Catering-SpezialistIn

Ausbildung

Catering-SpezialistInnen verfügen häufig über eine Ausbildung an einer mittleren oder höheren berufsbildenden Schule mit touristischem Schwerpunkt (z. B. Fachschulen oder Höhere Lehranstalten für Tourismus oder für wirtschaftliche Berufe). Auch Lehrberufe aus dem Gastronomiebereich bilden eine gute Ausgangsbasis für diesen Beruf (z. B. Restaurantfachmann/Restaurantfachfrau (Lehrberuf), Gastronomiefachmann/Gastronomiefachfrau (Lehrberuf), Koch/Köchin (Lehrberuf)).

Art: Schulausbildung

Dauer: 3 Jahre

Form: Vollzeit

NQR-Level: 4  ISCED-Level: 3  

Voraussetzungen: kommend aus:

  • Allgemein bildende höhere Schule (AHS): positiver Abschluss der achten Schulstufe
  • Neue Mittelschule (NMS): positiver Abschluss der achten Schulstufe bei positiver Beurteilung aller differenzierten Pflichtgegenstände (Deutsch, Mathematik, Fremdsprache) in grundlegender Bildung mindestens mit „Befriedigend“.
    Bei Beurteilung mit „Genügend“ Aufnahmeprüfung.
  • Polytechnische Schule (PTS): positiver Abschluss auf der 9. Schulstufe

Abschluss: Abschlussprüfung

Berechtigungen:

  • abgeschlossene Berufsausbildung
  • facheinschlägige Berechtigungen gemäß Gewerbeordnung einschließlich Handelsgewerbe

Info:

Weitere Infos: https://www.hum.at

Adressen:

Höhere Bundeslehranstalt für Tourismus Zell am Ziller
Schwimmbadweg 3
6280 Zell am Ziller

Tel.: +43 (0)5282 / 31 57 -0
Fax: +43 (0)5282 / 31 57 -70
email: info@zillertaler-tourismusschulen.at
Internet: https://www.zillertaler-tourismusschulen.at

Schwerpunkte:

Höhere Lehranstalt für Tourismus:
Schulautonome Vertiefung Internationale Reisewirtschaft und Digitales Marketing

  • Schulautonome Vertiefung Dritte lebende Fremdsprache
  • Hotelfachschule:

    • Ausbildungsschwerpunkt Gastronomie und Hotellerie
    • Ausbildungsschwerpunkt Freizeitsport und Golf

    Tourismusfachschule - Ausbildungsschwerpunkt Dritte lebende Fremdsprache

    Aufbaulehrgang für Tourismus:

    • Schulautonome Vertiefung Angewandtes Tourismusmanagement
    • Schulautonomie Vertiefung Gastronomie und Hotellerie


    Art: Schulausbildung

    Dauer: 4 Jahre

    Form: Dual

    Voraussetzungen:

    • Abschluss der 8. Schulstufe
    • Absolvierung eines Motivationsgesprächs

    Abschluss:

    Lehrabschluss im absolvierten Schwerpunkt, je nach Ausbildungspfad mit oder ohne Hotelfachschulabschluss

    Berechtigungen:

    • abgeschlossene Berufsausbildung
    • einschlägige Berechtigungen gemäß Gewerbeordnung einschließlich Handelsgewerbe

    Info:

    Ab HERBST 2017

    Die GASCHT umfasst zwei Ausbildungspfade mit modularem Aufbau:

    • Theorieorientierter Ausbildungspfad: 50 % Theorie und 50 % Praxis; Abschluss: Gastgeberdiplom mit Hotelfachschulabschluss und Lehrabschluss in der Spezialisierung
    • Praxisorientierte Ausbildungspfad: 30 % Theorie und 70 % Praxis; Abschluss: Gastgeberdiplom mit Lehrabschluss in der Spezialisierung
    Die duale Ausbildung in Betrieb(en) und Schule startet ab dem zweiten Ausbildungsjahr. Die betriebliche Ausbildung kann in Restaurants, Hotels oder Gasthöfen im In- und Ausland absolviert werden.

    Schwerpunkte:

    • Küche & Kulinarik (Lehrabschluss: Koch/Köchin)
    • Service & Gastgeberkompetenz (Lehrabschluss: Restaurantfachmann/-frau)
    • Rezeption und Hotelmanagement (Lehrabschluss:

      Weitere Infos: http://www.gascht.at/

      Adressen:

      GASCHT - Gastgeberschule für Tourismusberufe Hohenems
      Franz-Michael-Felder-Straße 6
      6845 Hohenems

      Tel.: +43 (0)5522 / 30 53 99
      email: management@gascht.at
      Internet: http://www.gascht.at

      Tourismusschulen Bludenz
      Schillerstraße 10
      6700 Bludenz

      Tel.: +43 (0)5552 / 658 13
      Fax: +43 (0)5552 / 658 11 -37
      email: info@tourismusschulen-bludenz.at
      Internet: http://www.tourismusschulen-bludenz.at

      Schwerpunkte:

      Höhere Lehranstalt für Tourismus:

      • Schulautonome Vertiefung Dritte lebende Fremdsprache
      • Schulautonome Vertiefung Hotelmanagement

      Fachschule für wirtschaftliche Berufe - Schulautonome Vertiefung Gesundheitsmanagement

      Hotelfachschule:

      Kolleg für Tourismus - Schulautonome Vertiefung Italienisch oder Spanisch


      Wirtschaftsschulen Bezau
      Greben 178
      6870 Bezau

      Tel.: +43 (0)5514/ 24 02 -0
      Fax: +43 (0)5514/ 24 02 -5
      email: info@bws.ac.at
      Internet: http://www.bws.ac.at

      Schwerpunkte:

      Handelsakademie:

      • Ausbildungsschwerpunkt Informations- und Kommunikationstechnologie, E-Business

      Höhere Lehranstalt für Tourismus - Schwerpunkt Dritte lebende Fremdsprache - Italienisch

      Gastgeberschule für Tourismusberufe (GASCHT)

      Einjährige Wirtschaftsfachschule


    Art: Schulausbildung

    Dauer: 3 Jahre

    Form: Vollzeit

    NQR-Level: 4  ISCED-Level: 3  

    Voraussetzungen:

    Positiver Abschluss der 8. Schulstufe

    Berechtigungen:

    Ausübung facheinschlägiger Gewerbe sowie des Handelsgewerbes

    Weitere Infos: https://www.abc.berufsbildendeschulen.at

    Adressen:

    Gastgewerbefachschule des Schulvereins der Wiener Gastwirte
    Judenplatz 3-4
    1010 Wien

    Tel.: +43 (0)1 / 533 06 42 -4407
    Fax: +43 (0)1 / 533 06 42 -4439
    email: office@gafa.ac.at
    Internet: http://www.gafa.ac.at

    Schwerpunkte:

    Gastgewerbefachschule - Schulautonome Vertiefung Küchenführung, Organisation und Patisserie, Restaurant und Catering

    Aufbaulehrgang für Tourismus - Schulautonome Vertiefung Event- und Gastronomiemanagement

    Patisserie - Klasse


    Art: Schulausbildung

    Dauer: 5 Jahre

    Form: Vollzeit

    NQR-Level: 5  ISCED-Level: 3 bis 5  

    Voraussetzungen: kommend aus:

    • Allgemein bildende höhere Schule (AHS): positiver Abschluss der achten Schulstufe
    • Neue Mittelschule (NMS): positiver Abschluss der achten Schulstufe bei positiver Beurteilung aller differenzierten Pflichtgegenstände (Deutsch, Mathematik, Fremdsprache) in vertiefender Bildung.
      ansonsten Aufnahmeprüfung; Ausnahme: Wird in einem dieser Gegenstände positiv aber nur mit "grundlegender Bildung" beurteilt, ist eine Aufnahme bei einem positiven Beschluss der Klassenkonferenz der NMS möglich.
    • Polytechnische Schule (PTS): positiver Abschluss auf der 9. Schulstufe

    Abschluss:

    Reife- und Diplomprüfung (Matura)

    Berechtigungen:

    Der Abschluss einer Höheren Lehranstalt für Tourismus berechtigt zur Ausübung facheinschlägiger Gewerbe laut Gewerbeordnung und umfasst die Studienberechtigung.
    Die Qualifikation für eine Reihe touristischer Berufe ist prinzipiell unabhängig vom jeweiligen Schwerpunkt der Höheren Lehranstalt für Tourismus.

    Info:

    Höhere Lehranstalten für Tourismus sind mit unterschiedlichsten Ausbildungsschwerpunkten eingerichtet. Die Spezialisierung auf diese Schwerpunkte erfolgt ab der dritten Klasse.

    Anmeldung: ab dem ersten Tag der Semesterferien bis spätestens 2. Freitag nach den Semesterferien; Vorlage des Orignals der Schulnachricht der 4. Klasse erforderlich

    Weitere Infos: https://www.hum.at

    Adressen:

    Höhere Bundeslehranstalt für wirtschaftliche Berufe und für Tourismus - PANNONEUM
    Bundesschulstraße 4
    7100 Neusiedl/See

    Tel.: +43 (0)2167 / 82 57 -0
    Fax: +43 (0)2167 / 82 57 -27
    email: office@pannoneum.at
    Internet: http://www.pannoneum.at

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für Tourismus:

    • Vertiefung Tourismusmanagement und Mediendesign
    • Vertiefung Tourismusmanagement und Sprachen

    Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe:

    • Vertiefung Cross Media
    • Vertiefung Internationale Kommunikation in der Wirtschaft

    Fachschule für wirtschaftliche Berufe - Vertiefung Büro, Verwaltung und Gesundheit

    Hotelfachschule - Vertiefung Gastronomie


    Höhere Bundeslehranstalt für wirtschaftliche Berufe, für Tourismus und für Mode und Bekleidungstechnik Oberwart
    Badgasse 5
    7400 Oberwart

    Tel.: +43 (0)3352 / 344 14 -0
    Fax: +43 (0)3352 / 344 14 -125
    email: office@hbla-oberwart.at
    Internet: http://www.hbla-oberwart.at

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für Mode - Vertiefung Modedesign und Grafik

    Höhere Lehranstalt für Produktmanagement und Präsentation

    Höhere Lehranstalt für Tourismus

    Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe (auch mit Schwerpunkt Reiten) - Reit HLW

    Fachschule für wirtschaftliche Berufe - Vertiefung Gesundheit und Soziales

    Hotelfachschule - Vertiefung Gastronomie


    Art: Schulausbildung

    Dauer: 5 Jahre

    Form: Vollzeit

    NQR-Level: 5  ISCED-Level: 3 bis 5  

    Voraussetzungen: kommend aus:

    • Allgemein bildende höhere Schule (AHS): positiver Abschluss der achten Schulstufe
    • Neue Mittelschule (NMS): positiver Abschluss der achten Schulstufe bei positiver Beurteilung aller differenzierten Pflichtgegenstände (Deutsch, Mathematik, Fremdsprache) in vertiefender Bildung.
      ansonsten Aufnahmeprüfung; Ausnahme: Wird in einem dieser Gegenstände positiv aber nur mit "grundlegender Bildung" beurteilt, ist eine Aufnahme bei einem positiven Beschluss der Klassenkonferenz der NMS möglich.
    • Polytechnische Schule (PTS): positiver Abschluss auf der 9. Schulstufe

    Abschluss:

    Reife- und Diplomprüfung (Matura)

    Berechtigungen:

    Der Abschluss einer Höheren Lehranstalt für Tourismus berechtigt zur Ausübung facheinschlägiger Gewerbe laut Gewerbeordnung und umfasst die Studienberechtigung.
    Die Qualifikation für eine Reihe touristischer Berufe ist prinzipiell unabhängig vom jeweiligen Schwerpunkt der Höheren Lehranstalt für Tourismus.

    Info:

    Höhere Lehranstalten für Tourismus sind mit unterschiedlichsten Ausbildungsschwerpunkten eingerichtet. Die Spezialisierung auf diese Schwerpunkte erfolgt ab der dritten Klasse.

    Anmeldung: ab dem ersten Tag der Semesterferien bis spätestens 2. Freitag nach den Semesterferien; Vorlage des Orignals der Schulnachricht der 4. Klasse erforderlich

    Weitere Infos: https://www.hum.at

    Adressen:

    Kärntner Tourismusschulen Warmbad Villach
    Kumpfalle 88-90
    9504 Warmbad Villach

    Tel.: +43 (0)4242 / 30 07 -0
    Fax: +43 (0)4242 / 314 00
    email: office@kts-villach.at
    Internet: http://www.kts-villach.at

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für Tourismus:

    • Ausbildungsschwerpunkt Internationales Tourismusmanagement (mit Dritte lebende Fremdsprache)
    • Ausbildungsschwerpunkt Hotelmanagement mit IT

    Höhere Lehranstalt für Tourismus und Pferdewirtschaft

    Hotelfachschule - Ausbildungsschwerpunkt Gastronomie und Eventmanagement

    Kolleg für Tourismus: Ausbildungsschwerpunkt - Destinations- und Hotelmanagement mit IT


    Art: Schulausbildung

    Dauer: 5 Jahre

    Form: Vollzeit

    NQR-Level: 5  ISCED-Level: 3 bis 5  

    Voraussetzungen: kommend aus:

    • Allgemein bildende höhere Schule (AHS): positiver Abschluss der achten Schulstufe
    • Neue Mittelschule (NMS): positiver Abschluss der achten Schulstufe bei positiver Beurteilung aller differenzierten Pflichtgegenstände (Deutsch, Mathematik, Fremdsprache) in vertiefender Bildung.
      ansonsten Aufnahmeprüfung; Ausnahme: Wird in einem dieser Gegenstände positiv aber nur mit "grundlegender Bildung" beurteilt, ist eine Aufnahme bei einem positiven Beschluss der Klassenkonferenz der NMS möglich.
    • Polytechnische Schule (PTS): positiver Abschluss auf der 9. Schulstufe

    Abschluss:

    Reife- und Diplomprüfung (Matura)

    Berechtigungen:

    Der Abschluss einer Höheren Lehranstalt für Tourismus berechtigt zur Ausübung facheinschlägiger Gewerbe laut Gewerbeordnung und umfasst die Studienberechtigung.
    Die Qualifikation für eine Reihe touristischer Berufe ist prinzipiell unabhängig vom jeweiligen Schwerpunkt der Höheren Lehranstalt für Tourismus.

    Info:

    Höhere Lehranstalten für Tourismus sind mit unterschiedlichsten Ausbildungsschwerpunkten eingerichtet. Die Spezialisierung auf diese Schwerpunkte erfolgt ab der dritten Klasse.

