekretariat@hak-woergl.at
    Internet: http://www.hak-woergl.tsn.at

    Schwerpunkte:

    Handelsakademie:

    • HAK Business - Management, Controlling und Accounting
    • HAK Digital - Informationstechnologie
    • HAK International/Europa - Internationale Wirtschaft
    • HAK Sport - Sport-, Event- und Gesundheitsmanagement

    Praxis Handelsschule (Ganztagesform)

    Handelsakademie für Berufstätige - Ausbildungsschwerpunkt Marketing und Internationale Geschäftstätigkeit

    Handelsakademie für Berufstätigen mit Möglichkeite des Handelsschulabschlusses nach dem 4. Semester

    Aufbaulehrgang an Handelsakademie für Berufstätige - Ausbildungsschwerpunkt Marketing und Internationale Geschäftstätigkeit

    Externistenprüfungskommision für die Reife- Diplomprüfung


    Art: Schulausbildung

    Dauer: 5 Jahre

    Form: Vollzeit

    NQR-Level: 5  ISCED-Level: 3 bis 5  

    Voraussetzungen: kommend aus:

    • Allgemein bildende höhere Schule (AHS): positiver Abschluss der achten Schulstufe
    • Neue Mittelschule (NMS): positiver Abschluss der achten Schulstufe bei positiver Beurteilung aller differenzierten Pflichtgegenstände (Deutsch, Mathematik, Fremdsprache) in vertiefender Bildung.
      ansonsten Aufnahmeprüfung; Ausnahme: Wird in einem dieser Gegenstände positiv aber nur mit "grundlegender Bildung" beurteilt, ist eine Aufnahme bei einem positiven Beschluss der Klassenkonferenz der NMS möglich.
    • Polytechnische Schule (PTS): positiver Abschluss auf der 9. Schulstufe

    Abschluss:

    Reife- und Diplomprüfung (Matura)

    Berechtigungen:

    • Ausübung facheinschlägiger Gewerbe einschließlich des Handelsgewerbes
    • Studienberechtigung: Studium an Universitäten, Fachhochschulen usw.

    Die Qualifikation für eine Reihe kaufmännisch-administrativer Berufe und Handelsberufe ist prinzipiell unabhängig vom jeweiligen Schwerpunkt oder der Fachrichtung der Handelsakademie.

    Info:

    Handelsakademien sind mit unterschiedlichsten Ausbildungsschwerpunkten, Fachrichtungen und Schulautonomen Vertiefungen eingerichtet. Die Spezialisierung auf diese Schwerpunkte erfolgt ab der dritten Klasse.

    Anmeldung: ab dem ersten Tag der Semesterferien bis spätestens 2. Freitag nach den Semesterferien; Vorlage des Orignals der Schulnachricht der 4. Klasse erforderlich

    Weitere Infos: https://www.hak.cc

    Adressen:

    Handelsakademie und Handelsschule Sacré Coeur - Schulstiftung der Erzdiözese Wien
    Fasangasse 4
    1030 Wien

    Tel.: +43 (0)1 / 798 45 67 -0
    Fax: +43 (0)1 / 798 45 67 -3
    email: office@hak-sacre-coeur.at
    Internet: http://www.sacre-coeur.at

    Schwerpunkte:

    Handelsakademie:

    • Ausbildungsschwerpunkt Medien- und Kommunikation
    • Ausbildungsschwerpunkt Event- und Sportmanagement
    • Ausbildungsschwerpunkt Steuern und Recht

    Praxis Handelsschule

    Aufbaulehrgang an Handelsakademien:

    • Ausbildungsschwerpunkt Medien und Kommunikation

    Art: Schulausbildung

    Dauer: 5 Jahre

    Form: Vollzeit

    NQR-Level: 5  ISCED-Level: 3 bis 5  

    Voraussetzungen: kommend aus:

    • Allgemein bildende höhere Schule (AHS):positiver Abschluss der achten Schulstufe
    • Neue Mittelschule (NMS): positiver Abschluss der achten Schulstufe bei positiver Beurteilung aller differenzierten Pflichtgegenstände (Deutsch, Mathematik, Fremdsprache) in vertiefender Bildung.
      ansonsten Aufnahmeprüfung; Ausnahme: Wird in einem dieser Gegenstände positiv aber nur mit "grundlegender Bildung" beurteilt, ist eine Aufnahme bei einem positiven Beschluss der Klassenkonferenz der NMS möglich.
    • Polytechnische Schule (PTS): positiver Abschluss auf der 9. Schulstufe

    Abschluss:

    Reife- und Diplomprüfung (Matura)

    Berechtigungen:

    Abschluss einer Höheren Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe berechtigt zur Ausübung facheinschlägiger Gewerbe und umfasst die Studienberechtigung.

    Info:

    Höhere Lehranstalten für wirtschaftliche Berufe sind mit unterschiedlichen Fachrichtungen und verschiedenen schulautonomen Vertiefungen eingerichtet.
    Unabhängig von diesen Schwerpunkten qualifiziert der Abschluss einer Höheren Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe für eine Reihe kaufmännischer und wirtschaftlicher Berufe.

    Anmeldung: ab dem ersten Tag der Semesterferien bis spätestens 2. Freitag nach den Semesterferien; Vorlage des Originals der Schulnachricht der 4. Klasse erforderlich

    Weitere Infos: https://www.hum.at

    Adressen:

    Höhere Bundeslehranstalt für wirtschaftliche Berufe und für Tourismus - PANNONEUM
    Bundesschulstraße 4
    7100 Neusiedl/See

    Tel.: +43 (0)2167 / 82 57 -0
    Fax: +43 (0)2167 / 82 57 -27
    email: office@pannoneum.at
    Internet: http://www.pannoneum.at

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für Tourismus:

    • Vertiefung Tourismusmanagement und Mediendesign
    • Vertiefung Tourismusmanagement und Sprachen

    Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe:

    • Vertiefung Cross Media
    • Vertiefung Internationale Kommunikation in der Wirtschaft

    Fachschule für wirtschaftliche Berufe - Vertiefung Büro, Verwaltung und Gesundheit

    Hotelfachschule - Vertiefung Gastronomie


    Höhere Bundeslehranstalt für wirtschaftliche Berufe, für Tourismus und für Mode und Bekleidungstechnik Oberwart
    Badgasse 5
    7400 Oberwart

    Tel.: +43 (0)3352 / 344 14 -0
    Fax: +43 (0)3352 / 344 14 -125
    email: office@hbla-oberwart.at
    Internet: http://www.hbla-oberwart.at

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für Mode - Vertiefung Modedesign und Grafik

    Höhere Lehranstalt für Produktmanagement und Präsentation

    Höhere Lehranstalt für Tourismus

    Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe (auch mit Schwerpunkt Reiten) - Reit HLW

    Fachschule für wirtschaftliche Berufe - Vertiefung Gesundheit und Soziales

    Hotelfachschule - Vertiefung Gastronomie


    Höhere Bundeslehranstalt und Fachschule für wirtschaftliche Berufe Güssing
    Schulstraße 17
    7540 Güssing

    Tel.: +43 (0)3322 / 427 53 -0
    Fax: +43 (0)3322 / 427 53 -22
    email: 104429@lsr-bgld.gv.at
    Internet: http://www.ecole.or.at

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe:

    • Vertiefung Kommunikations- und Mediendesign
    • Vertiefung Gesundheit und Tourismus

    Fachschule für wirtschaftliche Berufe:

    • Vertiefung Kommunikations- und Mediendesign
    • Vertiefung Gesundheit und Tourismus


    Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe der Schwestern vom Göttlichen Erlöser - Theresianum
    Kalvarienbergplatz 8
    7000 Eisenstadt

    Tel.: +43 (0)2682 / 622 36
    Fax: +43 (0)2682 / 622 36 -48
    email: 101429@lsr-bgld.gv.at
    Internet: https://www.theresianum-eisenstadt.at/

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe:

    • Vertiefung Kulturmanagement und Projektmanagement
    • Vertiefung Kommunikations- und Mediendesign

    Fachschule für wirtschaftliche Berufe:

    • Vertiefung Gesundheits- und Sozialmanagement

    Einjährige Fachschule für wirtschaftliche Berufe


    Art: Schulausbildung

    Dauer: 5 Jahre

    Form: Vollzeit

    NQR-Level: 5  ISCED-Level: 3 bis 5  

    Voraussetzungen: kommend aus:

    • Allgemein bildende höhere Schule (AHS):positiver Abschluss der achten Schulstufe
    • Neue Mittelschule (NMS): positiver Abschluss der achten Schulstufe bei positiver Beurteilung aller differenzierten Pflichtgegenstände (Deutsch, Mathematik, Fremdsprache) in vertiefender Bildung.
      ansonsten Aufnahmeprüfung; Ausnahme: Wird in einem dieser Gegenstände positiv aber nur mit "grundlegender Bildung" beurteilt, ist eine Aufnahme bei einem positiven Beschluss der Klassenkonferenz der NMS möglich.
    • Polytechnische Schule (PTS): positiver Abschluss auf der 9. Schulstufe

    Abschluss:

    Reife- und Diplomprüfung (Matura)

    Berechtigungen:

    Abschluss einer Höheren Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe berechtigt zur Ausübung facheinschlägiger Gewerbe und umfasst die Studienberechtigung.

    Info:

    Höhere Lehranstalten für wirtschaftliche Berufe sind mit unterschiedlichen Fachrichtungen und verschiedenen schulautonomen Vertiefungen eingerichtet.
    Unabhängig von diesen Schwerpunkten qualifiziert der Abschluss einer Höheren Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe für eine Reihe kaufmännischer und wirtschaftlicher Berufe.

    Anmeldung: ab dem ersten Tag der Semesterferien bis spätestens 2. Freitag nach den Semesterferien; Vorlage des Originals der Schulnachricht der 4. Klasse erforderlich

    Weitere Infos: https://www.hum.at

    Adressen:

    Höhere Bundeslehranstalt für Wirtschaft und Mode Klagenfurt
    Fromillerstraße 15
    9020 Klagenfurt

    Tel.: +43 (0)463 / 577 28 -0
    Fax: +43 (0)463 / 577 28 -36
    email: office@diewimo.at
    Internet: https://www.diewimo.at/

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für Mode:

    • Vertiefung Modedesign und Grafik

    Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe:

    • Vertiefung Dritte lebende Fremdsprache
    • Vertiefung Gesundheit und Soziales
    • Vertiefung Kulturtouristik

    Fachschule für wirtschaftliche Berufe:

    • Vertiefung Hotel- und Restaurantmanagement

    Einjährige Wirtschaftsfachschule


    Höhere Bundeslehranstalt für wirtschaftliche Berufe St. Veit/Glan
    Dr.-Arthur-Lemisch-Straße 15
    9300 St. Veit/Glan

    Tel.: +43 (0)4212 / 437 611
    Fax: +43 (0)4212 / 437 620
    email: hblawb-stveit@lsr-ktn.gv.at
    Internet: https://www.hlw.at/

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe:

    • Vertiefung Internationales Management (mit drei lebenden Fremdsprachen)
    • Vertiefung Umweltmanagement

    Fachschule für wirtschaftliche Berufe:

    • Vertiefung Büromanagement und Tourismus

    Einjährige Wirtschaftsfachschule


    Höhere Bundeslehranstalt für wirtschaftliche Berufe Wolfsberg
    Gartenstraße 1
    9400 Wolfsberg

    Tel.: +43 (0)4352 / 21 90 -0
    Fax: +43 (0)4352 / 21 90 -99
    email: hblawb-wolfsb@lsr-ktn.gv.at
    Internet: http://www.hlw-wolfsberg.at

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe:

    • Schulautonome Vertiefung Wellness und Gesundheitsmanagement
    • Schulautonome Vertiefung Sprachen und Medienkultur
    • Schulautonome Vertiefung Medieninformatik und Webdesign

    Fachschule für wirtschaftliche Berufe - Schulautonome Vertiefung Gesundheit und Soziales


    Höhere Bundeslehranstalt und Fachschule für wirtschaftliche Berufe Spittal/Drau
    Zernattostraße 2
    9800 Spittal/Drau

    Tel.: +43 (0)4762 / 24 60 -0
    Fax: +43 (0)4762 / 24 60 -19
    email: info@hlwspittal.at
    Internet: http://www.hlwspittal.at

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe:

    • Vertiefung Gesundheits- und Freizeitmanagement
    • Vertiefung Unternehmenskommunikation und Medienmanagement

    Fachschule für wirtschaftliche Berufe:

    • Vertiefung MEDIAWORLD
    • Vertiefung FIT 4 LIFE

    Aufbaulehrgang für wirtschaftliche Berufe - Vertiefung Tourismus, Gesundheit und Wirtschaft

    Einjährige Haushaltungsschule


    Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe des Konvents der Schulschwestern
    St. Peter 25
    9184 St. Jakob im Rosental

    Tel.: +43 (0)4253 / 27 50 -0
    Fax: +43 (0)4253 / 27 50 -15
    email: hblawb-stpeter@lsr-ktn.gv.at
    Internet: http://www.hlw-stpeter.at

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe:

    Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe mit Unterrichtssprache Deutsch und Slowenisch - Ausbildungsschwerpunkt Ernährungs- und Betriebswirtschaft

    Einjährige Wirtschaftsfachschule


    Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe Hermagor
    10.-Oktober-Straße 9
    9620 Hermagor

    Tel.: +43 (0)4282 / 31 58 -0
    Fax: +43 (0)4282 / 31 58 -25
    email: hblawb-hermagor@lsr-ktn.gv.at
    Internet: https://hlwhermagor.at/

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe:

    • Ausbildungsschwerpunkt Internationale Kommunikation in der Wirtschaft
    • Ausbildungsschwerpunkt Gesundheit, Soziales, Wellness

    Fachschule für wirtschaftliche Berufe

    Einjährige Wirtschaftsfachschule


    Höhere Technische Bundeslehranstalt Wolfsberg
    Gartenstraße 1
    9400 Wolfsberg

    Tel.: +43 (0)4352 / 48 44 -0
    Fax: +43 (0)4352 / 48 44 -150
    email: office@htl-wolfsberg.at
    Internet: https://www.htl-wolfsberg.at

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für Wirtschaftsingenieurwesen:

    • Ausbildungsschwerpunkt Betriebsinformatik
    • Ausbildungsschwerpunkt Maschinenbau

    Höhere Lehranstalt für Maschinenbau - Ausbildungsschwerpunkt Automatisierungstechnik

    Höhere Lehranstalt für Mechatronik

    Kolleg für Berufstätige für Maschinenbau und Maschinenbau-Wirtschaft

    Werkmeisterschule für Berufstätige für Maschinenbau - Ausbildungsschwerpunkt Automatisierungstechnik

    Werkmeisterschule für Berufstätige für Maschinenbau - Ausbildungsschwerpunkt Betriebstechnik


    Art: Schulausbildung

    Dauer: 5 Jahre

    Form: Vollzeit

    NQR-Level: 5  ISCED-Level: 3 bis 5  

    Voraussetzungen: kommend aus:

    • Allgemein bildende höhere Schule (AHS):positiver Abschluss der achten Schulstufe
    • Neue Mittelschule (NMS): positiver Abschluss der achten Schulstufe bei positiver Beurteilung aller differenzierten Pflichtgegenstände (Deutsch, Mathematik, Fremdsprache) in vertiefender Bildung.
      ansonsten Aufnahmeprüfung; Ausnahme: Wird in einem dieser Gegenstände positiv aber nur mit "grundlegender Bildung" beurteilt, ist eine Aufnahme bei einem positiven Beschluss der Klassenkonferenz der NMS möglich.
    • Polytechnische Schule (PTS): positiver Abschluss auf der 9. Schulstufe

    Abschluss:

    Reife- und Diplomprüfung (Matura)

    Berechtigungen:

    Abschluss einer Höheren Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe berechtigt zur Ausübung facheinschlägiger Gewerbe und umfasst die Studienberechtigung.

    Info:

    Höhere Lehranstalten für wirtschaftliche Berufe sind mit unterschiedlichen Fachrichtungen und verschiedenen schulautonomen Vertiefungen eingerichtet.
    Unabhängig von diesen Schwerpunkten qualifiziert der Abschluss einer Höheren Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe für eine Reihe kaufmännischer und wirtschaftlicher Berufe.

    Anmeldung: ab dem ersten Tag der Semesterferien bis spätestens 2. Freitag nach den Semesterferien; Vorlage des Originals der Schulnachricht der 4. Klasse erforderlich

    Weitere Infos: https://www.hum.at

    Adressen:

    Höhere Bundeslehranstalt für Mode und Höhere Bundeslehranstalt für wirtschaftliche Berufe - Krems
    Kasernstraße 6
    3500 Krems

    Tel.: +43 (0)2732 / 852 40 -0
    Fax: +43 (0)2732 / 852 40 -52
    email: office@hlmhlw-krems.ac.at
    Internet: http://www.hlmhlw-krems.ac.at

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für Mode:

    • Schulautonome Vertiefung Angewandte Betriebsführung

    Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe:

    • Schulautonome Vertiefung Gesundheit und Soziales

    Fachschule für wirtschaftliche Berufe:

    • Schulautonome Vertiefung IT-Management

    Einjährige Wirtschaftsfachschule


    Höhere Bundeslehranstalt für wirtschaftliche Berufe Amstetten
    Stefan-Fadinger-Straße 36
    3300 Amstetten

    Tel.: +43 (0)7472 / 682 10 -0
    Fax: +43 (0)7472 / 682 10 -333
    email: office@hlwamstetten.ac.at
    Internet: https://www.hlwamstetten.ac.at/

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe:

    • Schulautonome Vertiefung Ernährung, Sport, Gesundheit
    • Schulautonome Vertiefung Sprache, Touristik, Kultur


    Höhere Bundeslehranstalt für wirtschaftliche Berufe Baden
    Germergasse 5
    2500 Baden

    Tel.: +43 (0)2252 / 891 51 -0
    Fax: +43 (0)2252 / 891 51 -150
    email: office@hlabaden.at
    Internet: https://www.hlabaden.at/

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe:

    • Schulautonome Vertiefung Touristik und Dienstleistungsmanagement
    • Schulautonome Vertiefung Information - Medien - Kommunikation
    • Schulautonome Vertiefung Medien: Design - Produktion - Präsentation
    • Schulautonome Vertiefung Kultur- und Kongressmanagement

    Fachschule für wirtschaftliche Berufe:

    • Schulautonome Vertiefung Wellness und Gesundheitsmanagement

    Aufbaulehrgang für wirtschaftliche Berufe:

    • Ausbildungsschwerpunkt Ernährung, Gastronomie und Hotellerie
    • Ausbildungsschwerpunkt Touristik- und Gastronomiemanagement


    Höhere Bundeslehranstalt für wirtschaftliche Berufe Biedermannsdorf
    Perlasgasse 10
    2362 Biedermannsdorf

    Tel.: +43 (0)2236 / 711 17 -10
    Fax: +43 (0)2236 / 711 17 -20
    email: office@hlw-bmdf.ac.at
    Internet: https://www.hlw-bmdf.ac.at/

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe:

    • Schulautonome Vertiefung Freizeitmanagement und Umwelt
    • Schulautonome Vertiefung Kultur und Kreativität
    • Fachrichtung Kommunikations- und Mediendesign

    Fachschule für wirtschaftliche Berufe:

    • Vertiefung Gesundheit und Soziales
    • Vertiefung Kulturtouristik

    Aufbaulehrgang für wirtschaftliche Berufe:

    • Vertiefung Gastronomie und Hotellerie
    • Vertiefung Gesundheit und Soziales


    Höhere Bundeslehranstalt für wirtschaftliche Berufe Haag
    Wiener Straße 2
    3350 Haag

    Tel.: +43 (0)7434 / 437 17 -0
    Fax: +43 (0)7434 / 437 17 -18
    email: office@hlwhaag.ac.at
    Internet: http://www.hlwhaag.ac.at

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe:

    • Ausbildungsschwerpunkt Lingua - Englisch - Französisch - Spanisch (Dritte lebende Fremdsprache)
    • Ausbildungsschwerpunkt KIM - Kreativität - Innovation - Motivation
    • Ausbildungsschwerpunkt MTD - Medientechnik und Mediendesign


    Höhere Bundeslehranstalt für wirtschaftliche Berufe Hollabrunn
    Mühlgasse 35
    2020 Hollabrunn

    Tel.: +43 (0)2952 / 25 46 -0
    Fax: +43 (0)2952 / 25 46 -16
    email: hlw.hollabrunn@noeschule.at
    Internet: http://www.hlwhollabrunn.ac.at

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe:

    • Schulautonome Vertiefung Kreativwerkstatt
    • Schulautonome Vertiefung Sozialverwaltung
    • Schulautonome Vertiefung Ernährung und Wellness

    Fachschule für wirtschaftliche Berufe:

    • Schulautonome Vertiefung Gesundheit und Soziales


    Höhere Bundeslehranstalt für wirtschaftliche Berufe Horn
    Gartengasse 1
    3580 Horn

    Tel.: +43 (0)2982 / 22 35
    Fax: +43 (0)2982 / 22 35 -2
    email: office@hlwhorn.ac.at
    Internet: http://www.hlwhorn.ac.at

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe:

    • Ausbildungsschwerpunkt Medieninformatik

    Fachschule für wirtschaftliche Berufe:

    • Ausbildungsschwerpunkt Gesundheit und Soziales


    Höhere Bundeslehranstalt für wirtschaftliche Berufe Mistelbach
    Brennerweg 8
    2130 Mistelbach

    Tel.: +43 (0)2572 / 29 50 -0
    Fax: +43 (0)2572 / 29 50 -450
    email: hlw.mistelbach@noeschule.at
    Internet: http://www.hlwmistelbach.ac.at

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe:

    • Schulautonome Vertiefung Freizeit und Kultur
    • Schulautonome Vertiefung Gesundheit und nachhaltiger Lebensstil

    Fachschule für wirtschaftliche Berufe:

    • Schulautonome Vertiefung Gesundheit und Soziales


    Höhere Bundeslehranstalt für wirtschaftliche Berufe Tulln
    Donaulände 72
    3430 Tulln

    Tel.: +43 (0)2272 / 647 67
    Fax: +43 (0)2272 / 613 709
    email: hlw.tulln@noeschule.at
    Internet: http://www.hlwtulln.ac.at

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe:

    • Schulautonome Vertiefung Dritte lebende Fremdsprache
    • Schulautonome Vertiefung Kultur, Freizeit und Touristik

    Fachschule für wirtschaftliche Berufe:

    • Schulautonome Vertiefung Fit for the Job

    Fachschule für Sozialberufe


    Höhere Bundeslehranstalt für wirtschaftliche Berufe Türnitz
    Auhofstrasse 41
    3184 Türnitz

    Tel.: +43 (0)2769 / 83 01 -0
    Fax: +43 (0)2769 / 83 01 -29
    email: office@hlwtuernitz.ac.at
    Internet: http://www.hlwtuernitz.ac.at

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe:

    • Schulautonome Vertiefung Fit & Lifestyle

    Fachschule für wirtschaftliche Berufe:

    • Schulautonome Vertiefung Freizeit- und Gesundheitsmanagement


    Höhere Bundeslehranstalt für wirtschaftliche Berufe und Fachschule für Sozialberufe St. Pölten
    Eybnerstraße 23
    3100 St. Pölten

    Tel.: +43 (0)2742 / 361 515 -0
    Fax: +43 (0)2742 / 361 515 -44
    email: hlw.stpoelten@noeschule.at
    Internet: http://www.hlwstpoelten.ac.at

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt - Fachrichtung Sozialmanagement

    Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe:

    • Schulautonome Vertiefungt IT-Creativ
    • Schulautonome Vertiefung Naturwissenschaften
    • Schulautonome Vertiefung Soziales

    Fachschule für Sozialberufe

    Fachschule für wirtschaftliche Berufe:

    • Schulautonome Vertiefung Fit for the Job

    Aufbaulehrgang für wirtschaftliche Berufe:

    • Schulautonome Vertiefung Gastronomie und Hotellerie
    • Schulautonome Vertiefung Soziales

    Schule für Sozialbetreuungsberufe für Berufstätige


    Höhere Lehranstalt für Umwelt und Wirtschaft des Zisterzienserstiftes Zwettl
    Am Campus 1
    3683 Yspertal

    Tel.: +43 (0)7415 / 72 49 -0
    Fax: +43 (0)7415 / 72 49 -19
    email: office@hluwyspertal.ac.at
    Internet: http://www.hluwyspertal.ac.at

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für Umwelt und Wirtschaft:

    • Fachrichtung Umwelt und Wirtschaft
    • Fachrichtung Wasser- und Kommunalwirtschaft


    Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe Pressbaum, Schulstiftung der Erzdiözese Wien
    Fünkhgasse 45a
    3021 Pressbaum

    Tel.: +43 (0)2233 / 522 30
    email: office@hlwpressbaum.at
    Internet: http://www.hlw-pressbaum.at

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe:

    • Schulautonome Vertiefung Medieninformatik

    Fachschule für wirtschaftliche Berufe


    Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe und Bildungsanstalt für Elementarpädagogik - Schulverein Institut Sta. Christiana
    Wiener Neustädter Straße 74
    2821 Lanzenkirchen

    Tel.: +43 (0)2627 / 452 35 -16
    Fax: +43 (0)2627 / 452 35 -36
    email: office@hlw-bafep-frohsdorf.ac.at
    Internet: http://www.stachristiana.at/index.php/hoehere-lehranstalt-frohsdorf

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe mit schulautonomer Vertiefung:

    • Food- und Eventmanagement
    • Freizeit- und Sozialmanagement

    Fachschule für wirtschaftliche Berufe mit schulautonomer Vertiefung:

    • Bewegung - Sport - Kreativität

    Einjährige Fachschule für wirtschaftliche Berufe

    Aufbaulehrgang für wirtschaftliche Berufe mit schulautonomen Vertiefungen:

    • Wellness und Eventmanagement

    Bildungsanstalt für Elementarpädagogik

    Kolleg für Elementarpädagogik


    Höhere Lehranstalt und Fachschule für wirtschaftliche Berufe Zwettl, Trägerverein der Franziskanerinnen Amstetten
    Klosterstraße 10
    3910 Zwettl

    Tel.: +43 (0)2822 / 523 18 -17
    Fax: +43 (0)2822 / 523 18 -40
    email: sekretariat@hlwzwettl.ac.at
    Internet: http://www.hlwzwettl.ac.at

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe mit schulautonomer Vertiefung Gesundheit, Ernährung, Wellness

    Fachschule für wirtschaftliche Berufe mit schulautonomer Vertiefung Gesundheit, Ernährung, Wellness

    Einjährige Wirtschaftsfachschule


    Schule für wirtschaftliche und soziale Berufe der Marienschwestern vom Karmel - St. Valentin
    Klein Erla 1
    4303 St. Pantaleon-Erla/St. Valentin

    Tel.: +43 (0)7435 / 74 64 -0
    Fax: +43 (0)7435 / 74 64 -28
    email: office@fachschulenerla.ac.at
    Internet: https://www.fachschulenerla.ac.at/

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für Sozialmanagement

    Fachschule für Sozialberufe

    Schule für Sozialbetreuungsberufe:

    • Schwerpunkt Altenarbeit (Fachniveau)
    • Schwerpunkt Familienarbeit (Diplomniveau)


    Städtische Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe Wiener Neustadt
    Burgplatz 1
    2700 Wiener Neustadt

    Tel.: +43 (0)2622 / 265 78 -11
    Fax: +43 (0)2622 / 265 78 -19
    email: direktion@hlw-wiener-neustadt.at
    Internet: http://hlw-wiener-neustadt.at/

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe:

    • Schulautonome Vertiefung Umwelt- und Gesundheitsbildung
    • Schulautonome Vertiefung Office- und Medienmanagement

    Fachschule für wirtschaftliche Berufe:

    • Schulautonome Vertiefung Ernährung und Wellness

    Aufbaulehrgang für wirtschaftliche Berufe - Interkulturelle HLW:

    • Schulautonome Vertiefung Verwaltung und Administration


    Art: Schulausbildung

    Dauer: 5 Jahre

    Form: Vollzeit

    NQR-Level: 5  ISCED-Level: 3 bis 5  

    Voraussetzungen: kommend aus:

    • Allgemein bildende höhere Schule (AHS):positiver Abschluss der achten Schulstufe
    • Neue Mittelschule (NMS): positiver Abschluss der achten Schulstufe bei positiver Beurteilung aller differenzierten Pflichtgegenstände (Deutsch, Mathematik, Fremdsprache) in vertiefender Bildung.
      ansonsten Aufnahmeprüfung; Ausnahme: Wird in einem dieser Gegenstände positiv aber nur mit "grundlegender Bildung" beurteilt, ist eine Aufnahme bei einem positiven Beschluss der Klassenkonferenz der NMS möglich.
    • Polytechnische Schule (PTS): positiver Abschluss auf der 9. Schulstufe

    Abschluss:

    Reife- und Diplomprüfung (Matura)

    Berechtigungen:

    Abschluss einer Höheren Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe berechtigt zur Ausübung facheinschlägiger Gewerbe und umfasst die Studienberechtigung.

    Info:

    Höhere Lehranstalten für wirtschaftliche Berufe sind mit unterschiedlichen Fachrichtungen und verschiedenen schulautonomen Vertiefungen eingerichtet.
    Unabhängig von diesen Schwerpunkten qualifiziert der Abschluss einer Höheren Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe für eine Reihe kaufmännischer und wirtschaftlicher Berufe.

    Anmeldung: ab dem ersten Tag der Semesterferien bis spätestens 2. Freitag nach den Semesterferien; Vorlage des Originals der Schulnachricht der 4. Klasse erforderlich

    Weitere Infos: https://www.hum.at

    Adressen:

    Höhere Bundeslehranstalt für wirtschaftliche Berufe Braunau/Inn
    Michaelistraße 70
    5280 Braunau am Inn

    Tel.: +43 (0)7722 / 634 26 -0
    Fax: +43 (0)7722 / 634 26 -170
    email: hlwbraunau@eduhi.at
    Internet: https://www.hlw-braunau.at

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe:

    • Schulautonome Vertiefung Interkulturelles Management (IKM)
    • Schulautonome Vertiefung Humanmanagement (HMAN)

    Zweijährige Fachschule für wirtschaftliche Berufe:


    Höhere Bundeslehranstalt für wirtschaftliche Berufe Kirchdorf/Krems
    Weinzierler Straße 22
    4560 Kirchdorf/Krems

    Tel.: +43 (0)7582 / 606 81 -0
    Fax: +43 (0)7582 / 606 81 -28
    email: office@bbs-kirchdorf.at
    Internet: http://bbs-kirchdorf.at/hlw/

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe:

    • Schulautonome Vertiefung Vitalmanagement

    Fachschule für wirtschaftliche Berufe:

    • Schulautonome Vertiefung Gesundheit und Soziales


    Höhere Bundeslehranstalt für wirtschaftliche Berufe Linz
    Landwiedstraße 80
    4020 Linz

    Tel.: +43 (0)732 / 382 698 -0
    Fax: +43 (0)732 / 382 698 -23
    email: office@hblw-landwied.at
    Internet: http://www.hblw-landwied.at

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe:

    • Schulautonome Vertiefung Unternehmens- und Dienstleistungsmanagement
    • Schulautonome Vertiefung Internationale Kommunikation in der Wirtschaft

    Fachschule für wirtschaftliche Berufe:

    • Schulautonome Vertiefung Gesundheit und Soziales

    Aufbaulehrgang für wirtschaftliche Berufe:


    Höhere Bundeslehranstalt für wirtschaftliche Berufe Linz-Auhof
    Aubrunnerweg 4
    4040 Linz

    Tel.: +43 (0)732 / 750 903 -0
    Fax: +43 (0)732 / 750 903 -50
    email: office@hlwauhof.eduhi.at
    Internet: http://www.hlwauhof.at

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe:

    • Schulautonome Vertiefung Management und Gestaltung von Dienstleistungen
    • Schulautonome Vertiefung Lebensmittel und Ernährung

    Fachschule für wirtschaftliche Berufe:

