GefahrgutbeauftragteR

Andere Bezeichnung(en): SicherheitsberaterIn nach dem Gefahrgut-Transportrecht

 

Weiterbildung

Neue Entwicklungen und Weiterbildungsbereiche für Gefahrgutbeauftragte: Arbeitsvorbereitung, Sicherheitstechnik, Umwelttechnik, Abfallwirtschaft, Recycling, Projektmanagement, Dokumentation, ADR.

Art: Bachelorstudium

Dauer: 6 Semester

Form: Vollzeit

NQR-Level: 6  ISCED-Level: 6  ECTS-Punkte: 180  

Voraussetzungen:

Reifeprüfung, Berufsreifeprüfung oder Studienberechtigungsprüfung facheinschlägige berufliche Qualifikationen (z. B. Lehre, Werkmeisterabschluss, BMS-Abschluss) mit Zusatzprüfung

Abschluss:

Bachelor of Science in Engineering (BSc)

Berechtigungen:

Zugangsberechtigung zu facheinschlägigen Masterstudiengängen

Weitere Infos: https://www.fh-joanneum.at/

Adressen:

Fachhochschule Joanneum - Standort Kapfenberg
Werk-VI-Straße 46
8605 Kapfenberg

Tel.: +43 (0)3862 / 336 00-8300
Fax: +43 (0)3862 / 336 00-8301
email: info@fh-joanneum.at
Internet: https://www.fh-joanneum.at/

Art: Masterstudium

Dauer: 4 Semester

Form: Berufsbegleitend

NQR-Level: 7  ISCED-Level: 7  ECTS-Punkte: 120  

Voraussetzungen:

abgeschlossenes facheinschlägiges Bachelorstudium oder vergleichbares Studium oder gleichwertige facheinschlägige berufliche Qualifikationen und Berufspraxis

Abschluss:

Master of Science (MSc)

Berechtigungen:

Zugangsberechtigung zu facheinschlägigen PhD-Studien

Info:

Immer mehr Unternehmen erkennen und nutzen die Chancen, die sich durch den Einsatz von Technischem Umweltmanagement ergeben. Dabei geht es um die Integration technischer, wirtschaftlicher, wissenschaftlicher und rechtlicher Maßnahmen zur Erarbeitung nachhaltiger, ganzheitlicher Lösungen, welche die im Spannungsfeld Ökonomie und Ökologie wirkenden Regelkreise zu einem harmonischen Gesamtkomplex vereinen.

Lehrinhalte: Sicherheitstechnik, Mess- und Versuchswesen, Recycling- und Automatisierungstechnik, Technisches Umwelmanagement, Naturwissenschaften (Chemie, Ökologie, Physik), (Umwelt)Management, Recht.

Berufsfelder: Technisches Umweltmanagement in allen Bereichen der Industrie, im Handel, im Transport und im öffentlichen Bereich.

Weitere Infos: https://www.fachhochschulen.ac.at

Adressen:

Fachhochschule Technikum Wien
Höchstädtplatz 5
1200 Wien

Tel.: +43 (0)1 / 333 40 77-0
Fax: +43 (0)1 / 333 40 77-469
email: info@technikum-wien.at
Internet: https://www.technikum-wien.at/

Art: Universitätslehrgang

Dauer: 4 Semester

Form: Berufsbegleitend

Voraussetzungen:

International anerkannten akademischen Studienabschlusses (alle akademischen Abschlüsse in Österreich, Bachelor-, Master- oder Fachhochschulabschluss in- und ausländischer Universitäten).Ein weiteres Zulassungskriterium sind ausgezeichnete Englischkenntnisse. Falls Englisch nicht die Muttersprache ist, müssen Nachweise über das Vorliegen von entsprechenden Englischkenntnissen durch geeignete Tests erbracht werden.