    Anmeldung: ab dem ersten Tag der Semesterferien bis spätestens 2. Freitag nach den Semesterferien; Vorlage des Orignals der Schulnachricht der 4. Klasse erforderlich

    Weitere Infos: https://www.hum.at

    Adressen:

    Höhere Bundeslehranstalt für Tourismus Krems/Donau
    Langenloiser Straße 22
    3500 Krems/Donau

    Tel.: +43 (0)2732 / 880 -0
    Fax: +43 (0)2732 / 880 -123, -222
    email: office@hlfkrems.ac.at
    Internet: https://www.hlfkrems.ac.at/

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für Tourismus:

    • Schulautonome Vertiefung Hotelmanagement
    • Schulautonome Vertiefung Internationale Kommunikation
    • Schulautonome Vertiefung Eventmanagement, Sport und Freizeit

    Hotelfachschule - Schulautonome Vertiefungen Patisserie und Kaffee

    Fachschule für Tourismus

    Hotelfachschule für Erwachsene


    Höhere Bundeslehranstalt für Tourismus Retz
    Seeweg 2
    2070 Retz

    Tel.: +43 (0)2942 / 204 64 -0
    Fax: +43 (0)2942 / 204 64 -14
    email: office@hltretz.ac.at
    Internet: http://www.hltretz.ac.at

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für Tourismus - Schulautonome Vertiefung Eventmanagement und Fremdsprachen

    Interkulturelle Hotelfachschule - Schulautonome Vertiefung Zweite lebende Fremdsprache

    Aufbaulehrgang für Tourismus - Schulautonome Vertiefung Eventmanagement und Fremdsprachen


    Höhere Bundeslehranstalt für Tourismus Semmering
    Hochstraße 32c
    2680 Semmering

    Tel.: +43 (0)2664 / 81 92
    Fax: +43 (0)2664 / 81 92 -620
    email: office@tourismusschulen-semmering.at
    Internet: http://www.hltsemmering.ac.at

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für Tourismus:

    • Schulautonome Vertiefung Sport und Tourismusmarketing
    • Schulautonome Vertiefung Eventmanagement und Sales
    • Schulautonome Vertiefung International Travel Business

    Hotelfachschule - Schulautonome Vertiefung Hotel- und Gastronomiemanagement

    Kolleg für Tourismus - ÖHV Trainee


    Tourismusschule WIFI St. Pölten
    Mariazeller Straße 97
    3100 St. Pölten

    Tel.: +43 (0)2742 / 890 -2301
    Fax: +43 (0)2742 / 890 -2326
    email: tms@noe.wifi.at
    Internet: https://www.tourismusschule-stp.at/

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für Tourismus:

    • Ausbildungsschwerpunkt Digitales Marketing
    • Ausbildungsschwerpunkt Food Design und Entertainment

    Gastgewerbeschule


    Art: Schulausbildung

    Dauer: 5 Jahre

    Form: Vollzeit

    NQR-Level: 5  ISCED-Level: 3 bis 5  

    Voraussetzungen: kommend aus:

    • Allgemein bildende höhere Schule (AHS): positiver Abschluss der achten Schulstufe
    • Neue Mittelschule (NMS): positiver Abschluss der achten Schulstufe bei positiver Beurteilung aller differenzierten Pflichtgegenstände (Deutsch, Mathematik, Fremdsprache) in vertiefender Bildung.
      ansonsten Aufnahmeprüfung; Ausnahme: Wird in einem dieser Gegenstände positiv aber nur mit "grundlegender Bildung" beurteilt, ist eine Aufnahme bei einem positiven Beschluss der Klassenkonferenz der NMS möglich.
    • Polytechnische Schule (PTS): positiver Abschluss auf der 9. Schulstufe

    Abschluss:

    Reife- und Diplomprüfung (Matura)

    Berechtigungen:

    Der Abschluss einer Höheren Lehranstalt für Tourismus berechtigt zur Ausübung facheinschlägiger Gewerbe laut Gewerbeordnung und umfasst die Studienberechtigung.
    Die Qualifikation für eine Reihe touristischer Berufe ist prinzipiell unabhängig vom jeweiligen Schwerpunkt der Höheren Lehranstalt für Tourismus.

    Info:

    Höhere Lehranstalten für Tourismus sind mit unterschiedlichsten Ausbildungsschwerpunkten eingerichtet. Die Spezialisierung auf diese Schwerpunkte erfolgt ab der dritten Klasse.

    Anmeldung: ab dem ersten Tag der Semesterferien bis spätestens 2. Freitag nach den Semesterferien; Vorlage des Orignals der Schulnachricht der 4. Klasse erforderlich

    Weitere Infos: https://www.hum.at

    Adressen:

    Höhere Bundeslehranstalt für wirtschaftliche Berufe und Tourismus Weyer
    Egererstraße 14
    3335 Weyer

    Tel.: +43 (0)7355 / 62 63 -0
    Fax: +43 (0)7355 / 62 63 -13
    email: office@bbs-weyer.at
    Internet: http://www.bbs-weyer.at

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für Tourismus mit schulautonomer Vertiefung e-Tourismusmanagement

    Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe mit schulautonomer Vertiefung Gesundheit und Fitness

    Hotelfachschule - Schulautonome Vertiefung Gastronomie


    Höhere gewerbliche Bundeslehranstalt für Tourismus Bad Leonfelden
    Hagauerstraße 17
    4190 Bad Leonfelden

    Tel.: +43 (0)7213 / 65 95 -0
    Fax: +43 (0)7213 / 65 95 -21
    email: sekretariat@baletour.at
    Internet: http://www.baletour.at

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für Tourismus:

    • Schulautonome Vertiefung Hotel- und Gastronomiemanagement
    • Schulautonome Vertiefung Hotelmanagement und Wellness
    • Schulautonome Vertiefung Tourismus- und Freizeitmanagement

    Hotelfachschule - Schulautonome Vertiefung Gastronomie und Ernährung

    Kolleg für Tourismus - Schulautonome Vertiefung Tourismus- und Reisemanagement


    Tourismusschulen Salzkammergut Bad Ischl
    Katrinstraße 2
    4820 Bad Ischl

    Tel.: +43 (0)6132 / 244 58 -0
    Fax: +43 (0)6132 / 244 58 -28
    email: office@tourismusschulen-salzkammergut.at
    Internet: http://www.tourismusschulen-salzkammergut.at

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für Tourismus:

    • Schulautonome Vertiefung Hotel- und Gastronomiemanagement
    • Schulautonome Vertiefung Innovatives Tourismusmanagement

    Hotelfachschule:

    • Ausbildungsschwerpunkt Food and Bar Management
    • Schulautonome Vertiefung Sport

    Aufbaulehrgang für Tourismus:

    • Schulautonome Vertiefung Sportmanagement und Gesundheitstourismus
    • Schulautonome Vertiefung Innovatives Tourismusmanagment


    Art: Schulausbildung

    Dauer: 5 Jahre

    Form: Vollzeit

    NQR-Level: 5  ISCED-Level: 3 bis 5  

    Voraussetzungen: kommend aus:

    • Allgemein bildende höhere Schule (AHS): positiver Abschluss der achten Schulstufe
    • Neue Mittelschule (NMS): positiver Abschluss der achten Schulstufe bei positiver Beurteilung aller differenzierten Pflichtgegenstände (Deutsch, Mathematik, Fremdsprache) in vertiefender Bildung.
      ansonsten Aufnahmeprüfung; Ausnahme: Wird in einem dieser Gegenstände positiv aber nur mit "grundlegender Bildung" beurteilt, ist eine Aufnahme bei einem positiven Beschluss der Klassenkonferenz der NMS möglich.
    • Polytechnische Schule (PTS): positiver Abschluss auf der 9. Schulstufe

    Abschluss:

    Reife- und Diplomprüfung (Matura)

    Berechtigungen:

    Der Abschluss einer Höheren Lehranstalt für Tourismus berechtigt zur Ausübung facheinschlägiger Gewerbe laut Gewerbeordnung und umfasst die Studienberechtigung.
    Die Qualifikation für eine Reihe touristischer Berufe ist prinzipiell unabhängig vom jeweiligen Schwerpunkt der Höheren Lehranstalt für Tourismus.

    Info:

    Höhere Lehranstalten für Tourismus sind mit unterschiedlichsten Ausbildungsschwerpunkten eingerichtet. Die Spezialisierung auf diese Schwerpunkte erfolgt ab der dritten Klasse.

    Anmeldung: ab dem ersten Tag der Semesterferien bis spätestens 2. Freitag nach den Semesterferien; Vorlage des Orignals der Schulnachricht der 4. Klasse erforderlich

    Weitere Infos: https://www.hum.at

    Adressen:

    Tourismusschulen Salzburg - Bischofshofen
    Südtiroler Straße 75
    5500 Bischofshofen

    Tel.: +43 (0)6462 / 34 73 -0
    Fax: +43 (0)6462 / 28 47
    email: bischofshofen@ts-salzburg.at
    Internet: https://ts-salzburg.at/

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für Tourismus - Ausbildungsschwerpunkt Hotel- und Freizeitmanagement

    Hotelfachschule - Schulautonome Vertiefung Meisterklasse Kulinarik


    Tourismusschulen Salzburg - Bramberg
    Wennser Straße 50
    5733 Bramberg/Wildkogel

    Tel.: +43 (0)6566 / 72 21 -0
    Fax: +43 (0)6566 / 72 21 -4
    email: bramberg@ts-salzburg.at
    Internet: http://www.ts-salzburg.at/standorte/bramberg

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für Tourismus - Schulautonome Vertiefung Outdoor

    Hotelfachschule - Schulautonome Vertiefung Digital Business

    Aufbaulehrgang für Tourismus - Schulautonome Vertiefung Finanz- und Risikomanagement


    Tourismusschulen Salzburg Bad Hofgastein
    Dr.-Zimmermann-Straße 16
    5630 Bad Hofgastein

    Tel.: +43 (0)6432 / 63 92 -0
    Fax: +43 (0)6432 / 63 92 -26
    email: hofgastein@ts-salzburg.at
    Internet: https://ts-badhofgastein.at/

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für Tourismus - Schulautonome Vertiefung: Wellness, Sport und Lifestyle

    Höhere Lehranstalt für Tourismus und Ski - Schwerpunkt Sportmanagement

    Hotelfachschule - Schulautonome Vertiefung Meisterklasse Kulinarik

    Skihotelfachschule für alpinen Leistungssport


    Tourismusschulen Salzburg Klessheim
    Klessheimer Straße 4
    5071 Siezenheim

    Tel.: +43 (0)662 / 851 263-0
    Fax: +43 (0)662 / 851 263-4
    email: klessheim@ts-salzburg.at
    Internet: https://klessheim.at/

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für Tourismus:

    • Schulautonome Vertiefung Hotel Management und digitales Marketing
    • Schulautonome Vertiefung International Tourism and Languages
    • Schulautonome Vertiefung Culinary Art – Food & Beverage Skills

    Kolleg für Tourismus:

    • Fachrichtung Hotelmanagement (Unterrichtssprache Englisch)
    • Fachrichtung Kulturmanagement und Event

    College of Hospitality Management


    Art: Schulausbildung

    Dauer: 5 Jahre

    Form: Vollzeit

    NQR-Level: 5  ISCED-Level: 3 bis 5  

    Voraussetzungen: kommend aus:

    • Allgemein bildende höhere Schule (AHS): positiver Abschluss der achten Schulstufe
    • Neue Mittelschule (NMS): positiver Abschluss der achten Schulstufe bei positiver Beurteilung aller differenzierten Pflichtgegenstände (Deutsch, Mathematik, Fremdsprache) in vertiefender Bildung.
      ansonsten Aufnahmeprüfung; Ausnahme: Wird in einem dieser Gegenstände positiv aber nur mit "grundlegender Bildung" beurteilt, ist eine Aufnahme bei einem positiven Beschluss der Klassenkonferenz der NMS möglich.
    • Polytechnische Schule (PTS): positiver Abschluss auf der 9. Schulstufe

    Abschluss:

    Reife- und Diplomprüfung (Matura)

    Berechtigungen:

    Der Abschluss einer Höheren Lehranstalt für Tourismus berechtigt zur Ausübung facheinschlägiger Gewerbe laut Gewerbeordnung und umfasst die Studienberechtigung.
    Die Qualifikation für eine Reihe touristischer Berufe ist prinzipiell unabhängig vom jeweiligen Schwerpunkt der Höheren Lehranstalt für Tourismus.

    Info:

    Höhere Lehranstalten für Tourismus sind mit unterschiedlichsten Ausbildungsschwerpunkten eingerichtet. Die Spezialisierung auf diese Schwerpunkte erfolgt ab der dritten Klasse.

    Anmeldung: ab dem ersten Tag der Semesterferien bis spätestens 2. Freitag nach den Semesterferien; Vorlage des Orignals der Schulnachricht der 4. Klasse erforderlich

    Weitere Infos: https://www.hum.at

    Adressen:

    Tourismusschulen Bad Gleichenberg, Steirischer Hotelfachschulverein
    Kaiser-Franz-Josef-Straße 18
    8344 Bad Gleichenberg

    Tel.: +43 (0)3159 / 2209-0
    Fax: +43 (0)3159 / 2209-22
    email: schule@tourismusschule.com
    Internet: https://www.tourismusschule.com/

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für Tourismus:

    • Ausbildungsschwerpunkt Dritte lebende Fremdsprache
    • Ausbildungsschwerpunkt Eventmanagement und Digitales Marketing

    Hotelfachschule - Ausbildungsschwerpunkte Hotel- und Gastronomiemanagement sowie Genuss und Lifestyle

    Kolleg für Tourismus und Freizeitwirtschaft:

    • Ausbildungsschwerpunkt Dritte Lebende Fremdsprachen & Management
    • Ausbildungsschwerpunkt Digital Tourism, Startups & Entrepreneurship


    Art: Schulausbildung

    Dauer: 5 Jahre

    Form: Vollzeit

    NQR-Level: 5  ISCED-Level: 3 bis 5  

    Voraussetzungen: kommend aus:

    • Allgemein bildende höhere Schule (AHS): positiver Abschluss der achten Schulstufe
    • Neue Mittelschule (NMS): positiver Abschluss der achten Schulstufe bei positiver Beurteilung aller differenzierten Pflichtgegenstände (Deutsch, Mathematik, Fremdsprache) in vertiefender Bildung.
      ansonsten Aufnahmeprüfung; Ausnahme: Wird in einem dieser Gegenstände positiv aber nur mit "grundlegender Bildung" beurteilt, ist eine Aufnahme bei einem positiven Beschluss der Klassenkonferenz der NMS möglich.
    • Polytechnische Schule (PTS): positiver Abschluss auf der 9. Schulstufe

    Abschluss:

    Reife- und Diplomprüfung (Matura)

    Berechtigungen:

    Der Abschluss einer Höheren Lehranstalt für Tourismus berechtigt zur Ausübung facheinschlägiger Gewerbe laut Gewerbeordnung und umfasst die Studienberechtigung.
    Die Qualifikation für eine Reihe touristischer Berufe ist prinzipiell unabhängig vom jeweiligen Schwerpunkt der Höheren Lehranstalt für Tourismus.

    Info:

    Höhere Lehranstalten für Tourismus sind mit unterschiedlichsten Ausbildungsschwerpunkten eingerichtet. Die Spezialisierung auf diese Schwerpunkte erfolgt ab der dritten Klasse.

    Anmeldung: ab dem ersten Tag der Semesterferien bis spätestens 2. Freitag nach den Semesterferien; Vorlage des Orignals der Schulnachricht der 4. Klasse erforderlich

    Weitere Infos: https://www.hum.at

    Adressen:

    Höhere Bundeslehranstalt für Tourismus St. Johann/Tirol
    Neubauweg 9
    6380 St. Johann/Tirol

    Tel.: +43 (0)5352 / 633 38 -0
    Fax: +43 (0)5352 / 633 38 -33
    email: info@tourismusschulen.at
    Internet: http://www.tourismusschulen.at

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für Tourismus - Schulautonome Vertiefung Dritte lebende Fremdsprache

    Hotelfachschule - Ausbildungsschwerpunkt Angewandte Gastronomie mit Hotelmanagement

    Aufbaulehrgang für Tourismus - Schulautonome Vertiefung Angewandtes Tourismusmanagement


    Höhere Bundeslehranstalt für Tourismus Zell am Ziller
    Schwimmbadweg 3
    6280 Zell am Ziller

    Tel.: +43 (0)5282 / 31 57 -0
    Fax: +43 (0)5282 / 31 57 -70
    email: info@zillertaler-tourismusschulen.at
    Internet: https://www.zillertaler-tourismusschulen.at

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für Tourismus:
    Schulautonome Vertiefung Internationale Reisewirtschaft und Digitales Marketing

  • Schulautonome Vertiefung Dritte lebende Fremdsprache
  • Hotelfachschule:

    • Ausbildungsschwerpunkt Gastronomie und Hotellerie
    • Ausbildungsschwerpunkt Freizeitsport und Golf

    Tourismusfachschule - Ausbildungsschwerpunkt Dritte lebende Fremdsprache

    Aufbaulehrgang für Tourismus:

    • Schulautonome Vertiefung Angewandtes Tourismusmanagement
    • Schulautonomie Vertiefung Gastronomie und Hotellerie


    Tourismusschulen Villa Blanka Innsbruck
    Weiherburggasse 31
    6020 Innsbruck

    Tel.: +43 (0)512 / 29 24 13 -0
    Fax: +43 (0)512 / 29 24 13 -11
    email: office@villablanka.com
    Internet: http://www.villablanka.com

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für Tourismus:

    • Schulautonome Vertiefung Dritte lebende Fremdsprache
    • Schulautonome Vertiefung Hotel- und Tourismusmanagement
    • Schulautonome Vertiefung E-Tourismus

    Hotelfachschule

    Aufbaulehrgang für Tourismus - Schulautonome Vertiefung Internationale Kommunikation im Tourismus


    Art: Schulausbildung

    Dauer: 5 Jahre

    Form: Vollzeit

    NQR-Level: 5  ISCED-Level: 3 bis 5  

    Voraussetzungen: kommend aus:

    • Allgemein bildende höhere Schule (AHS): positiver Abschluss der achten Schulstufe
    • Neue Mittelschule (NMS): positiver Abschluss der achten Schulstufe bei positiver Beurteilung aller differenzierten Pflichtgegenstände (Deutsch, Mathematik, Fremdsprache) in vertiefender Bildung.
      ansonsten Aufnahmeprüfung; Ausnahme: Wird in einem dieser Gegenstände positiv aber nur mit "grundlegender Bildung" beurteilt, ist eine Aufnahme bei einem positiven Beschluss der Klassenkonferenz der NMS möglich.
    • Polytechnische Schule (PTS): positiver Abschluss auf der 9. Schulstufe

    Abschluss:

    Reife- und Diplomprüfung (Matura)

    Berechtigungen:

    Der Abschluss einer Höheren Lehranstalt für Tourismus berechtigt zur Ausübung facheinschlägiger Gewerbe laut Gewerbeordnung und umfasst die Studienberechtigung.
    Die Qualifikation für eine Reihe touristischer Berufe ist prinzipiell unabhängig vom jeweiligen Schwerpunkt der Höheren Lehranstalt für Tourismus.