    • Schulautonome Vertiefung Gesundheit und Soziales


    Höhere Bundeslehranstalt für wirtschaftliche Berufe Perg
    Machlandstraße 46
    4320 Perg

    Tel.: +43 (0)7262 / 581 70 -0
    Fax: +43 (0)7262 / 581 70 -33
    email: hlw-perg@eduhi.at
    Internet: https://www.hlw-perg.at

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe:

    • Schulautonome Vertiefung Gesundheit und Sozialmanagement

    Fachschule für wirtschaftliche Berufe:

    • Schulautonome Vertiefung Gesundheit und Soziales


    Höhere Bundeslehranstalt für wirtschaftliche Berufe Ried/Innkreis
    Gartenstraße 1
    4910 Ried/Innkreis

    Tel.: +43 (0)7752 / 844 51 -0
    Fax: +43 (0)732 / 210 022 -6988
    email: hblw-ried@eduhi.at
    Internet: https://www.hblw-ried.at/

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe:

    • Schulautonome Vertiefung Fremdsprachen
    • Schulautonome Vertiefung Aktives Gesundheitsmanagement

    Fachschule für wirtschaftliche Berufe:

    • Schulautonome Vertiefung Gesundheit und Soziales


    Höhere Bundeslehranstalt für wirtschaftliche Berufe Rohrbach-Berg
    Akademiestraße 12
    4150 Rohrbach-Berg

    Tel.: +43 (0)7289 / 86 46 -0
    Fax: +43 (0)7289 / 86 46 -919
    email: office@bbs-rohrbach.at
    Internet: http://www.bbs-rohrbach.at

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe:

    • Vertiefung Aktives Gesundheitsmanagement und Sport
    • Vertiefung Mediendesign

    Fachschule für wirtschaftliche Berufe:

    • Vertiefung Dienstleistungsmanagement


    Höhere Bundeslehranstalt für wirtschaftliche Berufe Steyr
    Leopold-Werndl-Straße 7
    4400 Steyr

    Tel.: +43 (0)7252 / 543 79 -0
    Fax: +43 (0)7252 / 543 79 -16
    email: office@hlw-steyr.at
    Internet: http://www.hlw-steyr.at/

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe:

    • Schulautonome Vertiefung Design und Produktinnovation
    • Schulautonome Vertiefung Gesundheitsmanagement
    • Fachrichtung Kultur- und Kongressmanagement

    Fachschule für wirtschaftliche Berufe:

    • Schulautonome Vertiefung Gesundheit und Soziales


    Höhere Bundeslehranstalt für wirtschaftliche Berufe und Bundesfachschule für Sozialberufe Bad Ischl
    Kaltenbachstraße 19
    4820 Bad Ischl

    Tel.: +43 (0)6132 / 233 94 -0
    Fax: +43 (0)6132 / 233 94 -55
    email: s407439@eduhi.at
    Internet: https://www.hlw-ischl.at/

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe:

    • Schulautonome Vertiefung Gesundheitsmanagement
    • Schulautonome Vertiefung Nachhaltigkeitsmanagement
    • HLW - Fachrichtung Sozialmanagement

    Fachschule für Sozialberufe


    Höhere Bundeslehranstalt für wirtschaftliche Berufe und Tourismus Weyer
    Egererstraße 14
    3335 Weyer

    Tel.: +43 (0)7355 / 62 63 -0
    Fax: +43 (0)7355 / 62 63 -13
    email: office@bbs-weyer.at
    Internet: https://www.bbs-weyer.at

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für Tourismus mit schulautonomer Vertiefung e-Tourismusmanagement

    Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe mit schulautonomer Vertiefung Gesundheit und Fitness

    Hotelfachschule - Schulautonome Vertiefung Gastronomie


    Höhere Bundeslehranstalt für wirtschaftliche Berufe Wels
    Wallerer Straße 32
    4600 Wels

    Tel.: +43 (0)7242 / 640 68 -0
    Fax: +43 (0)7242 / 640 68 -39
    email: hblw-wels.sekr@eduhi.at
    Internet: https://www.hblw-wels.at/

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe:

    • Schulautonome Vertiefung Gesundheit, Naturwissenschaften und betriebliches Management
    • Schulautonome Vertiefung Internationale Kommunikation in der Wirtschaft

    Fachschule für wirtschaftliche Berufe:

    • Schulautonome Vertiefung Gesundheit und Soziales


    Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe - Schulverein der Kreuzschwestern
    Stockhofstraße 10
    4020 Linz

    Tel.: +43 (0)732 / 664 871 -2301
    Fax: +43 (0)732 / 664 871 -2394
    email: kslinzsek@eduhi.at
    Internet: http://www.mediendesignschule.at

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe:

    • Fachrichtung Kommunikations- und Mediendesign


    Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe der Don Bosco Schwestern für Bildung und Erziehung
    Linzer Straße 98
    4840 Vöcklabruck

    Tel.: +43 (0)7672 / 248 15 -33
    Fax: +43 (0)7672 / 248 15 -20
    email: dbs.sekretariat@eduhi.at
    Internet: https://www.donboscoschulen.at/

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe:

    • Schulautonome Vertiefung Dritte lebende Fremdsprache
    • Schulautonome Vertiefung Mediendesign

    Fachschule für wirtschaftliche Berufe:

    • Schulautonome Vertiefung Gesundheit und Soziales

    Einjährige Wirtschaftsfachschule


    Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe, Schulverbund SSND Österreich
    Schmiedgasse 2
    4240 Freistadt

    Tel.: +43 (0)7942 / 722 41 -0
    Fax: +43 (0)7942 / 722 41 -40
    email: s406429@bildung.gv.at
    Internet: http://www.hlw-freistadt.at

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe:

    • Fachrichtung Kommunikations- und Mediendesign - Vertiefung Medien und IT
    • Fachrichtung Kommunikations- und Mediendesign - Vertiefung Bionik und Biotechnologie
    • Schulautonome Vertiefung Humanökologie

    Fachschule für wirtschaftliche Berufe:

    • Schulautonome Vertiefung Gesundheit und Soziales


    Art: Schulausbildung

    Dauer: 5 Jahre

    Form: Vollzeit

    NQR-Level: 5  ISCED-Level: 3 bis 5  

    Voraussetzungen: kommend aus:

    • Allgemein bildende höhere Schule (AHS):positiver Abschluss der achten Schulstufe
    • Neue Mittelschule (NMS): positiver Abschluss der achten Schulstufe bei positiver Beurteilung aller differenzierten Pflichtgegenstände (Deutsch, Mathematik, Fremdsprache) in vertiefender Bildung.
      ansonsten Aufnahmeprüfung; Ausnahme: Wird in einem dieser Gegenstände positiv aber nur mit "grundlegender Bildung" beurteilt, ist eine Aufnahme bei einem positiven Beschluss der Klassenkonferenz der NMS möglich.
    • Polytechnische Schule (PTS): positiver Abschluss auf der 9. Schulstufe

    Abschluss:

    Reife- und Diplomprüfung (Matura)

    Berechtigungen:

    Abschluss einer Höheren Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe berechtigt zur Ausübung facheinschlägiger Gewerbe und umfasst die Studienberechtigung.

    Info:

    Höhere Lehranstalten für wirtschaftliche Berufe sind mit unterschiedlichen Fachrichtungen und verschiedenen schulautonomen Vertiefungen eingerichtet.
    Unabhängig von diesen Schwerpunkten qualifiziert der Abschluss einer Höheren Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe für eine Reihe kaufmännischer und wirtschaftlicher Berufe.

    Anmeldung: ab dem ersten Tag der Semesterferien bis spätestens 2. Freitag nach den Semesterferien; Vorlage des Originals der Schulnachricht der 4. Klasse erforderlich

    Weitere Infos: https://www.hum.at

    Adressen:

    Ausbildungszentrum St. Josef des Vereins der Schwestern vom Guten Hirten
    Hellbrunner Straße 14
    5020 Salzburg

    Tel.: +43 (0)662 / 842 177 -10
    Fax: +43 (0)662 / 842 177 -32
    email: office@abz-stjosef.at
    Internet: http://www.abz-stjosef.at

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe - Schulautonome Vertiefung "Welt der Medizin"

    Schule für medinzinische Verwaltung

    Einjährige Wirtschaftsfachschule "Modell St. Josef" (integrativer Unterricht)

    Zweijährige Wirtschaftsfachschule


    Höhere Bundeslehranstalt für wirtschaftliche Berufe - Saalfelden
    Almerstraße 33
    5760 Saalfelden

    Tel.: +43 (0)6582 / 721 95 -0
    Fax: +43 (0)6582 / 721 95 -95
    email: hblw-saalfelden@salzburg.at
    Internet: https://www.hblw-saalfelden.at/

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe:

    • Schulautonome Vertiefung Kommunikations- und Mediendesign
    • Schulautonome Vertiefung Medieninformatik
    • Schulautonome Vertiefung Internationale Kommunikation in der Wirtschaft
    • Schulautonome Vertiefung Gesundheit und Ernährung

    Fachschule für wirtschaftliche Berufe:

    • Ausbildungsschwerpunkt Gesundheit und Soziales


    Höhere Bundeslehranstalt für wirtschaftliche Berufe Neumarkt/Wallersee
    Siedlungsstraße 11
    5202 Neumarkt/Wallersee

    Tel.: +43 (0)6216 / 44 98 -0
    Fax: +43 (0)6216 / 78 72
    email: hlw­neumarkt@salzburg.at
    Internet: https://www.hlw-neumarkt.at/

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für Kultur- und Kongressmanagement

    Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe:

    • Schulautonome Vertiefung Dritte lebende Fremdsprache
    • Schulautonome Vertiefung Mediendesign und Kommunikation

    Fachschule für wirtschaftliche Berufe:

    • Schulautonome Vertiefung Gesundheit und Soziales

    Einjährige Wirtschaftsfachschule


    Höhere Bundeslehranstalt für wirtschaftliche Berufe St. Wolfgang
    Ried 37
    5360 St. Wolfgang

    Tel.: +43 (0)6138 / 80 02 -0
    Fax: +43 (0)6138 / 80 02 -77
    email: sekretariat@hlw-wolfgangsee.at
    Internet: https://www.hlw-wolfgangsee.at/

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe:

    • Schulautonome Vertiefung Dritte lebenden Fremdsprache
    • Schulautonome Vertiefung "Selfness" - Aktive Gesundheitsvorsorge

    Fachschule für wirtschaftliche Berufe - Schulautonome Vertiefung "Selfness" - Aktive Gesundheitsvorsorge

    Aufbaulehrgang für wirtschaftliche Berufe - Schulautonome Vertiefung Eventmanagement


    Höhere Bundeslehranstalt für wirtschaftliche Berufe und für Mode und Bekleidungstechnik Salzburg
    Guggenmoosstraße 44
    5020 Salzburg

    Tel.: +43 (0)662 / 432 685 -0
    Fax: +43 (0)662 / 432 685 -20
    email: office@hlw-salzburg.at
    Internet: https://www.hlw-salzburg.at/

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe:

    • Fachrichtung Kommunikations- und Mediendesign
    • Schulautonome Vertiefung Internationale Kommunikation in der Wirtschaft
    • Schulautonome Vertiefung Mobile Endgeräte und Medien

    Fachschule für wirtschaftliche Berufe - Schulautonome Vertiefung Wirtschaftswerkstatt

    Fachschule für Mode - Schulautonome Vertiefung Fashion Styling


    Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe der Erzdiözese Salzburg - MultiAugustinum
    Schulgasse 60
    5581 St. Margarethen/Lungau

    Tel.: +43 (0)6476 / 206 - 0
    Fax: +43 (0)6476 / 206 - 16
    email: office@multiaugustinum.com
    Internet: https://www.multiaugustinum.com

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe:

    • Fachrichtung Kommunikations- und Mediendesign
    • Schulautonome Vertiefung Kulinarik und künstlerischer Ausdruck

    Fachschule für wirtschaftliche Berufe - Schulautonome Vertiefung Fotografie und Bildbearbeitung

    Aufbaulehrgang für wirtschaftliche Berufe - Ausbildungsschwerpunkt Werbegrafik und Multimedia


    Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe Elisabethinum Salzburg
    Alte Bundesstraße 12
    5600 St. Johann im Pongau

    Tel.: +43 (0)6412 / 63 55 -0
    Fax: +43 (0)6412 / 63 55 -510
    email: sekretariat@elisabethinum.ac.at
    Internet: http://www.elisabethinum.ac.at/

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe:

    • Schulautonome Vertiefung Well and Active
    • Schulautonome Vertiefung Logistik/Finanzmanagement
    • Schulautonome Vertiefung Modern Languages
    • Schulautonome Vertiefung Gesundheit- und Freizeitmanagement

    Fachschule für wirtschaftliche Berufe:

    • Schulautonome Vertiefung Gesundheit und Freizeitmanagement


    Schulen für Wirtschaft und Soziales, Ausbildung Caritas Salzburg
    Eduard-Heinrich-Straße 2
    5020 Salzburg

    Tel.: +43 (0)662 / 625 977 -0
    Fax: +43 (0)622 / 625 977 -7
    email: bildung@ac-caritas.at
    Internet: https://www.caritas.schule/

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe:

    • Fachrichtung Sozialmanagement

    Fachschule für Sozialberufe


    Art: Schulausbildung

    Dauer: 5 Jahre

    Form: Vollzeit

    NQR-Level: 5  ISCED-Level: 3 bis 5  

    Voraussetzungen: kommend aus:

    • Allgemein bildende höhere Schule (AHS):positiver Abschluss der achten Schulstufe
    • Neue Mittelschule (NMS): positiver Abschluss der achten Schulstufe bei positiver Beurteilung aller differenzierten Pflichtgegenstände (Deutsch, Mathematik, Fremdsprache) in vertiefender Bildung.
      ansonsten Aufnahmeprüfung; Ausnahme: Wird in einem dieser Gegenstände positiv aber nur mit "grundlegender Bildung" beurteilt, ist eine Aufnahme bei einem positiven Beschluss der Klassenkonferenz der NMS möglich.
    • Polytechnische Schule (PTS): positiver Abschluss auf der 9. Schulstufe

    Abschluss:

    Reife- und Diplomprüfung (Matura)

    Berechtigungen:

    Abschluss einer Höheren Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe berechtigt zur Ausübung facheinschlägiger Gewerbe und umfasst die Studienberechtigung.

    Info:

    Höhere Lehranstalten für wirtschaftliche Berufe sind mit unterschiedlichen Fachrichtungen und verschiedenen schulautonomen Vertiefungen eingerichtet.
    Unabhängig von diesen Schwerpunkten qualifiziert der Abschluss einer Höheren Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe für eine Reihe kaufmännischer und wirtschaftlicher Berufe.