Abschluss:

Master of Science (MSc)

Info:

Inhalte:
Das Masterprogramm soll den postgradualen StudentInnen fächer- und themenübergreifend das Management von Umweltfragen näher bringen. Die technischen Schwerpunkte liegen beim Management von Luft- und Wasserreinhaltung, Ressourcenmanagement, Energie und Klima sowie nachhaltige Entwicklung. Die weiteren Themen umfassen umweltrechtliche, umweltpolitische und ökonomische Fragestellungen.

Adressen:

Technische Universität Wien - Continuing Education Center
Operngasse 11/17
1040 Wien

Tel.: +43 (0)1 / 588 01 -41701
Fax: +43 (0)1 / 588 01 -41799
email: office@cec.tuwien.ac.at
Internet: http://cec.tuwien.ac.at

Schwerpunkte:

Vienna University of Technologoy - Continuing Education Center
- Engineering School
- Business School
- TU College
- TU-WIFI-College


Art: Universitätslehrgang

Dauer: 2 Semester

Form: Berufsbegleitend

Voraussetzungen:

Höhere technische, wirtschaftliche oder juristische Ausbildung sowie eine mehrjährige Praxiserfahrung in umweltrelevanten Bereichen.

Abschluss:

Zertifikat

Info:

Inhalte:
Qualifikation für Umweltbetriebsprüfer (lt. EMAS-Verordnung), Qualifikation für Umweltgutachter (lt. EMAS-Verordnung).

Adressen:

Universität Linz - Postgraduate
Altenbergerstraße 69
4040 Linz

Tel.: +43 (0)732 / 24 68-3211
Fax: +43 (0)732 / 24 68-3215
email: info@jku.at
Internet: http://www.jku.at

Art: Universitätslehrgang

Dauer: 4 Semester

Form: Berufsbegleitend

Voraussetzungen:

abgeschlossene Matura, facheinschlägige Managementerfahrung, Beratungs- oder Lehrerfahrung

Abschluss:

Akademische/r Umweltmanager/in

Info:

Inhalte:
Das Lernziel ist, interdisziplinär, interaktiv und international orientierte Umweltmanagerlnnen auszubilden, die zum Beispiel in folgenden Berufsfeldern zum Einsatz kommen sollen: Bereiche Umweltverträglichkeit, Nachhaltigkeit, Qualitätsmanagement, Öko-Marketing, Consulting und Management im Umweltbereich.

Adressen:

Universität für Bodenkultur
Gregor-Mendel-Straße 33
1180 Wien

Tel.: +43 (0)1 / 476 54 -0
Fax: +43 (0)1 / 476 54 -1044
email: studabt@boku.ac.at
Internet: https://boku.ac.at/

Art: Sonstige Ausbildung

Dauer: 24-29 Lehreinheiten

Form: Berufsbegleitend

Voraussetzungen:

  • Es sind keine Vorkenntnisse notwendig.

Abschluss:

Zertifikat

Berechtigungen:

Der Lehrgang und die Absolvierung eines Erste-Hilfe-Kurses berechtigt, bei Vorliegen der übrigen gesetzlichen Voraussetzungen, zur Erteilung einer Giftbezugsbewilligung gemäß § 14 Abs 1 Chemikaliengesetztes 1996.

Info:

Zielgruppe: Giftbeauftragte in Betrieben, Landwirte sowie Personen, die für die betriebliche Umsetzung der REACH-Verordnung zuständig sind

Kosten: 690,00 EUR - 1.100,00 EUR

Inhalte:

Der Kurs beinhaltet die laut Anhang 4 der Giftverordnung 2000 erforderlichen Kenntnisse:
  • Einführung Umgang mit Gefahrenstoffen
  • Grundlagen der Chemie
  • Physik und Toxikologie
  • Anwenderschutz
  • Informationsquellen für den Umgang mit gefährlichen Stoffen
  • Gesetze und Vorschriften
  • Diskussion anhand von Fallbeispielen aus der Praxis
  • Laborübungen
  • schriftliche Prüfung gem. Giftverordnung 2000 i. d. g. F.

Adressen:

WIFI Burgenland
Robert-Graf-Platz 1
7000 Eisenstadt

Tel.: +43 (0)5 909 07 -2000
Fax: +43 (0)5 909 07 -5115
email: info@bgld.wifi.at
Internet: https://www.bgld.wifi.at/

Art: Sonstige Ausbildung

Dauer: 24-29 Lehreinheiten

Form: Berufsbegleitend

Voraussetzungen:

  • Es sind keine Vorkenntnisse notwendig.

Abschluss:

Zertifikat

Berechtigungen:

Der Lehrgang und die Absolvierung eines Erste-Hilfe-Kurses berechtigt, bei Vorliegen der übrigen gesetzlichen Voraussetzungen, zur Erteilung einer Giftbezugsbewilligung gemäß § 14 Abs 1 Chemikaliengesetztes 1996.

Info:

Zielgruppe: Giftbeauftragte in Betrieben, Landwirte sowie Personen, die für die betriebliche Umsetzung der REACH-Verordnung zuständig sind

Kosten: 690,00 EUR - 1.100,00 EUR

Inhalte:

Der Kurs beinhaltet die laut Anhang 4 der Giftverordnung 2000 erforderlichen Kenntnisse:
  • Einführung Umgang mit Gefahrenstoffen
  • Grundlagen der Chemie
  • Physik und Toxikologie
  • Anwenderschutz
  • Informationsquellen für den Umgang mit gefährlichen Stoffen
  • Gesetze und Vorschriften
  • Diskussion anhand von Fallbeispielen aus der Praxis
  • Laborübungen
  • schriftliche Prüfung gem. Giftverordnung 2000 i. d. g. F.

Adressen:

WIFI Kärnten
Europaplatz 1
9021 Klagenfurt

Tel.: +43 (0)5 9434 -901
Fax: +43 (0)5 9434 -911
email: wifi@wifikaernten.at
Internet: https://www.wifikaernten.at/

Art: Sonstige Ausbildung

Dauer: 24-29 Lehreinheiten

Form: Berufsbegleitend

Voraussetzungen:

  • Es sind keine Vorkenntnisse notwendig.

Abschluss:

Zertifikat

Berechtigungen:

Der Lehrgang und die Absolvierung eines Erste-Hilfe-Kurses berechtigt, bei Vorliegen der übrigen gesetzlichen Voraussetzungen, zur Erteilung einer Giftbezugsbewilligung gemäß § 14 Abs 1 Chemikaliengesetztes 1996.

Info:

Zielgruppe: Giftbeauftragte in Betrieben, Landwirte sowie Personen, die für die betriebliche Umsetzung der REACH-Verordnung zuständig sind

Kosten: 690,00 EUR - 1.100,00 EUR

Inhalte:

Der Kurs beinhaltet die laut Anhang 4 der Giftverordnung 2000 erforderlichen Kenntnisse:
  • Einführung Umgang mit Gefahrenstoffen
  • Grundlagen der Chemie
  • Physik und Toxikologie
  • Anwenderschutz
  • Informationsquellen für den Umgang mit gefährlichen Stoffen
  • Gesetze und Vorschriften
  • Diskussion anhand von Fallbeispielen aus der Praxis
  • Laborübungen
  • schriftliche Prüfung gem. Giftverordnung 2000 i. d. g. F.

Adressen:

WIFI Niederösterreich
Mariazeller Straße 97
3100 St. Pölten

Tel.: +43 (0)2742 / 890 -2000
Fax: +43 (0)2742 / 890 -2100
email: kundenservice@noe.wifi.at
Internet: https://www.noe.wifi.at/

Art: Sonstige Ausbildung

Dauer: 24-29 Lehreinheiten

Form: Berufsbegleitend

Voraussetzungen:

  • Es sind keine Vorkenntnisse notwendig.

Abschluss:

Zertifikat

Berechtigungen:

Der Lehrgang und die Absolvierung eines Erste-Hilfe-Kurses berechtigt, bei Vorliegen der übrigen gesetzlichen Voraussetzungen, zur Erteilung einer Giftbezugsbewilligung gemäß § 14 Abs 1 Chemikaliengesetztes 1996.

Info:

Zielgruppe: Giftbeauftragte in Betrieben, Landwirte sowie Personen, die für die betriebliche Umsetzung der REACH-Verordnung zuständig sind

Kosten: 690,00 EUR - 1.100,00 EUR

Inhalte:

Der Kurs beinhaltet die laut Anhang 4 der Giftverordnung 2000 erforderlichen Kenntnisse:
  • Einführung Umgang mit Gefahrenstoffen
  • Grundlagen der Chemie
  • Physik und Toxikologie
  • Anwenderschutz
  • Informationsquellen für den Umgang mit gefährlichen Stoffen
  • Gesetze und Vorschriften
  • Diskussion anhand von Fallbeispielen aus der Praxis
  • Laborübungen
  • schriftliche Prüfung gem. Giftverordnung 2000 i. d. g. F.

Adressen:

WIFI Oberösterreich
Wiener Straße 150
4021 Linz

Tel.: +43 (0)5 7000 -77
Fax: +43 (0)5 7000 -7609
email: kundenservice@wifi-ooe.at
Internet: http://www.wifi-ooe.at

Art: Sonstige Ausbildung

Dauer: 24-29 Lehreinheiten

Form: Berufsbegleitend

Voraussetzungen:

  • Es sind keine Vorkenntnisse notwendig.

Abschluss:

Zertifikat

Berechtigungen:

Der Lehrgang und die Absolvierung eines Erste-Hilfe-Kurses berechtigt, bei Vorliegen der übrigen gesetzlichen Voraussetzungen, zur Erteilung einer Giftbezugsbewilligung gemäß § 14 Abs 1 Chemikaliengesetztes 1996.

Info:

Zielgruppe: Giftbeauftragte in Betrieben, Landwirte sowie Personen, die für die betriebliche Umsetzung der REACH-Verordnung zuständig sind

Kosten: 690,00 EUR - 1.100,00 EUR

Inhalte:

Der Kurs beinhaltet die laut Anhang 4 der Giftverordnung 2000 erforderlichen Kenntnisse:
  • Einführung Umgang mit Gefahrenstoffen
  • Grundlagen der Chemie
  • Physik und Toxikologie
  • Anwenderschutz
  • Informationsquellen für den Umgang mit gefährlichen Stoffen
  • Gesetze und Vorschriften
  • Diskussion anhand von Fallbeispielen aus der Praxis
  • Laborübungen
  • schriftliche Prüfung gem. Giftverordnung 2000 i. d. g. F.

Adressen:

WIFI Steiermark
Körblergasse 111-113
8021 Graz

Tel.: +43 (0)316 / 602 -1234
Fax: +43 (0)316 / 602 -301
email: info@wifi.wkstmk.at
Internet: http://www.stmk.wifi.at

Art: Sonstige Ausbildung

Dauer: 24-29 Lehreinheiten

Form: Berufsbegleitend

Voraussetzungen:

  • Es sind keine Vorkenntnisse notwendig.

Abschluss:

Zertifikat

Berechtigungen:

Der Lehrgang und die Absolvierung eines Erste-Hilfe-Kurses berechtigt, bei Vorliegen der übrigen gesetzlichen Voraussetzungen, zur Erteilung einer Giftbezugsbewilligung gemäß § 14 Abs 1 Chemikaliengesetztes 1996.

Info:

Zielgruppe: Giftbeauftragte in Betrieben, Landwirte sowie Personen, die für die betriebliche Umsetzung der REACH-Verordnung zuständig sind

Kosten: 690,00 EUR - 1.100,00 EUR

Inhalte:

Der Kurs beinhaltet die laut Anhang 4 der Giftverordnung 2000 erforderlichen Kenntnisse:
  • Einführung Umgang mit Gefahrenstoffen
  • Grundlagen der Chemie
  • Physik und Toxikologie
  • Anwenderschutz
  • Informationsquellen für den Umgang mit gefährlichen Stoffen
  • Gesetze und Vorschriften
  • Diskussion anhand von Fallbeispielen aus der Praxis
  • Laborübungen
  • schriftliche Prüfung gem. Giftverordnung 2000 i. d. g. F.

Adressen:

WIFI Tirol
Egger-Lienz-Straße 116
6020 Innsbruck

Tel.: +43 (0)5 90 905 -7000
Fax: +43 (0)5 90 905 -57777
email: info@wktirol.at
Internet: http://www.tirol.wifi.at

Art: Sonstige Ausbildung

Dauer: 24-29 Lehreinheiten

Form: Berufsbegleitend

Voraussetzungen:

  • Es sind keine Vorkenntnisse notwendig.

Abschluss:

Zertifikat

Berechtigungen:

Der Lehrgang und die Absolvierung eines Erste-Hilfe-Kurses berechtigt, bei Vorliegen der übrigen gesetzlichen Voraussetzungen, zur Erteilung einer Giftbezugsbewilligung gemäß § 14 Abs 1 Chemikaliengesetztes 1996.

Info:

Zielgruppe: Giftbeauftragte in Betrieben, Landwirte sowie Personen, die für die betriebliche Umsetzung der REACH-Verordnung zuständig sind

Kosten: 690,00 EUR - 1.100,00 EUR

Inhalte:

Der Kurs beinhaltet die laut Anhang 4 der Giftverordnung 2000 erforderlichen Kenntnisse:
  • Einführung Umgang mit Gefahrenstoffen
  • Grundlagen der Chemie
  • Physik und Toxikologie
  • Anwenderschutz
  • Informationsquellen für den Umgang mit gefährlichen Stoffen
  • Gesetze und Vorschriften
  • Diskussion anhand von Fallbeispielen aus der Praxis
  • Laborübungen
  • schriftliche Prüfung gem. Giftverordnung 2000 i. d. g. F.

Adressen:

WIFI Vorarlberg
Bahnhofstraße 24
6850 Dornbirn

Tel.: +43 (0)5572 / 38 94 -425
Fax: +43 (0)5572 / 38 94 -171
email: info@vlbg.wifi.at
Internet: http://www.vlbg.wifi.at

Art: Sonstige Ausbildung

Dauer: 10 Trainingseinheiten

Form: Berufsbegleitend

Voraussetzungen:

Anforderungsprofil:
Sie nehmen an der Lehrveranstaltung 'Ausbildung zum/zur Gefahrgutbeauftragten: Allgemeiner Teil und Straße' teil oder sind bereits im Besitz eines gültigen Schulungsnachweises für den Allgemeinen Teil und den besonderen Teil Straße. 100% Anwesenheitspflicht und ausreichende Deutschkenntnisse in Wort und Schrift sind erforderlich!

Abschluss:

Zeugnis

Info:

Zielgruppe:
Unternehmer/-innen, Mitglieder der Geschäftsleitung oder Mitarbeiter/-innen von Unternehmen, die gefährliche Güter verpacken, befüllen, verladen oder befördern, sowie sämtliche an der Gefahrgutmaterie interessierten Personen.

Inhalt:
Bestimmungen des Europäischen Übereinkommens zur internationalen Beförderung gefährlicher Güter im Binnenschiffsverkehr (ADN) und die dazu geltenden EU-Richtlinien – das Gefahrgutbeförderungsgesetz - GGBG und GGBV – multimodale Transporte von gefährlichen Gütern – sonstige die Binnenschifffahrt betreffende gefahrgutrelevante Vorschriften – Unterschiede zum ADR – Systematik des ADN – Fahrzeug und Beförderungsarten bei Binnenschiffen –Ausrüstung – Kennzeichnung – Beförderungspapiere – Maßnahmen und Besonderheiten bei der Binnenschifffahrt.

Adressen:

WIFI Wien
Währinger Gürtel 97
1180 Wien

Tel.: +43 (0)1 / 476 77 -5555
Fax: +43 (0)1 / 476 77 -5588
email: Kundenservice@wifiwien.at
Internet: https://www.wifiwien.at/

Art: Sonstige Ausbildung

Dauer: je nach WIFI

Form: Berufsbegleitend

Voraussetzungen:

Anforderungsprofil:
Voraussetzung: Sie nehmen an der Lehrveranstaltung 'Ausbildung zum/zur Gefahrgutbeauftragten: Allgemeiner Teil und Straße' teil.

Abschluss:

Zeugnis

Info:

Zielgruppe:
Unternehmer/-innen, Mitglieder der Geschäftsleitung oder Mitarbeiter/-innen von Unternehmen, die gefährliche Güter verpacken, befüllen, verladen oder befördern, sowie sämtliche an der Gefahrgutmaterie interessierten Personen.

Inhalt:
Bestimmungen der Ordnung für die internationale Eisenbahnbeförderung gefährlicher Güter auf der Schiene (RID) und die dazu geltenden EU-Richtlinien – das Gefahrgutbeförderungsgesetz - GGBG und GGBV – multimodale Transporte von gefährlichen Gütern – sonstige den Eisenbahnverkehr betreffende relevante Vorschriften – Unterschiede zum ADR – Fahrzeug- und Beförderungsarten bei der Eisenbahn – Huckepackverkehr – Kennzeichnung – Frachtbrief und sonstige Begleitpapiere – Besonderheiten bei Kesselwagen.

Adressen:

WIFI Niederösterreich
Mariazeller Straße 97
3100 St. Pölten

Tel.: +43 (0)2742 / 890 -2000
Fax: +43 (0)2742 / 890 -2100
email: kundenservice@noe.wifi.at
Internet: https://www.noe.wifi.at/

Art: Sonstige Ausbildung

Dauer: je nach WIFI

Form: Berufsbegleitend

Voraussetzungen:

Anforderungsprofil:
Voraussetzung: Sie nehmen an der Lehrveranstaltung 'Ausbildung zum/zur Gefahrgutbeauftragten: Allgemeiner Teil und Straße' teil.

Abschluss:

Zeugnis

Info:

Zielgruppe:
Unternehmer/-innen, Mitglieder der Geschäftsleitung oder Mitarbeiter/-innen von Unternehmen, die gefährliche Güter verpacken, befüllen, verladen oder befördern, sowie sämtliche an der Gefahrgutmaterie interessierten Personen.

Inhalt:
Bestimmungen der Ordnung für die internationale Eisenbahnbeförderung gefährlicher Güter auf der Schiene (RID) und die dazu geltenden EU-Richtlinien – das Gefahrgutbeförderungsgesetz - GGBG und GGBV – multimodale Transporte von gefährlichen Gütern – sonstige den Eisenbahnverkehr betreffende relevante Vorschriften – Unterschiede zum ADR – Fahrzeug- und Beförderungsarten bei der Eisenbahn – Huckepackverkehr – Kennzeichnung – Frachtbrief und sonstige Begleitpapiere – Besonderheiten bei Kesselwagen.

Adressen:

WIFI Oberösterreich
Wiener Straße 150
4021 Linz

Tel.: +43 (0)5 7000 -77
Fax: +43 (0)5 7000 -7609
email: kundenservice@wifi-ooe.at
Internet: http://www.wifi-ooe.at

Art: Sonstige Ausbildung

Dauer: je nach WIFI

Form: Berufsbegleitend

Voraussetzungen:

Anforderungsprofil:
Voraussetzung: Sie nehmen an der Lehrveranstaltung 'Ausbildung zum/zur Gefahrgutbeauftragten: Allgemeiner Teil und Straße' teil.

Abschluss:

Zeugnis

Info:

Zielgruppe:
Unternehmer/-innen, Mitglieder der Geschäftsleitung oder Mitarbeiter/-innen von Unternehmen, die gefährliche Güter verpacken, befüllen, verladen oder befördern, sowie sämtliche an der Gefahrgutmaterie interessierten Personen.