    Info:

    Höhere Lehranstalten für Tourismus sind mit unterschiedlichsten Ausbildungsschwerpunkten eingerichtet. Die Spezialisierung auf diese Schwerpunkte erfolgt ab der dritten Klasse.

    Anmeldung: ab dem ersten Tag der Semesterferien bis spätestens 2. Freitag nach den Semesterferien; Vorlage des Orignals der Schulnachricht der 4. Klasse erforderlich

    Weitere Infos: https://www.hum.at

    Adressen:

    Tourismusschulen Bludenz
    Schillerstraße 10
    6700 Bludenz

    Tel.: +43 (0)5552 / 658 13
    Fax: +43 (0)5552 / 658 11 -37
    email: info@tourismusschulen-bludenz.at
    Internet: http://www.tourismusschulen-bludenz.at

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für Tourismus:

    • Schulautonome Vertiefung Dritte lebende Fremdsprache
    • Schulautonome Vertiefung Hotelmanagement

    Fachschule für wirtschaftliche Berufe - Schulautonome Vertiefung Gesundheitsmanagement

    Hotelfachschule:

    Kolleg für Tourismus - Schulautonome Vertiefung Italienisch oder Spanisch


    Wirtschaftsschulen Bezau
    Greben 178
    6870 Bezau

    Tel.: +43 (0)5514/ 24 02 -0
    Fax: +43 (0)5514/ 24 02 -5
    email: info@bws.ac.at
    Internet: http://www.bws.ac.at

    Schwerpunkte:

    Handelsakademie:

    • Ausbildungsschwerpunkt Informations- und Kommunikationstechnologie, E-Business

    Höhere Lehranstalt für Tourismus - Schwerpunkt Dritte lebende Fremdsprache - Italienisch

    Gastgeberschule für Tourismusberufe (GASCHT)

    Einjährige Wirtschaftsfachschule


    Art: Schulausbildung

    Dauer: 5 Jahre

    Form: Vollzeit

    NQR-Level: 5  ISCED-Level: 3 bis 5  

    Voraussetzungen: kommend aus:

    • Allgemein bildende höhere Schule (AHS): positiver Abschluss der achten Schulstufe
    • Neue Mittelschule (NMS): positiver Abschluss der achten Schulstufe bei positiver Beurteilung aller differenzierten Pflichtgegenstände (Deutsch, Mathematik, Fremdsprache) in vertiefender Bildung.
      ansonsten Aufnahmeprüfung; Ausnahme: Wird in einem dieser Gegenstände positiv aber nur mit "grundlegender Bildung" beurteilt, ist eine Aufnahme bei einem positiven Beschluss der Klassenkonferenz der NMS möglich.
    • Polytechnische Schule (PTS): positiver Abschluss auf der 9. Schulstufe

    Abschluss:

    Reife- und Diplomprüfung (Matura)

    Berechtigungen:

    Der Abschluss einer Höheren Lehranstalt für Tourismus berechtigt zur Ausübung facheinschlägiger Gewerbe laut Gewerbeordnung und umfasst die Studienberechtigung.
    Die Qualifikation für eine Reihe touristischer Berufe ist prinzipiell unabhängig vom jeweiligen Schwerpunkt der Höheren Lehranstalt für Tourismus.

    Info:

    Höhere Lehranstalten für Tourismus sind mit unterschiedlichsten Ausbildungsschwerpunkten eingerichtet. Die Spezialisierung auf diese Schwerpunkte erfolgt ab der dritten Klasse.

    Anmeldung: ab dem ersten Tag der Semesterferien bis spätestens 2. Freitag nach den Semesterferien; Vorlage des Orignals der Schulnachricht der 4. Klasse erforderlich

    Weitere Infos: https://www.hum.at

    Adressen:

    Hertha Firnberg Schulen für Wirtschaft und Tourismus Wien
    Firnbergplatz 1
    1220 Wien

    Tel.: +43 (0)1 / 258 41 60 -0
    Fax: +43 (0)1 / 258 41 60 -44
    email: office@firnbergschulen.at
    Internet: http://www.firnbergschulen.at

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für Tourismus:

    • Schulautonome Vertiefung International Business and Tourism
    • Schulautonome Vertiefung Marketing und Touristisches Management

    Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe - Fachrichtung Kommunikations- und Mediendesign:

    Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe - Fachrichtung Kultur- und Kongressmanagement:

    • Schulautonome Vertiefung Wirtschaft und Management mit Verantwortung
    • Schulautonome Vertiefung Interkulturelle Kompetenz und Wirtschaft

    Hotelfachschule - Schulautonome Vertiefung Gastronomiemanagement


    Höhere Bundeslehranstalt für Tourismus und wirtschaftliche Berufe - Wien 1210
    Wassermanngasse 12
    1210 Wien

    Tel.: +43 (0) 258 28 90 -0
    Fax: +43 (0) 258 28 90 -554
    email: office@wassermanngasse.at
    Internet: http://www.hltw21.at

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für Tourismus:

    • Schulautonome Vertiefung Management for International Tourism
    • Schulautonome Vertiefung Marketing und Management

    Hotelfachschule - Schulautonome Vertiefung Gastronomie und Hotellerie

    Aufbaulehrgang für Tourismus:

    • Schulautonome Vertiefung e-Tourismus Management


    Höhere Bundeslehranstalt für Tourismus und wirtschaftliche Berufe Wien 1130
    Bergheidengasse 5-19
    1130 Wien

    Tel.: +43 (0)1 / 804 72 81 -0
    Fax: +43 (0)1 / 804 72 81 -600
    email: office@hltw13.at
    Internet: http://www.hltw13.at

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für Tourismus:

    • Schulautonome Vertiefung Hotel- und Gastronomiemanagement
    • Schulautonome Vertiefung Marketing Management im Tourismus

    Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe:

    • Schulautonome Vertiefung International Relations
    • Schulautonome Vertiefung Internationale Kommunikation in der Wirtschaft
    • Schulautonome Vertiefung Veranstaltungs- und Eventmanagement

    Hotelfachschule:

    • Schulautonome Vertiefung Catering Management

    Aufbaulehrgang für Tourismus für Berufstätige - Schulautonome Vertiefung Hotel- und Gastronomiemanagement


    Tourismusschulen MODUL der Wirtschaftskammer Wien
    Peter-Jordan-Straße 78
    1190 Wien

    Tel.: +43 (0)1 / 476 70 -213
    Fax: +43 (0)1 / 476 70 -217
    email: office@modul.at
    Internet: http://www.modul.at

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für Tourismus:

  • Schulautonome Vertiefung Hotelmanagement
  • Schulautonome Vertiefung Tourismus- und Freizeitmanagement
  • Kolleg für Tourismus - Schulautonome Vertiefung Hotelmanagement

    International Course in Hotel Management


    Art: Schulausbildung

    Dauer: 3 Jahre

    Form: Vollzeit

    NQR-Level: 4  ISCED-Level: 3  

    Voraussetzungen: kommend aus:

    • Allgemein bildende höhere Schule (AHS): positiver Abschluss der achten Schulstufe
    • Neue Mittelschule (NMS): positiver Abschluss der achten Schulstufe bei positiver Beurteilung aller differenzierten Pflichtgegenstände (Deutsch, Mathematik, Fremdsprache) in grundlegender Bildung mindestens mit „Befriedigend“.
      Bei Beurteilung mit „Genügend“ Aufnahmeprüfung.
    • Polytechnische Schule (PTS): positiver Abschluss auf der 9. Schulstufe

    Abschluss: Abschlussprüfung

    Berechtigungen:

    Ausübung facheinschlägiger Gewerbe laut Gewerbeordnung. Die Qualifikation für eine Reihe touristischer Berufe ist prinzipiell unabhängig vom jeweiligen Schwerpunkt der Hotelfachschule.

    Info:

    Hotelfachschulen sind mit unterschiedlichen Schwerpunkten eingerichtet.

    Anmeldung: erfolgt ab dem ersten Tag der Semesterferien, bis spätestens 2. Freitag nach den Semesterferien, unter Vorlage des Originals der Schulnachricht der 4. Klasse

    Weitere Infos: https://www.hum.at

    Adressen:

    Höhere Bundeslehranstalt für wirtschaftliche Berufe und für Tourismus - PANNONEUM
    Bundesschulstraße 4
    7100 Neusiedl/See

    Tel.: +43 (0)2167 / 82 57 -0
    Fax: +43 (0)2167 / 82 57 -27
    email: office@pannoneum.at
    Internet: http://www.pannoneum.at

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für Tourismus:

    • Vertiefung Tourismusmanagement und Mediendesign
    • Vertiefung Tourismusmanagement und Sprachen

    Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe:

    • Vertiefung Cross Media
    • Vertiefung Internationale Kommunikation in der Wirtschaft

    Fachschule für wirtschaftliche Berufe - Vertiefung Büro, Verwaltung und Gesundheit

    Hotelfachschule - Vertiefung Gastronomie


    Höhere Bundeslehranstalt für wirtschaftliche Berufe, für Tourismus und für Mode und Bekleidungstechnik Oberwart
    Badgasse 5
    7400 Oberwart

    Tel.: +43 (0)3352 / 344 14 -0
    Fax: +43 (0)3352 / 344 14 -125
    email: office@hbla-oberwart.at
    Internet: http://www.hbla-oberwart.at

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für Mode - Vertiefung Modedesign und Grafik

    Höhere Lehranstalt für Produktmanagement und Präsentation

    Höhere Lehranstalt für Tourismus

    Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe (auch mit Schwerpunkt Reiten) - Reit HLW

    Fachschule für wirtschaftliche Berufe - Vertiefung Gesundheit und Soziales

    Hotelfachschule - Vertiefung Gastronomie


    Art: Schulausbildung

    Dauer: 3 Jahre

    Form: Vollzeit

    NQR-Level: 4  ISCED-Level: 3  

    Voraussetzungen: kommend aus:

    • Allgemein bildende höhere Schule (AHS): positiver Abschluss der achten Schulstufe
    • Neue Mittelschule (NMS): positiver Abschluss der achten Schulstufe bei positiver Beurteilung aller differenzierten Pflichtgegenstände (Deutsch, Mathematik, Fremdsprache) in grundlegender Bildung mindestens mit „Befriedigend“.
      Bei Beurteilung mit „Genügend“ Aufnahmeprüfung.
    • Polytechnische Schule (PTS): positiver Abschluss auf der 9. Schulstufe

    Abschluss: Abschlussprüfung

    Berechtigungen:

    Ausübung facheinschlägiger Gewerbe laut Gewerbeordnung. Die Qualifikation für eine Reihe touristischer Berufe ist prinzipiell unabhängig vom jeweiligen Schwerpunkt der Hotelfachschule.

    Info:

    Hotelfachschulen sind mit unterschiedlichen Schwerpunkten eingerichtet.

    Anmeldung: erfolgt ab dem ersten Tag der Semesterferien, bis spätestens 2. Freitag nach den Semesterferien, unter Vorlage des Originals der Schulnachricht der 4. Klasse

    Weitere Infos: https://www.hum.at

    Adressen:

    Kärntner Tourismusschulen Warmbad Villach
    Kumpfalle 88-90
    9504 Warmbad Villach

    Tel.: +43 (0)4242 / 30 07 -0
    Fax: +43 (0)4242 / 314 00
    email: office@kts-villach.at
    Internet: http://www.kts-villach.at

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für Tourismus:

    • Ausbildungsschwerpunkt Internationales Tourismusmanagement (mit Dritte lebende Fremdsprache)
    • Ausbildungsschwerpunkt Hotelmanagement mit IT

    Höhere Lehranstalt für Tourismus und Pferdewirtschaft

    Hotelfachschule - Ausbildungsschwerpunkt Gastronomie und Eventmanagement

    Kolleg für Tourismus: Ausbildungsschwerpunkt - Destinations- und Hotelmanagement mit IT


    Art: Schulausbildung

    Dauer: 3 Jahre

    Form: Vollzeit

    NQR-Level: 4  ISCED-Level: 3  

    Voraussetzungen: kommend aus:

    • Allgemein bildende höhere Schule (AHS): positiver Abschluss der achten Schulstufe
    • Neue Mittelschule (NMS): positiver Abschluss der achten Schulstufe bei positiver Beurteilung aller differenzierten Pflichtgegenstände (Deutsch, Mathematik, Fremdsprache) in grundlegender Bildung mindestens mit „Befriedigend“.
      Bei Beurteilung mit „Genügend“ Aufnahmeprüfung.
    • Polytechnische Schule (PTS): positiver Abschluss auf der 9. Schulstufe

    Abschluss: Abschlussprüfung

    Berechtigungen:

    Ausübung facheinschlägiger Gewerbe laut Gewerbeordnung. Die Qualifikation für eine Reihe touristischer Berufe ist prinzipiell unabhängig vom jeweiligen Schwerpunkt der Hotelfachschule.

    Info:

    Hotelfachschulen sind mit unterschiedlichen Schwerpunkten eingerichtet.

    Anmeldung: erfolgt ab dem ersten Tag der Semesterferien, bis spätestens 2. Freitag nach den Semesterferien, unter Vorlage des Originals der Schulnachricht der 4. Klasse

    Weitere Infos: https://www.hum.at

    Adressen:

    Höhere Bundeslehranstalt für Tourismus Krems/Donau
    Langenloiser Straße 22
    3500 Krems/Donau

    Tel.: +43 (0)2732 / 880 -0
    Fax: +43 (0)2732 / 880 -123, -222
    email: office@hlfkrems.ac.at
    Internet: https://www.hlfkrems.ac.at/

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für Tourismus:

    • Schulautonome Vertiefung Hotelmanagement
    • Schulautonome Vertiefung Internationale Kommunikation
    • Schulautonome Vertiefung Eventmanagement, Sport und Freizeit

    Hotelfachschule - Schulautonome Vertiefungen Patisserie und Kaffee

    Fachschule für Tourismus

    Hotelfachschule für Erwachsene


    Höhere Bundeslehranstalt für Tourismus Semmering
    Hochstraße 32c
    2680 Semmering

    Tel.: +43 (0)2664 / 81 92
    Fax: +43 (0)2664 / 81 92 -620
    email: office@tourismusschulen-semmering.at
    Internet: http://www.hltsemmering.ac.at

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für Tourismus:

    • Schulautonome Vertiefung Sport und Tourismusmarketing
    • Schulautonome Vertiefung Eventmanagement und Sales
    • Schulautonome Vertiefung International Travel Business

    Hotelfachschule - Schulautonome Vertiefung Hotel- und Gastronomiemanagement

    Kolleg für Tourismus - ÖHV Trainee


    Art: Schulausbildung

    Dauer: 3 Jahre

    Form: Vollzeit

    NQR-Level: 4  ISCED-Level: 3  

    Voraussetzungen: kommend aus:

    • Allgemein bildende höhere Schule (AHS): positiver Abschluss der achten Schulstufe
    • Neue Mittelschule (NMS): positiver Abschluss der achten Schulstufe bei positiver Beurteilung aller differenzierten Pflichtgegenstände (Deutsch, Mathematik, Fremdsprache) in grundlegender Bildung mindestens mit „Befriedigend“.
      Bei Beurteilung mit „Genügend“ Aufnahmeprüfung.
    • Polytechnische Schule (PTS): positiver Abschluss auf der 9. Schulstufe

    Abschluss: Abschlussprüfung

    Berechtigungen:

    Ausübung facheinschlägiger Gewerbe laut Gewerbeordnung. Die Qualifikation für eine Reihe touristischer Berufe ist prinzipiell unabhängig vom jeweiligen Schwerpunkt der Hotelfachschule.

    Info:

    Hotelfachschulen sind mit unterschiedlichen Schwerpunkten eingerichtet.

    Anmeldung: erfolgt ab dem ersten Tag der Semesterferien, bis spätestens 2. Freitag nach den Semesterferien, unter Vorlage des Originals der Schulnachricht der 4. Klasse

    Weitere Infos: https://www.hum.at

    Adressen:

    Höhere Bundeslehranstalt für wirtschaftliche Berufe und Tourismus Weyer
    Egererstraße 14
    3335 Weyer

    Tel.: +43 (0)7355 / 62 63 -0
    Fax: +43 (0)7355 / 62 63 -13
    email: office@bbs-weyer.at
    Internet: http://www.bbs-weyer.at

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für Tourismus mit schulautonomer Vertiefung e-Tourismusmanagement

    Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe mit schulautonomer Vertiefung Gesundheit und Fitness

    Hotelfachschule - Schulautonome Vertiefung Gastronomie


    Höhere gewerbliche Bundeslehranstalt für Tourismus Bad Leonfelden
    Hagauerstraße 17
    4190 Bad Leonfelden

    Tel.: +43 (0)7213 / 65 95 -0
    Fax: +43 (0)7213 / 65 95 -21
    email: sekretariat@baletour.at
    Internet: http://www.baletour.at

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für Tourismus:

    • Schulautonome Vertiefung Hotel- und Gastronomiemanagement
    • Schulautonome Vertiefung Hotelmanagement und Wellness
    • Schulautonome Vertiefung Tourismus- und Freizeitmanagement

    Hotelfachschule - Schulautonome Vertiefung Gastronomie und Ernährung

    Kolleg für Tourismus - Schulautonome Vertiefung Tourismus- und Reisemanagement


    Tourismusschulen Salzkammergut Bad Ischl
    Katrinstraße 2
    4820 Bad Ischl

    Tel.: +43 (0)6132 / 244 58 -0
    Fax: +43 (0)6132 / 244 58 -28
    email: office@tourismusschulen-salzkammergut.at
    Internet: http://www.tourismusschulen-salzkammergut.at

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für Tourismus:

    • Schulautonome Vertiefung Hotel- und Gastronomiemanagement
    • Schulautonome Vertiefung Innovatives Tourismusmanagement

    Hotelfachschule:

    • Ausbildungsschwerpunkt Food and Bar Management
    • Schulautonome Vertiefung Sport

    Aufbaulehrgang für Tourismus:

    • Schulautonome Vertiefung Sportmanagement und Gesundheitstourismus
    • Schulautonome Vertiefung Innovatives Tourismusmanagment


    Art: Schulausbildung

    Dauer: 3 Jahre

    Form: Vollzeit

    NQR-Level: 4  ISCED-Level: 3  

    Voraussetzungen: kommend aus:

    • Allgemein bildende höhere Schule (AHS): positiver Abschluss der achten Schulstufe
    • Neue Mittelschule (NMS): positiver Abschluss der achten Schulstufe bei positiver Beurteilung aller differenzierten Pflichtgegenstände (Deutsch, Mathematik, Fremdsprache) in grundlegender Bildung mindestens mit „Befriedigend“.
      Bei Beurteilung mit „Genügend“ Aufnahmeprüfung.
    • Polytechnische Schule (PTS): positiver Abschluss auf der 9. Schulstufe

    Abschluss: Abschlussprüfung

    Berechtigungen:

    Ausübung facheinschlägiger Gewerbe laut Gewerbeordnung. Die Qualifikation für eine Reihe touristischer Berufe ist prinzipiell unabhängig vom jeweiligen Schwerpunkt der Hotelfachschule.

    Info:

    Hotelfachschulen sind mit unterschiedlichen Schwerpunkten eingerichtet.

    Anmeldung: erfolgt ab dem ersten Tag der Semesterferien, bis spätestens 2. Freitag nach den Semesterferien, unter Vorlage des Originals der Schulnachricht der 4. Klasse

    Weitere Infos: https://www.hum.at

    Adressen:

    Tourismusschulen Salzburg - Bischofshofen
    Südtiroler Straße 75
    5500 Bischofshofen

    Tel.: +43 (0)6462 / 34 73 -0
    Fax: +43 (0)6462 / 28 47
    email: bischofshofen@ts-salzburg.at
    Internet: https://ts-salzburg.at/

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für Tourismus - Ausbildungsschwerpunkt Hotel- und Freizeitmanagement

    Hotelfachschule - Schulautonome Vertiefung Meisterklasse Kulinarik


    Tourismusschulen Salzburg - Bramberg
    Wennser Straße 50
    5733 Bramberg/Wildkogel

    Tel.: +43 (0)6566 / 72 21 -0
    Fax: +43 (0)6566 / 72 21 -4
    email: bramberg@ts-salzburg.at
    Internet: http://www.ts-salzburg.at/standorte/bramberg

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für Tourismus - Schulautonome Vertiefung Outdoor

    Hotelfachschule - Schulautonome Vertiefung Digital Business

    Aufbaulehrgang für Tourismus - Schulautonome Vertiefung Finanz- und Risikomanagement


    Tourismusschulen Salzburg Bad Hofgastein
    Dr.-Zimmermann-Straße 16
    5630 Bad Hofgastein

    Tel.: +43 (0)6432 / 63 92 -0
    Fax: +43 (0)6432 / 63 92 -26
    email: hofgastein@ts-salzburg.at
    Internet: https://ts-badhofgastein.at/

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für Tourismus - Schulautonome Vertiefung: Wellness, Sport und Lifestyle

    Höhere Lehranstalt für Tourismus und Ski - Schwerpunkt Sportmanagement

    Hotelfachschule - Schulautonome Vertiefung Meisterklasse Kulinarik

    Skihotelfachschule für alpinen Leistungssport


    Art: Schulausbildung

    Dauer: 3 Jahre

    Form: Vollzeit

    NQR-Level: 4  ISCED-Level: 3  

    Voraussetzungen: kommend aus:

    • Allgemein bildende höhere Schule (AHS): positiver Abschluss der achten Schulstufe
    • Neue Mittelschule (NMS): positiver Abschluss der achten Schulstufe bei positiver Beurteilung aller differenzierten Pflichtgegenstände (Deutsch, Mathematik, Fremdsprache) in grundlegender Bildung mindestens mit „Befriedigend“.
      Bei Beurteilung mit „Genügend“ Aufnahmeprüfung.
    • Polytechnische Schule (PTS): positiver Abschluss auf der 9. Schulstufe

    Abschluss: Abschlussprüfung

    Berechtigungen:

    Ausübung facheinschlägiger Gewerbe laut Gewerbeordnung. Die Qualifikation für eine Reihe touristischer Berufe ist prinzipiell unabhängig vom jeweiligen Schwerpunkt der Hotelfachschule.

    Info:

    Hotelfachschulen sind mit unterschiedlichen Schwerpunkten eingerichtet.

    Anmeldung: erfolgt ab dem ersten Tag der Semesterferien, bis spätestens 2. Freitag nach den Semesterferien, unter Vorlage des Originals der Schulnachricht der 4. Klasse

    Weitere Infos: https://www.hum.at

    Adressen:

    Tourismusschulen Bad Gleichenberg, Steirischer Hotelfachschulverein
    Kaiser-Franz-Josef-Straße 18
    8344 Bad Gleichenberg

    Tel.: +43 (0)3159 / 2209-0
    Fax: +43 (0)3159 / 2209-22
    email: schule@tourismusschule.com
    Internet: https://www.tourismusschule.com/

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für Tourismus:

    • Ausbildungsschwerpunkt Dritte lebende Fremdsprache
    • Ausbildungsschwerpunkt Eventmanagement und Digitales Marketing

    Hotelfachschule - Ausbildungsschwerpunkte Hotel- und Gastronomiemanagement sowie Genuss und Lifestyle

    Kolleg für Tourismus und Freizeitwirtschaft:

    • Ausbildungsschwerpunkt Dritte Lebende Fremdsprachen & Management
    • Ausbildungsschwerpunkt Digital Tourism, Startups & Entrepreneurship


    Art: Schulausbildung

    Dauer: 3 Jahre

    Form: Vollzeit

    NQR-Level: 4  ISCED-Level: 3  

    Voraussetzungen: kommend aus:

    • Allgemein bildende höhere Schule (AHS): positiver Abschluss der achten Schulstufe
    • Neue Mittelschule (NMS): positiver Abschluss der achten Schulstufe bei positiver Beurteilung aller differenzierten Pflichtgegenstände (Deutsch, Mathematik, Fremdsprache) in grundlegender Bildung mindestens mit „Befriedigend“.
      Bei Beurteilung mit „Genügend“ Aufnahmeprüfung.
    • Polytechnische Schule (PTS): positiver Abschluss auf der 9. Schulstufe

    Abschluss: Abschlussprüfung

    Berechtigungen:

    Ausübung facheinschlägiger Gewerbe laut Gewerbeordnung. Die Qualifikation für eine Reihe touristischer Berufe ist prinzipiell unabhängig vom jeweiligen Schwerpunkt der Hotelfachschule.

    Info:

    Hotelfachschulen sind mit unterschiedlichen Schwerpunkten eingerichtet.

    Anmeldung: erfolgt ab dem ersten Tag der Semesterferien, bis spätestens 2. Freitag nach den Semesterferien, unter Vorlage des Originals der Schulnachricht der 4. Klasse

    Weitere Infos: https://www.hum.at

    Adressen:

    Höhere Bundeslehranstalt für Tourismus St. Johann/Tirol
    Neubauweg 9
    6380 St. Johann/Tirol

    Tel.: +43 (0)5352 / 633 38 -0
    Fax: +43 (0)5352 / 633 38 -33
    email: info@tourismusschulen.at
    Internet: http://www.tourismusschulen.at

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für Tourismus - Schulautonome Vertiefung Dritte lebende Fremdsprache

    Hotelfachschule - Ausbildungsschwerpunkt Angewandte Gastronomie mit Hotelmanagement

    Aufbaulehrgang für Tourismus - Schulautonome Vertiefung Angewandtes Tourismusmanagement


    Höhere Bundeslehranstalt für Tourismus Zell am Ziller
    Schwimmbadweg 3
    6280 Zell am Ziller

    Tel.: +43 (0)5282 / 31 57 -0
    Fax: +43 (0)5282 / 31 57 -70
    email: info@zillertaler-tourismusschulen.at
    Internet: https://www.zillertaler-tourismusschulen.at

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für Tourismus:
    Schulautonome Vertiefung Internationale Reisewirtschaft und Digitales Marketing

  • Schulautonome Vertiefung Dritte lebende Fremdsprache
  • Hotelfachschule:

    • Ausbildungsschwerpunkt Gastronomie und Hotellerie
    • Ausbildungsschwerpunkt Freizeitsport und Golf

    Tourismusfachschule - Ausbildungsschwerpunkt Dritte lebende Fremdsprache

    Aufbaulehrgang für Tourismus:

    • Schulautonome Vertiefung Angewandtes Tourismusmanagement
    • Schulautonomie Vertiefung Gastronomie und Hotellerie


    Höhere Bundeslehranstalt für wirtschaftliche Berufe und Hotelfachschule Lienz
    Weidengasse 1
    9900 Lienz

    Tel.: +43 (0)4852 / 645 08 -0
    Fax: +43 (0)4852 / 645 08 -8
    email: hlw-lienz@tsn.at
    Internet: http://www.hlw-lienz.at

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe:

    • Schulautonome Vertiefung Dienstleistungsmanagement und Kommunikation
    • Schulautonome Vertiefung Mediendesign

    Hotelfachschule - Schulautonome Vertiefung Zweite lebende Fremdsprache


    Tourismusschulen Villa Blanka Innsbruck
    Weiherburggasse 31
    6020 Innsbruck

    Tel.: +43 (0)512 / 29 24 13 -0
    Fax: +43 (0)512 / 29 24 13 -11
    email: office@villablanka.com
    Internet: http://www.villablanka.com

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für Tourismus:

    • Schulautonome Vertiefung Dritte lebende Fremdsprache
    • Schulautonome Vertiefung Hotel- und Tourismusmanagement
    • Schulautonome Vertiefung E-Tourismus

    Hotelfachschule

    Aufbaulehrgang für Tourismus - Schulautonome Vertiefung Internationale Kommunikation im Tourismus


    Art: Schulausbildung

    Dauer: 3 Jahre

    Form: Vollzeit

    NQR-Level: 4  ISCED-Level: 3  

    Voraussetzungen: kommend aus:

    • Allgemein bildende höhere Schule (AHS): positiver Abschluss der achten Schulstufe
    • Neue Mittelschule (NMS): positiver Abschluss der achten Schulstufe bei positiver Beurteilung aller differenzierten Pflichtgegenstände (Deutsch, Mathematik, Fremdsprache) in grundlegender Bildung mindestens mit „Befriedigend“.
      Bei Beurteilung mit „Genügend“ Aufnahmeprüfung.
    • Polytechnische Schule (PTS): positiver Abschluss auf der 9. Schulstufe

    Abschluss: Abschlussprüfung

    Berechtigungen:

    Ausübung facheinschlägiger Gewerbe laut Gewerbeordnung. Die Qualifikation für eine Reihe touristischer Berufe ist prinzipiell unabhängig vom jeweiligen Schwerpunkt der Hotelfachschule.

    Info:

    Hotelfachschulen sind mit unterschiedlichen Schwerpunkten eingerichtet.

    Anmeldung: erfolgt ab dem ersten Tag der Semesterferien, bis spätestens 2. Freitag nach den Semesterferien, unter Vorlage des Originals der Schulnachricht der 4. Klasse

    Weitere Infos: https://www.hum.at

    Adressen:

    Tourismusschulen Bludenz
    Schillerstraße 10
    6700 Bludenz

    Tel.: +43 (0)5552 / 658 13
    Fax: +43 (0)5552 / 658 11 -37
    email: info@tourismusschulen-bludenz.at
    Internet: http://www.tourismusschulen-bludenz.at

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für Tourismus:

    • Schulautonome Vertiefung Dritte lebende Fremdsprache
    • Schulautonome Vertiefung Hotelmanagement

    Fachschule für wirtschaftliche Berufe - Schulautonome Vertiefung Gesundheitsmanagement

    Hotelfachschule:

    Kolleg für Tourismus - Schulautonome Vertiefung Italienisch oder Spanisch


    Art: Schulausbildung

    Dauer: 3 Jahre

    Form: Vollzeit

    NQR-Level: 4  ISCED-Level: 3  

    Voraussetzungen: kommend aus:

    • Allgemein bildende höhere Schule (AHS): positiver Abschluss der achten Schulstufe
    • Neue Mittelschule (NMS): positiver Abschluss der achten Schulstufe bei positiver Beurteilung aller differenzierten Pflichtgegenstände (Deutsch, Mathematik, Fremdsprache) in grundlegender Bildung mindestens mit „Befriedigend“.
      Bei Beurteilung mit „Genügend“ Aufnahmeprüfung.
    • Polytechnische Schule (PTS): positiver Abschluss auf der 9. Schulstufe

    Abschluss: Abschlussprüfung

    Berechtigungen:

    Ausübung facheinschlägiger Gewerbe laut Gewerbeordnung. Die Qualifikation für eine Reihe touristischer Berufe ist prinzipiell unabhängig vom jeweiligen Schwerpunkt der Hotelfachschule.

    Info:

    Hotelfachschulen sind mit unterschiedlichen Schwerpunkten eingerichtet.

    Anmeldung: erfolgt ab dem ersten Tag der Semesterferien, bis spätestens 2. Freitag nach den Semesterferien, unter Vorlage des Originals der Schulnachricht der 4. Klasse

    Weitere Infos: https://www.hum.at

    Adressen:

    Hertha Firnberg Schulen für Wirtschaft und Tourismus Wien
    Firnbergplatz 1
    1220 Wien

    Tel.: +43 (0)1 / 258 41 60 -0
    Fax: +43 (0)1 / 258 41 60 -44
    email: office@firnbergschulen.at
    Internet: http://www.firnbergschulen.at

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für Tourismus:

    • Schulautonome Vertiefung International Business and Tourism
    • Schulautonome Vertiefung Marketing und Touristisches Management

    Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe - Fachrichtung Kommunikations- und Mediendesign:

    Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe - Fachrichtung Kultur- und Kongressmanagement:

    • Schulautonome Vertiefung Wirtschaft und Management mit Verantwortung
    • Schulautonome Vertiefung Interkulturelle Kompetenz und Wirtschaft

    Hotelfachschule - Schulautonome Vertiefung Gastronomiemanagement


    Höhere Bundeslehranstalt für Tourismus und wirtschaftliche Berufe - Wien 1210
    Wassermanngasse 12
    1210 Wien

    Tel.: +43 (0) 258 28 90 -0
    Fax: +43 (0) 258 28 90 -554
    email: office@wassermanngasse.at
    Internet: http://www.hltw21.at

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für Tourismus:

    • Schulautonome Vertiefung Management for International Tourism
    • Schulautonome Vertiefung Marketing und Management

    Hotelfachschule - Schulautonome Vertiefung Gastronomie und Hotellerie

    Aufbaulehrgang für Tourismus:

    • Schulautonome Vertiefung e-Tourismus Management


    Höhere Bundeslehranstalt für Tourismus und wirtschaftliche Berufe Wien 1130
    Bergheidengasse 5-19
    1130 Wien

    Tel.: +43 (0)1 / 804 72 81 -0
    Fax: +43 (0)1 / 804 72 81 -600
    email: office@hltw13.at
    Internet: http://www.hltw13.at

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für Tourismus:

    • Schulautonome Vertiefung Hotel- und Gastronomiemanagement
    • Schulautonome Vertiefung Marketing Management im Tourismus

    Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe:

    • Schulautonome Vertiefung International Relations
    • Schulautonome Vertiefung Internationale Kommunikation in der Wirtschaft
    • Schulautonome Vertiefung Veranstaltungs- und Eventmanagement

    Hotelfachschule:

    • Schulautonome Vertiefung Catering Management

    Aufbaulehrgang für Tourismus für Berufstätige - Schulautonome Vertiefung Hotel- und Gastronomiemanagement


    Art: Schulausbildung

    Dauer: 2 bis 4 Jahre (meist 3 Jahre)

    Form: Vollzeit

    NQR-Level: 4  ISCED-Level: 3  

    Voraussetzungen:

    • positiver Abschluss der 8. Schulstufe oder einer Polytechnischen Schule
    • Abschluss: Abschlussprüfung

      Berechtigungen:

      • abgeschlossene Berufsausbildung
      • facheinschlägige Berechtigungen gemäß Gewerbeordnung

      Info:

      Landwirtschaftliche Fachschulen der Fachrichtung Ländliche Hauswirtschaft (einschließlich Fachschulen für ökologische Land- und Hauswirtschaft) sind mit unterschiedlichen Ausbildungsschwerpunkten eingerichtet.

      Anmeldung: erfolgt ab dem ersten Tag der Semesterferien, bis spätestens 2. Freitag nach den Semesterferien, unter Vorlage des Originals der Schulnachricht der 4. Klasse

      Weitere Infos: https://www.abc.berufsbildendeschulen.at

      Adressen:

      Bildungszentrum Ehrental Fachrichtung Betriebs- und Haushaltsmanagement
      Ehrentaler Straße 119
      9020 Klagenfurt am Wörthersee

      Tel.: +43 (0)463/ 432 16
      Fax: +43 (0)463/ 432 16 -10
      email: office@lfs-ehrental.ksn.at
      Internet: http://www.ehrental.at

      Schwerpunkte:

      Landwirtschaftliche Fachschule - Fachrichtung Betriebs- und Haushaltsmanagement


      Landwirtschaftliche Fachschule Drauhofen
      Drauhofen 1
      9813 Möllbrücke

      Tel.: +43 (0)4769 / 23 06 -0
      Fax: +43 (0)4769 / 23 06 -24
      email: office@lfs-drauhofen.ksn.at
      Internet: http://www.drauhofen.at

      Schwerpunkte:

      Landwirtschaftliche Fachschule

      • Ausbildungsschwerpunkt Agrartourismus und Erlebnismanagement
      • Ausbildungsschwerpunkt Agrarwirtschaft und Genussmanagement

    Art: Schulausbildung

    Dauer: 2 bis 4 Jahre (meist 3 Jahre)

    Form: Vollzeit

    NQR-Level: 4  ISCED-Level: 3  

    Voraussetzungen:

    • positiver Abschluss der 8. Schulstufe oder einer Polytechnischen Schule
    • Abschluss: Abschlussprüfung

      Berechtigungen:

      • abgeschlossene Berufsausbildung
      • facheinschlägige Berechtigungen gemäß Gewerbeordnung

      Info:

      Landwirtschaftliche Fachschulen der Fachrichtung Ländliche Hauswirtschaft (einschließlich Fachschulen für ökologische Land- und Hauswirtschaft) sind mit unterschiedlichen Ausbildungsschwerpunkten eingerichtet.

      Anmeldung: erfolgt ab dem ersten Tag der Semesterferien, bis spätestens 2. Freitag nach den Semesterferien, unter Vorlage des Originals der Schulnachricht der 4. Klasse

      Weitere Infos: https://www.abc.berufsbildendeschulen.at

      Adressen:

      Bildungszentrum Gaming
      Ötscherlandstraße 38
      3292 Gaming

      Tel.: +43 (0)7485 / 973 53 -0
      Fax: +43 (0)7485 / 973 53 -20
      email: office@lfs-gaming.ac.at
      Internet: http://www.lfs-gaming.ac.at

      Schwerpunkte:

      Fachschule für Ländliches Betriebs-und Haushaltsmanagement

      Schule für Sozialbetreuungsberufe im Ländlichen Raum und Green Care:

      • Schwerpunkt Altenarbeit
      • Schwerpunkt Behindertenarbeit
      • Schwerpunkt Familienarbeit


      Fachschule für ländliches Betriebs- und Haushaltsmanagement Loosdorf
      Sooß 1
      3382 Loosdorf

      Tel.: +43 (0)2754 / 61 54 -0
      Fax: +43 (0)2754 / 61 54 -55
      email: office@lfs-sooss.ac.at
      Internet: http://www.lfs-sooss.ac.at

      Schwerpunkte:

      Landwirtschaftliche Fachschule - Fachrichtung Ländliches Betriebs- und Haushaltsmanagement, Ausbildungsschwerpunkt Soziale Dienste

      Bauern- und Bäuerinnenschule (Basis- und Fachausbildung)


      Landwirtschaftliche Fachschule Edelhof 2
      Edelhof 2
      3910 Zwettl

      Tel.: +43 (0)2822 / 526 84 -0
      Fax: +43 (0)2822 / 526 84 -5
      email: office@lfs-zwettl.ac.at
      Internet: http://www.lfs-zwettl.ac.at

      Schwerpunkte:

      Landwirtschaftliche Fachschule für Ländliches Betriebs- und Haushaltsmanagement - Ausbildungsschwerpunkt Soziale Dienste

      Schule für Sozialbetreuungsberufe im Ländlichen Raum - Schwerpunkt Altenarbeit


      Landwirtschaftliche Fachschule Gießhübl
      Gießhübl 7
      3300 Amstetten

      Tel.: +43 (0)7472 / 627 22
      Fax: +43 (0)7472 / 627 22 -35
      email: office@mostviertler-bildungshof.at
      Internet: https://www.mostviertler-bildungshof.at

      Schwerpunkte:

      Landwirtschaftliche Fachschule:

      • Fachrichtung Ländliche Hauswirtschaft - Ausbildungsschwerpunkt Soziale Dienste
      • Fachrichtung Ländliche Hauswirtschaft - Ausbildungsschwerpunkt Ländliches Betriebs- und Haushaltsmanagement
      • Fachrichtung Landwirtschaft - Ausbildungsschwerpunkte Obstbau und Schweinehaltung

      Ausbildung zum/zur Betriebs- und Dorfhelfer/in

      Bauern- und Bäuerinnenschule (Basis- und Fachausbildung)


      Landwirtschaftliche Fachschule Hollabrunn
      Sonnleitenweg 2
      2020 Hollabrunn

      Tel.: +43 (0)2952 / 21 33
      Fax: +43 (0)2952 / 21 33 -18
      email: office@diefachschule.at
      Internet: http://www.lfs-hollabrunn.ac.at

      Schwerpunkte:

      Landwirtschaftliche Fachschule:

      • Fachrichtung Kleintierhaltung
      • Fachrichtung Ländliche Hauswirtschaft - Ausbildungsschwerpunkt Betriebs- und Haushaltsmanagement
      • Fachrichtung Landwirtschaft und Weinbau

      Bauern- und Bäuerinnenschule (Basis- und Fachausbildung)


      Landwirtschaftliche Fachschule Obersiebenbrunn
      Feldhofgasse 6
      2283 Obersiebenbrunn

      Tel.: +43 (0)2286 / 22 02 -0
      Fax: +43 (0)2286 / 22 02 -22
      email: office@lfs-obersiebenbrunn.ac.at
      Internet: http://www.lfs-obersiebenbrunn.ac.at

      Schwerpunkte:

      Landwirtschaftliche Fachschule:

      • Fachrichtung Landwirtschaft - Ausbildungsschwerpunkt Ackerbau und Feldgemüsebau
      • Fachrichtung Ländlichliches Betriebs- und Haushaltsmanagement

      Bauern- und Bäuerinnenschule


      Landwirtschaftliche Fachschule Ottenschlag
      Schloss 1
      3631 Ottenschlag

      Tel.: +43 (0)2872 / 72 66 -0
      Fax: +43 (0)2872 / 72 66 -30
      email: direktion@lfs-ottenschlag.ac.at
      Internet: http://www.lfs-ottenschlag.ac.at

      Schwerpunkte:

      Landwirtschaftliche Fachschule - Fachrichtung Ländliche Hauswirtschaft:

      • Ausbildungsschwerpunkt Tourismus und Eventmanagement
      • Ausbildungsschwerpunkt Betriebs- und Haushaltsmanagement


      Landwirtschaftliche Fachschule Poysdorf
      Oberer Markt 7
      2170 Poysdorf

      Tel.: +43 (0)2552 / 24 21 -0
      Fax: +43 (0)2552 / 24 21 -38
      email: office@lfs-poysdorf.ac.at
      Internet: http://www.lfs-poysdorf.ac.at

      Schwerpunkte:

      Landwirtschaftliche Fachschule - Fachrichtung Ländliche Hauswirtschaft:

      • Ausbildungsschwerpunkt Ländliches Betriebs- und Haushaltsmanagement
      • Ausbildungsschwerpunkt HeimhelferIn
      • Ausbildungsschwerpunkt Medizinische Büroassistenz


      Landwirtschaftliche Fachschule Pyhra
      Kyrnbergstraße 4
      3143 Pyhra

      Tel.: +43 (0)2745 / 23 93 -0
      Fax: +43 (0)2745 / 23 93 -19
      email: office@lfs-pyhra.ac.at
      Internet: http://www.lfs-pyhra.ac.at

      Schwerpunkte:

      Landwirtschaftliche für Land- und Forstwirtschaft mit kaufmännischer Ausbildung

      Fachschule für Lebensmitteltechnik und Ernährung mit kaufmännischer Ausbildung

      Bauern- und Bäuerinnenschule (Basis- und Fachausbildung)


      Landwirtschaftliche Fachschule Unterleiten
      Dornleiten 1
      3343 Hollenstein

      Tel.: +43 (0)7445 / 204
      Fax: +43 (0)7445 / 476
      email: office@unterleiten.at
      Internet: http://www.lfs-unterleiten.ac.at

      Schwerpunkte:

      Landwirtschaftliche Fachschule - Fachrichtung Ländliche Hauswirtschaft - Ausbildungschwerpunkt ECO-Design

      Bauern- und Bäuerinnenschule (Basis- und Fachausbildung)


      Landwirtschaftliche Fachschule Warth
      Aichhof 1
      2831 Warth

      Tel.: +43 (0)2629 / 22 22 -0
      Fax: +43 (0)2629 / 22 22 -52
      email: bildungszentrum@lfs-warth.ac.at
      Internet: https://www.lfs-warth.ac.at/

      Schwerpunkte:

      Landwirtschaftliche Fachschule:

      • Ausbildung Metallbearbeitung
      • Fachrichtung Landwirtschaft, Ausbildungsschwerpunkt Rinderzucht und Grünlandwirtschaft
      • Fachrichtung Landwirtschaft, Ausbildungsschwerpunkt Betriebs- und Haushaltsmanagement - Soziale Dienste


    Art: Schulausbildung

    Dauer: 2 bis 4 Jahre (meist 3 Jahre)

    Form: Vollzeit

    NQR-Level: 4  ISCED-Level: 3  

    Voraussetzungen:

    • positiver Abschluss der 8. Schulstufe oder einer Polytechnischen Schule
    • Abschluss: Abschlussprüfung

      Berechtigungen:

      • abgeschlossene Berufsausbildung
      • facheinschlägige Berechtigungen gemäß Gewerbeordnung

      Info:

      Landwirtschaftliche Fachschulen der Fachrichtung Ländliche Hauswirtschaft (einschließlich Fachschulen für ökologische Land- und Hauswirtschaft) sind mit unterschiedlichen Ausbildungsschwerpunkten eingerichtet.

      Anmeldung: erfolgt ab dem ersten Tag der Semesterferien, bis spätestens 2. Freitag nach den Semesterferien, unter Vorlage des Originals der Schulnachricht der 4. Klasse

      Weitere Infos: https://www.abc.berufsbildendeschulen.at

      Adressen:

      Agrarbildungszentrum Hagenberg
      Veichter 99
      4232 Hagenberg

      Tel.: +43 (0)732 / 77 20 -33400
      Fax: +43 (0)732 / 7720 -233499
      email: lwbfs-hagenberg.post@ooe.gv.at
      Internet: https://www.ooe-landwirtschaftsschulen.at/hagenberg

      Schwerpunkte:

      Ab Schuljahr 2017/2018

      Landwirtschaftliche Fachschule - Fachrichtung Ländliches Betriebs- und Haushaltsmanagement

      • Ausbildungsschwerpunkt Gesundheit und Soziale Berufe
      • Ausbildungsschwerpunkt Gastromanagement
      • Ausbildungsschwerpunkt Floristik und Gartendesign
      • Ausbildungsschwerpunkt Direktvermarktung und Betriebsmanagement

      Landwirtschaftliche Fachschule - Fachrichtung Landwirtschaft

      • Ausbildungsschwerpunkt Grünland
      • Ausbildungsschwerpunkt Ackerbau und Veredelungswirtschaft
      • Ausbildungsschwerpunkt Forstwirtschaft und erneuerbare Energie
      • Ausbildungsschwerpunkt Direktvermarktung und Betriebsmanagement

      Abendschule Landwirtsschaft

      Abendschule Betriebsleiter/in Plus

      Abendschule Biomasse und Bioenergie

      Abendschule Forstwirtschaft


      Agrarbildungszentrum Salzkammergut - Altmünster
      Pichlhofstraße 62
      4813 Altmünster

      Tel.: +43 (0)7612 / 872 63
      Fax: +43 (0)7612 / 77 20 -258609
      email: lwbfs-altmuenster.post@ooe.gv.at
      Internet: http://www.abzsalzkammergut.at

      Schwerpunkte:

      Landwirtschaftliche Fachschule - Fachrichtung Landwirtschaft:

      • Ausbildungsschwerpunkt EDV TechnikerIn
      • Ausbildungsschwerpunkt Land-, Forst- und Energiewirtschaft
      • Ausbildungsschwerpunkt Land Touristik
      • Ausbildungsschwerpunkt Ökologischer Lebensraum
      • Ausbildungsschwerpunkt Produktveredelung und Marketing

      Landwirtschaftliche Fachschule - Fachrichtung Ländliches Betriebs- und Haushaltsmanagement:

      • Ausbildungsschwerpunkt IT-Agrar
      • Ausbildungsschwerpunkt Ökologischer Lebensraum
      • Ausbildungsschwerpunkt Produktveredelung und Marketing
      • Ausbildungsschwerpunkt Land-Touristik
      • Ausbildungsschwerpunkt Land-, Forst- und Energiewirtschaft

      Einstufige Fachschule für Erwachsene


      Landwirtschaftliche Berufs- und Fachschule Andorf
      Rathausstraße 16
      4770 Andorf

      Tel.: +43 (0)7766 / 30 88 -0
      Fax: +43 (0)732 / 77 20 -258719
      email: lwbfs-andorf.post@ooe.gv.at
      Internet: http://www.ooe-landwirtschaftsschulen.at/andorf