    Anmeldung: ab dem ersten Tag der Semesterferien bis spätestens 2. Freitag nach den Semesterferien; Vorlage des Originals der Schulnachricht der 4. Klasse erforderlich

    Weitere Infos: https://www.hum.at

    Adressen:

    Höhere Bundeslehranstalt für wirtschaftliche Berufe Bad Aussee
    Bahnhofstraße 150
    8990 Bad Aussee

    Tel.: +43 (0)3622 / 525 02 -41
    Fax: +43 (0)3622 / 52502 -47
    email: office-hlw@bsz-badaussee.at
    Internet: http://www.hlw-badaussee.at

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe - Schulautonome Vertiefung Gesundheitsmanagement


    Höhere Bundeslehranstalt für wirtschaftliche Berufe Deutschlandsberg
    Lagergasse 11
    8530 Deutschlandsberg

    Tel.: +43 (0)3462 / 29 61 -14
    Fax: +43 (0)3462 / 59 33
    email: sekretariat@hlw-dl.at
    Internet: http://www.hlw-dl.at

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe:

    • Fachrichtung Kommunikations- und Mediendesign
    • Schulautonome Vertiefung Kunst, Kultur-, Tourismus- und Eventmanagement
    • Schulautonome Vertiefung Wellness, Gesundheits- und Veranstaltungsmanagement

    Fachschule für wirtschaftliche Berufe - Schulautonome Vertiefung Wellness und Gesundheitsmanagement


    Höhere Bundeslehranstalt für wirtschaftliche Berufe Feldbach
    Pfarrgasse 6
    8330 Feldbach

    Tel.: +43 (0)5 0248 064 -100
    Fax: +43 (0)5 0248 064 -999
    email: hlwoffice@hlwfeldbach.at
    Internet: http://www.hlwfeldbach.at

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe - Schulautonome Vertiefung Gesundheit und Soziales


    Höhere Bundeslehranstalt für wirtschaftliche Berufe Fohnsdorf
    Spitalgasse 8
    8753 Fohnsdorf

    Tel.: +43 (0)5 02 48 -078
    Fax: +43 (0)5 02 48 -078-17
    email: sekretariat@hlw-fohnsdorf.com
    Internet: https://www.bundesschulen-fohnsdorf.at/

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe:

    • Schulautonome Vertiefung Internationale Kommunikation und Projektmanagement

    Fachschule für wirtschaftliche Berufe:

    • Schulautonome Vertiefung Gesundheits- und Freizeitmanagement
    • Schulautonome Vertiefung Ready for Business

    Einjährige Wirtschaftsfachschule


    Höhere Bundeslehranstalt für wirtschaftliche Berufe Graz
    Schrödingerstraße 5
    8020 Graz

    Tel.: +43 (0)5 / 0248 075
    Fax: +43 (0)5 / 0248 075 -56
    email: office@hlw-schroedinger.at
    Internet: http://www.hlw-schroedinger.at

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe:

    • Schulautonome Vertiefung Gesundheits- und Freizeitmanagement
    • Schulautonome Vertiefung Management und internationale Gästebetreuung
    • Schulautonome Vertiefung Sprachen, Wirtschaft, IT
    • Fachrichtung Kultur- und Kongressmanagement

    Fachschule für wirtschaftliche Berufe:

    • Schulautonome Vertierung Gesundheits- und Dienstleistungsmanagement

    Einjährige Wirtschaftsfachschule


    Höhere Bundeslehranstalt für wirtschaftliche Berufe Hartberg
    Edelseegasse 13
    8230 Hartberg

    Tel.: +43 (0)5024 8059
    Fax: +43 (0)5024 8059999
    email: hlw.direktion@hlw-hartberg.at
    Internet: https://www.hlw-hartberg.at

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe:

    • Schulautonome Vertiefung Kommunikation in der Wirtschaft

    Fachschule für wirtschaftliche Berufe:

    Aufbaulehrgang für wirtschaftliche Berufe


    Höhere Bundeslehranstalt für wirtschaftliche Berufe Köflach
    Piberstraße 15
    8580 Köflach

    Tel.: +43 (0)3144 / 27 10 -0
    Fax: +43 (0)3144 / 27 10 -4
    email: office@hlw-koeflach.at
    Internet: http://www.hlw-koeflach.at

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe - Schulautonome Vertiefung Dritte lebende Fremdsprache


    Höhere Bundeslehranstalt für wirtschaftliche Berufe Krieglach
    Alter Sommer 4
    8670 Krieglach

    Tel.: +43 (0)5 0248 079
    Fax: +43 (0)3855 / 36 22
    email: schule@hlwkrieglach.at
    Internet: https://www.hlwkrieglach.at

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe:

    • Schulautonome Vertiefung Gesundheit, Ernährung und Sport

    Fachschule für Sozialberufe

    Fachschule für wirtschaftliche Berufe:

    • Schulautonome Vertiefung Medienkompetenz und Kreativität

    Kolleg für wirtschaftliche Berufe:

    • Fachrichtung Kommunikations- und Mediendesign

    Einjährige Wirtschaftsfachschule

    Einjährige Wirtschaftsfachschule mit sozial-integrativem Unterricht


    Höhere Bundeslehranstalt für wirtschaftliche Berufe Leoben
    Kerpelystraße 17
    8700 Leoben

    Tel.: +43 5 0248 077
    Fax: +43 (0)3842 / 256 30 -20
    email: office@hlw-leoben.at
    Internet: http://www.hlw-leoben.at

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe:

    • Schulautonome Vertiefung Gesundheit und Ernährung
    • Schulautonome Vertiefung Modern Business
    • Fachrichtung Kommunikations- und Mediendesign

    Fachschule für wirtschaftliche Berufe:

    • Schulautonome Vertiefung Gesundheit und IT

    Einjährige Wirtschaftsfachschule


    Höhere Bundeslehranstalt für wirtschaftliche Berufe Mureck
    Süßenberger Straße 27
    8480 Mureck

    Tel.: +43 (0)3472 / 25 09 -0
    Fax: +43 (0)3472 / 25 09 -4
    email: sekretariat@hlw-mureck.at
    Internet: http://hlw-mureck.at/hlwmureck/

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe - Schulautonome Vertiefung Internationale Kommunikation in der Wirtschaft

    Fachschule für wirtschaftliche Berufe - Schulautonome Vertiefung Marketing und Multimedia


    Höhere Bundeslehranstalt für wirtschaftliche Berufe und Fachschule für Sozialberufe Murau
    Grössingstraße 7
    8850 Murau

    Tel.: +43 (0)5 / 024 80 38
    Fax: +43 (0)05 / 024 80 38-19
    email: office@hlw-murau.at
    Internet: https://www.hlw-murau.at/

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe - Schulautonome Vertiefung Gesundheits- und Sozialkompetenz

    Fachschule für Sozialberufe


    Höhere Bundeslehranstalt und Fachschule für wirtschaftliche Berufe Weiz
    Dr.-Karl-Widdmann-Straße 40
    8160 Weiz

    Tel.: +43 (0) 5 0248045
    Fax: +43 (0)3172 / 49 70 -18
    email: sekretariat@hlw-weiz.ac.at
    Internet: https://www.hlw-weiz.at/

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe:

    • Schulautonome Vertiefung multiLingua
    • Schulautonome Vertiefung Ökomanagement / Umwelt und Wirtschaft

    Fachschule für wirtschaftliche Berufe - Schulautonome Vertiefung Gesundheit und Soziales


    Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe der Caritas der Diözese Graz-Seckau
    Grabenstraße 41
    8010 Graz

    Tel.: +43 (0)316 / 80 15 -430
    Fax: +43 (0)316 / 90 80 88
    email: hlw@caritas-steiermark.at
    Internet: https://www.diesozialschule.at

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe - Fachrichtung Sozialmanagement

    Fachschule für Sozialberufe


    Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe, Schulverein der Grazer Schulschwestern
    Georgigasse 84
    8020 Graz-Eggenberg

    Tel.: +43 (0)316 / 583 341 -114
    Fax: +43 (0)316 / 583 341 -56, -57
    email: direktion-org-hlw@schulschwestern.at
    Internet: http://www.schulschwestern.at/hlw

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe:

    • Ausbildungsschwerpunkt Soziales mit Projektmanagement

    Die HLW läuft aus. Es werden keine neuen SchülerInnen mehr aufgenommen


    Art: Schulausbildung

    Dauer: 5 Jahre

    Form: Vollzeit

    NQR-Level: 5  ISCED-Level: 3 bis 5  

    Voraussetzungen: kommend aus:

    • Allgemein bildende höhere Schule (AHS):positiver Abschluss der achten Schulstufe
    • Neue Mittelschule (NMS): positiver Abschluss der achten Schulstufe bei positiver Beurteilung aller differenzierten Pflichtgegenstände (Deutsch, Mathematik, Fremdsprache) in vertiefender Bildung.
      ansonsten Aufnahmeprüfung; Ausnahme: Wird in einem dieser Gegenstände positiv aber nur mit "grundlegender Bildung" beurteilt, ist eine Aufnahme bei einem positiven Beschluss der Klassenkonferenz der NMS möglich.
    • Polytechnische Schule (PTS): positiver Abschluss auf der 9. Schulstufe

    Abschluss:

    Reife- und Diplomprüfung (Matura)

    Berechtigungen:

    Abschluss einer Höheren Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe berechtigt zur Ausübung facheinschlägiger Gewerbe und umfasst die Studienberechtigung.

    Info:

    Höhere Lehranstalten für wirtschaftliche Berufe sind mit unterschiedlichen Fachrichtungen und verschiedenen schulautonomen Vertiefungen eingerichtet.
    Unabhängig von diesen Schwerpunkten qualifiziert der Abschluss einer Höheren Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe für eine Reihe kaufmännischer und wirtschaftlicher Berufe.

    Anmeldung: ab dem ersten Tag der Semesterferien bis spätestens 2. Freitag nach den Semesterferien; Vorlage des Originals der Schulnachricht der 4. Klasse erforderlich

    Weitere Infos: https://www.hum.at

    Adressen:

    Höhere Bundeslehranstalt für wirtschaftliche Berufe Innsbruck
    Technikerstraße 7a
    6020 Innsbruck

    Tel.: +43 (0)512 / 276 747 -0
    Fax: +43 (0)512 / 276 747 -42
    email: hlw-west@tsn.at
    Internet: https://www.hbla-west.at/

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe:

    • Schulautonome Vertiefung .gesundheitswelten
    • Schulautonome Vertiefung .sprachwelten

    Fachschule für wirtschaftliche Berufe - Schulautonome Vertiefung Gesundheitsmanagement


    Höhere Bundeslehranstalt für wirtschaftliche Berufe Landeck
    Kreuzgasse 9a
    6500 Landeck

    Tel.: +43 (0)5442 / 632 65 -0
    Fax: +43 (0)5442 / 632 65 -50
    email: hak-hlw-landeck@tsn.at
    Internet: https://www.eco-landeck.at

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe:

    • Schulautonome Vertiefung Medien und Kommunikationsdesign
    • Schulautonome Vertiefung Tourismus und Fremdsprachen

    • Höhere Bundeslehranstalt für wirtschaftliche Berufe Reutte
      Königsweg 13
      6600 Reutte

      Tel.: +43 (0)5672 / 647 33 -10
      Fax: +43 (0)5672 / 647 33 -11
      email: hak-hlw-reutte@tsn.at
      Internet: http://www.hak-reutte.ac.at

      Schwerpunkte:

      Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe:

      • Schulautonome Vertiefung Tourismusmanagement und Wellness
      • Schulautonome Vertiefung Gesundheit und Sozialmanagment


      Höhere Bundeslehranstalt für wirtschaftliche Berufe und für Mode - Ferrarischule
      Weinhartstraße 4
      6020 Innsbruck

      Tel.: +43 (0)512 / 587 191 -0
      Fax: +43 (0)512 / 587 191 -12
      email: hlw-innsbruck@tsn.at
      Internet: http://www.ferrarischule.at

      Schwerpunkte:

      Höhere Lehranstalt für Mode:

      • Schulautonome Vertiefung Modedesign

      Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe:

      • Schulautonome Vertiefung Humanökologie
      • Schulautonome Vertiefung Europasprachen
      • Schulautonome Vertiefung Persönlichkeitsmanagement und Kommunikationswerkstatt
      • Fachrichtung Kommunikations- und Mediendesign

      Fachschule für wirtschaftliche Berufe:

      • Schulautonome Vertiefung Gesundheits- und Sozialmanagement

      Kolleg für wirtschaftliche Berufe:

      • Fachrichtung Kommunikations- und Mediendesign

      Aufbaulehrgang für wirtschaftliche Berufe - Schulautonome Vertiefung Gesundheitsmanagement


      Höhere Bundeslehranstalt für wirtschaftliche Berufe und Hotelfachschule Lienz
      Weidengasse 1
      9900 Lienz

      Tel.: +43 (0)4852 / 645 08 -0
      Fax: +43 (0)4852 / 645 08 -8
      email: hlw-lienz@tsn.at
      Internet: http://www.hlw-lienz.at

      Schwerpunkte:

      Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe:

      • Schulautonome Vertiefung Dienstleistungsmanagement und Kommunikation
      • Schulautonome Vertiefung Mediendesign

      Hotelfachschule - Schulautonome Vertiefung Zweite lebende Fremdsprache


      Höhere Bundeslehranstalt und Bundesfachschule für wirtschaftliche Berufe Kufstein
      August-Scherl-Straße 1
      6330 Kufstein

      Tel.: +43 (0)5372 / 641 47 -0
      Fax: +43 (0)5372 / 641 47 -17
      email: hlw-kufstein@tsn.at
      Internet: http://www.hlwkufstein.net

      Schwerpunkte:

      Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe:

      • Schulautonome Vertiefung Europäische Sprachen und Spanisch
      • Schulautonome Vertiefung Gesundheitsmanagement und Biotechnologie
      • Schulautonome Vertiefung Medieninformatik und Mediendesign

      Fachschule für wirtschaftliche Berufe:

      • Schulautonome Vertiefung Gesundheits- und Sozialmanagement


    Art: Schulausbildung

    Dauer: 5 Jahre

    Form: Vollzeit

    NQR-Level: 5  ISCED-Level: 3 bis 5  

    Voraussetzungen: kommend aus:

    • Allgemein bildende höhere Schule (AHS):positiver Abschluss der achten Schulstufe
    • Neue Mittelschule (NMS): positiver Abschluss der achten Schulstufe bei positiver Beurteilung aller differenzierten Pflichtgegenstände (Deutsch, Mathematik, Fremdsprache) in vertiefender Bildung.
      ansonsten Aufnahmeprüfung; Ausnahme: Wird in einem dieser Gegenstände positiv aber nur mit "grundlegender Bildung" beurteilt, ist eine Aufnahme bei einem positiven Beschluss der Klassenkonferenz der NMS möglich.
    • Polytechnische Schule (PTS): positiver Abschluss auf der 9. Schulstufe

    Abschluss:

    Reife- und Diplomprüfung (Matura)

    Berechtigungen:

    Abschluss einer Höheren Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe berechtigt zur Ausübung facheinschlägiger Gewerbe und umfasst die Studienberechtigung.

    Info:

    Höhere Lehranstalten für wirtschaftliche Berufe sind mit unterschiedlichen Fachrichtungen und verschiedenen schulautonomen Vertiefungen eingerichtet.
    Unabhängig von diesen Schwerpunkten qualifiziert der Abschluss einer Höheren Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe für eine Reihe kaufmännischer und wirtschaftlicher Berufe.

    Anmeldung: ab dem ersten Tag der Semesterferien bis spätestens 2. Freitag nach den Semesterferien; Vorlage des Originals der Schulnachricht der 4. Klasse erforderlich

    Weitere Infos: https://www.hum.at

    Adressen:

    Höhere Bundeslehranstalt für wirtschaftliche Berufe Rankweil
    Negrellistraße 50a
    6830 Rankweil

    Tel.: +43 (0)5522 / 423 58 -0
    Fax: +43 (0)5522 / 423 58 -10
    email: hlw.rankweil@cnv.at
    Internet: https://www.hlwrankweil.at

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe:

    • Schulautonome Vertiefung Dritte Fremdsprache
    • Schulautonome Vertiefung Betriebliches Projektmanagement


    Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe, Institut St. Josef
    Ardetzenbergstraße 31
    6800 Feldkirch

    Tel.: +43 (0)5522 / 72471 -33
    Fax: +43 (0)5522 / 733 02 -31
    email: hlw.st.josef@cnv.at
    Internet: https://hlw.institut-fk.at/

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe:

    • Schulautonome Vertiefung Gesundheitsmanagement
    • Schulautonome Vertiefung Medieninformatik

    Fachschule für wirtschaftliche Berufe:

    • Schulautonome Vertiefung Gesundheitsmanagement

    Einjährige Wirtschaftsfachschule


    Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe, Schulträgerverein Marienberg
    Schloßbergstraße 11
    6900 Bregenz

    Tel.: +43 (0)5574 / 534 64
    Fax: +43 (0)5574 / 534 64 -7
    email: hlw.marienberg.dir@cnv.at
    Internet: http://www.marienberg.at

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe:

    • Schulautonome Vertiefung Dritte lebende Fremdsprache
    • Schulautonome Vertiefung Gesundheitscoaching
    • Schulautonome Vertiefung Die kreative Unternehmerin

    Fachschule für wirtschaftliche Berufe - Schulautonome Vertiefung Fit für den Job

    Aufbaulehrgang für wirtschaftliche Berufe

    Einjährige Wirtschaftsfachschule


    Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe, Schulverein Sacré Coeur Riedenburg
    Arlbergstraße 88-96
    6900 Bregenz

    Tel.: +43 (0)5574 / 67 53
    Fax: +43 (0)5574 / 67 53 -30
    email: hlw.riedenburg.dir@cnv.at
    Internet: http://www.schulenriedenburg.at

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe - Schulautonome Vertiefung Fremdsprachen


    Art: Schulausbildung

    Dauer: 5 Jahre

    Form: Vollzeit

    NQR-Level: 5  ISCED-Level: 3 bis 5  

    Voraussetzungen: kommend aus:

    • Allgemein bildende höhere Schule (AHS):positiver Abschluss der achten Schulstufe
    • Neue Mittelschule (NMS): positiver Abschluss der achten Schulstufe bei positiver Beurteilung aller differenzierten Pflichtgegenstände (Deutsch, Mathematik, Fremdsprache) in vertiefender Bildung.
      ansonsten Aufnahmeprüfung; Ausnahme: Wird in einem dieser Gegenstände positiv aber nur mit "grundlegender Bildung" beurteilt, ist eine Aufnahme bei einem positiven Beschluss der Klassenkonferenz der NMS möglich.
    • Polytechnische Schule (PTS): positiver Abschluss auf der 9. Schulstufe

    Abschluss:

    Reife- und Diplomprüfung (Matura)

    Berechtigungen:

    Abschluss einer Höheren Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe berechtigt zur Ausübung facheinschlägiger Gewerbe und umfasst die Studienberechtigung.

    Info:

    Höhere Lehranstalten für wirtschaftliche Berufe sind mit unterschiedlichen Fachrichtungen und verschiedenen schulautonomen Vertiefungen eingerichtet.
    Unabhängig von diesen Schwerpunkten qualifiziert der Abschluss einer Höheren Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe für eine Reihe kaufmännischer und wirtschaftlicher Berufe.

    Anmeldung: ab dem ersten Tag der Semesterferien bis spätestens 2. Freitag nach den Semesterferien; Vorlage des Originals der Schulnachricht der 4. Klasse erforderlich

    Weitere Infos: https://www.hum.at

    Adressen:

    Caritas Ausbildungszentrum für Sozialberufe - Wien
    Seegasse 30
    1090 Wien

    Tel.: +43 (0)1 / 317 21 06 -0
    Fax: +43 (0)1 / 317 21 06 -11
    email: office@ausbildung.caritas-wien.at
    Internet: https://seegasse.caritas-wien.at/

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe:

    • Fachrichtung Sozialmanagement

    Fachschule für Sozialberufe

    Schule für Sozialbetreuungsberufe:

    • Schwerpunkt Altenarbeit (Diplom- und Fachniveau)
    • Schwerpunkt Familienarbeit (Diplomniveau)

    Lehrgang Heimhilfe


    Hertha Firnberg Schulen für Wirtschaft und Tourismus Wien
    Firnbergplatz 1
    1220 Wien

    Tel.: +43 (0)1 / 258 41 60 -0
    Fax: +43 (0)1 / 258 41 60 -44
    email: office@firnbergschulen.at
    Internet: http://www.firnbergschulen.at

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für Tourismus:

    • Schulautonome Vertiefung International Business and Tourism
    • Schulautonome Vertiefung Marketing und Touristisches Management

    Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe - Fachrichtung Kommunikations- und Mediendesign:

    Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe - Fachrichtung Kultur- und Kongressmanagement:

    • Schulautonome Vertiefung Wirtschaft und Management mit Verantwortung
    • Schulautonome Vertiefung Interkulturelle Kompetenz und Wirtschaft

    Hotelfachschule - Schulautonome Vertiefung Gastronomiemanagement


    Höhere Bundeslehranstalt für Mode und für wirtschaftliche Berufe Wien 9
    Michelbeuerngasse 12
    1090 Wien

    Tel.: +43 (0)1 / 405 04 16 -0
    Fax: +43 (0)1 / 405 04 16 -30
    email: office@hlmw9.at
    Internet: http://www.hlmw9.at

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für Mode:

    • Schulautonome Vertiefung Mode und Produktionstechnik
    • Schulautonome Vertiefung Modemanagement und Design

    Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe:

    • Schulautonome Vertiefung Kulturtouristik

    Fachschule für Mode:

    • Schulautonome Vertiefung Handel und Design

    Fachschule für wirtschaftliche Berufe:

    • Schulautonome Vertiefung Kultur und Gastronomie

    Kolleg für Mode

    Aufbaulehrgang für Mode


    Höhere Bundeslehranstalt für Tourismus und wirtschaftliche Berufe Wien 1130
    Bergheidengasse 5-19
    1130 Wien

    Tel.: +43 (0)1 / 804 72 81 -0
    Fax: +43 (0)1 / 804 72 81 -600
    email: office@hltw13.at
    Internet: https://www.bergheidengasse.at/

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für Tourismus:

    • Schulautonome Vertiefung Hotel- und Gastronomiemanagement
    • Schulautonome Vertiefung Marketing Management im Tourismus

    Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe:

    • Schulautonome Vertiefung International Relations
    • Schulautonome Vertiefung Internationale Kommunikation in der Wirtschaft
    • Schulautonome Vertiefung Veranstaltungs- und Eventmanagement

    Hotelfachschule:

    • Schulautonome Vertiefung Catering Management

    Aufbaulehrgang für Tourismus für Berufstätige - Schulautonome Vertiefung Hotel- und Gastronomiemanagement


    Höhere Bundeslehranstalt für wirtschaftliche Berufe Wien 1100
    Reumannplatz 3
    1100 Wien

    Tel.: +43 (0)1 / 504 61 65
    Fax: +43 (0)1 / 504 43 83
    email: office@hlw10.at
    Internet: http://www.hlw10.at

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe:

    • Schulautonome Vertiefung Sprache und Kommunikation
    • Schulautonome Vertiefung Medienproduktion
    • Schulautonome Vertiefung Soziale Handlungsfelder

    Fachschule für wirtschaftliche Berufe:

    • Schulautonome Vertiefung Ordinations- und Patientenmanagement


    Höhere Bundeslehranstalt für wirtschaftliche Berufe Wien 1190
    Straßergasse 37-39
    1190 Wien

    Tel.: +43 (0)1 / 320 21 81 -0
    Fax: +43 (0)1 / 320 21 81 -18
    email: office@hlw19.at
    Internet: https://www.hlw19.at/

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe:

    • Schulautonome Vertiefung International Resource Management
    • Schulautonome Vertiefung Kulturtouristik
    • Fachrichtung Sozialmanagement

    Fachschule für wirtschaftliche Berufe:

    • Schulautonome Vertiefung Ernährung und Kulinarik
    • Schulautonome Vertiefung Sozial- und Gesundheitsberufe

    Einjährige Wirtschaftsfachschule

    Aufbaulehrgang für wirtschaftliche Berufe:

    • Schulautonome Vertiefung Ernährung und Recht
    • Schulautonome Vertiefung Soziales und Recht


    Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe Institut Sta. Christiana
    Willergasse 55
    1230 Wien

    Tel.: +43 (0)1 / 888 41 43 -22
    Fax: +43 (0)1 / 888 41 43 -27
    email: hlw23@stachristiana.at
    Internet: http://www.stachristiana.at/index.php/hlw-rodaun

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe - Fachrichtung Sozialmanagement

    Fachschule für wirtschaftliche Berufe:

    • Schulautonome Vertiefung Fotografie und Informationstechnologie

    Aufbaulehrgang für wirtschaftliche Berufe:

    • Schulautonome Vertiefung Medieninformatik
      • Schulautonome Vertiefung Ernährung, Gastronomie und Hotellerie

      Einjährige Wirtschaftsfachschule


      Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe, Schulverein der Schulschwestern vom 3. Orden des heiligen Franziskus
      Erdbergstraße 70
      1030 Wien

      Tel.: +43 (0)1 / 713 53 31-37
      Fax: +43 (0)1 / 713 53 31-73
      email: hlw3@st-franziskus.at
      Internet: http://www.hlw3.at

      Schwerpunkte:

      Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe:

      • Schulautonome Vertiefung Business and Communication
      • Schulautonome Vertiefung Hotellerie und angewandtes Getränkemanagement

      Fachschule für wirtschaftliche Berufe:

      • Schulautonome Vertiefung Gesundheitsökonomie und Soziales

      Einjährige Wirtschaftsfachschule


    Art: Schulausbildung

    Dauer: 5 Jahre

    Form: Vollzeit

    NQR-Level: 5  ISCED-Level: 3 bis 5  

    Voraussetzungen: kommend aus:

    • Allgemein bildende höhere Schule (AHS): positiver Abschluss der achten Schulstufe
    • Neue Mittelschule (NMS): positiver Abschluss der achten Schulstufe bei positiver Beurteilung aller differenzierten Pflichtgegenstände (Deutsch, Mathematik, Fremdsprache) in vertiefender Bildung.
      ansonsten Aufnahmeprüfung; Ausnahme: Wird in einem dieser Gegenstände positiv aber nur mit "grundlegender Bildung" beurteilt, ist eine Aufnahme bei einem positiven Beschluss der Klassenkonferenz der NMS möglich.
    • Polytechnische Schule (PTS): positiver Abschluss auf der 9. Schulstufe

    Abschluss:

    Reife- und Diplomprüfung (Matura)

    Berechtigungen:

    • Studienberechtigung
    • Ausübung facheinschlägiger Gewerbe gemäß Gewerbeordnung einschließlich des Handelsgewerbes

    Info:

    Höhere Lehranstalten für wirtschaftliche Berufe sind mit unterschiedlichen Fachrichtungen und verschiedenen schulautonomen Vertiefungen eingerichtet.
    Unabhängig von diesen Schwerpunkten qualifiziert der Abschluss einer Höheren Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe für eine Reihe kaufmännischer und wirtschaftlicher Berufe.

    Anmeldung: ab dem ersten Tag der Semesterferien bis spätestens 2. Freitag nach den Semesterferien; Vorlage des Originals der Schulnachricht der 4. Klasse erforderlich

    Weitere Infos: https://www.hum.at

    Adressen:

    Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe Hermagor
    10.-Oktober-Straße 9
    9620 Hermagor

    Tel.: +43 (0)4282 / 31 58 -0
    Fax: +43 (0)4282 / 31 58 -25
    email: hblawb-hermagor@lsr-ktn.gv.at
    Internet: https://hlwhermagor.at/

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe:

    • Ausbildungsschwerpunkt Internationale Kommunikation in der Wirtschaft
    • Ausbildungsschwerpunkt Gesundheit, Soziales, Wellness

    Fachschule für wirtschaftliche Berufe

    Einjährige Wirtschaftsfachschule


    Art: Schulausbildung

    Dauer: 5 Jahre

    Form: Vollzeit

    NQR-Level: 5  ISCED-Level: 3 bis 5  

    Voraussetzungen: kommend aus:

    • Allgemein bildende höhere Schule (AHS): positiver Abschluss der achten Schulstufe
    • Neue Mittelschule (NMS): positiver Abschluss der achten Schulstufe bei positiver Beurteilung aller differenzierten Pflichtgegenstände (Deutsch, Mathematik, Fremdsprache) in vertiefender Bildung.
      ansonsten Aufnahmeprüfung; Ausnahme: Wird in einem dieser Gegenstände positiv aber nur mit "grundlegender Bildung" beurteilt, ist eine Aufnahme bei einem positiven Beschluss der Klassenkonferenz der NMS möglich.
    • Polytechnische Schule (PTS): positiver Abschluss auf der 9. Schulstufe

    Abschluss: Reife- und Diplomprüfung (Matura)

    Berechtigungen:

    Abschluss einer Höheren Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe berechtigt zur Ausübung facheinschlägiger Gewerbe und umfasst die Studienberechtigung.

    Info:

    Höhere Lehranstalten für wirtschaftliche Berufe sind mit unterschiedlichen Fachrichtungen und verschiedenen schulautonomen Vertiefungen eingerichtet.
    Unabhängig von diesen Schwerpunkten qualifiziert der Abschluss einer Höheren Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe für eine Reihe kaufmännischer und wirtschaftlicher Berufe.

    Anmeldung: ab dem ersten Tag der Semesterferien bis spätestens 2. Freitag nach den Semesterferien; Vorlage des Originals der Schulnachricht der 4. Klasse erforderlich

    Weitere Infos: https://www.hum.at

    Adressen:

    Städtische Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe Wiener Neustadt
    Burgplatz 1
    2700 Wiener Neustadt

    Tel.: +43 (0)2622 / 265 78 -11
    Fax: +43 (0)2622 / 265 78 -19
    email: direktion@hlw-wiener-neustadt.at
    Internet: http://hlw-wiener-neustadt.at/

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe:

    • Schulautonome Vertiefung Umwelt- und Gesundheitsbildung
    • Schulautonome Vertiefung Office- und Medienmanagement

    Fachschule für wirtschaftliche Berufe:

    • Schulautonome Vertiefung Ernährung und Wellness

    Aufbaulehrgang für wirtschaftliche Berufe - Interkulturelle HLW:

    • Schulautonome Vertiefung Verwaltung und Administration


    Art: Bachelorstudium

    Dauer: 7 Semester

    Form: Fernstudium

    NQR-Level: 6  ISCED-Level: 6  ECTS-Punkte: 180  

    Voraussetzungen:

    • Allgemeine Hochschulreife, Berufsreife oder Studienberechtigung
    • Berufliche Weiterbildung wie z. B. WerkmeisterIn, BilanzbuchhalterIn, ...
    • ohne Matura mit abgeschlossener Berufsausbildung und mind. zweijähriger Berufspraxis

    Abschluss:

    Bachelor of Arts (B.A.)

    Berechtigungen:

    Zugangsberechtigung zu facheinschlägigen Masterstudiengängen

    Info:

    in Kooperation mit der Hamburger Fern-Hochschule

    Kosten: EUR 11.340,00 ( oder EUR 270,00 pro Monat in 42 Monatsraten), zuzüglich EUR 490,00 Bachelorprüfungsgebühr

    Inhalt:
    Die Inhalte des Studiums setzen sich aus folgenden Modulen zusammen:

    • wissenschaftliches Arbeiten
    • Management-Qualifikationen:
      Grundlagen der Führung und des Managements - Organisationsmanagement - Personalmanagement - Projektmanagement - Qualitätsmanagement
    • betriebswirtschaftliche Qualifikationen:
      allgemeine Betriebswirtschaftslehre - Investition, Finanzierung, Controlling - Rechnungswesen - spezielle Betriebswirtschaftslehre
    • bezugswissenschaftliche Qualifikationen:
      allgemeines Recht - Arbeitswissenschaft - empirische Methoden - integrierte Versorgungsprozesse - Psychologie - Soziologie
    • Führungsqualifikationen:
      Führung der eigenen Person - Koordinierung und Organisation von Aufgaben - Personalführung - Umgang mit Medien und Wissen
    • berufsfeldbezogene Qualifikationen:
      Einführung in das Gesundheitssystem und die Gesundheitswissenschaften - Einführung in die soziale Arbeit und die Sozialarbeitswissenschaften - Gesundheits- und Sozialrecht - Gesundheits- und Sozialpolitik

    Adressen:

    Hamburger Fern-Hochschule (HFH) Studienzentrum Klagenfurt am bfi-Kärnten
    Bahnhofstraße 44
    9020 Klagenfurt am Wörthersee

    Tel.: +43 (0)5 78 78 -2016
    Fax: +43 (0)5 78 78 -2099
    email: sabrina.halasz@hamburger-fh.de
    Internet: https://www.hfh-fernstudium.de/studienzentren-oesterreich

    Art: Bachelorstudium

    Dauer: 7 Semester

    Form: Fernstudium

    NQR-Level: 6  ISCED-Level: 6  ECTS-Punkte: 180  

    Voraussetzungen:

    • Allgemeine Hochschulreife, Berufsreife oder Studienberechtigung
    • Berufliche Weiterbildung wie z. B. WerkmeisterIn, BilanzbuchhalterIn, ...
    • ohne Matura mit abgeschlossener Berufsausbildung und mind. zweijähriger Berufspraxis

    Abschluss:

    Bachelor of Arts (B.A.)

    Berechtigungen:

    Zugangsberechtigung zu facheinschlägigen Masterstudiengängen

    Info:

    in Kooperation mit der Hamburger Fern-Hochschule

    Kosten: EUR 11.340,00 ( oder EUR 270,00 pro Monat in 42 Monatsraten), zuzüglich EUR 490,00 Bachelorprüfungsgebühr

    Inhalt:
    Die Inhalte des Studiums setzen sich aus folgenden Modulen zusammen:

    • wissenschaftliches Arbeiten
    • Management-Qualifikationen:
      Grundlagen der Führung und des Managements - Organisationsmanagement - Personalmanagement - Projektmanagement - Qualitätsmanagement
    • betriebswirtschaftliche Qualifikationen:
      allgemeine Betriebswirtschaftslehre - Investition, Finanzierung, Controlling - Rechnungswesen - spezielle Betriebswirtschaftslehre
    • bezugswissenschaftliche Qualifikationen:
      allgemeines Recht - Arbeitswissenschaft - empirische Methoden - integrierte Versorgungsprozesse - Psychologie - Soziologie
    • Führungsqualifikationen:
      Führung der eigenen Person - Koordinierung und Organisation von Aufgaben - Personalführung - Umgang mit Medien und Wissen
    • berufsfeldbezogene Qualifikationen:
      Einführung in das Gesundheitssystem und die Gesundheitswissenschaften - Einführung in die soziale Arbeit und die Sozialarbeitswissenschaften - Gesundheits- und Sozialrecht - Gesundheits- und Sozialpolitik

    Adressen:

    BFI Berufsförderungsinstitut Oberösterreich - Standort Linz
    Raimundstraße 3
    4021 Linz

    Tel.: +43 (0)810 / 004 005
    Fax: +43 (0)732 / 69 22 -5724
    email: service.linz@bfi-ooe.at
    Internet: https://www.bfi-ooe.at

    Hamburger Fern-Hochschule (HFH) Studienzentrum Linz
    Kremstalstraße 6
    4050 Traun

    Tel.: +43 (0)732 / 692 26 900
    Fax: +43 (0)732 / 692 25 474
    email: info@hamburger-fh.de
    Internet: https://www.hfh-fernstudium.de/studienzentren-oesterreich

    Art: Bachelorstudium

    Dauer: 7 Semester

    Form: Fernstudium

    NQR-Level: 6  ISCED-Level: 6  ECTS-Punkte: 180  

    Voraussetzungen:

    • Allgemeine Hochschulreife, Berufsreife oder Studienberechtigung
    • Berufliche Weiterbildung wie z. B. WerkmeisterIn, BilanzbuchhalterIn, ...
    • ohne Matura mit abgeschlossener Berufsausbildung und mind. zweijähriger Berufspraxis

    Abschluss:

    Bachelor of Arts (B.A.)

    Berechtigungen:

    Zugangsberechtigung zu facheinschlägigen Masterstudiengängen

    Info:

    in Kooperation mit der Hamburger Fern-Hochschule

    Kosten: EUR 11.340,00 ( oder EUR 270,00 pro Monat in 42 Monatsraten), zuzüglich EUR 490,00 Bachelorprüfungsgebühr

    Inhalt:
    Die Inhalte des Studiums setzen sich aus folgenden Modulen zusammen:

    • wissenschaftliches Arbeiten
    • Management-Qualifikationen:
      Grundlagen der Führung und des Managements - Organisationsmanagement - Personalmanagement - Projektmanagement - Qualitätsmanagement
    • betriebswirtschaftliche Qualifikationen:
      allgemeine Betriebswirtschaftslehre - Investition, Finanzierung, Controlling - Rechnungswesen - spezielle Betriebswirtschaftslehre
    • bezugswissenschaftliche Qualifikationen:
      allgemeines Recht - Arbeitswissenschaft - empirische Methoden - integrierte Versorgungsprozesse - Psychologie - Soziologie
    • Führungsqualifikationen:
      Führung der eigenen Person - Koordinierung und Organisation von Aufgaben - Personalführung - Umgang mit Medien und Wissen
    • berufsfeldbezogene Qualifikationen:
      Einführung in das Gesundheitssystem und die Gesundheitswissenschaften - Einführung in die soziale Arbeit und die Sozialarbeitswissenschaften - Gesundheits- und Sozialrecht - Gesundheits- und Sozialpolitik

    Adressen:

    Hamburger Fern-Hochschule (HFH) Studienzentrum Feldkirch
    Widnau 2-4
    6800 Feldkirch

    Tel.: +43 (0)5522 / 70 200 -6390
    email: info@hamburger-fh.de
    Internet: https://www.hfh-fernstudium.de/studienzentren-oesterreich

    Art: Bachelorstudium

    Dauer: 7 Semester

    Form: Fernstudium

    NQR-Level: 6  ISCED-Level: 6  ECTS-Punkte: 180  

    Voraussetzungen:

    • Allgemeine Hochschulreife, Berufsreife oder Studienberechtigung
    • Berufliche Weiterbildung wie z. B. WerkmeisterIn, BilanzbuchhalterIn, ...
    • ohne Matura mit abgeschlossener Berufsausbildung und mind. zweijähriger Berufspraxis

    Abschluss:

    Bachelor of Arts (B.A.)

    Berechtigungen:

    Zugangsberechtigung zu facheinschlägigen Masterstudiengängen

    Info:

    in Kooperation mit der Hamburger Fern-Hochschule

    Kosten: EUR 11.340,00 ( oder EUR 270,00 pro Monat in 42 Monatsraten), zuzüglich EUR 490,00 Bachelorprüfungsgebühr

    Inhalt:
    Die Inhalte des Studiums setzen sich aus folgenden Modulen zusammen:

    • wissenschaftliches Arbeiten
    • Management-Qualifikationen:
      Grundlagen der Führung und des Managements - Organisationsmanagement - Personalmanagement - Projektmanagement - Qualitätsmanagement
    • betriebswirtschaftliche Qualifikationen:
      allgemeine Betriebswirtschaftslehre - Investition, Finanzierung, Controlling - Rechnungswesen - spezielle Betriebswirtschaftslehre
    • bezugswissenschaftliche Qualifikationen:
      allgemeines Recht - Arbeitswissenschaft - empirische Methoden - integrierte Versorgungsprozesse - Psychologie - Soziologie
    • Führungsqualifikationen:
      Führung der eigenen Person - Koordinierung und Organisation von Aufgaben - Personalführung - Umgang mit Medien und Wissen
    • berufsfeldbezogene Qualifikationen:
      Einführung in das Gesundheitssystem und die Gesundheitswissenschaften - Einführung in die soziale Arbeit und die Sozialarbeitswissenschaften - Gesundheits- und Sozialrecht - Gesundheits- und Sozialpolitik

    Adressen:

    Hamburger Fern-Hochschule (HFH) Studienzentrum Wien
    Cumberlandstraße 32-34
    Bereich C-Stock 3
    1140 Wien

    Tel.: +43 (0)664 / 884 999 33
    Fax: +43 (0)1 / 60 517 1120
    email: info@hamburger-fh.de
    Internet: https://www.hfh-fernstudium.de/studienzentren-oesterreich

    Art: Bachelorstudium

    Dauer: 6 Semester

    Form: Fernstudium

    NQR-Level: 6  ISCED-Level: 6  ECTS-Punkte: 180  

    Voraussetzungen:

    • Matura (Reifeprüfung), Berufsreifeprüfung oder Studienberechtigungsprüfung
    • facheinschlägige berufliche Qualifikation mit Zusatzprüfung

    Abschluss:

    Bachelor of Arts in Business (BA)

    Berechtigungen:

    Zugangsberechtigung zu facheinschlägigen Masterstudien

    Info:

    Es handelt sich um ein interdisziplinär angelegtes Studium im Schnittbereich zwischen Sozial- und Wirtschaftswissenschaften, Gerontologie und Gesundheitswissenschaften. Der Studiengang qualifiziert für Positionen im Management von Organisationen und Netzwerken im Kontext von sozialer, pflegerischer und gesundheitsbezogener Unterstützung älterer Menschen und ihrer Angehörigen.
    Neben Management- und Sozialkompetenzen wird fächerübergreifendes grundlegendes und praxisbezogenes Wissen aus den relevanten Bereichen der Gerontologie, der Gesundheitswissenschaften, der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften sowie zu neuen Technologien zur Unterstützung von Versorgungspfaden und -prozessen und einer selbstständigen Lebensführung im Alter (E-Health, Ambient Assisted Living) vermittelt. (Quelle: FernFH Ferdinand Porsche).

    Ein Semester umfasst drei Präsenz- und zwei Fernstudienphasen.

    Inhalte: unter anderem
    Gesundheitsökonomische Grundlagen, Einführung in die Unternehmensführung, Einführung in die Gesundheitswissenschaften und das Gesundheits- und Sozialwesen, Methoden der Public Health, Qualitätsmanagement, Einführung in die Gerontologie, Altenbetreuung und Pflege, Gesundheit und Gesundheitsförderung im Alter, Grundlagen E-Health und Gerontotechnik, E-Health und Ambient Assisted Living (AAL), Projekt-, Prozess-, Change- und Netzwerkmangement ...

    Das Studium umfasste in Berufspraktikum.

    Weitere Infos: https://www.fachhochschulen.ac.at

    Adressen:

    Ferdinand Porsche FernFH
    Zulingergasse 4
    2700 Wiener Neustadt

    Tel.: +43 (0)2622 / 326 00
    Fax: +43 (0) 1 / 505 32 28
    email: studieninfo@fernfh.ac.at
    Internet: https://www.fernfh.ac.at/

    Art: Bachelorstudium

    Dauer: 6 Semester

    Form: Berufsbegleitend und Vollzeit

    NQR-Level: 6  ISCED-Level: 6  ECTS-Punkte: 180  

    Voraussetzungen:

    • Reifeprüfung, Berufsreifeprüfung oder Studienberechtigungsprüfung oder
    • facheinschlägige berufliche Qualifikationen (z. B. Lehre, BMS-Abschluss) mit Zusatzprüfung

    Abschluss:

    Bachelor of Arts (BA)

    Berechtigungen:

    Zugangsberechtigung zu facheinschlägigen Masterstudiengängen

    Info:

    Lehrinhalte: Gesundheitswesen, Betriebswirtschaft, Leitungskompetenzen, Planung und Organisation, Rechnungswesen, Controlling, Personalführung.

    Weitere Infos: https://www.fachhochschulen.ac.at

    Adressen:

    Fachhochschule Krems - IMC
    Piaristengasse 1
    3500 Krems

    Tel.: +43 (0)2732 / 802-0
    Fax: +43 (0)2732 / 802-4
    email: office@imc-krems.ac.at
    Internet: https://www.fh-krems.ac.at/

    Art: Bachelorstudium

    Dauer: 6 Semester

    Form: Berufsbegleitend und Vollzeit

    NQR-Level: 6  ISCED-Level: 6  ECTS-Punkte: 180  

    Voraussetzungen:

    Reifeprüfung, Berufsreifeprüfung oder Studienberechtigungsprüfung, oder facheinschlägige berufliche Qualifikationen (z. B. Lehre, Werkmeisterabschluss, BMS-Abschluss) mit Zusatzprüfung

    Abschluss:

    Bachelor of Arts (BA)

    Berechtigungen:

    Zugangsberechtigung zu facheinschlägigen Master-Studien

    Info:

    Lehrinhalte: Gesundheits- und Pflegewissenschaften, Vorsorgestrukturen im Gesundheitswesen, Gesundheitsrecht und Sozialpolitik, Gesundheits- und Pflegeökonomie, Wirtschaft, Management und Führung.

    Berufsfelder: Leitungsfunktionen in Gesundheits-, Pflege- und Sozialeinrichtungen; Qualitätsmanagement in Gesundheitseinrichtungen; Controlling in Gesundheits- und Sozialeinrichtungen; Nahtstellenmanagement.

    Weitere Infos: https://www.fachhochschulen.ac.at

    Adressen:

    Fachhochschule Kärnten - Standort Feldkirchen
    Hauptplatz 12
    9560 Feldkirchen

    Tel.: +43 (0)5 90 500 -0
    Fax: +43 (0)5 90 500 -4110
    email: feldkirchen@fh-kaernten.at
    Internet: http://www.fh-kaernten.at

    Art: Bachelorstudium

    Dauer: 6 Semester

    Form: Vollzeit

    NQR-Level: 6  ISCED-Level: 6  ECTS-Punkte: 180  

    Voraussetzungen:

    • Reifeprüfung, Berufsreifeprüfung oder Studienberechtigungsprüfung
    • facheinschlägige berufliche Qualifikationen (z. B. Lehre, BMS-Abschluss) mit Zusatzprüfung

    Abschluss:

    Bachelor of Arts in Business (BA)

    Berechtigungen:

    Zugangsberechtigung zu facheinschlägigen Masterstudiengängen

    Info:

    Die Unterrichtssprachen sind Deutsch und Englisch

    Weitere Infos: https://www.fh-joanneum.at/

    Adressen:

    Fachhochschule Joanneum - Standort Bad Gleichenberg
    Kaiser-Franz-Josef-Straße 24
    8344 Bad Gleichenberg

    Tel.: +43 (0)316 / 54 53-6700
    Fax: +43 (0)316 / 22 09-670
    email: info@fh-joanneum.at
    Internet: https://www.fh-joanneum.at/

    Art: Bachelorstudium

    Dauer: 6 Semester

    Form: Vollzeit

    NQR-Level: 6  ISCED-Level: 6  ECTS-Punkte: 180  

    Voraussetzungen:

    Reifeprüfung, Berufsreifeprüfung oder Studienberechtigungsprüfung, oder facheinschlägige berufliche Qualifikationen (z. B. Lehre, BMS-Abschluss) mit Zusatzprüfung

    Abschluss:

    Bachelor of Arts (BA)

    Berechtigungen:

    Zugangsberechtigung zu facheinschlägigen Masterstudiengängen

    Info:

    Lehrinhalte: Gesundheitsförderung und Gesundheitsmanagement, Wirtschafts- und Rechtswissenschaften, Technik, Soziales, Fremdsprachen.

    Weitere Infos: https://www.fachhochschulen.ac.at

    Adressen:

    Fachhochschule Burgenland - Standort Pinkafeld
    Steinamangerstraße 21
    7423 Pinkafeld

    Tel.: +43 (0)3357 / 453 70
    Fax: +43 (0)3357 / 453 70 -1010
    email: office@fh-burgenland.at
    Internet: https://www.fh-burgenland.at

    Art: Bachelorstudium

    Dauer: 6 Semester

    Form: Vollzeit

    NQR-Level: 6  ISCED-Level: 6  ECTS-Punkte: 180  

    Voraussetzungen:

    Reifeprüfung, Berufsreifeprüfung oder Studienberechtigungsprüfung facheinschlägige berufliche Qualifikationen (z. B. Lehre, BMS-Abschluss) mit Zusatzprüfung

    Abschluss:

    Bachelor of Arts (BA)

    Berechtigungen:

    Zugangsberechtigung zu facheinschlägigen Masterstudiengängen

    Weitere Infos: https://www.fachhochschulen.ac.at

    Adressen:

    MCI - Management Center Innsbruck Fachhochschulgesellschaft mbH
    Universitätsstraße 15
    6020 Innsbruck

    Tel.: +43 (0)512 / 20 70 -0
    Fax: +43 (0)512 / 20 70 -1099
    email: office@mci.edu
    Internet: https://www.mci.edu/

    Art: Bachelorstudium

    Dauer: 6 Semester

    Form: Berufsbegleitend

    NQR-Level: 6  ISCED-Level: 6  ECTS-Punkte: 180  

    Voraussetzungen:

    • Reifeprüfung, Berufsreifeprüfung oder Studienberechtigungsprüfung

    Abschluss: Bachelor of Arts in Business (BA)

    Berechtigungen:

    Zugangsberechtigung zu facheinschlägigen Master-Studiengängen

    Info: Das Studium ist mit folgenden Studienzweigen eingerichtet:

    • Studienzweig Public Management: Der Studienzweig Public Management qualifiziert die Absolventinnen und Absolventen zur Fachkraft für Managementaufgaben im Bereich öffentlicher Dienstleistungen. Herzstück des Studiums ist der Erwerb fundierter betriebswirtschaftlicher und rechtlicher Qualifikationen, die für eine effektive und effiziente Erstellung öffentlicher Dienstleistungen erforderlich sind. Das Studium vermittelt zudem umfassende Kenntnisse der institutionellen Besonderheiten und Handlungslogiken sowie der spezifischen Rahmenbedingungen der öffentlichen Verwaltung und des NPO-Sektors. Auch auf den Ausbau Sozialer Kompetenzen wird Wert gelegt.
    • Studienzweig Sozialmanagement: SozialmanagerInnen sind SpezialistInnen für Managementaufgaben im Bereich von Sozial- und Gesundheitsdienstleistungen. Herzstück des Studienzweiges ist der Erwerb fundierter betriebswirtschaftlicher Kompetenzen mit Bezug auf die Erfordernisse der Sozialwirtschaft. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf der Kenntnis der wirtschaftlichen, rechtlichen und gesellschaftlichen Rahmenbedingungen sozialer Dienste. Dabei spielen Grundkenntnisse der Bedürfnislagen der vielfältigen Zielgruppen sozialer Dienste, etwa von alten Menschen, Menschen mit Behinderungen, Menschen mit psychosozialem Unterstützungsbedarf, Kindern und Jugendlichen oder gesellschaftlichen Randgruppen eine wichtige Rolle. Auch auf den Ausbau Sozialer Kompetenzen wird Wert gelegt.

    Weitere Infos: https://www.fh-ooe.at/

    Adressen:

    Fachhochschule Oberösterreich - Medizintechnik und Angewandte Sozialwissenschaften - Campus Linz
    Garnisonstraße 21
    4020 Linz

    Tel.: +43 (0)5 0804 50
    Fax: +43 (0)5 0804 52105
    email: info@fh-linz.at
    Internet: https://www.fh-ooe.at/campus-linz/

    Art: Masterstudium

    Dauer: 4 Semester

    Form: Berufsbegleitend

    NQR-Level: 7  ISCED-Level: 7  ECTS-Punkte: 120  

    Voraussetzungen:

    abgeschlossenes facheinschlägiges Bachelor-Studium oder vergleichbares Studium oder gleichwertige facheinschlägige berufliche Qualifikationen und Berufspraxis

    Abschluss:

    Master of Science (MSc)

    Berechtigungen:

    Zugangsberechtigung zu facheinschlägigen PhD-Studien

    Info: Thema des Studiums ist die interdisziplinäre Gestaltung von Innovationen im Gesundheitswesen. Gesundheitsund Technikexpertinnen und -experten lernen, an einer gemeinsamen Sprache zu arbeiten, mit dem Ziel, Prozesse des Gesundheitswesens wie die Prävention, die Diagnostik, die Therapie oder die Pflege zu visualisieren und medientechnisch zu unterstützen. Profitieren sollen sowohl Patientinnen und Patienten, Angehörige als auch Professionistinnen und Professionisten des Gesundheitswesens. Das Studium lässt sich in hohem Maße individuell gestalten, damit TechnikerInnen Strukturen und Prozesse im Gesundheitswesen und die Gesundheitsexpertinnen und -experten die Erfordernisse einer optimalen technischen Entwicklung verstehen lernen. Gemeinsam wird über vier Semester lang an einer konkreten Problemstellung aus einer Domäne von Digital Healthcare praktisch gearbeitet und prototypisch umgesetzt.

    Weitere Infos: http://www.fhstp.ac.at/mdh

    Adressen:

    Fachhochschule St. Pölten GmbH
    Matthias Corvinus-Straße 15
    3100 St. Pölten

    Tel.: +43 (0)2742 / 313 228 -200
    Fax: +43 (0)2742 / 313 228 -339
    email: csc@fhstp.ac.at
    Internet: https://www.fhstp.ac.at

    Art: Masterstudium

    Dauer: 4 Semester

    Form: Berufsermöglichend

    NQR-Level: 7  ISCED-Level: 7  ECTS-Punkte: 120  

    Voraussetzungen:

    abgeschlossenes facheinschlägiges Bachelor-Studium oder vergleichbares Studium oder gleichwertige facheinschlägige berufliche Qualifikationen und Berufspraxis

    Abschluss:

    Master of Science in Engineering (MSc)

    Berechtigungen:

    Zugangsberechtigung zu facheinschlägigen PhD-Studien

    Weitere Infos: https://www.fh-joanneum.at/

    Adressen:

    Fachhochschule Joanneum - Standort Graz
    Alte Poststraße 149
    Weitere Adressen: Alte Poststraße 147, 149, 152 + 154; Eggenberger Allee 11 + 13; Eckertstraße 30i
    8020 Graz

    Tel.: +43 (0)316 / 54 53-8200
    Fax: +43 (0)316 / 54 53-8201
    email: info@fh-joanneum.at
    Internet: https://www.fh-joanneum.at/

    Art: Masterstudium

    Dauer: 4 Semester

    Form: Berufsbegleitend

    NQR-Level: 7  ISCED-Level: 7  ECTS-Punkte: 120  

    Voraussetzungen:

    • Studienabschluss mit folgenden ECTS-Punkten: Rechnungswesen/Kostenrechnung (6); Finanzmanagement (3); Controlling (3); Organisation/Prozessmanagement (3); Qualitätsmanagement (3); Projektmanagement (1,5)

    Abschluss:

    Master of Arts in Business (MA)

    Berechtigungen:

    Zugangsberechtigung zu facheinschlägigen PhD-Studien

    Info:

    Kurzinfo: Der Studiengang vermittelt persönliche Führungskompetenzen, Kompetenzen im Bereich strategischer Entscheidungen und in der operativen Steuerung von Unternehmen. Die Kompetenz, innovativ zu denken und Innovationen umzusetzen, sowie die Befähigung zu einem verantwortungsvollen Umgang mit den Ressourcen einer Institution oder eines Unternehmens bilden weitere inhaltliche Schwerpunkte des Studiums. Diese systemübergreifend notwendigen Kompetenzen werden in den drei Studienschwerpunkten durch spezifische Fachkenntnisse in den Bereichen Gesundheitsmanagement, Sozialmanagement und Public Management ergänzt.

    Weitere Infos: https://www.fh-ooe.at/

    Adressen:

    Fachhochschule Oberösterreich - Medizintechnik und Angewandte Sozialwissenschaften - Campus Linz
    Garnisonstraße 21
    4020 Linz

    Tel.: +43 (0)5 0804 50
    Fax: +43 (0)5 0804 52105
    email: info@fh-linz.at
    Internet: https://www.fh-ooe.at/campus-linz/

    Art: Masterstudium

    Dauer: 4 Semester

    Form: Berufsbegleitend

    NQR-Level: 7  ISCED-Level: 7  ECTS-Punkte: 120  

    Voraussetzungen:

    abgeschlossenes Bachelor-, Diplom- und Musterstudium

    Abschluss:

    Master of Science in Health Studies (MSc)

    Berechtigungen:

    Zugangsberechtigung zu facheinschlägigen PhD-Studien

    Info:

    Das Masterstudium verfolgt das Ziel multifunktionale ExpertInnen für Gesundheitsförderung und Gesundheitsforschung aus- und weiterzubilden. In diesem Studium sind Sie richtig, wenn Sie sich eine fundierte, planerische, gestalterische, methodische und gesundheitspolitische Expertise aneignen bzw. vertiefen möchten, die Sie in facheinschlägigen Berufsfeldern anwenden können.

    Weitere Infos: https://www.fachhochschulen.ac.at

    Adressen:

    Fachhochschule Burgenland - Standort Pinkafeld
    Steinamangerstraße 21
    7423 Pinkafeld

    Tel.: +43 (0)3357 / 453 70
    Fax: +43 (0)3357 / 453 70 -1010
    email: office@fh-burgenland.at
    Internet: https://www.fh-burgenland.at

    Art: Masterstudium

    Dauer: 4 Semester

    Form: Berufsbegleitend

    NQR-Level: 7  ISCED-Level: 7  ECTS-Punkte: 120  

    Voraussetzungen:

    abgeschlossenes facheinschlägiges Bachelor-Studium oder vergleichbares Studium oder gleichwertige facheinschlägige berufliche Qualifikationen und Berufspraxis

    Abschluss:

    Master of Arts (MA)

    Berechtigungen:

    Zugangsberechtigung zu facheinschlägigen PhD-Studien

    Info:

    Lehrinhalte: u. a. Healthcare Management, Krankenhausmanagement, Marketing, Public Health, gesundheitswissenschaftliche Methoden, Gesundheitsökonomie, Persönlichkeitsentwicklung, Netzwerksysteme, u. a.

    Berufsfelder: Leitungs- und Führungsaufgaben z. B. in Krankenhäusern, bei Sozialversicherungsträgern, öffentlichen Einrichtungen des Gesundheitswesens; sowie in Wissenschaft und Forschung.

    Weitere Infos: https://www.fachhochschulen.ac.at

    Adressen:

    Fachhochschule Kärnten - Standort Feldkirchen
    Hauptplatz 12
    9560 Feldkirchen

    Tel.: +43 (0)5 90 500 -0
    Fax: +43 (0)5 90 500 -4110
    email: feldkirchen@fh-kaernten.at
    Internet: http://www.fh-kaernten.at

    Art: Masterstudium

    Dauer: 4 Semester

    Form: Berufsbegleitend

    NQR-Level: 7  ISCED-Level: 7  ECTS-Punkte: 120  

    Voraussetzungen:

    abgeschlossenes Bachelor-, Diplom- oder Masterstudium

    Abschluss:

    Master of Arts in Business (MA)

    Berechtigungen:

    Zugangsberechtigung zu facheinschlägigen PhD-Studien

    Info:

    Das Masterstudium Gesundheitsmanagement & Integrierte Versorgung verfolgt das Ziel, eine umfassende und zukunftsweisende Ausbildung hinsichtlich neuer Versorgungskonzepte im Gesundheitswesen anzubieten.
    AbsolventInnen übernehmen verantwortungsvolle Aufgabenbereiche des Gesundheits- und Sozialwesens und verbinden hohe fachliche Kompetenz mit ganzheitlichem Versorgungsmanagement.

    Weitere Infos: https://www.fachhochschulen.ac.at

    Adressen:

    Fachhochschule Burgenland - Standort Pinkafeld
    Steinamangerstraße 21
    7423 Pinkafeld

    Tel.: +43 (0)3357 / 453 70
    Fax: +43 (0)3357 / 453 70 -1010
    email: office@fh-burgenland.at
    Internet: https://www.fh-burgenland.at

    Art: Masterstudium

    Dauer: 4 Semester

    Form: Berufsermöglichend

    NQR-Level: 7  ISCED-Level: 7  ECTS-Punkte: 120  

    Voraussetzungen:

    • abgeschlossenes facheinschlägiges Bachelor-Studium oder vergleichbares Studium oder
    • gleichwertige facheinschlägige berufliche Qualifikationen und Berufspraxis

    Abschluss:

    Master of Arts in Business (MA)

    Berechtigungen:

    Zugangsberechtigung zu facheinschlägigen PhD-Studien

    Weitere Infos: https://www.fh-joanneum.at/

    Adressen:

    Fachhochschule Joanneum - Standort Bad Gleichenberg
    Kaiser-Franz-Josef-Straße 24
    8344 Bad Gleichenberg

    Tel.: +43 (0)316 / 54 53-6700
    Fax: +43 (0)316 / 22 09-670
    email: info@fh-joanneum.at
    Internet: https://www.fh-joanneum.at/

    Art: Masterstudium

    Dauer: 4 Semester

    Form: Berufsermöglichend

    NQR-Level: 7  ISCED-Level: 7  ECTS-Punkte: 120  

    Voraussetzungen:

    • abgeschlossenes facheinschlägiges Bachelorstudium oder vergleichbares Studium oder
    • gleichwertige facheinschlägige berufliche Qualifikationen und Berufspraxis

    Abschluss:

    Master of Arts in Business (MA)

    Berechtigungen:

    Zugangsberechtigung zu facheinschlägigen PhD-Studien

    Weitere Infos: https://www.fh-joanneum.at/

    Adressen:

    Fachhochschule Joanneum - Standort Bad Gleichenberg
    Kaiser-Franz-Josef-Straße 24
    8344 Bad Gleichenberg

    Tel.: +43 (0)316 / 54 53-6700
    Fax: +43 (0)316 / 22 09-670
    email: info@fh-joanneum.at
    Internet: https://www.fh-joanneum.at/

    Art: Masterstudium

    Dauer: 4 Semester

    Form: Vollzeit

    NQR-Level: 7  ISCED-Level: 7  ECTS-Punkte: 120  

    Voraussetzungen:

    abgeschlossenes facheinschlägiges Bachelor-Studium oder vergleichbares Studium oder gleichwertige facheinschlägige berufliche Qualifikationen und Berufspraxis

    Abschluss:

    Master of Arts in Business (MA)

    Berechtigungen:

    Zugangsberechtigung zu facheinschlägigen PhD-Studien

    Info:

    Lehrinhalte: Health Care Management, International Economics & Politics, International Law, Social Skills; Unterrichtssprache ist Englisch

    Weitere Infos: https://www.fachhochschulen.ac.at

    Adressen:

    MCI - Management Center Innsbruck Fachhochschulgesellschaft mbH
    Universitätsstraße 15
    6020 Innsbruck

    Tel.: +43 (0)512 / 20 70 -0
    Fax: +43 (0)512 / 20 70 -1099
    email: office@mci.edu
    Internet: https://www.mci.edu/

    Art: Masterstudium

    Dauer: 4 Semester

    Form: Berufsbegleitend

    NQR-Level: 7  ISCED-Level: 7  ECTS-Punkte: 120  

    Voraussetzungen:

    abgeschlossenes facheinschlägiges Bachelor-Studium oder vergleichbares Studium oder
    gleichwertige facheinschlägige berufliche Qualifikationen mit Berufspraxis (z. B. MTD und Hebammen) und Zusatzprüfungen in den Kernfachbereichen Sozialkommunikative- und Selbstkompetenz, wissenschaftliche Kompetenz

    Abschluss:

    Master of Science in Health Studies (MSc)

    Berechtigungen:

    Zugangsberechtigung zu facheinschlägigen PhD-Studien

    Weitere Infos: https://www.fachhochschulen.ac.at

    Adressen:

    Fachhochschule Gesundheitsberufe OÖ GmbH - Neuromed Campus
    Niedernharter Straße 20
    4020 Linz

    Tel.: +43 (0)50 344 200-00
    Fax: +43 (0)50 / 554 62 -21844
    email: marketing@fhgooe.ac.at
    Internet: https://www.fh-gesundheitsberufe.at/

    Schwerpunkte:

    Art: Masterstudium

    Dauer: 4 Semester

    Form: Berufsbegleitend

    NQR-Level: 7  ISCED-Level: 7  ECTS-Punkte: 120  

    Voraussetzungen:

    Reifeprüfung, Berufsreifeprüfung oder Studienberechtigungsprüfung facheinschlägige berufliche Qualifikationen (z. B. Lehre, Werkmeisterabschluss, BMS-Abschluss) mit Zusatzprüfung

    Abschluss:

    Master of Science (MSc)

    Berechtigungen:

    Zugangsberechtigung zu facheinschlägigen PhD-Studien

    Info:

    Lehrinhalte: Qualitätsarbeit, gesetzliche Regelungen, Einführung und Validierung von Qualitätsmanagement-, Zertifizierungs-, und Prozessmanagementsystemen, Entwicklung und Anwendung von Maßnahmen des Qualitätsmanagements im Gesundheitswesen.

    Weitere Infos: https://www.fachhochschulen.ac.at

    Adressen:

    fhg - Zentrum für Gesundheitsberufe Tirol GmbH
    Innrain 98
    6020 Innsbruck

    Tel.: +43 (0)512 5322
    Fax: +43 (0)512 5322 -75200
    email: info@fhg-tirol.ac.at
    Internet: https://www.fhg-tirol.ac.at/

    Art: Masterstudium

    Dauer: 4 Semester

    Form: Berufsbegleitend

    NQR-Level: 7  ISCED-Level: 7  ECTS-Punkte: 120  

    Voraussetzungen:

    abgeschlossenes facheinschlägiges Bachelor-Studium oder vergleichbares Studium

    Abschluss:

    Master of Arts in Social Science (MA)

    Berechtigungen:

    Zugangsberechtigungen zu facheinschlägigen PhD-Studien

    Info: Inhalte:t heoretisch fundiertes und praxisrelevantes Fachwissen zu

    • gesellschaftlichem Wandel
    • sozialer Innovation und ihren rechtlichen Rahmenbedingungen
    • New Public Health und Generationen
    • Migration und Diversität
    • sozialer Ungleichheit und Empowerment
    • innovativem Handel und Methoden

    Weitere Infos: https://www.fh-salzburg.ac.at/disziplinen/sozial-und-wirtschaftswissenschaften/master-soziale-innovation/beschreibung/

    Adressen:

    Fachhochschule Salzburg - Campus Urstein und Standort Uniklinikum Salzburg
    Urstein Süd 1
    5412 Puch/Salzburg

    Tel.: +43 / 50-2211-0
    Fax: +43 / 50-2211-1099
    email: studienberatung@fh-salzburg.ac.at
    Internet: https://www.fh-salzburg.ac.at/

    Art: Bachelorstudium

    Dauer: 7 Semester

    Form: Fernstudium

    NQR-Level: 6  ISCED-Level: 6  ECTS-Punkte: 180  

    Voraussetzungen:

    Anforderungsprofil:
    allgemeine Hochschulreife, Fachhochschulreife oder fachgebundene Hochschulreife; außerdem sind berufspraktische Kenntnisse in Form eines Grundpraktikums (13 Wochen) nachzuweisen.
    Ohne (Fach-)Hochschulreife können Sie zugelassen werden, wenn Sie eine anerkannte Fortbildungsprüfung abgelegt haben.
    Ohne Fortbildungsprüfung können Sie zum Studium zugelassen werden, wenn Sie eine abgeschlossene Berufsausbildung und eine danach abgeleistete mindestens zweijährige berufliche Tätigkeit nachweisen.

    Abschluss:

    Bachelor of Arts (B.A.)

    Berechtigungen:

    Zugangsberechtigung zu facheinschlägigen Masterstudiengängen

    Info:

    in Kooperation mit der Hamburger Fern-Hochschule

    Dauer: 7 Semester

    Kosten: EUR 11.340,00 (EUR 270,00 pro Monat)

    Inhalt:
    wissenschaftliches Arbeiten - Management in Organisationen - Management der eigenen Person - Management von Projekten - Management von Gruppen - Management von Personal - Management von Qualität im Gesundheitswesen - Nursing Leadership - Gesundheitsökonomie und Gesundheitssysteme - betriebswirtschaftliche Grundlagen - betriebliches Rechnungswesen - Finanzierung und Steuerung - Grundlagen der Organisationspsychologie - Arbeitsgestaltung in der Pflege - Gesundheit und Gesellschaft - Einführung in die Pflegeforschung - Recht in Organisationen - Beratung, Anleitung, Schulung - Sozialrecht in der Pflege - pflegewissenschaftliche Grundlagen - Pflege im Prozess - Pflegewissenschaft und Transfer - Herausforderungen für die Pflege - Bachelorarbeit

    Adressen:

    BFI Berufsförderungsinstitut Oberösterreich - Standort Linz
    Raimundstraße 3
    4021 Linz

    Tel.: +43 (0)810 / 004 005
    Fax: +43 (0)732 / 69 22 -5724
    email: service.linz@bfi-ooe.at
    Internet: https://www.bfi-ooe.at

    Hamburger Fern-Hochschule (HFH) Studienzentrum Linz
    Kremstalstraße 6
    4050 Traun

    Tel.: +43 (0)732 / 692 26 900
    Fax: +43 (0)732 / 692 25 474
    email: info@hamburger-fh.de
    Internet: https://www.hfh-fernstudium.de/studienzentren-oesterreich

    Art: Bachelorstudium

    Dauer: 6 Semester

    Form: Vollzeit

    NQR-Level: 6  ISCED-Level: 6  ECTS-Punkte: 180  

    Voraussetzungen:

    • Reifeprüfung (Matura), Berufsreifeprüfung oder Studienberechtigungsprüfung

    Abschluss:

    Bachelor of Arts (BA)

    Berechtigungen:

    Zugangsberechtigung zu facheinschlägigen Masterstudien

    Weitere Infos: http://www.studienwahl.at

    Adressen:

    UMIT - Private Universität für Gesundheitswissenschaften, Medizinische Informatik und Technik GmbH
    Eduard-Wallnöfer-Zentrum 1
    6060 Hall in Tirol

    Tel.: +43 (0)50 / 86 48 -3000
    Fax: +43 (0)50 / 86 48 -673001
    email: rektorat@umit.at
    Internet: https://www.umit.at/

    Art: Bachelorstudium

    Dauer: 6 Semester

    Form: Vollzeit

    NQR-Level: 6  ISCED-Level: 6  ECTS-Punkte: 180  

    Voraussetzungen:

    • Reifeprüfung (Matura), Berufsreifeprüfung oder Studienberechtigungsprüfung

    Abschluss:

    Bachelor der Pflegewissenschaften (BScN)

    Berechtigungen:

    Zugangsberechtigung zu facheinschlägigen Masterstudien

    Info:

    an der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität als Online-Studium

    Weitere Infos: http://www.studienwahl.at

    Adressen:

    Paracelsus Medizinische Privatuniversität
    Strubergasse 21
    5020 Salzburg

    Tel.: +43 (0)662 / 442 002 -0
    Fax: +43 (0)662 / 442 002 -1209
    email: info@pmu.ac.at
    Internet: https://www.pmu.ac.at/

    UMIT - Private Universität für Gesundheitswissenschaften, Medizinische Informatik und Technik GmbH
    Eduard-Wallnöfer-Zentrum 1
    6060 Hall in Tirol

    Tel.: +43 (0)50 / 86 48 -3000
    Fax: +43 (0)50 / 86 48 -673001
    email: rektorat@umit.at
    Internet: https://www.umit.at/

    Universität Wien
    Universitäts-Ring 1
    1010 Wien

    Tel.: +43 (0)1 / 42 77 -0
    email: studentpoint@univie.ac.at
    Internet: https://www.univie.ac.at/

    Art: Bachelorstudium

    Dauer: 6 Semester

    Form: Vollzeit

    NQR-Level: 6  ISCED-Level: 6  ECTS-Punkte: 180  

    Voraussetzungen:

    • Reifeprüfung (Matura), Berufsreifeprüfung oder Studienberechtigungsprüfung

    Abschluss:

    Bachelor of Science (BSc)

    Berechtigungen:

    Zugangsberechtigung zu facheinschlägigen Masterstudien

    Weitere Infos: http://www.studienwahl.at

    Adressen:

    Universität Linz - Johannes Kepler Universität
    Altenbergerstr. 69
    4040 Linz - Auhof

    Tel.: +43 (0)732 / 24 68 -3314
    Fax: +43 (0)732 / 24 68 -3300
    email: bdr@jku.at
    Internet: https://www.jku.at/

    Art: Bachelorstudium

    Dauer: 6 Semester

    Form: Vollzeit

    NQR-Level: 6  ISCED-Level: 6  ECTS-Punkte: 180  

    Voraussetzungen:

    Reifeprüfung oder gleichwertige berufliche Qualifikationen

    Abschluss:

    Bachelor of Arts in Business (BA)

    Berechtigungen:

    Zugangsberechtigung zu facheinschlägigen Master-Studien

    Info:

    Gemeinsames Bachelorstudium der Universität Innsbruck und der UMIT - Private Universität für Gesundheitswissenschaften, medizinische Informatik und Technik GmbH (findet am Standort Landeck statt)

    Weitere Infos: http://www.studienwahl.at

    Adressen:

    UMIT - Private Universität für Gesundheitswissenschaften, Medizinische Informatik und Technik GmbH
    Eduard-Wallnöfer-Zentrum 1
    6060 Hall in Tirol

    Tel.: +43 (0)50 / 86 48 -3000
    Fax: +43 (0)50 / 86 48 -673001
    email: rektorat@umit.at
    Internet: https://www.umit.at/

    Universität Innsbruck
    Innrain 52
    6020 Innsbruck

    Tel.: +43 (0)512 / 507 -0
    Fax: +43 (0)512 / 507 -2804
    email: Studienabteilung@uibk.ac.at
    Internet: https://www.uibk.ac.at/

    Art: Masterstudium

    Dauer: 4 Semester

    Form: Vollzeit

    NQR-Level: 7  ISCED-Level: 7  ECTS-Punkte: 120  

    Voraussetzungen:

    abgeschlossenes facheinschlägiges Bachelorstudium

    Abschluss:

    Master of Science (MSc)

    Berechtigungen:

    Zugangsberechtigung zu facheinschlägigen PhD-Studien

    Weitere Infos: http://www.studienwahl.at

    Adressen:

    Universität Wien
    Universitäts-Ring 1
    1010 Wien

    Tel.: +43 (0)1 / 42 77 -0
    email: studentpoint@univie.ac.at
    Internet: https://www.univie.ac.at/

    Art: Masterstudium

    Dauer: 6 Semester

    Form: Vollzeit

    NQR-Level: 7  ISCED-Level: 7  ECTS-Punkte: 180  

    Voraussetzungen:

    • Absolviertes Bachelorstudium Health Sciences der Karl Ladensteiner Privatuniversität oder
    • äquivalentes, erfolgreich abgeschlossenes Studium für Health Sciences an einer anerkannten in- oder ausländischen postsekundären Bildungseinrichtung im Ausmaß von mind. 180 ECTS-Punkten

    Abschluss:

    Dr. med.univ.

    Info:

    Das Curriculum des Masterstudium Humanmedizin baut auf dem Curriculum des Bachelorstudiums Health Sciences auf und ist modular gegliedert.

    Adressen:

    Karl Landsteiner Privatuniversität für Gesundheitswissenschaften
    Dr.-Karl-Dorrek-Straße 30
    3500 Krems a. d. Donau

    Tel.: +43 (0)2732 720 90 - 0
    Fax: +43 (0)2732 720 90 - 500
    email: office@kl.ac.at
    Internet: https://www.kl.ac.at/

    Art: Masterstudium

    Dauer: 4 Semester

    Form: Vollzeit

    NQR-Level: 7  ISCED-Level: 7  ECTS-Punkte: 120  

    Voraussetzungen:

    • abgeschlossenes Bachelorstudium Pflegewissenschaften oder
    • abgeschlossenes einschlägiges FH-Studium oder
    • abgeschlossenes einschlägiges Universitätsstudium in den Fächern Pädagogik, Psychologie, Soziologie, Medizin, Medizininformatik, Gesundheitswissenschaften, zumindest auf dem Niveau eines Bachelors in Verbindung mit einer Ergänzungsprüfung
    • weitere Zugangsmöglichkeiten in den Informationen der Universität

    Abschluss:

    Master of Arts (MA)Master of Arts (MA)

    Berechtigungen:

    Zugangsberechtigung zu facheinschlägigen PhD-Studien

    Info:

    Ab WS 2019/2020 vorbehaltlich der Genehmigung durch die AQ Austria.

    Deutsch- und Englischsprachiges Masterstudium

    Zielgruppe: Absolventen und Absolventinnen, die über den Abschluss eines Bachelor-Studiums der Pflegewissenschaft oder eines FH-Bachelorstudienganges der Gesundheits- und Krankenpflege oder über den Abschluss eines FH-Bachelorstudienganges in den gehobenen medizinisch technischen Diensten bzw. zur Hebamme oder über den Abschluss eines Hochschulstudiums in den Fächern Pädagogik, Psychologie, Soziologie, Medizininformatik, Gesundheitswissenschaften in Verbindung mit einer Ergänzungsprüfung oder den Abschluss eines nicht einschlägigen Hochschulstudiums in Verbindung mit einer Ergänzungsprüfung verfügen.

    Inhalte:

    • Empirische Sozialforschung
    • Public Health
    • Angewandte empirische Sozialforschung
    • Kommunikation
    • Health Management – Betriebswirtschaftslehre
    • Advanced Health Management
    • Forschungsorientiertes Praxisprojekt

    Weitere Infos: https://www.umit.at/page.cfm?vpath=studien/magistermaster/pflege--und-gesundheitsmanagement

    Adressen:

    UMIT - Private Universität für Gesundheitswissenschaften, Medizinische Informatik und Technik GmbH
    Eduard-Wallnöfer-Zentrum 1
    6060 Hall in Tirol

    Tel.: +43 (0)50 / 86 48 -3000
    Fax: +43 (0)50 / 86 48 -673001
    email: rektorat@umit.at
    Internet: https://www.umit.at/

    Art: Masterstudium

    Dauer: 4 Semester

    Form: Vollzeit

    NQR-Level: 7  ISCED-Level: 7  ECTS-Punkte: 120  

    Voraussetzungen:

    • allgemeine oder besondere Hochschulreife und
    • ein abgeschlossenes Hochschulstudium (mind. Bakkalaureat-/Bachelorniveau bzw. Diplomstudium) an einer anerkannten in- oder ausländischen postsekundären Bildungs­einrichtung aus den Fachgebieten Humanmedizin oder Zahnmedizin, oder
    • ein abgeschlossenes Hochschulstudium (mind. Bakkalaureat-/Bachelorniveau bzw. Diplomstudium) an einer anerkannten in- oder ausländischen postsekundären Bildungs­einrichtung aus Fachgebieten mit Bezug zum Gesundheitswesen, z. B. Gesundheitswissenschaften, Pflegewissenschaften, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften, Mathematik, Statistik, Epidemiologie, Psychologie, Naturwissenschaften, Rechtswissenschaften oder Informatik, und verwandte Fächer mit Gesundheitsbezug

    Abschluss:

    Master of Public Health (MPH)

    Berechtigungen:

    Zugangsberechtigung zu PhD- und Doktoratsstudien

    Info:

    Unterrichtssprache ist teilweise Englisch

    Zielgruppen: Personen mit einem abgeschlossenen Grundstudium auf mindestens Bachelorniveau oder Bacheloräquivalent (z.B. Humanmedizin, Zahnmedizin, Naturwissenschaften, Pflegewissenschaften, Wirtschaftswissenschaften, Psychologie, Informatik u.a.),

    • die eine Zusatzausbildung in Public Health anstreben
    • die eine gehobene oder leitende Tätigkeit im Gesundheitswesen anstreben
    • die eine hochwertige und vertiefende Ausbildung in Public Health mit Methoden- und Praxisbezug absolvieren möchten
    • die bereits im Gesundheitswesen arbeiten und für die eine Public Health-Spezialisierung eine Voraussetzung für einen beruflichen Um- oder Aufstieg darstellt

    Kosten: EUR 490,00 pro Semester

    Zielsetzung: Das Master-Studium hat zum Ziel, wissenschaftlich ausgebildete Fachkräfte für hochqualifizierte bzw. leitende Tätigkeiten in gesundheitswissenschaftlichen Aufgabenbereichen auszubilden. Qualifikationsziel ist dabei, Fachkräfte für Planungs- und Entscheidungsprozesse im Gesundheitswesen und gesundheitsrelevanten Politikfeldern, für die Entwicklung, Durchführung und Evaluation präventiver und gesundheitsfördernder Programme, für die Forschung und Lehre in Public Health und/oder Serviceaufgaben im öffentlichen Gesundheitswesen zu qualifizieren.

    (Quelle: UMIT)

    Inhalte, u.a.:

    • Grundlagen in Public Health und Epidemiologie
    • Gesundheitspolitik und -systeme
    • Biostatistik
    • Gesundheits- und Medizinrecht
    • Management und Organisation im Gesundheitswesen
    • Gesundheitsökonomie
    • Gesundheitsförderung und Prävention
    • Gesundheitspsychologie und -kommunikation
    • Ethik und Soziale Verantwortung
    • Methoden in Public Health

    Weitere Infos: https://www.umit.at/page.cfm?vpath=studien/magistermaster/public-health

    Adressen:

    UMIT - Private Universität für Gesundheitswissenschaften, Medizinische Informatik und Technik GmbH
    Eduard-Wallnöfer-Zentrum 1
    6060 Hall in Tirol

    Tel.: +43 (0)50 / 86 48 -3000
    Fax: +43 (0)50 / 86 48 -673001
    email: rektorat@umit.at
    Internet: https://www.umit.at/