Inhalt:
Bestimmungen der Ordnung für die internationale Eisenbahnbeförderung gefährlicher Güter auf der Schiene (RID) und die dazu geltenden EU-Richtlinien – das Gefahrgutbeförderungsgesetz - GGBG und GGBV – multimodale Transporte von gefährlichen Gütern – sonstige den Eisenbahnverkehr betreffende relevante Vorschriften – Unterschiede zum ADR – Fahrzeug- und Beförderungsarten bei der Eisenbahn – Huckepackverkehr – Kennzeichnung – Frachtbrief und sonstige Begleitpapiere – Besonderheiten bei Kesselwagen.

Adressen:

WIFI Steiermark
Körblergasse 111-113
8021 Graz

Tel.: +43 (0)316 / 602 -1234
Fax: +43 (0)316 / 602 -301
email: info@wifi.wkstmk.at
Internet: http://www.stmk.wifi.at

Art: Sonstige Ausbildung

Dauer: je nach WIFI

Form: Berufsbegleitend

Voraussetzungen:

Anforderungsprofil:
Voraussetzung: Sie nehmen an der Lehrveranstaltung 'Ausbildung zum/zur Gefahrgutbeauftragten: Allgemeiner Teil und Straße' teil.

Abschluss:

Zeugnis

Info:

Zielgruppe:
Unternehmer/-innen, Mitglieder der Geschäftsleitung oder Mitarbeiter/-innen von Unternehmen, die gefährliche Güter verpacken, befüllen, verladen oder befördern, sowie sämtliche an der Gefahrgutmaterie interessierten Personen.

Inhalt:
Bestimmungen der Ordnung für die internationale Eisenbahnbeförderung gefährlicher Güter auf der Schiene (RID) und die dazu geltenden EU-Richtlinien – das Gefahrgutbeförderungsgesetz - GGBG und GGBV – multimodale Transporte von gefährlichen Gütern – sonstige den Eisenbahnverkehr betreffende relevante Vorschriften – Unterschiede zum ADR – Fahrzeug- und Beförderungsarten bei der Eisenbahn – Huckepackverkehr – Kennzeichnung – Frachtbrief und sonstige Begleitpapiere – Besonderheiten bei Kesselwagen.

Adressen:

WIFI Tirol
Egger-Lienz-Straße 116
6020 Innsbruck

Tel.: +43 (0)5 90 905 -7000
Fax: +43 (0)5 90 905 -57777
email: info@wktirol.at
Internet: http://www.tirol.wifi.at

Art: Sonstige Ausbildung

Dauer: je nach WIFI

Form: Berufsbegleitend

Voraussetzungen:

Anforderungsprofil:
Voraussetzung: Sie nehmen an der Lehrveranstaltung 'Ausbildung zum/zur Gefahrgutbeauftragten: Allgemeiner Teil und Straße' teil.

Abschluss:

Zeugnis

Info:

Zielgruppe:
Unternehmer/-innen, Mitglieder der Geschäftsleitung oder Mitarbeiter/-innen von Unternehmen, die gefährliche Güter verpacken, befüllen, verladen oder befördern, sowie sämtliche an der Gefahrgutmaterie interessierten Personen.

Inhalt:
Bestimmungen der Ordnung für die internationale Eisenbahnbeförderung gefährlicher Güter auf der Schiene (RID) und die dazu geltenden EU-Richtlinien – das Gefahrgutbeförderungsgesetz - GGBG und GGBV – multimodale Transporte von gefährlichen Gütern – sonstige den Eisenbahnverkehr betreffende relevante Vorschriften – Unterschiede zum ADR – Fahrzeug- und Beförderungsarten bei der Eisenbahn – Huckepackverkehr – Kennzeichnung – Frachtbrief und sonstige Begleitpapiere – Besonderheiten bei Kesselwagen.

Adressen:

WIFI Wien
Währinger Gürtel 97
1180 Wien

Tel.: +43 (0)1 / 476 77 -5555
Fax: +43 (0)1 / 476 77 -5588
email: Kundenservice@wifiwien.at
Internet: https://www.wifiwien.at/

Art: Lehrgang

Dauer: 24-32 UE

Form: Berufsbegleitend

Voraussetzungen:

Anforderungsprofil:
Vollendung des 18. Lebensjahres, Deutschkenntnisse

Abschluss:

international anerkannter ADR-Ausweis

Info:

Zielgruppe:
KFZ-LenkerInnen, SpediteurInnen und MitarbeiterInnen, die in ihrem Beruf gefährliche Güter transportieren oder verladen müssen.