      Schwerpunkte:

      Landwirtschaftliche Fachschule - Fachrichtung Ländliche Hauswirtschaft:

      • Ausbildungsschwerpunkt ECO-Design
      • Ausbildungsschwerpunkt Gastro-Management
      • Ausbildungsschwerpunkt Gesundheit und Soziale Berufe

      Zweijährige Abendschule für Erwachsene für ländliche Hauswirtschaft


      Landwirtschaftliche Berufs- und Fachschule Bergheim
      Bergheimerstraße 7
      4101 Feldkirchen an der Donau

      Tel.: +43 (0)7233 / 72 27
      Fax: +43 (0)7233 / 77 27 -22
      email: lwbfs-bergheim.post@ooe.gv.at
      Internet: https://www.ooe-landwirtschaftsschulen.at/bergheim

      Schwerpunkte:

      Landwirtschaftliche Fachschule- Fachrichtung Ländliche Hauswirtschaft:

      • Ausbildungsschwerpunkt ECO-Design
      • Ausbildungsschwerpunkt Gesundheit und Soziale Berufe

      Zweijährige Abendschule Fachschule für Erwachsene - Fachrichtung Ländliche Hauswirtschaft


      Landwirtschaftliche Berufs- und Fachschule Kleinraming
      Mühlenweg 6
      4442 Kleinraming

      Tel.: +43 (0)7252 / 307 39
      Fax: +43 (0)732 / 77 20 -258739
      email: lwbfs-kleinraming.post@ooe.gv.at
      Internet: http://www.ooe-fachschulen.at/kleinraming

      Schwerpunkte:

      Landwirtschaftliche Fachschule - Fachrichtung Ländliche Hauswirtschaft:

      • Ausbildungsschwerpunkt Betriebs- und Haushaltsmanagement
      • Ausbildungsschwerpunkt Ernährungs- und Gesundheitsmanagement
      • Ausbildungsschwerpunkt ECO Design
      • Ausbildungsschwerpunkt Gesundheit und Soziale Berufe
      • Ausbildungsschwerpunkt Ökologische Gartengestaltung und Naturanimation
      • Ausbildungsschwerpunkt Tourismusmanagement

      Einstufige Abendschule für Erwachsene für Landwirtschaft


      Landwirtschaftliche Berufs- und Fachschule Mauerkirchen
      Wollöster 30
      5270 Mauerkirchen

      Tel.: +43 (0)7724 / 23 57 -0
      Fax: +43 (0)732 / 23 57 -9
      email: lwbfs-mauerkirchen.post@ooe.gv.at
      Internet: http://www.ooe-landwirtschaftsschulen.at/mauerkirchen

      Schwerpunkte:

      Landwirtschaftliche Fachschule - Fachrichtung Ländliche Hauswirtschaft:

      • Ausbildungsschwerpunkt Gastromanagement
      • Ausbildungsschwerpunkt Gesundheit und Soziale Berufe
      • Ausbildungsschwerpunkt Agrotourismus

      Einstufige Fachschule für Berufstätige


      Landwirtschaftliche Berufs- und Fachschule Schlägl
      Schaubergstraße 2
      4160 Aigen/Mühlkreis

      Tel.: +43 (0)7281 / 62 37 -0
      Fax: +43 (0)732 / 77 20 -258679
      email: info@bioschule.at
      Internet: http://www.bioschule.at

      Schwerpunkte:

      Landwirtschaftliche Fachschule - Fachrichtung Landwirtschaft, Ausbildungsschwerpunkt Biologischer Landbau

    Einstufige Abendschule für Erwachsene für Landwirtschaft


    Landwirtschaftliche Fachschule Mistelbach
    Schlossweg 1
    4613 Mistelbach bei Wels

    Tel.: +43 (0)7242 / 288 20 -0
    Fax: +43 (0)732 / 77 20 -25 87 69
    email: lwbfs-mistelbach.post@ooe.gv.at
    Internet: http://www.ooe-fachschulen.at/mistelbach

    Schwerpunkte:

    Landwirtschaftliche Fachschule - Fachrichtung Ländliche Hauswirtschaft:

    • Ausbildungsschwerpunkt Betriebs- und Haushaltsmanagement
    • Ausbildungsschwerpunkt Ernährungs- und Gesundheitsmanagement
    • Ausbildungsschwerpunkt Öko, Wirtschaft und Design

    Einstufige Abendschule für Erwachsene für Landwirtschaft


    Art: Schulausbildung

    Dauer: 2 bis 4 Jahre (meist 3 Jahre)

    Form: Vollzeit

    NQR-Level: 4  ISCED-Level: 3  

    Voraussetzungen:

    • positiver Abschluss der 8. Schulstufe oder einer Polytechnischen Schule
    • Abschluss: Abschlussprüfung

      Berechtigungen:

      • abgeschlossene Berufsausbildung
      • facheinschlägige Berechtigungen gemäß Gewerbeordnung

      Info:

      Landwirtschaftliche Fachschulen der Fachrichtung Ländliche Hauswirtschaft (einschließlich Fachschulen für ökologische Land- und Hauswirtschaft) sind mit unterschiedlichen Ausbildungsschwerpunkten eingerichtet.

      Anmeldung: erfolgt ab dem ersten Tag der Semesterferien, bis spätestens 2. Freitag nach den Semesterferien, unter Vorlage des Originals der Schulnachricht der 4. Klasse

      Weitere Infos: https://www.abc.berufsbildendeschulen.at

      Adressen:

      Fachschulen Winklhof
      Winklhofstraße 10
      5411 Oberalm

      Tel.: +43 (0)6245 / 804 27 -0
      Fax: +43 (0)6245 / 804 27 -30
      email: office@winklhof.at
      Internet: http://www.winklhof.at

      Schwerpunkte:

      Landwirtschaftliche Fachschule - Fachrichtung Landwirtschaft

      Landwirtschaftliche Fachschule - Fachrichtung Pferdewirtschaft

      Landwirtschaftliche Fachschule - Fachrichtung Betriebs- und Haushaltsamanagement


      Ländliche Hauswirtschaftsschule Bruck
      Bahnhofstraße 5
      5671 Bruck an der Glocknerstraße

      Tel.: +43 (0)6545 / 72 05 -31
      Fax: +43 (0)6545 / 72 05 -30
      email: post.hauswirtschaft@lfs-bruck.at
      Internet: http://www.lfs-bruck.at

      Schwerpunkte:

      Landwirtschaftliche Fachschule - Fachrichtung Ländliche Hauswirtschaft


      Ländliche Hauswirtschaftsschule Kleßheim
      Kleßheim 9
      5071 Wals

      Tel.: +43 (0)662 / 850 876 -61
      Fax: +43 (0)662 / 850 876 -20
      email: direktorin@lfs-klessheim.at
      Internet: http://www.lfs-klessheim.at

      Schwerpunkte:

      Landwirtschaftliche Fachschule - Fachrichtung Ländliches Betriebs- und Haushaltsmanagement

      Landwirtschaftliche Fachschule - Fachrichtung Landwirschaft


    Art: Schulausbildung

    Dauer: 2 bis 4 Jahre (meist 3 Jahre)

    Form: Vollzeit

    NQR-Level: 4  ISCED-Level: 3  

    Voraussetzungen:

    • positiver Abschluss der 8. Schulstufe oder einer Polytechnischen Schule
    • Abschluss: Abschlussprüfung

      Berechtigungen:

      • abgeschlossene Berufsausbildung
      • facheinschlägige Berechtigungen gemäß Gewerbeordnung

      Info:

      Landwirtschaftliche Fachschulen der Fachrichtung Ländliche Hauswirtschaft (einschließlich Fachschulen für ökologische Land- und Hauswirtschaft) sind mit unterschiedlichen Ausbildungsschwerpunkten eingerichtet.

      Anmeldung: erfolgt ab dem ersten Tag der Semesterferien, bis spätestens 2. Freitag nach den Semesterferien, unter Vorlage des Originals der Schulnachricht der 4. Klasse

      Weitere Infos: https://www.abc.berufsbildendeschulen.at

      Adressen:

      Fachschule für Land- und Ernährungswirtschaft Burgstall - St. Martin
      Am Schlossberg 11
      8551 Wies

      Tel.: +43 (0)3465 / 23 94
      Fax: +43 (0)3465 / 36 90
      email: fsburgstall@stmk.gv.at
      Internet: http://www.burgstall.at

      Schwerpunkte:

      Landwirtschaftliche Fachschule:

      • Fachrichtung Betriebs- und Haushaltsorganisation, Touristik
      • Fachrichtung Ernährung und Küchenführung
      • Fachrichtung Gesundheit und Soziales, Gesundheitspflege
      • Fachrichtung Kreaties Gestalten und Textilverarbeitung
      • Fachrichtung Ökologie, Gartenbau, Verarbeitung und Vermarktung landwirtschaftlicher Produkte


      Fachschule für Land- und Ernährungswirtschaft Feistritz - St. Martin
      Schloss Feistritz 1
      8843 Sankt Peter am Kammersberg

      Tel.: +43 (0)3536 / 82 38 -0
      Fax: +43 (0)3536 / 82 38 -4
      email: fsfeistritz@stmk.gv.at
      Internet: http://www.diefeistritzerinnen.at

      Schwerpunkte:

      Fachschule für Land- und Ernährungswirtschaft - Ausbildungsschwerpunkt ländliches Betriebs- und Haushaltsmanagement

      Fachschule für Land- und Ernährungswirtschaft - Ausbildungsschwerpunkt Tourismus

      Fachschule für Land- und Ernährungswirtschaft - Ausbildungsschwerpunkt HeimhelferIn


      Fachschule für Land- und Ernährungswirtschaft Graz - St. Martin
      Kehlbergstraße 35
      8054 Graz-Strassgang

      Tel.: +43 (0)316 / 28 36 55 -530
      Fax: +43 (0)316 / 28 36 55 -380
      email: fsmartin@stmk.gv.at
      Internet: http://www.fs-sanktmartin.at

      Schwerpunkte:

      Fachschule für Land- und Ernährungswirtschaft - Fachrichtung Ländliche Hauswirtschaft

      Landwirtschaftliche Fachschule - Fachrichtung Ländliche Hauswirtschaft, Ausbildungsschwerpunkt Betriebs- und Haushaltsmanagement

      Landwirtschaftliche Fachschule - Fachrichtung Ländliche Hauswirtschaft, Ausbildungsschwerpunkt HeimhelferIn

      Landwirtschaftliche Fachschule - Fachrichtung Ländliche Hauswirtschaft, Ausbildungsschwerpunkt KinderbetreuerIn


      Fachschule für Land- und Ernährungswirtschaft Gröbming
      Horstigstraße 998
      8962 Gröbming

      Tel.: +43 (0)3685 / 221 11
      Fax: +43 (0)3685 / 221 11 -44
      email: fsgroebm@stmk.gv.at
      Internet: http://www.fs-groebming.at

      Schwerpunkte:

      Fachschule für Land- und Ernährungswirtschaft


      Fachschule für Land- und Ernährungswirtschaft Großlobming - St. Martin
      Schloss Großlobming 1
      8734 Großlobming

      Tel.: +43 (0)3512 / 837 50 -0
      Fax: +43 (0)3512 / 837 50 -17
      email: fsgrosslobming@stmk.gv.at
      Internet: http://www.schloss-grosslobming.at

      Schwerpunkte:

      Fachschule für Land- und Ernährungswirtschaft:

      • Ausbildungsschwerpunkt Betriebsdienstleistungskauffrau/mann
      • Ausbildungsschwerpunkt Betriebs- und Haushaltsmanagement
      • Ausbildungsschwerpunkt HeimhelferIn
      • KinderbetreuerIn


      Fachschule für Land- und Ernährungswirtschaft Hartberg - St. Martin
      Gartengasse 6
      8230 Hartberg

      Tel.: +43 (0)3332 / 626 03 -0
      Fax: +43 (0)3332 / 626 03 -4
      email: fshartberg@stmk.gv.at
      Internet: http://www.fs-hartberg.at

      Schwerpunkte:

      Fachschule für Land- und Ernährungswirtschaft - Fachrichtung Ländliches Betriebs- und Haushaltsmanagement


      Fachschule für Land- und Ernährungswirtschaft Maria Lankowitz - St. Martin
      Bergmannstraße 218
      8591 Maria Lankowitz

      Tel.: +43 (0)3144 / 26 44
      Fax: +43 (0)3144 / 26 44 -22
      email: fslankowitz@stmk.gv.at
      Internet: http://www.fs-marialankowitz.at

      Schwerpunkte:

      Fachschule für Land- und Ernährungswirtschaft:

      • Betriebsdienstleistungskaufmann/frau
      • Bürokaufmann/frau
      • Hotel- und Gastgewerbeassistent/in
      • KinderbetreuerIn und Tagesmutter/vater
      • HeimhelferIn
      • Pflegeassistent/in
      • OfficeassistentIn
      • Bürofachkraft im medizinischen Bereich

      Fachschule für Land- und Ernährungswirtschaft - Fachrichtung Ländliches Betriebs- und Haushaltsmanagement


      Fachschule für Land- und Ernährungswirtschaft Naas - St. Martin
      In der Weiz 109
      8160 Weiz

      Tel.: +43 (0)3172 / 34 62
      Fax: +43 (0)3172 / 34 82
      email: fsnaas@stmk.gv.at
      Internet: http://www.fs-naas.at

      Schwerpunkte:

      Fachschule für Land- und Ernährungswirtschaft - Fachrichtung ländliches Betriebs- und Haushaltsmanagement

      Fachschule für Land- und Ernährungswirtschaft - Ausbildungsschwerpunkt Heimhelferin/Heimhelfer

      Fachschule für Land- und Ernährungswirtschaft - Ausbildungsschwerpunkt Kinderbetreuerin/-betreuer - Tagesmutter/-vater


      Fachschule für Land- und Ernährungswirtschaft Oberlorenzen - St. Martin
      Poststraße 10
      8642 Sankt Lorenzen im Mürztal

      Tel.: +43 (0)3864 / 22 61 -0
      Fax: +43 (0)3864 / 22 61 -4
      email: fslorenzen@stmk.gv.at
      Internet: http://www.oberlorenzen.at

      Schwerpunkte:

      Fachschule für Land- und Ernährungswirtschaft - Fachrichtung Ländliches Betriebs- und Haushaltsmanagement

      Fachschule für Land- und Ernährungswirtschaft - Ausbildungsschwerpunkt Köchin/Koch

      Fachschule für Land- und Ernährungswirtschaft - Ausbildungsschwerpunkt Betriebsdienstleistungskauffrau/mann


      Fachschule für Land- und Ernährungswirtschaft Schloss Frauenthal - St. Martin
      Ulrichsberg 1
      8530 Deutschlandsberg

      Tel.: +43 (0)3462 / 21 94
      Fax: +43 (0)3462 / 21 94
      email: fsfrauenthal@stmk.gv.at
      Internet: http://www.fachschulen.steiermark.at/cms/ziel/103611533/DE

      Schwerpunkte:

      Fachschule für Land- und Ernährungswirtschaft - Fachrichtung Ländliche Hauswirtschaft


      Fachschule für Land- und Ernährungswirtschaft Schloss Halbenrain - St. Martin
      Halbenrain 1
      8492 Halbenrain

      Tel.: +43 (0)3476 / 20 69 -0
      Fax: +43 (0)3476 / 20 69 -3
      email: fshalbenrain@stmk.gv.at
      Internet: http://www.fs-halbenrain.at

      Schwerpunkte:

      Fachschule für Land- und Ernährungswirtschaft:
      Fachbereich Betriebs- und Haushaltsmanagement

      • Ausbildungsschwerpunkt Ernährung und Küchenführung
      • Ausbildungsschwerpunkt Haushaltsmanagement
      • Ausbildungsschwerpunkt Gesundheit und Soziales
      • Ausbildungsschwerpunkt Direktvermarktung und Dienstleistungen
      • Ausbildungsschwerpunkt Textiles und Kreatives Gestalten
      • Ausbildungsschwerpunkt Landwirtschaft und Gartenbau

      Fachbereich Unternehmensführung

      Fachschule für Land- und Ernährungswirtschaft Schloss Stein - St.Martin
      Petzelsdorf 1
      8350 Fehring

      Tel.: +43 (0)3155 / 23 36
      Fax: +43 (0)3155 / 51 25
      email: fsstein@stmk.gv.at
      Internet: http://www.fachschule-schlossstein.at

      Schwerpunkte:

      Fachschule für Land- und Ernährungswirtschaft - Ausbildungsschwerpunkt Kaufmännisch-administrative und Sozialedienste Bildung

      Fachschule für Land- und Ernährungswirtschaft - Ausbildungsschwerpunkt Betriebsdienstleistung und Soziales


      Fachschule für Land- und Ernährungswirtschaft Vorau - St. Martin
      Vorau 2
      8250 Vorau

      Tel.: +43 (0)3337 / 23 19 -0
      Fax: +43 (0)3337 / 23 19 -14
      email: fsvorau@stmk.gv.at
      Internet: http://www.fs-vorau.at

      Schwerpunkte:

      Fachschule für Land- und Ernährungswirtschaft:

      • Ausbildungsschwerpunkt Betriebsdienstleistung
      • Ausbildungsschwerpunkt Gesundheit und Soziales
      • Ausbildungsschwerpunkt Tourismus


      Fachschule für Land- und Ernährungswirtschaft Wildon - St. Martin
      Neudorf 17
      8410 Wildon

      Tel.: +43 (0)3182 / 23 91 -0
      Fax: +43 (0)3182 / 23 91 -24
      email: fsneudorf@stmk.gv.at
      Internet: http://www.fachschulen.steiermark.at/neudorf

      Schwerpunkte:

      Landwirtschaftliche Fachschule - Ausbildungssschwerpunkt Ländliches Betriebs- und Haushaltsmanagement

      Kurse im zweiten Schuljahr, u. a.:

      • Ausbildung zur/m Office Assistent/in (in Kooperation mit dem WIFI Steiermark)
      • Kurs Pflegefit
      • Kurs Kommunikation für das Sekretariat (in Kooperation mit der Wirtschaftskammer Steiermark)
      • Jungsommelier
      • Käsekenner/in
      • Fleischexperte/-expertin
    • Kurse im dritten Schuljahr:

      • Ausbildung zur/zum Kinderbetreuer/in und Tagesmutter/vater


    Art: Schulausbildung

    Dauer: 2 bis 4 Jahre (meist 3 Jahre)

    Form: Vollzeit

    NQR-Level: 4  ISCED-Level: 3  

    Voraussetzungen:

    • positiver Abschluss der 8. Schulstufe oder einer Polytechnischen Schule
    • Abschluss: Abschlussprüfung

      Berechtigungen:

      • abgeschlossene Berufsausbildung
      • facheinschlägige Berechtigungen gemäß Gewerbeordnung

      Info:

      Landwirtschaftliche Fachschulen der Fachrichtung Ländliche Hauswirtschaft (einschließlich Fachschulen für ökologische Land- und Hauswirtschaft) sind mit unterschiedlichen Ausbildungsschwerpunkten eingerichtet.

      Anmeldung: erfolgt ab dem ersten Tag der Semesterferien, bis spätestens 2. Freitag nach den Semesterferien, unter Vorlage des Originals der Schulnachricht der 4. Klasse

      Weitere Infos: https://www.abc.berufsbildendeschulen.at

      Adressen:

      Fachschule für ländliches Betriebs- und Haushaltsmanagement Landeck Perjen
      Riefengasse 1
      6500 Landeck

      Tel.: +43 (0)5442 / 626 41 -0
      Fax: +43 (0)5442 / 626 41 -18
      email: lhs.landeck@tsn.at
      Internet: http://www.lhs-landeck.tsn.at

      Schwerpunkte:

      Landwirtschaftliche Fachschule für ländliches Betriebs- und Haushaltsmanagement

      • Ausbildungsschwerpunkt Ernährung und Regionalität


      Landwirtschaftliche Landeslehranstalt Imst
      Meraner Straße 6
      6460 Imst

      Tel.: +43 (0)5412 / 663 46 -0
      Fax: +43 (0)5412 / 663 46 -45
      email: lla-imst@tsn.at
      Internet: http://www.lla-imst.at

      Schwerpunkte:

      Fachschule für ländliche Hauswirtschaft

      Fachschule für Landwirtschaft

      Fachschule für ländliches Betriebs- und Haushaltsmanagement:

      • Ausbildungsschwerpunkt Tourismus
      • Ausbildungsschwerpunkt Gesundheit und Soziales

      Zweistufige Abendschule für Erwachsene für Betriebs- und Haushaltsmanagement

      Zweistufige Abendschule für Erwachsene für Landwirtschaft


      Landwirtschaftliche Landeslehranstalt Lienz
      Josef-Müller-Straße 1
      9900 Lienz

      Tel.: +43 (0)4852 / 650 55 -0
      Fax: +43 (0)4852 / 650 55 -4
      email: lla.lienz@tsn.at
      Internet: http://www.lla-lienz.tsn.at

      Schwerpunkte:

      Landwirtschaftliche Fachschule - Fachrichtung Landwirtschaft

      Landwirtschaftliche Fachschule - Fachrichtung Ländliches Betriebs- und Haushaltsmanagement

      Fachschule für Betriebs- und Haushaltsmanagement

      Fachschule für Erwachsene - Facharbeiter/Meister


      Landwirtschaftliche Landeslehranstalt Rotholz
      Rotholz 46
      6200 Rotholz

      Tel.: +43 (0)5244 / 621 61 -0
      Fax: +43 (0)5244 / 621 61 -50
      email: lla.rotholz@tsn.at
      Internet: http://www.rotholz.at

      Schwerpunkte:

      Fachschule für Landwirtschaft

      Fachschule für Ländliches Betriebs- und Haushaltsmanagement

      Landwirtschaftliche Berufsschule - Fachrichtung Forstwirtschaft

      Landwirtschaftliche Berufsschule - Fachrichtung Gartenbau


    Art: Kolleg

    Dauer: 6 Semester

    Form: Berufsbegleitend

    NQR-Level: 5  ISCED-Level: 5  

    Voraussetzungen:

    • Reifeprüfung, Berufsreifeprüfung oder Studienberechtigungsprüfung

    Abschluss: Diplomprüfung

    Berechtigungen:

    • selbstständige Ausübung facheinschlägiger Gewerbe gemäß Gewerbeordnung einschließlich des Handelsgewerbes
    • Berufsberechtigungen Tourismuskauffrau/mann (inkl. Unternehmerprüfung)
    • Aufbaustudium zum Bachelor möglich (2 Semester)

    Info:

    Die Ausbildung umfasst insgesamt 4 Wochen Betriebspraktikum zw. 4. und 5. Semester (Berufstätige, Tourismuswirtschaft) bzw. 12 Wochen bis zum Beginn des 5. Semesters.

    Wesentliche Ausbildungsinhalte sind:

    • Tourismusgeographie und Reisebüro
    • Tourismusmarketing und Kundenmanagement
    • Kunst und Kultur
    • Betriebs- und Volkswirtschaft
    • Rechnungswesen und Controlling
    • Recht
    • Ernährung und Lebensmitteltechnologie
    • Küchenorganisation und Kochen
    • Serviceorganisation, Servieren und Getränke
    • Fremdsprachen
    • Angewandtes Informationsmanagement
    • Vertiefung in der schulautonomen Spezialisierung:
      • Persönlichkeitsbildung und Sozialkompetenz
      • Front Office Management und Hotelmanagement
      • English in international tourism
    Ergänzt um Wahlpflichtfächer, Vertiefungsmodule, Projektmanagement und Praktika

    Weitere Infos: https://www.hum.at

    Adressen:

    Tourismuskolleg Innsbruck
    Klostergasse 5
    6020 Innsbruck

    Tel.: +43 (0)512 / 581 000 -0
    Fax: +43 (0)512 / 581 000 -11
    email: tourismuskolleg@tsn.at
    Internet: http://www.tourismuskolleg.tsn.at

    Schwerpunkte:

    Kolleg für Tourismus

    • Schulautonomer Schwerpunkt Internationale Reisewirtscahft und E-Tourismus
    • Schulautonomer Schwerpunkt Sport und Eventtourismus

    Kolleg für Tourismus für Berufstätige

    • Schulautonomer Schwerpunkt Hotelmanagement and Personality Development


    Art: Kolleg

    Dauer: 2 Jahre

    Form: Vollzeit

    NQR-Level: 5  ISCED-Level: 5  

    Voraussetzungen:

    • Reifeprüfung, Berufsreifeprüfung oder Studienberechtigungsprüfung

    Abschluss: Diplomprüfung

    Berechtigungen:

    • selbstständige Ausübung facheinschlägiger Gewerbe gemäß Gewerbeordnung einschließlich des Handelsgewerbes
    • Berufsberechtigungen Tourismuskauffrau/mann (inkl. Unternehmerprüfung)
    • Aufbaustudium zum Bachelor möglich (2 Semester)

    Info:

    Die Ausbildung umfasst insgesamt 12 Wochen Betriebspraktikum vor Eintritt in das 3. Semester

    Wesentliche Ausbildungsinhalte sind:

    • Tourismusgeographie und Reisebüro
    • Tourismusmarketing und Kundenmanagement
    • Kunst und Kultur
    • Betriebs- und Volkswirtschaft
    • Rechnungswesen und Controlling
    • Recht
    • Ernährung und Lebensmitteltechnologie
    • Küchenorganisation und Kochen
    • Serviceorganisation, Servieren und Getränke
    • Fremdsprachen
    • Angewandtes Informationsmanagement
    • jeweilige Vertiefung in der schulautonomen Spezialisierung

    Ergänzt um Wahlpflichtfächer, Vertiefungsmodule, Projektmanagement und Praktika

    Weitere Infos: https://www.hum.at

    Adressen:

    Kärntner Tourismusschulen Warmbad Villach
    Kumpfalle 88-90
    9504 Warmbad Villach

    Tel.: +43 (0)4242 / 30 07 -0
    Fax: +43 (0)4242 / 314 00
    email: office@kts-villach.at
    Internet: http://www.kts-villach.at

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für Tourismus:

    • Ausbildungsschwerpunkt Internationales Tourismusmanagement (mit Dritte lebende Fremdsprache)
    • Ausbildungsschwerpunkt Hotelmanagement mit IT

    Höhere Lehranstalt für Tourismus und Pferdewirtschaft

    Hotelfachschule - Ausbildungsschwerpunkt Gastronomie und Eventmanagement

    Kolleg für Tourismus: Ausbildungsschwerpunkt - Destinations- und Hotelmanagement mit IT


    Art: Kolleg

    Dauer: 2 Jahre

    Form: Vollzeit

    NQR-Level: 5  ISCED-Level: 5  

    Voraussetzungen:

    • Reifeprüfung, Berufsreifeprüfung oder Studienberechtigungsprüfung

    Abschluss: Diplomprüfung

    Berechtigungen:

    • selbstständige Ausübung facheinschlägiger Gewerbe gemäß Gewerbeordnung einschließlich des Handelsgewerbes
    • Berufsberechtigungen Tourismuskauffrau/mann (inkl. Unternehmerprüfung)
    • Aufbaustudium zum Bachelor möglich (2 Semester)

    Info:

    Die Ausbildung umfasst insgesamt 12 Wochen Betriebspraktikum vor Eintritt in das 3. Semester

    Wesentliche Ausbildungsinhalte sind:

    • Tourismusgeographie und Reisebüro
    • Tourismusmarketing und Kundenmanagement
    • Kunst und Kultur
    • Betriebs- und Volkswirtschaft
    • Rechnungswesen und Controlling
    • Recht
    • Ernährung und Lebensmitteltechnologie
    • Küchenorganisation und Kochen
    • Serviceorganisation, Servieren und Getränke
    • Fremdsprachen
    • Angewandtes Informationsmanagement
    • jeweilige Vertiefung in der schulautonomen Spezialisierung

    Ergänzt um Wahlpflichtfächer, Vertiefungsmodule, Projektmanagement und Praktika

    Weitere Infos: https://www.hum.at

    Adressen:

    Höhere Bundeslehranstalt für Tourismus Krems/Donau
    Langenloiser Straße 22
    3500 Krems/Donau

    Tel.: +43 (0)2732 / 880 -0
    Fax: +43 (0)2732 / 880 -123, -222
    email: office@hlfkrems.ac.at
    Internet: https://www.hlfkrems.ac.at/

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für Tourismus:

    • Schulautonome Vertiefung Hotelmanagement
    • Schulautonome Vertiefung Internationale Kommunikation
    • Schulautonome Vertiefung Eventmanagement, Sport und Freizeit

    Hotelfachschule - Schulautonome Vertiefungen Patisserie und Kaffee

    Fachschule für Tourismus

    Hotelfachschule für Erwachsene


    International College of Tourism and Management
    Johann Strauß Straße 2
    2540 Bad Vöslau

    Tel.: +43 (0)2252 / 790 260
    Fax: +43 (0)2252 / 790 470
    email: office@itm-college.eu
    Internet: https://www.itm-college.eu/

    Schwerpunkte:

    Kolleg für Tourismus - Hospitality and Tourism Management (Unterrichtssprache Englisch)

    Kolleg für Tourismus - Wellness and Spa Management (Unterrichtssprache Englisch)

    Kolleg für Tourismus - Event and Banquet Management (Unterrichtssprache Englisch)

    Kolleg für Tourismus - Casino and Gaming Management (Unterrichtssprache Englisch)


    Art: Kolleg

    Dauer: 2 Jahre

    Form: Vollzeit

    NQR-Level: 5  ISCED-Level: 5  

    Voraussetzungen:

    • Reifeprüfung, Berufsreifeprüfung oder Studienberechtigungsprüfung

    Abschluss: Diplomprüfung

    Berechtigungen:

    • selbstständige Ausübung facheinschlägiger Gewerbe gemäß Gewerbeordnung einschließlich des Handelsgewerbes
    • Berufsberechtigungen Tourismuskauffrau/mann (inkl. Unternehmerprüfung)
    • Aufbaustudium zum Bachelor möglich (2 Semester)

    Info:

    Die Ausbildung umfasst insgesamt 12 Wochen Betriebspraktikum vor Eintritt in das 3. Semester

    Wesentliche Ausbildungsinhalte sind:

    • Tourismusgeographie und Reisebüro
    • Tourismusmarketing und Kundenmanagement
    • Kunst und Kultur
    • Betriebs- und Volkswirtschaft
    • Rechnungswesen und Controlling
    • Recht
    • Ernährung und Lebensmitteltechnologie
    • Küchenorganisation und Kochen
    • Serviceorganisation, Servieren und Getränke
    • Fremdsprachen
    • Angewandtes Informationsmanagement
    • jeweilige Vertiefung in der schulautonomen Spezialisierung

    Ergänzt um Wahlpflichtfächer, Vertiefungsmodule, Projektmanagement und Praktika

    Weitere Infos: https://www.hum.at

    Adressen:

    Tourismusschulen Salzburg Klessheim
    Klessheimer Straße 4
    5071 Siezenheim

    Tel.: +43 (0)662 / 851 263-0
    Fax: +43 (0)662 / 851 263-4
    email: klessheim@ts-salzburg.at
    Internet: https://klessheim.at/

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für Tourismus:

    • Schulautonome Vertiefung Hotel Management und digitales Marketing
    • Schulautonome Vertiefung International Tourism and Languages
    • Schulautonome Vertiefung Culinary Art – Food & Beverage Skills

    Kolleg für Tourismus:

    • Fachrichtung Hotelmanagement (Unterrichtssprache Englisch)
    • Fachrichtung Kulturmanagement und Event

    College of Hospitality Management


    Art: Kolleg

    Dauer: 2 Jahre

    Form: Vollzeit

    NQR-Level: 5  ISCED-Level: 5  

    Voraussetzungen:

    • Reifeprüfung, Berufsreifeprüfung oder Studienberechtigungsprüfung

    Abschluss: Diplomprüfung

    Berechtigungen:

    • selbstständige Ausübung facheinschlägiger Gewerbe gemäß Gewerbeordnung einschließlich des Handelsgewerbes
    • Berufsberechtigungen Tourismuskauffrau/mann (inkl. Unternehmerprüfung)
    • Aufbaustudium zum Bachelor möglich (2 Semester)

    Info:

    Die Ausbildung umfasst insgesamt 12 Wochen Betriebspraktikum vor Eintritt in das 3. Semester

    Wesentliche Ausbildungsinhalte sind:

