WertpapierhändlerIn

Andere Bezeichnung(en): BörsenhändlerIn, BörsenmaklerIn, Broker (m./w.)

 

Selbstständigkeit

WertpapierhändlerInnen gehen ihrer Arbeit in der Regel im Rahmen eines Angestelltenverhältnisses nach. Eine selbstständige Berufsausübung ist aber durchaus denkbar. Je nach konkretem Tägigkeitsfeld insbesondere aber bei Handel mit dem Vermögen Dritter, sind diverse Gesetze und Richtlinien (Wertpapieraufsichtsgesetz (WAG), Bankenwesengesetz (BWG)) zu beachten.

Je nach Umfang der gewünschten Tätigkeit ist entweder:

Anträge auf Erteilung der jeweiligen Konzession sind bei der österreichischen Finanzmarktaufsicht (FMA) einzubringen. Nähere Informationen finden Sie auf der Homepage der österreichischen Finanzmarktaufsicht.


Darüber hinaus besteht die Möglichkeit einer selbstständigen Berufsausübung z. B. durch:

Reglementierte Gewerbe - Rechtskraftgewerbe:

Für die Ausübung eines reglementierten Gewerbes sind, neben der Erfüllung der allgemeinen Voraussetzungen, Befähigungsnachweise zu erbringen, die in den angeführten Bundesgesetzblättern festgelegt sind.
Downloadmöglichkeit der Zugangsvoraussetzung und Prüfungsordnungen (Bundesgesetzblätter): Wirtschaftskammer Österreich: Prüfungs- und Befähigungsnachweise für reglementierte Gewerbe

Rechtskraftgewerbe sind reglementierte Gewerbe, bei denen die Zuverlässigkeit des Gewerbeanmelders/der Gewerbeanmelderin durch die Gewerbebehörde (Bezirksverwaltungsbehörde bzw. Magistrat) geprüft und festgestellt wird.


ALLGEMEINE HINWEISE:

Für jede Tätigkeit, die Sie selbstständig, regelmäßig und mit der Absicht, Gewinn zu erzielen, ausüben wollen, brauchen Sie eine Gewerbeberechtigung (Ausnahme: Freie Berufe). Diese erhalten Sie durch Anmeldung bei der Gewerbebehörde (Bezirkshauptmannschaft, Magistrat).
Unabhängig von einem etwaigen Befähigungsnachweis müssen sie dafür folgende Voraussetzungen erfüllen:

Weitere Informationen und Kontakte: