habstand Als PDF-Dokument ausgeben. Druckt die Berufsbeschreibung mit den wichtigsten Informationen. Druckt die Berufsbeschreibung inkl. aller Adressen.
Achtung! Der Ausdruck kann sehr viele Seiten umfassen!
Fügt die Seite zu ihren Favoriten in My BIC.at hinzu.
EinzeldruckBerufsbeschreibung
GesamtdruckGesamtdruck
   Drucken  
Pdf  

» Berufe von A bis Z


FinanzberaterIn

Andere Bezeichnung(en): Vermögens- und FinanzberaterIn

 

Berufsbeschreibung

FinanzberaterInnen informieren und beraten ihre Kundinnen und Kunden vor allem über Geldanlage- und Finanzierungsmöglichkeiten, darüber hinaus aber auch in steuerlichen und anderen wirtschaftlichen Belangen. Sie arbeiten als Selbstständige in eigenen Büros oder angestellt bei Banken und Kreditinstituten, Investmenthäusern, Versicherungen oder Finanz- und Unternehmensberatungen. Ihre Dienstleistungen umfassen Anlageberatung, Wirtschaftsberatung oder Finanzierungs- und Wertpapierberatung. Sie arbeiten dabei mit SpezialistInnen wie z. B. FinanzanalystInnen, SteuerberaterInnen und UnternehmensberaterInnen zusammen.

OMV AktiengesellschaftZoom

 

 

FinanzberaterInnen informieren und beraten ihre Kundinnen und Kunden in allen Fragen der Veranlagung und Finanzierung. Soweit dies in Zusammenhang mit diesen Aufgaben erforderlich ist, beraten Sie auch über steuerliche und allgemeine wirtschaftliche Zusammenhänge. Zu den Kundinnen/Kunden von FinanzberaterInnen zählen Privatpersonen ebenso wie Selbstständige und Gewerbetreibende. Sie untersuchen und analysieren die wirtschaftliche Gesamtsituation ihrer Kundinnen/Kunden (Kapital- und  Anlagevermögen, Forderungen, Verbindlichkeiten), den aktuellen und künftigen Finanzmittelbedarf und erarbeiten daraus individuelle Lösungen und Konzepte zur Veranlagung und Finanzierung.

FinanzberaterInnen im Bereich Anlageberatung erstellen zunächst ein Kundenprofil, in dem sie die Vermögens- und Einkommenssituation, Risikobereitschaft und die Steuersituation erfassen. Aus diesen Daten erarbeiten sie Vorschläge zur Vermögensveranlagung (z. B. Ankauf von Aktien oder  Immobilien, private Pensionsvorsorge, Lebensversicherung, staatliche  Anleihen). Sie beobachten das Geschehen auf den nationalen und internationalen Kapitalmärkten und informieren ihre Kundinnen und Kunden über den aktuellen Stand ihrer veranlagten Wertpapiere und sonstigen Vermögenswerte.

Zunehmende Bedeutung in der gesamten Finanzberatung im privaten Bereich gewinnen Fragen der Altersvorsorge und des Versicherungsschutzes, die ebenso in die Beratungsleistung einfließen. Eine umfassende Finanzberatung von betrieblichen Kundinnen/Kunden schließt auch die Beratung über mögliche Unternehmensförderungen mit ein.

Das wichtigste Arbeitsmittel des/der FinanzberaterIn ist die eigene Person. Im ständigen Kontakt mit Kundinnen und Kunden ist es vor allem das überzeugende, kompetente und seriöse Auftreten der BeraterInnen, das den Geschäftserfolg ausmacht. Darüber hinaus verwenden FinanzberaterInnen sehr häufig Computer und spezielle  Software, sowohl für ihre Berechnungen als auch für die laufenden Recherchen. Gesetzestexte und Informationen über Veranlagungs- und Investitionsmöglichkeiten gehören ebenfalls zu den täglichen Arbeitsmitteln.

FinanzberaterInnen arbeiten in ihren eigenen Unternehmen oder bei Banken und Kreditinstituten, Versicherungen, Finanzdienstleistungsunternehmen oder Unternehmensberatungen. Sie arbeiten überwiegend in Büros mit BerufskollegInnen sowie mit verschiedenen Fachkräften zusammen (siehe z. B. SteuerberaterIn, UnternehmensberaterIn, UnternehmensberaterIn, Risiko-ManagerIn). Sie besuchen ihre Kundinnen/Kunden aber auch in deren Büros oder zu Hause. FinanzberaterInnen die ihre Kundinnen/Kunden zu Hause besuchen, arbeiten häufig auch außerhalb der normalen Bürozeiten.

  • Kundenbedürfnis ermitteln und Kundenprofile hinsichtlich Finanzierungsbedarf und Veranlagungsmöglichkeiten erstellen
  • Kundinnen und Kunden über optimale Vermögensveranlagungen und Kapitalansparungen informieren und beraten
  • Sicherheitsrisiken und Gewinnaussichten von Veranlagungen beurteilen und den Kundinnen/Kunden vermitteln
  • sowohl über traditionelle (Aktien,  Anleihen,  Fonds, Lebens- und Pensionsversicherungen usw.) als auch über alternative Veranlagungsformen ( Immobilien, direkte Unternehmensbeteiligung usw.) unter Einbeziehung der Chancen und Risiken informieren
  • den aktuellen und künftigen Finanzbedarf von Kundinnen/Kunden ermitteln und über optimale Finanzierungsmöglichkeiten beraten
  • vereinbarte Veranlagungen und Finanzierungen durchführen und laufend kontrollieren
  • Kundinnen/Kunden über die aktuelle Entwicklung der getroffene Veranlagung auf dem Laufenden halten
  • Veränderungen an den Finanz-, Versicherungs- und Immobilienmärkten durch ständige Beobachtung erkennen und Alternativstrategien entwickeln
  • betriebliche Kundinnen/Kunden über alternative Finanzierungsmöglichkeiten wie Unternehmensförderung,  Hedging- und Leasingstrategien informieren
  • treuhänderische und gutachterliche Tätigkeiten ausüben
  • Banken und Kreditinstitute
  • Investmenthäuser, Finanz- und Unternehmensberatungen
  • Versicherungen
  • Unternehmen der Immobilienwirtschaft
  • selbstständige Tätigkeit

Hier finden Sie ein paar Begriffe, die Ihnen in diesem Beruf und in der Ausbildung immer wieder begegnen werden:

 Anlagevermögen Anleihen Baisse/Hausse Cash Management Controlling Cross-Rate Dividende Fonds Immobilien Leasing Liquidität Trader (m./w.) Treasury

Whatchado Video-Interviews:

Whatchado Video - Raúl Pineda Urbina - Head of FinanceZoomWhatchado Video - Maria Feytl - Spezialistin in Finanz- & PersonalwesenZoomWhatchado Video - Yamin Gröninger - Managerin AdvisoryZoomWhatchado Video - Leonhard Frey - Consultant, Allianz Managed Operations & Services SEZoom
 
 

 

an den Seitenanfang
Wirtschaftskammer Österreich
powered by ibw
Auf Facebook mitteilen.
Auf Twitter mitteilen.
Auf Google + mitteilen.
Facebook  Twitter  Google +
Feedback | Impressum