    • Tourismusgeographie und Reisebüro
    • Tourismusmarketing und Kundenmanagement
    • Kunst und Kultur
    • Betriebs- und Volkswirtschaft
    • Rechnungswesen und Controlling
    • Recht
    • Ernährung und Lebensmitteltechnologie
    • Küchenorganisation und Kochen
    • Serviceorganisation, Servieren und Getränke
    • Fremdsprachen
    • Angewandtes Informationsmanagement
    • jeweilige Vertiefung in der schulautonomen Spezialisierung

    Ergänzt um Wahlpflichtfächer, Vertiefungsmodule, Projektmanagement und Praktika

    Weitere Infos: https://www.hum.at

    Adressen:

    Tourismusschulen Bad Gleichenberg, Steirischer Hotelfachschulverein
    Kaiser-Franz-Josef-Straße 18
    8344 Bad Gleichenberg

    Tel.: +43 (0)3159 / 2209-0
    Fax: +43 (0)3159 / 2209-22
    email: schule@tourismusschule.com
    Internet: https://www.tourismusschule.com/

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für Tourismus:

    • Ausbildungsschwerpunkt Dritte lebende Fremdsprache
    • Ausbildungsschwerpunkt Eventmanagement und Digitales Marketing

    Hotelfachschule - Ausbildungsschwerpunkte Hotel- und Gastronomiemanagement sowie Genuss und Lifestyle

    Kolleg für Tourismus und Freizeitwirtschaft:

    • Ausbildungsschwerpunkt Dritte Lebende Fremdsprachen & Management
    • Ausbildungsschwerpunkt Digital Tourism, Startups & Entrepreneurship


    Art: Kolleg

    Dauer: 2 Jahre

    Form: Vollzeit

    NQR-Level: 5  ISCED-Level: 5  

    Voraussetzungen:

    • Reifeprüfung, Berufsreifeprüfung oder Studienberechtigungsprüfung

    Abschluss: Diplomprüfung

    Berechtigungen:

    • selbstständige Ausübung facheinschlägiger Gewerbe gemäß Gewerbeordnung einschließlich des Handelsgewerbes
    • Berufsberechtigungen Tourismuskauffrau/mann (inkl. Unternehmerprüfung)
    • Aufbaustudium zum Bachelor möglich (2 Semester)

    Info:

    Die Ausbildung umfasst insgesamt 12 Wochen Betriebspraktikum vor Eintritt in das 3. Semester

    Wesentliche Ausbildungsinhalte sind:

    • Tourismusgeographie und Reisebüro
    • Tourismusmarketing und Kundenmanagement
    • Kunst und Kultur
    • Betriebs- und Volkswirtschaft
    • Rechnungswesen und Controlling
    • Recht
    • Ernährung und Lebensmitteltechnologie
    • Küchenorganisation und Kochen
    • Serviceorganisation, Servieren und Getränke
    • Fremdsprachen
    • Angewandtes Informationsmanagement
    • jeweilige Vertiefung in der schulautonomen Spezialisierung

    Ergänzt um Wahlpflichtfächer, Vertiefungsmodule, Projektmanagement und Praktika

    Weitere Infos: https://www.hum.at

    Adressen:

    Tourismuskolleg Innsbruck
    Klostergasse 5
    6020 Innsbruck

    Tel.: +43 (0)512 / 581 000 -0
    Fax: +43 (0)512 / 581 000 -11
    email: tourismuskolleg@tsn.at
    Internet: http://www.tourismuskolleg.tsn.at

    Schwerpunkte:

    Kolleg für Tourismus

    • Schulautonomer Schwerpunkt Internationale Reisewirtscahft und E-Tourismus
    • Schulautonomer Schwerpunkt Sport und Eventtourismus

    Kolleg für Tourismus für Berufstätige

    • Schulautonomer Schwerpunkt Hotelmanagement and Personality Development


    Art: Kolleg

    Dauer: 2 Jahre

    Form: Vollzeit

    NQR-Level: 5  ISCED-Level: 5  

    Voraussetzungen:

    • Reifeprüfung, Berufsreifeprüfung oder Studienberechtigungsprüfung

    Abschluss: Diplomprüfung

    Berechtigungen:

    • selbstständige Ausübung facheinschlägiger Gewerbe gemäß Gewerbeordnung einschließlich des Handelsgewerbes
    • Berufsberechtigungen Tourismuskauffrau/mann (inkl. Unternehmerprüfung)
    • Aufbaustudium zum Bachelor möglich (2 Semester)

    Info:

    Die Ausbildung umfasst insgesamt 12 Wochen Betriebspraktikum vor Eintritt in das 3. Semester

    Wesentliche Ausbildungsinhalte sind:

    • Tourismusgeographie und Reisebüro
    • Tourismusmarketing und Kundenmanagement
    • Kunst und Kultur
    • Betriebs- und Volkswirtschaft
    • Rechnungswesen und Controlling
    • Recht
    • Ernährung und Lebensmitteltechnologie
    • Küchenorganisation und Kochen
    • Serviceorganisation, Servieren und Getränke
    • Fremdsprachen
    • Angewandtes Informationsmanagement
    • jeweilige Vertiefung in der schulautonomen Spezialisierung

    Ergänzt um Wahlpflichtfächer, Vertiefungsmodule, Projektmanagement und Praktika

    Weitere Infos: https://www.hum.at

    Adressen:

    Tourismusschulen Bludenz
    Schillerstraße 10
    6700 Bludenz

    Tel.: +43 (0)5552 / 658 13
    Fax: +43 (0)5552 / 658 11 -37
    email: info@tourismusschulen-bludenz.at
    Internet: http://www.tourismusschulen-bludenz.at

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für Tourismus:

    • Schulautonome Vertiefung Dritte lebende Fremdsprache
    • Schulautonome Vertiefung Hotelmanagement

    Fachschule für wirtschaftliche Berufe - Schulautonome Vertiefung Gesundheitsmanagement

    Hotelfachschule:

    Kolleg für Tourismus - Schulautonome Vertiefung Italienisch oder Spanisch


    Art: Schulausbildung

    Dauer: 3 Jahre

    Form: Vollzeit

    NQR-Level: 5  ISCED-Level: 5  

    Voraussetzungen:

    • positiver Abschluss einer mindestens 3-jährigen einschlägigen Fachschule (Tourismusfachschule, Hotelfachschule)
    • wirtschaftliche Fachschulen oder Handelsschulen mit Zusatzprüfung
    • facheinschlägiger Lehrabschluss mit Vorbereitungslehrgang

    Abschluss:

    Reife- und Diplomprüfung (Matura)

    Berechtigungen:

    • Studienberechtigung
    • facheinschlägige Berechtigungen zur selbstständigen Berufsausübung gemäß Gewerbeordnung

    Info:

    Aufbaulehrgänge ermöglichen es Fachschulabsolventen und -absolventinnen in relativ kurzer Zeit die Reife- und Diplomprüfung (Matura) ihres Fachbereichs zu erlangen.

    Weitere Infos: https://www.hum.at

    Adressen:

    Höhere Bundeslehranstalt für Tourismus Retz
    Seeweg 2
    2070 Retz

    Tel.: +43 (0)2942 / 204 64 -0
    Fax: +43 (0)2942 / 204 64 -14
    email: office@hltretz.ac.at
    Internet: http://www.hltretz.ac.at

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für Tourismus - Schulautonome Vertiefung Eventmanagement und Fremdsprachen

    Interkulturelle Hotelfachschule - Schulautonome Vertiefung Zweite lebende Fremdsprache

    Aufbaulehrgang für Tourismus - Schulautonome Vertiefung Eventmanagement und Fremdsprachen


    Art: Schulausbildung

    Dauer: 3 Jahre

    Form: Vollzeit

    NQR-Level: 5  ISCED-Level: 5  

    Voraussetzungen:

    • positiver Abschluss einer mindestens 3-jährigen einschlägigen Fachschule (Tourismusfachschule, Hotelfachschule)
    • wirtschaftliche Fachschulen oder Handelsschulen mit Zusatzprüfung
    • facheinschlägiger Lehrabschluss mit Vorbereitungslehrgang

    Abschluss:

    Reife- und Diplomprüfung (Matura)

    Berechtigungen:

    • Studienberechtigung
    • facheinschlägige Berechtigungen zur selbstständigen Berufsausübung gemäß Gewerbeordnung

    Info:

    Aufbaulehrgänge ermöglichen es Fachschulabsolventen und -absolventinnen in relativ kurzer Zeit die Reife- und Diplomprüfung (Matura) ihres Fachbereichs zu erlangen.

    Weitere Infos: https://www.hum.at

    Adressen:

    Tourismusschulen Salzkammergut Bad Ischl
    Katrinstraße 2
    4820 Bad Ischl

    Tel.: +43 (0)6132 / 244 58 -0
    Fax: +43 (0)6132 / 244 58 -28
    email: office@tourismusschulen-salzkammergut.at
    Internet: http://www.tourismusschulen-salzkammergut.at

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für Tourismus:

    • Schulautonome Vertiefung Hotel- und Gastronomiemanagement
    • Schulautonome Vertiefung Innovatives Tourismusmanagement

    Hotelfachschule:

    • Ausbildungsschwerpunkt Food and Bar Management
    • Schulautonome Vertiefung Sport

    Aufbaulehrgang für Tourismus:

    • Schulautonome Vertiefung Sportmanagement und Gesundheitstourismus
    • Schulautonome Vertiefung Innovatives Tourismusmanagment


    Art: Schulausbildung

    Dauer: 3 Jahre

    Form: Vollzeit

    NQR-Level: 5  ISCED-Level: 5  

    Voraussetzungen:

    • positiver Abschluss einer mindestens 3-jährigen einschlägigen Fachschule (Tourismusfachschule, Hotelfachschule)
    • wirtschaftliche Fachschulen oder Handelsschulen mit Zusatzprüfung
    • facheinschlägiger Lehrabschluss mit Vorbereitungslehrgang

    Abschluss:

    Reife- und Diplomprüfung (Matura)

    Berechtigungen:

    • Studienberechtigung
    • facheinschlägige Berechtigungen zur selbstständigen Berufsausübung gemäß Gewerbeordnung

    Info:

    Aufbaulehrgänge ermöglichen es Fachschulabsolventen und -absolventinnen in relativ kurzer Zeit die Reife- und Diplomprüfung (Matura) ihres Fachbereichs zu erlangen.

    Weitere Infos: https://www.hum.at

    Adressen:

    Tourismusschulen Salzburg - Bramberg
    Wennser Straße 50
    5733 Bramberg/Wildkogel

    Tel.: +43 (0)6566 / 72 21 -0
    Fax: +43 (0)6566 / 72 21 -4
    email: bramberg@ts-salzburg.at
    Internet: http://www.ts-salzburg.at/standorte/bramberg

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für Tourismus - Schulautonome Vertiefung Outdoor

    Hotelfachschule - Schulautonome Vertiefung Digital Business

    Aufbaulehrgang für Tourismus - Schulautonome Vertiefung Finanz- und Risikomanagement


    Art: Schulausbildung

    Dauer: 3 Jahre

    Form: Vollzeit

    NQR-Level: 5  ISCED-Level: 5  

    Voraussetzungen:

    • positiver Abschluss einer mindestens 3-jährigen einschlägigen Fachschule (Tourismusfachschule, Hotelfachschule)
    • wirtschaftliche Fachschulen oder Handelsschulen mit Zusatzprüfung
    • facheinschlägiger Lehrabschluss mit Vorbereitungslehrgang

    Abschluss:

    Reife- und Diplomprüfung (Matura)

    Berechtigungen:

    • Studienberechtigung
    • facheinschlägige Berechtigungen zur selbstständigen Berufsausübung gemäß Gewerbeordnung

    Info:

    Aufbaulehrgänge ermöglichen es Fachschulabsolventen und -absolventinnen in relativ kurzer Zeit die Reife- und Diplomprüfung (Matura) ihres Fachbereichs zu erlangen.

    Weitere Infos: https://www.hum.at

    Adressen:

    Höhere Bundeslehranstalt für Tourismus St. Johann/Tirol
    Neubauweg 9
    6380 St. Johann/Tirol

    Tel.: +43 (0)5352 / 633 38 -0
    Fax: +43 (0)5352 / 633 38 -33
    email: info@tourismusschulen.at
    Internet: http://www.tourismusschulen.at

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für Tourismus - Schulautonome Vertiefung Dritte lebende Fremdsprache

    Hotelfachschule - Ausbildungsschwerpunkt Angewandte Gastronomie mit Hotelmanagement

    Aufbaulehrgang für Tourismus - Schulautonome Vertiefung Angewandtes Tourismusmanagement


    Höhere Bundeslehranstalt für Tourismus Zell am Ziller
    Schwimmbadweg 3
    6280 Zell am Ziller

    Tel.: +43 (0)5282 / 31 57 -0
    Fax: +43 (0)5282 / 31 57 -70
    email: info@zillertaler-tourismusschulen.at
    Internet: https://www.zillertaler-tourismusschulen.at

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für Tourismus:
    Schulautonome Vertiefung Internationale Reisewirtschaft und Digitales Marketing

  • Schulautonome Vertiefung Dritte lebende Fremdsprache
  • Hotelfachschule:

    • Ausbildungsschwerpunkt Gastronomie und Hotellerie
    • Ausbildungsschwerpunkt Freizeitsport und Golf

    Tourismusfachschule - Ausbildungsschwerpunkt Dritte lebende Fremdsprache

    Aufbaulehrgang für Tourismus:

    • Schulautonome Vertiefung Angewandtes Tourismusmanagement
    • Schulautonomie Vertiefung Gastronomie und Hotellerie


    Tourismusschulen Villa Blanka Innsbruck
    Weiherburggasse 31
    6020 Innsbruck

    Tel.: +43 (0)512 / 29 24 13 -0
    Fax: +43 (0)512 / 29 24 13 -11
    email: office@villablanka.com
    Internet: http://www.villablanka.com

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für Tourismus:

    • Schulautonome Vertiefung Dritte lebende Fremdsprache
    • Schulautonome Vertiefung Hotel- und Tourismusmanagement
    • Schulautonome Vertiefung E-Tourismus

    Hotelfachschule

    Aufbaulehrgang für Tourismus - Schulautonome Vertiefung Internationale Kommunikation im Tourismus


    Art: Schulausbildung

    Dauer: 3 Jahre

    Form: Vollzeit

    NQR-Level: 5  ISCED-Level: 5  

    Voraussetzungen:

    • positiver Abschluss einer mindestens 3-jährigen einschlägigen Fachschule (Tourismusfachschule, Hotelfachschule)
    • wirtschaftliche Fachschulen oder Handelsschulen mit Zusatzprüfung
    • facheinschlägiger Lehrabschluss mit Vorbereitungslehrgang

    Abschluss:

    Reife- und Diplomprüfung (Matura)

    Berechtigungen:

    • Studienberechtigung
    • facheinschlägige Berechtigungen zur selbstständigen Berufsausübung gemäß Gewerbeordnung

    Info:

    Aufbaulehrgänge ermöglichen es Fachschulabsolventen und -absolventinnen in relativ kurzer Zeit die Reife- und Diplomprüfung (Matura) ihres Fachbereichs zu erlangen.

    Weitere Infos: https://www.hum.at

    Adressen:

    Gastgewerbefachschule des Schulvereins der Wiener Gastwirte
    Judenplatz 3-4
    1010 Wien

    Tel.: +43 (0)1 / 533 06 42 -4407
    Fax: +43 (0)1 / 533 06 42 -4439
    email: office@gafa.ac.at
    Internet: http://www.gafa.ac.at

    Schwerpunkte:

    Gastgewerbefachschule - Schulautonome Vertiefung Küchenführung, Organisation und Patisserie, Restaurant und Catering

    Aufbaulehrgang für Tourismus - Schulautonome Vertiefung Event- und Gastronomiemanagement

    Patisserie - Klasse


    Höhere Bundeslehranstalt für Tourismus und wirtschaftliche Berufe - Wien 1210
    Wassermanngasse 12
    1210 Wien

    Tel.: +43 (0) 258 28 90 -0
    Fax: +43 (0) 258 28 90 -554
    email: office@wassermanngasse.at
    Internet: http://www.hltw21.at

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für Tourismus:

    • Schulautonome Vertiefung Management for International Tourism
    • Schulautonome Vertiefung Marketing und Management

    Hotelfachschule - Schulautonome Vertiefung Gastronomie und Hotellerie

    Aufbaulehrgang für Tourismus:

    • Schulautonome Vertiefung e-Tourismus Management