Inhalt:
Allgemeine und besondere Vorschriften, Umgang mit Gefahrgut und Gefahrgutklassen, Kennzeichnung von Gefahrgut, fachgerechter Transport und fachgerechte Verladung von gefährlichen Gütern, zivilrechtliche Haftung und praktische Feuerlöschübungen.

Adressen:

BFI Berufsförderungsinstitut Niederösterreich - Service-Center Amstetten
Franz-Kollmann-Straße 2/7
3300 Amstetten

Tel.: +43 (0)7472 / 633 38
Fax: +43 (0) 7472 / 633 38 -444
email: amstetten@bfinoe.at
Internet: https://www.bfinoe.at

BFI Berufsförderungsinstitut Niederösterreich - Service-Center St. Pölten
Herzogenburger Straße 18
3100 St. Pölten

Tel.: +43 (0)2742 / 313 500
Fax: +43 (0)2742 / 313 500 -444
email: stpoelten@bfinoe.at
Internet: https://www.bfinoe.at

BFI Berufsförderungsinstitut Niederösterreich - Service-Center Wiener Neustadt
Lise-Meitner-Straße 1
2700 Wiener Neustadt

Tel.: +43 (0)2622 / 853 00
Fax: +43 (0)2622 / 835 00 -195
email: wrneustadt@bfinoe.at
Internet: https://www.bfinoe.at

Art: Lehrgang

Dauer: 24-32 UE

Form: Berufsbegleitend

Voraussetzungen:

Anforderungsprofil:
Vollendung des 18. Lebensjahres, Deutschkenntnisse

Abschluss:

international anerkannter ADR-Ausweis

Info:

Zielgruppe:
KFZ-LenkerInnen, SpediteurInnen und MitarbeiterInnen, die in ihrem Beruf gefährliche Güter transportieren oder verladen müssen.

Inhalt:
Allgemeine und besondere Vorschriften, Umgang mit Gefahrgut und Gefahrgutklassen, Kennzeichnung von Gefahrgut, fachgerechter Transport und fachgerechte Verladung von gefährlichen Gütern, zivilrechtliche Haftung und praktische Feuerlöschübungen.

Adressen:

BFI Berufsförderungsinstitut Salzburg
Schillerstraße 30
5020 Salzburg

Tel.: +43 (0)662 / 88 30 81 -513
Fax: +43 (0)662 / 88 32 32
email: info@bfi-sbg.or.at
Internet: http://www.bfi-sbg.at

Art: Lehrgang

Dauer: 24-32 UE

Form: Berufsbegleitend

Voraussetzungen:

Anforderungsprofil:
Vollendung des 18. Lebensjahres, Deutschkenntnisse

Abschluss:

international anerkannter ADR-Ausweis

Info:

Zielgruppe:
KFZ-LenkerInnen, SpediteurInnen und MitarbeiterInnen, die in ihrem Beruf gefährliche Güter transportieren oder verladen müssen.

Inhalt:
Allgemeine und besondere Vorschriften, Umgang mit Gefahrgut und Gefahrgutklassen, Kennzeichnung von Gefahrgut, fachgerechter Transport und fachgerechte Verladung von gefährlichen Gütern, zivilrechtliche Haftung und praktische Feuerlöschübungen.

Adressen:

BFI Berufsförderungsinstitut Tirol - Innsbruck
Ing.-Etzel-Straße 7
6010 Innsbruck

Tel.: +43 (0)512/59 6 60-0
Fax: +43 (0)512/59 6 60-27
email: info@bfi-tirol.at
Internet: https://www.bfi-tirol.at


Informationen und Suchmöglichkeiten zu Weiterbildungsmöglichkeiten bieten zum Beispiel: