ReisebüroassistentIn (Lehrberuf) - Lehrzeit: 3 Jahre

Weiterbildung

Für ReisebüroassistentInnen, die sich laufend weiterbilden und zusätzliche Kenntnisse und Fertigkeiten (z. B. Fremdsprachen, kaufmännisches Wissen) aneignen, bietet der Tourismus gute Beschäftigungsmöglichkeiten.

Zusätzliche Kenntnisse und Fähigkeiten in folgenden Bereichen sind von Vorteil:

Das Berufsförderungsinstitut (bfi) und das Wirtschaftsförderungsinstitut (WIFI) veranstalten sowohl spezielle, auf den Tourismus ausgerichtete, als auch allgemeine Kurse. Darüber hinaus bieten ReiseveranstalterInnen Weiterbildungsmöglichkeiten durch Verkaufsseminare, Vorstellungen von neuen Reiseprogrammen und ReiseleiterInnenkurse. Große Reisebüros führen auch innerbetriebliche Verkaufstrainingsseminare und Persönlichkeitsbildungskurse durch.

Informationen zu Aus- und Weiterbildung für ReisebüroassistentInnen findest du auch auf der Homepage des Österreichischen Reisebüroverbandes.

Art: Schulausbildung

Dauer: 3 Jahre

Form: Vollzeit

NQR-Level: 5  ISCED-Level: 5  

Voraussetzungen:

  • positiver Abschluss einer Handelsschule oder
  • einer mindestens 3-jährigen Fachschule gleicher Richtung

Abschluss:

Reife- und Diplomprüfung (Matura)

Berechtigungen:

  • Studienberechtigung
  • Ausübung facheinschlägiger Gewerbe laut Gewerbeordnung, insbesondere das Handelsgewerbe

Info:

Aufbaulehrgänge ermöglichen es Handelsschulabsolventen und -absolventinnen in relativ kurzer Zeit die Reife- und Diplomprüfung (Matura) ihres Fachbereichs zu erlangen.

Weitere Infos: https://www.hak.cc/

Adressen:

Bundeshandelsakademie und Bundeshandelsschule Mattersburg
Michael-Koch-Straße 44
7210 Mattersburg

Tel.: +43 (0)2626 / 645 80 -0
Fax: +43 (0)2626 / 645 80 -13
email: office@hak-mattersburg.at
Internet: http://www.hak-mattersburg.at

Schwerpunkte:

Handelsakademie:

  • Ausbildungsschwerpunkt Management, Controlling und Accounting
  • Ausbildungsschwerpunkt Informations- und Kommunikationstechnologie - E Business
  • Ausbildungsschwerpunkt Management für das Geschäftsfeld Sport
  • Ausbildungsschwerpunkt Ökologisch orientierte Unternehmensführung

Handelsakademie - Fußball-Akademie

Praxis-Handelsschule

Aufbaulehrgang an Handelsakademien:

  • Ausbildungsschwerpunkt Management, Controlling und Accounting
  • Ausbildungsschwerpunkt Informations- und Kommunikationstechnologie - E-Business
  • Ausbildungsschwerpunkt Management für Sport
  • Ausbildungsschwerpunkt Ökologisch orientierte Unternehmensführung


Art: Schulausbildung

Dauer: 3 Jahre

Form: Vollzeit

NQR-Level: 5  ISCED-Level: 5  

Voraussetzungen:

  • positiver Abschluss einer Handelsschule oder
  • einer mindestens 3-jährigen Fachschule gleicher Richtung

Abschluss:

Reife- und Diplomprüfung (Matura)

Berechtigungen:

  • Studienberechtigung
  • Ausübung facheinschlägiger Gewerbe laut Gewerbeordnung, insbesondere das Handelsgewerbe

Info:

Aufbaulehrgänge ermöglichen es Handelsschulabsolventen und -absolventinnen in relativ kurzer Zeit die Reife- und Diplomprüfung (Matura) ihres Fachbereichs zu erlangen.

Weitere Infos: https://www.hak.cc/

Adressen:

Bundeshandelsakademie und Bundeshandelsschule I Klagenfurt
Kumpfgasse 21
9020 Klagenfurt

Tel.: +43 (0)463 / 557 92 -0
Fax: +43 (0)463 / 557 92 -4
email: office@hak1.at
Internet: http://www.hak1.at

Schwerpunkte:

Handelsakademie:

  • Ausbildungsschwerpunkt Entrepreneurship und Management
  • Ausbildungsschwerpunkt Finanz- und Risikomanagement
  • Ausbildungsschwerpunkt Internationale Wirtschaft
  • Ausbildungsschwerpunkt Informations- und Kommunikationstechnologie - e-business
  • Ausbildungsschwerpunkt Controlling, Wirtschaftspraxis und Steuern

Handelsschule:

  • Praxis Handelsschule (Ganztagesform)

Aufbaulehrgang an Handelsakademien:

  • Ausbildungsschwerpunkt Entrepreneurship und Management


Bundeshandelsakademie und Bundeshandelsschule Villach
Franz-Xaver-Wirth-Straße 3
9500 Villach

Tel.: +43 (0)4242 / 285 40 -0
Fax: +43 (0)4242 / 285 40 -78
email: sekretariat@hak-villach.at
Internet: http://www.hak-villach.at

Schwerpunkte:

Handelsakademie:

  • Ausbildungsschwerpunkt eBusiness Management
  • Ausbildungsschwerpunkt Entrepreneurship Mangement
  • Ausbildungsschwerpunkt Sport- und Eventmanagement
  • Ausbildungsschwerpunkt Europa HAK International

Praxis Handelsschule (Ganztagesform

Aufbaulehrgang an Handelsakademien


Art: Schulausbildung

Dauer: 3 Jahre

Form: Vollzeit

NQR-Level: 5  ISCED-Level: 5  

Voraussetzungen:

  • positiver Abschluss einer Handelsschule oder
  • einer mindestens 3-jährigen Fachschule gleicher Richtung

Abschluss:

Reife- und Diplomprüfung (Matura)

Berechtigungen:

  • Studienberechtigung
  • Ausübung facheinschlägiger Gewerbe laut Gewerbeordnung, insbesondere das Handelsgewerbe

Info:

Aufbaulehrgänge ermöglichen es Handelsschulabsolventen und -absolventinnen in relativ kurzer Zeit die Reife- und Diplomprüfung (Matura) ihres Fachbereichs zu erlangen.

Weitere Infos: https://www.hak.cc/

Adressen:

Bundeshandelsschule und HAK-Aufbaulehrgang für Berufstätige Stockerau
Schulgasse 4
2000 Stockerau

Tel.: +43 (0)2266 / 620 25 -0
Fax: +43 (0)2266 / 620 25 -4
email: has.stockerau@noeschule.at
Internet: http://www.hasstockerau.ac.at

Schwerpunkte:

Praxis Handelsschule

Aufbaulehrgang an Handelsakademien für Berufstätige - Ausbildungsschwerpunkt Finanz- und Risikomanagement


Art: Schulausbildung

Dauer: 3 Jahre

Form: Vollzeit

NQR-Level: 5  ISCED-Level: 5  

Voraussetzungen:

  • positiver Abschluss einer Handelsschule oder
  • einer mindestens 3-jährigen Fachschule gleicher Richtung

Abschluss:

Reife- und Diplomprüfung (Matura)

Berechtigungen:

  • Studienberechtigung
  • Ausübung facheinschlägiger Gewerbe laut Gewerbeordnung, insbesondere das Handelsgewerbe

Info:

Aufbaulehrgänge ermöglichen es Handelsschulabsolventen und -absolventinnen in relativ kurzer Zeit die Reife- und Diplomprüfung (Matura) ihres Fachbereichs zu erlangen.

Weitere Infos: https://www.hak.cc/

Adressen:

Bundeshandelsakademie und Bundeshandelsschule Linz Auhof
Aubrunnerweg 4
4040 Linz Auhof

Tel.: +43 (0)732 / 245 491 -0
Fax: +43 (0)732 / 245 491 -20
email: office@hakauhof.at
Internet: http://www.hakauhof.at

Schwerpunkte:

Handelsakademie:

  • Ausbildungsschwerpunkt abc - Aufhof Business Course
  • Ausbildungsschwerpunkt firi - Finanz- und Risikomanagement
  • Ausbildungsschwerpunkt mcb - Management, Bilanzierung, Accounting
  • Ausbildungsschwerpunkt it - Informationsmanagement und -technologie

Handelsschule - Praxishandelsschule

Aufbaulehrgang an Handelsakademien

  • Ausbildungsschwerpunkt Bilanzierung und Controlling
  • Ausbildungsschwerpunkt Finanz- und Risikomanagement
  • Ausbildungsschwerpunkt Management, Controlling und Accounting
  • Ausbildungsschwerpunkt Marekting und internationale Geschäftstätigkeit in englischer Arbeitssprache
  • Ausbildungsschwerpunkt Softwareentwicklung und Netzwerkmanagement
  • Schulautonomer Ausbildungsschwerpunkt Management für Business Practice Education

Externistenprüfungskommision für die Berufsreifeprüfung


Handelsakademie des Schulvereines am Benediktinerstift Lambach
Klosterplatz 1
4650 Lambach

Tel.: +43 (0)7245 / 217 10 -602
Fax: +43 (0)7245 / 217 10 -606
email: office@haklambach.at
Internet: https://www.haklambach.at/

Schwerpunkte:

Handelsakademie:

  • Ausbildungsschwerpunkt Media, Network and Information Technology
  • Ausbildungsschwerpunkt International Business and Communication
  • Ausbildungsschwerpunkt Horse Management und Economics

Aufbaulehrgang an Handelsakademien:


Art: Schulausbildung

Dauer: 3 Jahre

Form: Vollzeit

NQR-Level: 5  ISCED-Level: 5  

Voraussetzungen:

  • positiver Abschluss einer Handelsschule oder
  • einer mindestens 3-jährigen Fachschule gleicher Richtung

Abschluss:

Reife- und Diplomprüfung (Matura)

Berechtigungen:

  • Studienberechtigung
  • Ausübung facheinschlägiger Gewerbe laut Gewerbeordnung, insbesondere das Handelsgewerbe

Info:

Aufbaulehrgänge ermöglichen es Handelsschulabsolventen und -absolventinnen in relativ kurzer Zeit die Reife- und Diplomprüfung (Matura) ihres Fachbereichs zu erlangen.

Weitere Infos: https://www.hak.cc/

Adressen:

Bundeshandelsakademie und Bundeshandelsschule Graz (MedienHAK)
Münzgrabenstraße 162
8010 Graz

Tel.: +43 (0)5 0248 006
Fax: +43 (0)5 0248 006 999
email: direktion@medienhak.at
Internet: https://www.medienhak.at/

Schwerpunkte:

Handelsakademie - Ausbildungsschwerpunkte:

  • Controlling, Wirtschaftspraxis, Steuern
  • Europäische Wirtschaft
  • Informationsmanagement und Informationstechnologie

Praxis Handelsschule

Aufbaulehrgang an Handelsakademien:

  • Ausbildungsschwerpunkt Europäische Wirtschaft
  • Ausbildungsschwerpunkt Kommunikationsmanagement und Marketing

Kolleg an Handelsakademien - Ausbildungsschwerpunkt Messe- und Eventmanagement


Handelsakademie, Handelsschule und HAK-Aufbaulehrgang für SkisportlerInnen
Untere Klaus 181
8970 Schladming

Tel.: +43 (0)3687 / 233 36 -0
Fax: +43 (0)3687 / 233 36 -7
email: skiakademie@schladming.org
Internet: http://www.schladming.org

Schwerpunkte:

Handelsakademie mit Sport - Ausbildungsschwerpunkt Sport- und Eventmanagement

Ski-Handelsschule

Aufbaulehrgang an Handelsakademien - Ausbildungsschwerpunkt Sport- und Eventmarketing


Art: Schulausbildung

Dauer: 3 Jahre

Form: Vollzeit

NQR-Level: 5  ISCED-Level: 5  

Voraussetzungen:

  • positiver Abschluss einer Handelsschule oder
  • einer mindestens 3-jährigen Fachschule gleicher Richtung

Abschluss:

Reife- und Diplomprüfung (Matura)

Berechtigungen:

  • Studienberechtigung
  • Ausübung facheinschlägiger Gewerbe laut Gewerbeordnung, insbesondere das Handelsgewerbe

Info:

Aufbaulehrgänge ermöglichen es Handelsschulabsolventen und -absolventinnen in relativ kurzer Zeit die Reife- und Diplomprüfung (Matura) ihres Fachbereichs zu erlangen.

Weitere Infos: https://www.hak.cc/

Adressen:

Bundeshandelsakademie und Bundeshandelsschule Telfs
Weißenbachgasse 37
6410 Telfs

Tel.: +43 (0)5262 / 626 89 -0
Fax: +43 (0)5262 / 626 89 -26
email: eco-telfs@tsn.at
Internet: https://opening.eco-telfs.at/

Schwerpunkte:

Handelsakademie:

  • Ausbildungsschwerpunkt Internationale Geschäftstätigkeit und Marketing
  • Ausbildungsschwerpunkt Multimedia, Webdesign und Netzwerktechnik
  • Ausbildungsschwerpunkt Sozial- und Gesundheitsmanagement
  • Sport HAK - Ausbildungsschwerpunkt Sport- und Eventmanagement

Handelsschule:

  • Praxis Handelsschule

Aufbaulehrgang an Handelsakademien:

  • Ausbildungsschwerpunkt Management für Gesundheits- und Sozialmanagement


Bundeshandelsakademie und Bundeshandelsschule Wörgl
Innsbrucker Straße 34
6300 Wörgl

Tel.: +43 (0)5332 / 725 64 -0
Fax: +43 (0)5332 / 725 64 -12
email: sekretariat@hak-woergl.at
Internet: http://www.hak-woergl.tsn.at

Schwerpunkte:

Handelsakademie:

  • HAK Business - Management, Controlling und Accounting
  • HAK Digital - Informationstechnologie
  • HAK International/Europa - Internationale Wirtschaft
  • HAK - Sport- und Eventmanagement

Praxis Handelsschule (Ganztagesform)

Handelsakademie für Berufstätige - Ausbildungsschwerpunkt Marketing und Internationale Geschäftstätigkeit

Handelsakademie für Berufstätigen mit Möglichkeite des Handelsschulabschlusses nach dem 4. Semester

Aufbaulehrgang an Handelsakademie für Berufstätige - Ausbildungsschwerpunkt Marketing und Internationale Geschäftstätigkeit

Externistenprüfungskommision für die Reife- Diplomprüfung


Art: Schulausbildung

Dauer: 3 Jahre

Form: Vollzeit

NQR-Level: 5  ISCED-Level: 5  

Voraussetzungen:

  • positiver Abschluss einer Handelsschule oder
  • einer mindestens 3-jährigen Fachschule gleicher Richtung

Abschluss:

Reife- und Diplomprüfung (Matura)

Berechtigungen:

  • Studienberechtigung
  • Ausübung facheinschlägiger Gewerbe laut Gewerbeordnung, insbesondere das Handelsgewerbe

Info:

Aufbaulehrgänge ermöglichen es Handelsschulabsolventen und -absolventinnen in relativ kurzer Zeit die Reife- und Diplomprüfung (Matura) ihres Fachbereichs zu erlangen.

Weitere Infos: https://www.hak.cc/

Adressen:

Bundeshandelsakademie und Bundeshandelsschule - Business Academy Wien Donaustadt
Polgarstraße 24
1220 Wien

Tel.: +43 (0)1 / 202 61 31 -0
Fax: +43 (0)1 / 202 61 31 -143
email: office@bhakwien22.at
Internet: http://www.bhakwien22.at

Schwerpunkte:

Handelsakademie-Management
Handelsakademie-International
Handelsakademie-Experience
Handelsakademie-Innovativ

  • Ausbildungsschwerpunkt Finanz - und Risikomanagement
  • Ausbildungsschwerpunkt Informations- und Kommunikationstechnologie - E-Business
  • Ausbildungsschwerpunkt Ökologisch orientierte Unternehmensfürhung
  • Ausbildungsschwerpunkt Kommunikationsmanagement und Marketing
  • Ausbildungsschwerpunkt Management, Controlling und Accounting
  • Ausbildungsschwerpunkt Internationale Wirtschaft
  • Schulautonomer Ausbildungsschwerpunkt Management für Fremsprachen
  • Praxis Handelsschule

    Aufbaulehrgang an Handelsakademien:

    • Ausbildungsschwerpunkt Management, Controlling und Accounting
    • Ausbildungsschwerpunkt Finanz- und Risikomanagement
    • Ausbildungsschwerpunkt Ökologisch orientierte Unternehmensfürhung
    • Ausbildungsschwerpunkt Internationale Wirtschaft
    • Ausbildungsschwerpunkt Kommunikationsmanagement und Marketing


    Bundeshandelsakademie und Bundeshandelsschule - International Business College Hetzendorf
    Kriehubergasse 24-26
    1050 Wien

    Tel.: +43 (0)1 / 804 35 79 -0
    Fax: +43 (0)1 / 804 35 79 -34
    email: office@ibc.ac.at
    Internet: http://www.ibc.ac.at

    Schwerpunkte:

    Handelsakademie:

    • Ausbildungsschwerpunkt Finanz- und Risikomanagement
    • Ausbildungsschwerpunkt Internationale Wirtschaft / International Trade
    • Ausbildungsschwerpunkt Management, Controlling und Accounting

    Handelsschule - Praxis Handelsschule (Ganztagesform)

    Handelsakademie für Berufstätige

    Handelsakademie für Berufstätigen mit Möglichkeite des Handelsschulabschlusses nach dem 4. Semester

    Aufbaulehrgang Handelsakademie

    Kolleg an Handelsakademien

    Kolleg an Handelsakademien für Berufstätige

    Externistenprüfungskommision für Berufsreifeprüfung


    Bundeshandelsakademie und Bundeshandelsschule Wien 10
    Pernerstorfergasse 77
    1100 Wien

    Tel.: +43 (0)1 / 602 51 91 -0
    Fax: +43 (0)1 / 602 51 91 -253
    email: office@bhakwien10.at
    Internet: http://www.bhakwien10.at

    Schwerpunkte:

    Handelsakademie:

    • Ausbildungsschwerpunkt Controlling, Wirtschaftspraxis und Steuern
    • Ausbildungsschwerpunkt Internationale Wirtschaft
    • Ausbildungsschwerpunkt Gesundheits, Bewegung und Ernährungsmanagement
    • Ausbildungsschwerpunkt Finanz- und Risikomanagement
    • Ausbildungsschwerpunkt Integrierte Managementsysteme

    HAK digBIZ - Handelsakademie für Digital Business

    Handelsschule:

    • Praxis Handelsschule für Leistungssportler/innen
    • Praxis Handelsschule (Ganztagsform)

    Aufbaulehrgang an Handelsakademien

    Handelsakademie für Berufstätige

    • Ausbildungsschwerpunkt Internationale Wirtschaft
    • Ausbildungsschwerpunkt Informations- und Kommunikationstechnologie

    Handelsakademie für Berufstätigen mit Möglichkeite des Handelsschulabschlusses nach dem 4. Semester

    Kolleg an Handelsakademien für Berufstätige - Ausbildungsschwerpunkt Informations- und Kommunikationstechnologie

    Kolleg an Handelsakademien:

    • Ausbildungsschwerpunkt Informations- und Kommunikationstechnologie - E-Business
    • Ausbildungsschwerpunkt Entrepreneurship und Management (EM)

    Übergangsstufe für berufsbildende mittlere und höhere Schulen

    Externistenprüfungskommission für die Reife- und Diplomprüfung sowie Berufsreifeprüfung


    Handelsakademie und Handelsschule Sacré Coeur - Schulstiftung der Erzdiözese Wien
    Fasangasse 4
    1030 Wien

    Tel.: +43 (0)1 / 798 45 67 -0
    Fax: +43 (0)1 / 798 45 67 -3
    email: office@hak-sacre-coeur.at
    Internet: http://www.sacre-coeur.at

    Schwerpunkte:

    Handelsakademie:

    • Schulautonomer Ausbildungsschwerpunkt Informations- und Kommunikationstechnologie
    • Schulautonomer Ausbildungsschwerpunkt Management für Sport
    • Schulautonomer Ausbildungsschwerpunkt Management für Steuer- und Unternehmensberatung

    Praxis Handelsschule

    Aufbaulehrgang an Handelsakademien:

    • Schulautonomer Ausbildungsschwerpunkt Management für Internet, Multimedia und Contentmanagement

    Handelsschule/Handelsakademie-Aufbaulehrgang, Schulverbund SSND Österreich
    Friesgasse 4
    1150 Wien

    Tel.: +43 (0)1 / 893 65 50 -0
    Fax: +43 (0)1 / 893 65 50 -55
    email: LSZSekretariat@schulefriesgasse.ac.at
    Internet: http://www.schulefriesgasse.ac.at

    Schwerpunkte:

    Praxis Handelsschule

    Aufbaulehrgang an Handelsakademien:

    • Ausbildungsschwerpunkt Finanz- und Risikomanagement>/li>
    • Ausbildungsschwerpunkt Kommunikationsmanagement und Marketing

    Übergangsstufe für berufsbildende mittlere und höhere Schulen


    Schulen des BFI Wien (HAK/HAS)
    Margaretenstraße 65
    1050 Wien

    Tel.: +43 (0)1 / 587 96 50
    Fax: +43 (0)1 / 587 96 50 -77
    email: office@schulenbfi.at
    Internet: http://www.schulenbfi.at

    Schwerpunkte:

    Handelsakademie:

    • Ausbildungsschwerpunkt Entrepreneurship und Management

    Praxis Handelsschule (Ganztagesform):

    • Praxis Handelsschule
    • Praxis Handelsschule (Ganztagsform)

    Aufbaulehrgang an Handelsakademien - Ausbildungsschwerpunkt Entrepreneurship und Management

    Handelsakademie/Handelsschule für Berufstätige - Ausbildungsschwerpunkt Entrepreneurship und Management

    Handelsakademie für Berufstätigen mit Möglichkeite des Handelsschulabschlusses nach dem 4. Semester

    Kolleg an Handelsakademien für Berufstätigte - Ausbildungsschwerpunkt Entrepreneurship und Management

    Einjährige Schule für Informatik

    Externistenprüfungskommission für die Berufsreifeprüfung


    Vienna Business School - Handelsakademie III und Handelsschule IV der Wiener Kaufmannschaft
    Schönborngasse 3-5
    1080 Wien

    Tel.: +43 (0)1 / 406 45 14
    Fax: +43 (0)1 / 406 45 14 -7304
    email: schoenborngasse@vbs.ac.at
    Internet: https://schoenborngasse.vbs.ac.at/

    Schwerpunkte:

    Handelsakademie:

    • Ausbildungsschwerpunkt Informations- und Kommunikationstechnologie - E-Business
    • Ausbildungsschwerpunkt Sportmanagement
    • Ausbildungsschwerpunkt International Management and Marketing - Arbeitssprache Englisch
    • Ausbildungsschwerpunkt Kommunikationsmanagement und Marketing
    • Ausbildungsschwerpunkt Entrepreneurship und Management
    • Ausbildungsschwerpunkt Management, Controlling und Accounting
    • Ökomanagement

    Handelsakademie Plus:

    • Ausbildungsschwerpunkt Informations- und Kommunikationstechnologie - E-Business
    • Ausbildungsschwerpunkt Sportmanagement
    • Ausbildungsschwerpunkt International Management and Marketing - Arbeitssprache Englisch
    • Ausbildungsschwerpunkt Kommunikationsmanagement und Marketing
    • Ausbildungsschwerpunkt Entrepreneurship und Management
    • Ausbildungsschwerpunkt Management, Controlling und Accounting
    • Ökomanagement

    Handelsakademie - JusHAK

    Praxis Handelsschule (Ganztagesform)

    Aufbaulehrgang an Handelsakademien:

    • Ausbildungsschwerpunkt Informations- und Kommunikationstechnologie - E-Business
    • Ausbildungsschwerpunkt Sportmanagement
    • Ausbildungsschwerpunkt International Management and Marketing - Arbeitssprache Englisch
    • Ausbildungsschwerpunkt Kommunikationsmanagement und Marketing
    • Ausbildungsschwerpunkt Entrepreneurship und Management
    • Ausbildungsschwerpunkt Management, Controlling und Accounting
    • Ausbildungsschwerpunkt Ökomanagement


    Vienna Business School - Handelsakademie und Handelsschule I der Wiener Kaufmannschaft
    Akademiestraße 12
    1010 Wien

    Tel.: +43 (0)1 / 505 81 00 -0
    Fax: +43 (0)1 / 505 81 00 -7717
    email: akademiestrasse@vbs.ac.at
    Internet: https://akademiestrasse.vbs.ac.at/

    Schwerpunkte:

    Handelsakademie:

    • Ausbildungsschwerpunkt Informations- und Kommunikationstechnologie - E-Business
    • Ausbildungsschwerpunkt Management, Controlling und Accounting
    • Ausbildungsschwerpunkt Entrepreneurship und Management
    • Ausbildungsschwerpunkt Internationale Wirtschaft

    Handelsschule:

    • Praxis Handelsschule

    Kolleg an Handelsakademien:

    • Kolleg für Kunst- und Kommunikationsmanagement
    • Kolleg für Unternehmensführung

    Aufbaulehrgang an Handelsakademien:

    • Ausbildungsschwerpunkt Kunst- und Kommunikationsmanagement
    • Ausbildungsschwerpunkt Unternehmensführung


    Art: Schulausbildung

    Dauer: 3 Jahre

    Form: Vollzeit

    NQR-Level: 5  ISCED-Level: 5  

    Voraussetzungen:

    • positiver Abschluss einer mindestens 3-jährigen einschlägigen Fachschule (Tourismusfachschule, Hotelfachschule)
    • wirtschaftliche Fachschulen oder Handelsschulen mit Zusatzprüfung
    • facheinschlägiger Lehrabschluss mit Vorbereitungslehrgang

    Abschluss:

    Reife- und Diplomprüfung (Matura)

    Berechtigungen:

    • Studienberechtigung
    • facheinschlägige Berechtigungen zur selbstständigen Berufsausübung gemäß Gewerbeordnung

    Info:

    Aufbaulehrgänge ermöglichen es Fachschulabsolventen und -absolventinnen in relativ kurzer Zeit die Reife- und Diplomprüfung (Matura) ihres Fachbereichs zu erlangen.

    Weitere Infos: https://www.hum.at

    Adressen:

    Höhere Bundeslehranstalt für Tourismus Retz
    Seeweg 2
    2070 Retz

    Tel.: +43 (0)2942 / 204 64 -0
    Fax: +43 (0)2942 / 204 64 -14
    email: office@hltretz.ac.at
    Internet: http://www.hltretz.ac.at

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für Tourismus - Schulautonome Vertiefung Eventmanagement und Fremdsprachen

    Interkulturelle Hotelfachschule - Schulautonome Vertiefung Zweite lebende Fremdsprache

    Aufbaulehrgang für Tourismus - Schulautonome Vertiefung Eventmanagement und Fremdsprachen


    Art: Schulausbildung

    Dauer: 3 Jahre

    Form: Vollzeit

    NQR-Level: 5  ISCED-Level: 5  

    Voraussetzungen:

    • positiver Abschluss einer mindestens 3-jährigen einschlägigen Fachschule (Tourismusfachschule, Hotelfachschule)
    • wirtschaftliche Fachschulen oder Handelsschulen mit Zusatzprüfung
    • facheinschlägiger Lehrabschluss mit Vorbereitungslehrgang

    Abschluss:

    Reife- und Diplomprüfung (Matura)

    Berechtigungen:

    • Studienberechtigung
    • facheinschlägige Berechtigungen zur selbstständigen Berufsausübung gemäß Gewerbeordnung

    Info:

    Aufbaulehrgänge ermöglichen es Fachschulabsolventen und -absolventinnen in relativ kurzer Zeit die Reife- und Diplomprüfung (Matura) ihres Fachbereichs zu erlangen.

    Weitere Infos: https://www.hum.at

    Adressen:

    Tourismusschulen Salzkammergut Bad Ischl
    Katrinstraße 2
    4820 Bad Ischl

    Tel.: +43 (0)6132 / 244 58 -0
    Fax: +43 (0)6132 / 244 58 -28
    email: office@tourismusschulen-salzkammergut.at
    Internet: http://www.tourismusschulen-salzkammergut.at

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für Tourismus:

    • Schulautonome Vertiefung Hotel- und Gastronomiemanagement
    • Schulautonome Vertiefung Innovatives Tourismusmanagement

    Hotelfachschule:

    • Ausbildungsschwerpunkt Food and Bar Management
    • Schulautonome Vertiefung Sport

    Aufbaulehrgang für Tourismus:

    • Schulautonome Vertiefung Sportmanagement und Gesundheitstourismus
    • Schulautonome Vertiefung Innovatives Tourismusmanagment


    Art: Schulausbildung

    Dauer: 3 Jahre

    Form: Vollzeit

    NQR-Level: 5  ISCED-Level: 5  

    Voraussetzungen:

    • positiver Abschluss einer mindestens 3-jährigen einschlägigen Fachschule (Tourismusfachschule, Hotelfachschule)
    • wirtschaftliche Fachschulen oder Handelsschulen mit Zusatzprüfung
    • facheinschlägiger Lehrabschluss mit Vorbereitungslehrgang

    Abschluss:

    Reife- und Diplomprüfung (Matura)

    Berechtigungen:

    • Studienberechtigung
    • facheinschlägige Berechtigungen zur selbstständigen Berufsausübung gemäß Gewerbeordnung

    Info:

    Aufbaulehrgänge ermöglichen es Fachschulabsolventen und -absolventinnen in relativ kurzer Zeit die Reife- und Diplomprüfung (Matura) ihres Fachbereichs zu erlangen.

    Weitere Infos: https://www.hum.at

    Adressen:

    Tourismusschulen Salzburg - Bramberg
    Wennser Straße 50
    5733 Bramberg/Wildkogel

    Tel.: +43 (0)6566 / 72 21 -0
    Fax: +43 (0)6566 / 72 21 -4
    email: bramberg@ts-salzburg.at
    Internet: http://www.ts-salzburg.at/standorte/bramberg

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für Tourismus - Schulautonome Vertiefung Outdoor

    Hotelfachschule - Schulautonome Vertiefung Digital Business

    Aufbaulehrgang für Tourismus - Schulautonome Vertiefung Finanz- und Risikomanagement


    Art: Schulausbildung

    Dauer: 3 Jahre

    Form: Vollzeit

    NQR-Level: 5  ISCED-Level: 5  

    Voraussetzungen:

    • positiver Abschluss einer mindestens 3-jährigen einschlägigen Fachschule (Tourismusfachschule, Hotelfachschule)
    • wirtschaftliche Fachschulen oder Handelsschulen mit Zusatzprüfung
    • facheinschlägiger Lehrabschluss mit Vorbereitungslehrgang

    Abschluss:

    Reife- und Diplomprüfung (Matura)

    Berechtigungen:

    • Studienberechtigung
    • facheinschlägige Berechtigungen zur selbstständigen Berufsausübung gemäß Gewerbeordnung

    Info:

    Aufbaulehrgänge ermöglichen es Fachschulabsolventen und -absolventinnen in relativ kurzer Zeit die Reife- und Diplomprüfung (Matura) ihres Fachbereichs zu erlangen.

    Weitere Infos: https://www.hum.at

    Adressen:

    Höhere Bundeslehranstalt für Tourismus St. Johann/Tirol
    Neubauweg 9
    6380 St. Johann/Tirol

    Tel.: +43 (0)5352 / 633 38 -0
    Fax: +43 (0)5352 / 633 38 -33
    email: info@tourismusschulen.at
    Internet: http://www.tourismusschulen.at

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für Tourismus - Schulautonome Vertiefung Dritte lebende Fremdsprache

    Hotelfachschule - Ausbildungsschwerpunkt Angewandte Gastronomie mit Hotelmanagement

    Aufbaulehrgang für Tourismus - Schulautonome Vertiefung Angewandtes Tourismusmanagement


    Höhere Bundeslehranstalt für Tourismus Zell am Ziller
    Schwimmbadweg 3
    6280 Zell am Ziller

    Tel.: +43 (0)5282 / 31 57 -0
    Fax: +43 (0)5282 / 31 57 -70
    email: info@zillertaler-tourismusschulen.at
    Internet: https://www.zillertaler-tourismusschulen.at

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für Tourismus:
    Schulautonome Vertiefung Internationale Reisewirtschaft und Digitales Marketing

  • Schulautonome Vertiefung Dritte lebende Fremdsprache
  • Hotelfachschule:

    • Ausbildungsschwerpunkt Gastronomie und Hotellerie
    • Ausbildungsschwerpunkt Freizeitsport und Golf

    Tourismusfachschule - Ausbildungsschwerpunkt Dritte lebende Fremdsprache

    Aufbaulehrgang für Tourismus:

    • Schulautonome Vertiefung Angewandtes Tourismusmanagement
    • Schulautonomie Vertiefung Gastronomie und Hotellerie


    Tourismusschulen Villa Blanka Innsbruck
    Weiherburggasse 31
    6020 Innsbruck

    Tel.: +43 (0)512 / 29 24 13 -0
    Fax: +43 (0)512 / 29 24 13 -11
    email: office@villablanka.com
    Internet: http://www.villablanka.com

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für Tourismus:

    • Schulautonome Vertiefung Dritte lebende Fremdsprache
    • Schulautonome Vertiefung Hotel- und Tourismusmanagement
    • Schulautonome Vertiefung E-Tourismus

    Hotelfachschule

    Aufbaulehrgang für Tourismus - Schulautonome Vertiefung Internationale Kommunikation im Tourismus


    Art: Schulausbildung

    Dauer: 3 Jahre

    Form: Vollzeit

    NQR-Level: 5  ISCED-Level: 5  

    Voraussetzungen:

    • positiver Abschluss einer mindestens 3-jährigen einschlägigen Fachschule (Tourismusfachschule, Hotelfachschule)
    • wirtschaftliche Fachschulen oder Handelsschulen mit Zusatzprüfung
    • facheinschlägiger Lehrabschluss mit Vorbereitungslehrgang

    Abschluss:

    Reife- und Diplomprüfung (Matura)

    Berechtigungen:

    • Studienberechtigung
    • facheinschlägige Berechtigungen zur selbstständigen Berufsausübung gemäß Gewerbeordnung

    Info:

    Aufbaulehrgänge ermöglichen es Fachschulabsolventen und -absolventinnen in relativ kurzer Zeit die Reife- und Diplomprüfung (Matura) ihres Fachbereichs zu erlangen.

    Weitere Infos: https://www.hum.at

    Adressen:

    Gastgewerbefachschule des Schulvereins der Wiener Gastwirte
    Judenplatz 3-4
    1010 Wien

    Tel.: +43 (0)1 / 533 06 42 -4407
    Fax: +43 (0)1 / 533 06 42 -4439
    email: office@gafa.ac.at
    Internet: http://www.gafa.ac.at

    Schwerpunkte:

    Gastgewerbefachschule - Schulautonome Vertiefung Küchenführung, Organisation und Patisserie, Restaurant und Catering

    Aufbaulehrgang für Tourismus - Schulautonome Vertiefung Event- und Gastronomiemanagement

    Patisserie - Klasse


    Höhere Bundeslehranstalt für Tourismus und wirtschaftliche Berufe - Wien 1210
    Wassermanngasse 12
    1210 Wien

    Tel.: +43 (0) 258 28 90 -0
    Fax: +43 (0) 258 28 90 -554
    email: office@wassermanngasse.at
    Internet: http://www.hltw21.at

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für Tourismus:

    • Schulautonome Vertiefung Management for International Tourism
    • Schulautonome Vertiefung Marketing und Management

    Hotelfachschule - Schulautonome Vertiefung Gastronomie und Hotellerie

    Aufbaulehrgang für Tourismus:

    • Schulautonome Vertiefung e-Tourismus Management


    Art: Fachhochschullehrgang

    Dauer: 2 Semester

    Form: Berufsbegleitend

    Voraussetzungen:

    UnternehmerInnen, EntscheidungsträgerInnen und Führungskräfte in der Tourismus-, Freizeit- und tourismusnahen Dienstleistungswirtschaft

    Abschluss:

    Zertifikat

    Info:

    Inhalte:
    Der MCI-Lehrgang Tourismus- & Freizeitmanagement – Positionierung und Vermarktung von Unternehmen und Destinationen – will für diese Anforderungen profundes Know-how liefern: Hardfacts, wie das theoretisch-methodische Rüstzeug, ergänzt um konkrete Praxis- und Projekterfahrungen für den persönlichen „Werkzeugkoffer” sowie Softfacts, wie die Auseinandersetzung mit aktuellen Trends und die Einbindung in ein Netzwerk von Touristikern.
    Der Management-Lehrgang führt die langjährige Tradition des früheren Universitätslehrgangs für Tourismus der Universität Innsbruck fort und stellt sicher, dass Innsbruck bzw. Tirol seine Position als Zentrum für touristische und tourismusnahe Kompetenz in Forschung, Lehre und Weiterbildung weiter ausbaut.
    Dieser Management-Lehrgang kann auf die vom österreichischen Wissenschaftsministerium akkreditierten Master-Studiengänge General Management Executive MBA und Master of Science in Management MSc des MCI angerechnet werden.
    Quelle: MCI Management Center Innsbruck

    Adressen:

    MCI - Management Center Innsbruck Fachhochschulgesellschaft mbH
    Universitätsstraße 15
    6020 Innsbruck

    Tel.: +43 (0)512 / 20 70 -0
    Fax: +43 (0)512 / 20 70 -1099
    email: office@mci.edu
    Internet: https://www.mci.edu/

    Art: Bachelorstudium

    Dauer: 6 Semester

    Form: Berufsbegleitend und Vollzeit

    NQR-Level: 6  ISCED-Level: 6  ECTS-Punkte: 180  

    Voraussetzungen:

    • Reifeprüfung, Berufsreifeprüfung oder Studienberechtigungsprüfung oder
    • facheinschlägige berufliche Qualifikationen (z. B. Lehre, Werkmeisterabschluss, BMS-Abschluss) mit Zusatzprüfung

    Abschluss:

    Bachelor of Arts in Business (BA)

    Berechtigungen:

    Zugangsberechtigung zu facheinschlägigen Master-Studien

    Info:

    Dieser Studiengang ist speziell auf Studierende ausgerichtet, deren Interesse in der Betriebswirtschaftslehre, dem modernen Management, der Durchführung von Projekten sowie dem Erlernen von Sprachen liegt. Das Ziel des Studienganges ist, den Studierenden eine umfassende Ausbildung im Tourismusmanagement und der Freizeitwirtschaft zur Verfügung zu stellen.

    Lehrinhalte und Berufsfelder: Spezielle BWL, Sprachen, Berufspraktikum, Sport- und Eventtourismus, Kunst- und Kulturtourismus, Geschäfts- und Kongresstourismus, Gesundheits- und Wellness, Tourismus und Freizeitwirtschaft, TourismusmanagementNachhaltiger Tourismus und Regionalplanung.

    Weitere Infos: https://www.fachhochschulen.ac.at

    Adressen:

    Fachhochschule Krems - IMC
    Piaristengasse 1
    3500 Krems

    Tel.: +43 (0)2732 / 802-0
    Fax: +43 (0)2732 / 802-4
    email: office@imc-krems.ac.at
    Internet: https://www.fh-krems.ac.at/

    Art: Bachelorstudium

    Dauer: 6 Semester

    Form: Vollzeit

    NQR-Level: 6  ISCED-Level: 6  ECTS-Punkte: 180  

    Voraussetzungen:

    Reifeprüfung, Berufsreifeprüfung oder Studienberechtigungsprüfung facheinschlägige berufliche Qualifikationen (z. B. Lehre, Werkmeisterabschluss, BMS-Abschluss) mit Zusatzprüfung

    Abschluss:

    Bachelor of Arts (BA)

    Berechtigungen:

    Zugangsberechtigung zu facheinschlägigen Masterstudiengängen

    Info:

    Das Ziel des Studienganges ist, den Studierenden eine umfassende Ausbildung im Tourismusmanagement und der Freizeitwirtschaft zur Verfügung zu stellen, in welcher neben der wertvollen praktischen Ausbildung auch die wissenschaftliche Komponente nicht zu kurz kommt. Diese spezielle Ausbildung im Tourismussektor fördert das Verständnis für fremde Kulturen, kosmopolitisches Denken bzw. das Erlangen eines „globalen Blickwinkels“.

    Lehrinhalte und Berufsfelder: Spezielle BWL, Sprachen, Berufspraktikum, Sport- und Eventtourismus, Kunst- und Kulturtourismus, Geschäfts- und Kongresstourismus, Gesundheits- und Wellness, Tourismus und Freizeitwirtschaft, TourismusmanagementNachhaltiger Tourismus und Regionalplanung.

    Weitere Infos: https://www.fachhochschulen.ac.at

    Adressen:

    MCI - Management Center Innsbruck Fachhochschulgesellschaft mbH
    Universitätsstraße 15
    6020 Innsbruck

    Tel.: +43 (0)512 / 20 70 -0
    Fax: +43 (0)512 / 20 70 -1099
    email: office@mci.edu
    Internet: https://www.mci.edu/

    Art: Masterstudium

    Dauer: 4 Semester

    Form: Vollzeit

    NQR-Level: 7  ISCED-Level: 7  ECTS-Punkte: 120  

    Voraussetzungen:

    abgeschlossenes facheinschlägiges Bachelor-Studium oder vergleichbares Studium oder gleichwertige facheinschlägige berufliche Qualifikationen und Berufspraxis

    Abschluss:

    Master of Arts (MA)

    Berechtigungen:

    Zugangsberechtigung zu facheinschlägigen PhD-Studien

    Info:

    Das Ziel des Studienganges ist, den Studierenden eine umfassende Ausbildung im Tourismusmanagement und der Freizeitwirtschaft zur Verfügung zu stellen, in welcher neben der wertvollen praktischen Ausbildung auch die wissenschaftliche Komponente nicht zu kurz kommt. Diese spezielle Ausbildung im Tourismussektor fördert das Verständnis für fremde Kulturen, kosmopolitisches Denken bzw. das Erlangen eines „globalen Blickwinkels“.

    Lehrinhalte und Berufsfelder: Spezielle BWL, Sprachen, Berufspraktikum, Sport- und Eventtourismus, Kunst- und Kulturtourismus, Geschäfts- und Kongresstourismus, Gesundheits- und Wellness, Tourismus und Freizeitwirtschaft, Tourismusmanagement, Nachhaltiger Tourismus und Regionalplanung.

    Weitere Infos: https://www.fachhochschulen.ac.at

    Adressen:

    Fachhochschule der Wiener Wirtschaft
    Währinger Gürtel 97
    1180 Wien

    Tel.: +43 (0)1 / 476 77-444
    Fax: +43 (0)1 / 476 77-445
    email: service-center@fh-wien.ac.at
    Internet: https://www.fh-wien.ac.at/

    Art: Bachelorstudium

    Dauer: 6 Semester

    Form: Vollzeit

    NQR-Level: 6  ISCED-Level: 6  ECTS-Punkte: 180  

    Voraussetzungen:

    Reifeprüfung, Berufsreifeprüfung oder Studienberechtigungsprüfung facheinschlägige berufliche Qualifikationen (z. B. Lehre, Werkmeisterabschluss, BMS-Abschluss) mit Zusatzprüfung

    Abschluss:

    Bachelor of Arts (BA)

    Berechtigungen:

    Zugangsberechtigung zu facheinschlägigen Masterstudiengängen

    Info:

    Das Ziel des Studienganges ist, den Studierenden eine umfassende Ausbildung im Tourismusmanagement und der Freizeitwirtschaft zur Verfügung zu stellen, in welcher neben der wertvollen praktischen Ausbildung auch die wissenschaftliche Komponente nicht zu kurz kommt. Diese spezielle Ausbildung im Tourismussektor fördert das Verständnis für fremde Kulturen, kosmopolitisches Denken bzw. das Erlangen eines „globalen Blickwinkels“.

    Lehrinhalte und Berufsfelder: Spezielle BWL, Sprachen, Berufspraktikum, Sport- und Eventtourismus, Kunst- und Kulturtourismus, Geschäfts- und Kongresstourismus, Gesundheits- und Wellness, Tourismus und Freizeitwirtschaft, Tourismusmanagement, Nachhaltiger Tourismus und Regionalplanung.

    Weitere Infos: https://www.fachhochschulen.ac.at

    Adressen:

    Fachhochschule der Wiener Wirtschaft
    Währinger Gürtel 97
    1180 Wien

    Tel.: +43 (0)1 / 476 77-444
    Fax: +43 (0)1 / 476 77-445
    email: service-center@fh-wien.ac.at
    Internet: https://www.fh-wien.ac.at/

    Art: Bachelorstudium

    Dauer: 7 Semester

    Form: Dual

    NQR-Level: 6  ISCED-Level: 6  ECTS-Punkte: 180  

    Voraussetzungen:

    • Reifeprüfung (Matura), Studienberechtigungsprüfung oder Berufsreifeprüfung
    • oder abgeschlossene mindestens zweijährige Berufsausbildung und mindestens drei Jahre Berufserfahrung im erlernten Beruf
    • oder Berufsreifezeugnis mit mindestens 2 erfolgreichen Semestern an einer Fachhochschule/Universität

    Abschluss: Bachelor of Arts (BA)

    Berechtigungen:

    Zugang zu Masterstudien
    Das Studienprogramme ist systemakkreditiert und bei der Agentur für Qualitätssicherung und Akkreditierung Austria (AQ Austria) gemeldet

    Info:

    Im dualen Studium Marketingmanagement an der IUBH wechseln die Studierenden regelmäßig zwischen Theorie am Campus und Praxis im Unternehmen. Eine Hälfte der Woche wird am Campus studiert und die andere Hälfte im Betrieb gelernt und gearbeitet. Das Unternehmen für die Praxisphasen wird gemeinsam mit der Hochschule gefunden. Die Studierenden erhalten vom Unternehmen ein Gehalt, über das in der Regel die Studiengebühren finanziert werden können.

    Kosten: EUR 680,00/Monat bzw. EUR 28.560,00 gesamt (mit Stipendium der Hochschule: EUR 549,00/Monat bzw. EUR 23.058,00 gesamt

    Vertiefung: Reiseveranstalter & Reisemittler oder Hotelmanagement oder Eventmanagent

    Inhalte, u.a.:

    • Grundlagen der Betriebswirtschaft
    • Marketing
    • Buchhführung und Jahresabschluss
    • Grundlagen der Volkswirtschaftslehre
    • Wirtschaftsmathematik
    • Einführung Tourismuswirtschaft
    • Kosten- und Leistungsrechnung
    • Statistik
    • Destinationsmanagement
    • Business English
    • Tourismusmarketing
    • Investition und Finanzierung
    • Recht
    • Compliance, Porzess- und Qualitätsmanagement
    • Aktuelle Themen und Entwicklungen im Tourismus
    • Projektmanagement
    • Personal- und Unternehmensführung
    • Spanisch
    • Vertiefung nach Wahl

    Weitere Infos: https://www.fh-iubh.at/dualesstudium/bachelor/tourismuswirtschaft/

    Adressen:

    IUHB - Internationale Hochschule, Campus Wien
    Dresdner Straße 81-85
    1200 Wien

    Tel.: 43 (0)1 361 53 61 -10
    email: wien@iubh.at
    Internet: https://www.fh-iubh.at/

    Art: Universitätslehrgang

    Dauer: 4 Semester

    Form: Berufsbegleitend

    Voraussetzungen:

    • Completed Bachelor’s degree in Social Sciences or Economics OR any other equivalent degree plus a minimum of three years’ professional experience. Exceptionally, candidates without a university degree may be admitted, providing they can give evidence of comparable qualifications
    • Three years of professional work experience
    • All candidates whose native language is not English and who have not graduated from an undergraduate program conducted in English are required to provide proof of proficiency in the English language by showing that they have passed one of the tests below or by satisfying the Admission Committee in a form deemed appropriate by the Committee
    • Two letters of recommendation, or a list of publications

    Abschluss:

    Master of Business Administration (MBA)

    Info:

    Inhalte:
    The MBA is a postgraduate program designed especially for people wanting to further their career in the field of Tourism Management or aspiring to a leadership role in the industry.
    In Cooperation with: WU Executive Academy Vienna

    Adressen:

    MODUL University for Tourism Vienna (MU Vienna)
    Am Kahlenberg 1
    1190 Wien

    Tel.: +43 (0)1 / 320 35 55 -101
    Fax: +43 (0)1 / 320 35 55 -901
    email: office@modul.ac.at
    Internet: http://www.modul.ac.at

    Art: Universitätslehrgang

    Dauer: 4 Semester

    Form: Berufsbegleitend

    Voraussetzungen:

    • ein abgeschlossenes Bachelor-, Master- oder Diplomstudium im Bereich Wirtschaft (insb. Tourismusmanagement) oder verwandten Bereichen. Zusätzliche Berufserfahrung ist von Vorteil, aber nicht Voraussetzung für die Zulassung oder
    • die allgemeine Universitätsreife gem. § 64 Abs. 1 UG (Matura, Berufsreifeprüfung, Studienberechtigungsprüfung) sowie der Nachweis über 5 Jahre Berufserfahrung

    Abschluss:

    Master of Science (MSc)

    Info:

    eine Kooperation zwischen dem WIFI, Tourismusschulen Bad Gleichenberg und der School of Management (M/O/T) der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt

    Kosten: 12.500,00 EUR

    Dauer: 4-semestrige Ausbildung mit 90 ECTS-Credits

    Inhalte:
    1. Semester:

    • Einführung in das Tourismusmanagement
    • strategisches Management
    • Grundlagen des Human Resource Management
    2. Semester:
    • Grundlagen des Human Resource Management
    • Grundlagen Führung und Organisation
    • Grundlagen der operativen Steuerung
    3. Semester:
    • operatives Marketing 1
    • operatives Marketing 2
    • Leadership, Organisation und Personalmanagement
    4. Semester:
    • operative Steuerung
    • Investitionsmanagement und Finazierung
    • Special Topics 1
    • Special Topics 2
    • Master Thesis

    Adressen:

    MOT School of Management, Organizational Development and Technology der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt
    Universitätsstraße 65-67
    9020 Klagenfurt am Wörthersee

    Tel.: +43 (0)463 / 27 00 -3770
    Fax: +43 (0)463 / 27 00 -99 3770
    email: mot@aau.at
    Internet: http://www.mot.ac.at

    Universität Klagenfurt - Postgraduate
    Universitätsstraße 65-67
    9020 Klagenfurt

    Tel.: +43 (0)463 / 27 00 -3014
    Fax: +43 (0)463 / 27 00 -2599
    email: weiterbildung@aau.at
    Internet: https://www.aau.at/studium/studienangebot/universitaetslehrgaenge/

    Tourismusschulen Bad Gleichenberg, Steirischer Hotelfachschulverein
    Kaiser-Franz-Josef-Straße 18
    8344 Bad Gleichenberg

    Tel.: +43 (0)3159 / 2209-0
    Fax: +43 (0)3159 / 2209-22
    email: schule@tourismusschule.com
    Internet: https://www.tourismusschule.com/

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für Tourismus:

    • Ausbildungsschwerpunkt Dritte lebende Fremdsprache
    • Ausbildungsschwerpunkt Eventmanagement und Digitales Marketing

    Hotelfachschule - Ausbildungsschwerpunkte Hotel- und Gastronomiemanagement sowie Genuss und Lifestyle

    Kolleg für Tourismus und Freizeitwirtschaft:

    • Ausbildungsschwerpunkt Dritte Lebende Fremdsprachen & Management
    • Ausbildungsschwerpunkt Digital Tourism, Startups & Entrepreneurship


    WIFI Steiermark
    Körblergasse 111-113
    8021 Graz

    Tel.: +43 (0)316 / 602 -1234
    Fax: +43 (0)316 / 602 -301
    email: info@wifi.wkstmk.at
    Internet: http://www.stmk.wifi.at

    Art: Masterstudium

    Dauer: 4 Semester

    Form: Vollzeit

    NQR-Level: 7  ISCED-Level: 7  ECTS-Punkte: 120  

    Voraussetzungen:

    • Abschluss eines facheinschlägigen Bachelor-Studiums mit oder ohne einschlägiger Berufserfahrung

    Abschluss: Master of Science (MSc.)

    Berechtigungen: Zugangsberechtigung zu PhD- und Doktoratsstudien

    Info:

    In Kooperation mit der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck.

    Zielgruppe: Zielgruppe sind Personen, welche eine qualifizierte berufliche Zukunft in der Tourismus-, Gesundheits- und Freizeitwirtschaft sehen.

    Vertiefungsmöglichkeiten:

    • Regionalentwicklung
    • Destinationsentwicklung
    • Management und Leadership
    • Digitale Märkte

    Inhalte, u.a.:

    • Ökonomie: Regionalökonomie, Umweltökonomie, Wettbewerbsökonomie
    • Betriebswirtschaft: Destinationsmanagement und -marketing, Change Management
    • Destinationsforschung
    • Wahlmodul Digitale Angebotsentwicklung
    • Wahlmodul Tourismus und Verhaltensökonomie
    • Wahlmodul Regionalökonomik
    • Wahlmodul Innovationsprozesse
    • Wahlmodul Arbeitsmarkt und Personlmanagement
    • Wahlmodul Markt- und Konsumpsychologie
    • Wahlmodule in Destinationsentwicklung
    • usw.

    Weitere Infos: https://www.uibk.ac.at/studium/angebot/ma-nachhaltige-regional-und-destinationsentwicklung.html

    Adressen:

    UMIT - Private Universität für Gesundheitswissenschaften, Medizinische Informatik und Technik GmbH
    Eduard-Wallnöfer-Zentrum 1
    6060 Hall in Tirol

    Tel.: +43 (0)50 / 86 48 -3000
    Fax: +43 (0)50 / 86 48 -673001
    email: rektorat@umit.at
    Internet: https://www.umit.at/

    Universität Innsbruck
    Innrain 52
    6020 Innsbruck

    Tel.: +43 (0)512 / 507 -0
    Fax: +43 (0)512 / 507 -2804
    email: Studienabteilung@uibk.ac.at
    Internet: https://www.uibk.ac.at/

    Art: Bachelorstudium

    Dauer: 6 Semester

    Form: Vollzeit

    NQR-Level: 6  ISCED-Level: 6  

    Voraussetzungen:

    • Reifeprüfung (Matura), Berufsreifeprüfung oder Studienberechtigungsprüfung
    • Nachweis ausreichender Englischkenntnisse

    Abschluss:

    Bachelor of Business Administration (BBA)

    Berechtigungen:

    Zugangsberechtigung zu facheinschlägigen Masterstudien

    Info:

    Die Unterrichtssprache ist Englisch

    Weitere Infos: http://www.studienwahl.at

    Adressen:

    MODUL University for Tourism Vienna (MU Vienna)
    Am Kahlenberg 1
    1190 Wien

    Tel.: +43 (0)1 / 320 35 55 -101
    Fax: +43 (0)1 / 320 35 55 -901
    email: office@modul.ac.at
    Internet: http://www.modul.ac.at

    Art: Lehrgang

    Dauer: 116-280 Trainingseinheiten (1-2 Semester)

    Form: Berufsbegleitend

    Voraussetzungen:

    • je nach WIFI: Erfahrungen aus dem Bereich Organisation bzw. Eventmanagement

    Abschluss:

    Zeugnis, Diplom

    Info:

    Der Lehrgang vermittelt fundierte Kenntnisse für die Konzeption und Durchführungen von Events und Veranstaltungen in den Bereichen Kultur, Sport, Fun, Marketing, sowie für die Planung und Abwicklung von Kongressen oder Tagungen

    Zielgruppe.: MitarbeiterInnen von Kulturorganisationen, Sportorganisationen, Reisebüros/Tourismusorganisationen, Eventagenturen, Gemeinden (Stadtmarketing), Marketing- und PR-Abteilungen, Konzertagenturen

    Kosten: EUR 2.400,00 - EUR 4.890,00

    Inhalte:

    • Eventmarketing
    • Eventmanagement
    • Eventtechnik
    • Dramaturgie und Inszenierung
    • Sponsoring
    • Eventcontrolling
    • Eventarten
    • Freizeitsoziologie
    • Präsentieren und Visualisieren
    • Medienarbeit/PR
    • Umgang mit externen Dienstleistern
    • Events 2.0
    • Qualitätsmanagement
    • Veranstaltungsrecht

    Adressen:

    WIFI Burgenland
    Robert-Graf-Platz 1
    7000 Eisenstadt

    Tel.: +43 (0)5 909 07 -2000
    Fax: +43 (0)5 909 07 -5115
    email: info@bgld.wifi.at
    Internet: https://www.bgld.wifi.at/

    Art: Lehrgang

    Dauer: 116-280 Trainingseinheiten (1-2 Semester)

    Form: Berufsbegleitend

    Voraussetzungen:

    • je nach WIFI: Erfahrungen aus dem Bereich Organisation bzw. Eventmanagement

    Abschluss:

    Zeugnis, Diplom

    Info:

    Der Lehrgang vermittelt fundierte Kenntnisse für die Konzeption und Durchführungen von Events und Veranstaltungen in den Bereichen Kultur, Sport, Fun, Marketing, sowie für die Planung und Abwicklung von Kongressen oder Tagungen

    Zielgruppe.: MitarbeiterInnen von Kulturorganisationen, Sportorganisationen, Reisebüros/Tourismusorganisationen, Eventagenturen, Gemeinden (Stadtmarketing), Marketing- und PR-Abteilungen, Konzertagenturen

    Kosten: EUR 2.400,00 - EUR 4.890,00

    Inhalte:

    • Eventmarketing
    • Eventmanagement
    • Eventtechnik
    • Dramaturgie und Inszenierung
    • Sponsoring
    • Eventcontrolling
    • Eventarten
    • Freizeitsoziologie
    • Präsentieren und Visualisieren
    • Medienarbeit/PR
    • Umgang mit externen Dienstleistern
    • Events 2.0
    • Qualitätsmanagement
    • Veranstaltungsrecht

    Adressen:

    WIFI Oberösterreich
    Wiener Straße 150
    4021 Linz

    Tel.: +43 (0)5 7000 -77
    Fax: +43 (0)5 7000 -7609
    email: kundenservice@wifi-ooe.at
    Internet: http://www.wifi-ooe.at

    Art: Lehrgang

    Dauer: 116-280 Trainingseinheiten (1-2 Semester)

    Form: Berufsbegleitend

    Voraussetzungen:

    • je nach WIFI: Erfahrungen aus dem Bereich Organisation bzw. Eventmanagement

    Abschluss:

    Zeugnis, Diplom

    Info:

    Der Lehrgang vermittelt fundierte Kenntnisse für die Konzeption und Durchführungen von Events und Veranstaltungen in den Bereichen Kultur, Sport, Fun, Marketing, sowie für die Planung und Abwicklung von Kongressen oder Tagungen

    Zielgruppe.: MitarbeiterInnen von Kulturorganisationen, Sportorganisationen, Reisebüros/Tourismusorganisationen, Eventagenturen, Gemeinden (Stadtmarketing), Marketing- und PR-Abteilungen, Konzertagenturen

    Kosten: EUR 2.400,00 - EUR 4.890,00

    Inhalte:

    • Eventmarketing
    • Eventmanagement
    • Eventtechnik
    • Dramaturgie und Inszenierung
    • Sponsoring
    • Eventcontrolling
    • Eventarten
    • Freizeitsoziologie
    • Präsentieren und Visualisieren
    • Medienarbeit/PR
    • Umgang mit externen Dienstleistern
    • Events 2.0
    • Qualitätsmanagement
    • Veranstaltungsrecht

    Adressen:

    WIFI Salzburg
    Julius-Raab-Platz 2
    5020 Salzburg

    Tel.: +43 (0)662 / 88 88 -411
    Fax: +43 (0)662 / 88 32 14
    email: info@sbg.wifi.at
    Internet: http://www.wifisalzburg.at

    Art: Lehrgang

    Dauer: 116-280 Trainingseinheiten (1-2 Semester)

    Form: Berufsbegleitend

    Voraussetzungen:

    • je nach WIFI: Erfahrungen aus dem Bereich Organisation bzw. Eventmanagement

    Abschluss:

    Zeugnis, Diplom

    Info:

    Der Lehrgang vermittelt fundierte Kenntnisse für die Konzeption und Durchführungen von Events und Veranstaltungen in den Bereichen Kultur, Sport, Fun, Marketing, sowie für die Planung und Abwicklung von Kongressen oder Tagungen

    Zielgruppe.: MitarbeiterInnen von Kulturorganisationen, Sportorganisationen, Reisebüros/Tourismusorganisationen, Eventagenturen, Gemeinden (Stadtmarketing), Marketing- und PR-Abteilungen, Konzertagenturen

    Kosten: EUR 2.400,00 - EUR 4.890,00

    Inhalte:

    • Eventmarketing
    • Eventmanagement
    • Eventtechnik
    • Dramaturgie und Inszenierung
    • Sponsoring
    • Eventcontrolling
    • Eventarten
    • Freizeitsoziologie
    • Präsentieren und Visualisieren
    • Medienarbeit/PR
    • Umgang mit externen Dienstleistern
    • Events 2.0
    • Qualitätsmanagement
    • Veranstaltungsrecht

    Adressen:

    WIFI Steiermark
    Körblergasse 111-113
    8021 Graz

    Tel.: +43 (0)316 / 602 -1234
    Fax: +43 (0)316 / 602 -301
    email: info@wifi.wkstmk.at
    Internet: http://www.stmk.wifi.at

    Art: Lehrgang

    Dauer: 116-280 Trainingseinheiten (1-2 Semester)

    Form: Berufsbegleitend

    Voraussetzungen:

    • je nach WIFI: Erfahrungen aus dem Bereich Organisation bzw. Eventmanagement

    Abschluss:

    Zeugnis, Diplom

    Info:

    Der Lehrgang vermittelt fundierte Kenntnisse für die Konzeption und Durchführungen von Events und Veranstaltungen in den Bereichen Kultur, Sport, Fun, Marketing, sowie für die Planung und Abwicklung von Kongressen oder Tagungen

    Zielgruppe.: MitarbeiterInnen von Kulturorganisationen, Sportorganisationen, Reisebüros/Tourismusorganisationen, Eventagenturen, Gemeinden (Stadtmarketing), Marketing- und PR-Abteilungen, Konzertagenturen

    Kosten: EUR 2.400,00 - EUR 4.890,00

    Inhalte:

    • Eventmarketing
    • Eventmanagement
    • Eventtechnik
    • Dramaturgie und Inszenierung
    • Sponsoring
    • Eventcontrolling
    • Eventarten
    • Freizeitsoziologie
    • Präsentieren und Visualisieren
    • Medienarbeit/PR
    • Umgang mit externen Dienstleistern
    • Events 2.0
    • Qualitätsmanagement
    • Veranstaltungsrecht

    Adressen:

    WIFI Tirol
    Egger-Lienz-Straße 116
    6020 Innsbruck

    Tel.: +43 (0)5 90 905 -7000
    Fax: +43 (0)5 90 905 -57777
    email: info@wktirol.at
    Internet: http://www.tirol.wifi.at

    Art: Lehrgang

    Dauer: 116-280 Trainingseinheiten (1-2 Semester)

    Form: Berufsbegleitend

    Voraussetzungen:

    • je nach WIFI: Erfahrungen aus dem Bereich Organisation bzw. Eventmanagement

    Abschluss:

    Zeugnis, Diplom

    Info:

    Der Lehrgang vermittelt fundierte Kenntnisse für die Konzeption und Durchführungen von Events und Veranstaltungen in den Bereichen Kultur, Sport, Fun, Marketing, sowie für die Planung und Abwicklung von Kongressen oder Tagungen

    Zielgruppe.: MitarbeiterInnen von Kulturorganisationen, Sportorganisationen, Reisebüros/Tourismusorganisationen, Eventagenturen, Gemeinden (Stadtmarketing), Marketing- und PR-Abteilungen, Konzertagenturen

    Kosten: EUR 2.400,00 - EUR 4.890,00

    Inhalte:

    • Eventmarketing
    • Eventmanagement
    • Eventtechnik
    • Dramaturgie und Inszenierung
    • Sponsoring
    • Eventcontrolling
    • Eventarten
    • Freizeitsoziologie
    • Präsentieren und Visualisieren
    • Medienarbeit/PR
    • Umgang mit externen Dienstleistern
    • Events 2.0
    • Qualitätsmanagement
    • Veranstaltungsrecht

    Adressen:

    Werbe-Akademie des WIFI Wien
    Währinger Gürtel 97
    wko compus wien
    1180 Wien

    Tel.: +43 (0)1 / 476 77 -5251
    Fax: +43 (0)1 / 476 77 -5259
    email: werbeakademie@wifiwien.at
    Internet: https://www.werbeakademie.at

    Schwerpunkte:

    Fachlehrgang für Grafikdesign

    Fachlehrgang für Marktkommunikation


    WIFI Wien
    Währinger Gürtel 97
    1180 Wien

    Tel.: +43 (0)1 / 476 77 -5555
    Fax: +43 (0)1 / 476 77 -5588
    email: Kundenservice@wifiwien.at
    Internet: https://www.wifiwien.at/

    Art: Lehrgang

    Dauer: 96 bzw. 183 UE

    Form: Berufsbegleitend

    Voraussetzungen:

    Anforderungsprofil:

    • gute Allgemeinbildung (Maturaniveau) oder abgeschlossene Berufsausbildung
    • sehr gute Deutschkenntnisse bzw Englischkenntnisse
    • Geschichtskenntnisse (vgl. Maturaniveau)

    Abschluss:

    Diplom

    Info:

    Zielgruppe:
    Kommunikative Personen mit Organisationstalent, die Reisegruppen bei Ausflugsfahrten im In- und Ausland begleiten und am Urlaubsort betreuen möchten.

    Inhalt:
    Anforderungsprofil: Berufsrealität, Einsatzarten - Medizinische Reisevorbereitung - Präsentation/Rhetorik/Verhalten - Interkulturelle Kompetenz - Rechtliches & Wirtschaftliches - Basiswissen Tourismusgeografie - Kunstgeschichte - Praxis

    Adressen:

    BFI Berufsförderungsinstitut Wien
    Alfred-Dallinger-Platz 1
    1030 Wien

    Tel.: +43 1 811 78-10140
    Fax: +43 1 811 78-10118
    email: information@bfi.wien
    Internet: https://www.bfi.wien

    Schwerpunkte:

    Servicecenter für Information, Beratung und Anmeldung


    Art: Lehrgang

    Dauer: 112-186 UE

    Form: Berufsbegleitend

    Voraussetzungen:

    Anforderungsprofil:
    Freude am Umgang mit Menschen - Interesse an fremden Ländern und Kulturen - soziale Kompetenz und Kommunikationsfähigkeit - sehr gute EDV- und Deutschkenntnisse - gute Englischkenntnisse

    Abschluss:

    Diplom

    Info:

    Zielgruppe:
    Personen, die in die Reisebürobranche einsteigen (QuereinsteigerInnen und AbsolventInnen von Fachschulen etc.) und eine fundierte Fachausbildung absolvieren wollen, sowie ReisebüromitarbeiterInnen, die erst am Beginn ihrer Karriere stehen und ihr bereits erworbenes Wissen auf eine solide Basis stellen wollen. MaturantInnen, die eine Karriere in der Tourismusbranche anstreben.

    Inhalt:

    • Fremdenverkehrsgeografie / Destinationskunde: Österreich, EU, weltweit, Städtetourismus
    • Reisebürofachkunde: Katalogarbeit, internationale Veranstalter, Flug-Bahn-Schiff, Hotelketten, Reiserecht
    • Verkaufskunde - Theorie
    • Erfolgreiches Verkaufen, Verkaufspsychologie und -training
    • Verkaufskunde - Praxis im Reisebüro (Fallbeispiele)
    • Beschwerde- und Konfliktmanagement
    • Einführung in CRS
    • Exkursionen (Airport, Reisebüro)

    Adressen:

    BFI Berufsförderungsinstitut Wien
    Alfred-Dallinger-Platz 1
    1030 Wien

    Tel.: +43 1 811 78-10140
    Fax: +43 1 811 78-10118
    email: information@bfi.wien
    Internet: https://www.bfi.wien

    Schwerpunkte:

    Servicecenter für Information, Beratung und Anmeldung


    Art: Lehrgang

    Dauer: ca. 2 Semester (mind. 120 Stunden)

    Form: Berufsbegleitend

    Voraussetzungen:

    • abgeschlossene berufliche Erstausbildung (z. B. Lehre, Berufsbildende mittlere Schule, Schule für Gesundheits- und Krankenpflege usw.)
    • Zulassungsansuchen an einer öffentlichen höheren Schule (unabhängig davon, wo die Vorbereitungskurse besucht werden)
    • Antritt zur letzten Teilprüfung nicht vor Vollendung des 19. Lebensjahres
    • aus Berufspraxis (dem beruflichen Umfeld) und der vorangegangenen Ausbildung erworbenes Fachwissen auf Maturaniveau

    Abschluss:

    Teilzeugnis der Berufsreifeprüfung für den Fachbereich Handel und Rechnungswesen

    Berechtigungen:

    Die Berufsreifeprüfung vermittelt die selben Zugangsberechtigungen wie eine schulische Reifeprüfung (AHS-, BHS-Matura), d.h. den uneingeschränkten Zugang zu Universitäten, Fachhochschulen, Pädagogischen Hochschulen, Akademien und Kollegs.

    Info:

    Der Vorbereitungslehrgang bereitet auf die Teilprüfung im Fachbereich Handel und Rechnungswesen im Rahmen der Berufsreifeprüfung vor. Die Dauer, Kosten und organisatorische Gestaltung der Vorbereitungslehrgänge ist unterschiedliche je nach Anbieter, umfasst aber laut Berufsreifeprüfungscurriculaverordnung für die gesamte Vorbereitung mindestens 120 Stunden.

    Kosten: Die Kosten für den Vorbereitungslehrgang sind unterschiedlich je nach Ausbildungseinrichtung. Neben der Teilnahmegebühr für den Lehrgang fallen auch Prüfungsgebühren an.

    Dauer: Die Ausbildungsdauer ist abhängig vom jeweiligen Ausbildungsanbieter beträgt aber mindestens 120 Stunden meist über ca. 2 bis 3 Semester

    WICHTIG: Die Berufsreifeprüfung unterliegt den Regeln der sogenannten "Zentralmatura" (teilstandardisierte kompetenzorientierte Reifeprüfung).

    Die Teilprüfung aus dem Fachbereich umfasst eine schriftliche Prüfung im Umfang von 5 Stunden über ein Thema aus dem Berufsfeld des Prüfungskandidaten/der Prüfungskandidatin und eine mündliche Prüfung (Teilmaturazeugnis im jeweiligen Fachbereich). An Stelle der schriftlichen Prüfung kann auch eine Projektarbeit einschließlich Präsentation und Diskussion abgelegt werden.

    Inhalte:
    Der Lehrplan im Fachbereich orientiert sich an der Verordnung des Bundesministeriums über kompetenzbasierte Curricula an anerkannten Lehrgängen zur Vorbereitung auf die Berufsreifeprüfung:

    • Betriebs- und Volkswirtschaft, Wirtschaftssysteme
    • Kaufvertrag, rechtliche Grundlagen des Handels
    • Handelsformen, Absatzwege, internationale Geschäftstätigkeit
    • Marketing, Sortiment- und Preispolitik, Marktforschung
    • Unternehmensgründung, Entrepreneurship, Gewerbe- und Arbeitsrecht
    • Unternehmensführung und Organisation
    • Rechnungswesen – Buchführung, Bilanz, Steuerlehre, Kostenrechnung
    • Finanzierung und Investition, Controlling
    • Personalmanagement, Personalverrechnung, Persönlichkeitsbildung
    • Projekt- und Qualitätsmanagement

    Adressen:

    BFI Berufsförderungsinstitut Oberösterreich - Standort Linz
    Raimundstraße 3
    4021 Linz

    Tel.: +43 (0)810 / 004 005
    Fax: +43 (0)732 / 69 22 -5724
    email: service.linz@bfi-ooe.at
    Internet: https://www.bfi-ooe.at

    BFI Berufsförderungsinstitut Oberösterreich - Standort Ried
    Peter-Rosegger-Straße 26
    4910 Ried

    Tel.: +43 (0)810 / 004 005
    Fax: +43 (0)7752 / 80 018 -3044
    email: service.ried@bfi-ooe.at
    Internet: https://www.bfi-ooe.at

    BFI Berufsförderungsinstitut Oberösterreich - Standort Steyr
    Tomitzstraße 6
    4400 Steyr

    Tel.: +43 (0)810 / 004 005
    Fax: +43 (0)7252 / 454 90 -1911
    email: service.steyr@bfi-ooe.at
    Internet: https://www.bfi-ooe.at

    BFI Berufsförderungsinstitut Oberösterreich - Standort Vöcklabruck
    Ferdinand-Öttl-Straße 19
    4840 Vöcklabruck

    Tel.: +43 (0)810 / 004 005
    Fax: +43 (0)7672 / 213 99 -1755
    email: service.voecklabruck@bfi-ooe.at
    Internet: https://www.bfi-ooe.at

    BFI Berufsförderungsinstitut Oberösterreich - Standort Wels
    Roseggerstraße 14
    4600 Wels

    Tel.: +43 (0)810 / 004 005
    Fax: +43 (0)7242 / 2055 - 3244
    email: service.wels@bfi-ooe.at
    Internet: https://www.bfi-ooe.at

    Bundeshandelsakademie und Bundeshandelsschule Linz
    Rudigierstraße 6
    4020 Linz

    Tel.: +43 (0)732 / 772 206
    Fax: +43 (0)732 / 795 410
    email: s401428@eduhi.at
    Internet: http://www.hak-linz.at

    Schwerpunkte:

    Handelsakademie:

    • Ausbildungsschwerpunkt Marketing und Controlling
    • Ausbildungsschwerpunkt Finanz- und Risikomanagement
    • Ausbildungsschwerpunkt International Business

    Praxis Handelsschule für Leistungssportler/innen - Ausbildungsschwerpunkt Sportmanagement

    Handelsschule - Praxis Handelsschule

    Handelsakademie für Berufstätige mit Fernunterrichtsanteil

    Handelsakademie für Berufstätigen mit Möglichkeite des Handelsschulabschlusses nach dem 4. Semester

    Übergangsstufe für berufsbildende mittlere und höhere Schulen

    Externistenprüfungskommission für die Reife- und Diplomprüfung sowie Berufsreifeprüfung


    WIFI Oberösterreich
    Wiener Straße 150
    4021 Linz

    Tel.: +43 (0)5 7000 -77
    Fax: +43 (0)5 7000 -7609
    email: kundenservice@wifi-ooe.at
    Internet: http://www.wifi-ooe.at

    Art: Lehrgang

    Dauer: ca. 2 Semester (mind. 120 Stunden)

    Form: Berufsbegleitend

    Voraussetzungen:

    • abgeschlossene berufliche Erstausbildung (z. B. Lehre, Berufsbildende mittlere Schule, Schule für Gesundheits- und Krankenpflege usw.)
    • Zulassungsansuchen an einer öffentlichen höheren Schule (unabhängig davon, wo die Vorbereitungskurse besucht werden)
    • Antritt zur letzten Teilprüfung nicht vor Vollendung des 19. Lebensjahres
    • aus Berufspraxis (dem beruflichen Umfeld) und der vorangegangenen Ausbildung erworbenes Fachwissen auf Maturaniveau

    Abschluss:

    Teilzeugnis der Berufsreifeprüfung für den Fachbereich Kulturtouristik

    Berechtigungen:

    Die Berufsreifeprüfung vermittelt die selben Zugangsberechtigungen wie eine schulische Reifeprüfung (AHS-, BHS-Matura), d.h. den uneingeschränkten Zugang zu Universitäten, Fachhochschulen, Pädagogischen Hochschulen, Akademien und Kollegs.

    Info:

    Der Vorbereitungslehrgang bereitet auf die Teilprüfung im Fachbereich Kulturtouristik im Rahmen der Berufsreifeprüfung vor. Die Dauer, Kosten und organisatorische Gestaltung der Vorbereitungslehrgänge ist unterschiedliche je nach Anbieter, umfasst aber laut Berufsreifeprüfungscurriculaverordnung für die gesamte Vorbereitung mindestens 120 Stunden.

    Kosten: Die Kosten für den Vorbereitungslehrgang sind unterschiedlich je nach Ausbildungseinrichtung. Neben der Teilnahmegebühr für den Lehrgang fallen auch Prüfungsgebühren an.

    Dauer: Die Ausbildungsdauer ist abhängig vom jeweiligen Ausbildungsanbieter beträgt aber mindestens 120 Stunden meist über ca. 2 bis 3 Semester

    WICHTIG: Die Berufsreifeprüfung unterliegt den Regeln der sogenannten "Zentralmatura" (teilstandardisierte kompetenzorientierte Reifeprüfung).

    Die Teilprüfung aus dem Fachbereich umfasst eine schriftliche Prüfung im Umfang von 5 Stunden über ein Thema aus dem Berufsfeld des Prüfungskandidaten/der Prüfungskandidatin und eine mündliche Prüfung (Teilmaturazeugnis im jeweiligen Fachbereich). An Stelle der schriftlichen Prüfung kann auch eine Projektarbeit einschließlich Präsentation und Diskussion abgelegt werden.

    Inhalte:
    Der Lehrplan im Fachbereich orientiert sich an der Verordnung des Bundesministeriums über kompetenzbasierte Curricula an anerkannten Lehrgängen zur Vorbereitung auf die Berufsreifeprüfung:

    • Aufgaben, Gliederung und Methoden der Kulturtouristik
    • Bereiche der Kulturtouristik
    • Projektentwicklung und Projektmanagement der Kulturtouristik
    • Kulturmanagement
    • Angewandtes touristisches Marketing
    • Neue Trends im Freizeitbereich, Ökologie im Tourismus

    Adressen:

    Art: Lehrgang

    Dauer: ca. 2 Semester (mind. 120 Stunden)

    Form: Berufsbegleitend

    Voraussetzungen:

    • abgeschlossene berufliche Erstausbildung (z. B. Lehre, Berufsbildende mittlere Schule, Schule für Gesundheits- und Krankenpflege usw.)
    • Zulassungsansuchen an einer öffentlichen höheren Schule (unabhängig davon, wo die Vorbereitungskurse besucht werden)
    • Antritt zur letzten Teilprüfung nicht vor Vollendung des 19. Lebensjahres
    • aus Berufspraxis (dem beruflichen Umfeld) und der vorangegangenen Ausbildung erworbenes Fachwissen auf Maturaniveau

    Abschluss:

    Teilmaturazeugnis für den Fachbereich Touristisches Management

    Berechtigungen:

    Die Berufsreifeprüfung vermittelt die selben Zugangsberechtigungen wie eine schulische Reifeprüfung (AHS-, BHS-Matura), d.h. den uneingeschränkten Zugang zu Universitäten, Fachhochschulen, Pädagogischen Hochschulen, Akademien und Kollegs.

    Info:

    Der Vorbereitungslehrgang bereitet auf die Teilprüfung im Fachbereich Touristisches Management im Rahmen der Berufsreifeprüfung vor. Die Dauer, Kosten und organisatorische Gestaltung der Vorbereitungslehrgänge ist unterschiedliche je nach Anbieter, umfasst aber laut Berufsreifeprüfungscurriculaverordnung für die gesamte Vorbereitung mindestens 120 Stunden.

    Kosten: Die Kosten für den Vorbereitungslehrgang sind unterschiedlich je nach Ausbildungseinrichtung. Neben der Teilnahmegebühr für den Lehrgang fallen auch Prüfungsgebühren an.

    Dauer: Die Ausbildungsdauer ist abhängig vom jeweiligen Ausbildungsanbieter beträgt aber mindestens 120 Stunden meist über ca. 2 bis 3 Semester

    WICHTIG: Die Berufsreifeprüfung unterliegt den Regeln der sogenannten "Zentralmatura" (teilstandardisierte kompetenzorientierte Reifeprüfung).

    Die Teilprüfung aus dem Fachbereich umfasst eine schriftliche Prüfung im Umfang von 5 Stunden über ein Thema aus dem Berufsfeld des Prüfungskandidaten/der Prüfungskandidatin und eine mündliche Prüfung (Teilmaturazeugnis im jeweiligen Fachbereich). An Stelle der schriftlichen Prüfung kann auch eine Projektarbeit einschließlich Präsentation und Diskussion abgelegt werden.

    Inhalte:
    Der Lehrplan im Fachbereich orientiert sich an der Verordnung des Bundesministeriums über kompetenzbasierte Curricula an anerkannten Lehrgängen zur Vorbereitung auf die Berufsreifeprüfung:

    • Touristik – Geographie
    • Unternehmen Reise- und Tourismusbüro
    • Reiseleitung und Reisecounter
    • Touristikveranstaltungen, Tagungen, Seminare, Ausstellungen, Messen
    • Tourismusmanagement – rechtlich, organisatorisch und finanziell
    • Touristik und Umwelt, Qualitätsmanagement

    Adressen:

    BFI Berufsförderungsinstitut Niederösterreich - Service-Center Amstetten
    Franz-Kollmann-Straße 2/7
    3300 Amstetten

    Tel.: +43 (0)7472 / 633 38
    Fax: +43 (0) 7472 / 633 38 -444
    email: amstetten@bfinoe.at
    Internet: https://www.bfinoe.at

    BFI Berufsförderungsinstitut Niederösterreich - Service-Center St. Pölten
    Herzogenburger Straße 18
    3100 St. Pölten

    Tel.: +43 (0)2742 / 313 500
    Fax: +43 (0)2742 / 313 500 -444
    email: stpoelten@bfinoe.at
    Internet: https://www.bfinoe.at

    Art: Lehrgang

    Dauer: ca. 2 Semester (mind. 120 Stunden)

    Form: Berufsbegleitend

    Voraussetzungen:

    • abgeschlossene berufliche Erstausbildung (z. B. Lehre, Berufsbildende mittlere Schule, Schule für Gesundheits- und Krankenpflege usw.)
    • Zulassungsansuchen an einer öffentlichen höheren Schule (unabhängig davon, wo die Vorbereitungskurse besucht werden)
    • Antritt zur letzten Teilprüfung nicht vor Vollendung des 19. Lebensjahres
    • aus Berufspraxis (dem beruflichen Umfeld) und der vorangegangenen Ausbildung erworbenes Fachwissen auf Maturaniveau

    Abschluss:

    Teilmaturazeugnis für den Fachbereich Touristisches Management

    Berechtigungen:

    Die Berufsreifeprüfung vermittelt die selben Zugangsberechtigungen wie eine schulische Reifeprüfung (AHS-, BHS-Matura), d.h. den uneingeschränkten Zugang zu Universitäten, Fachhochschulen, Pädagogischen Hochschulen, Akademien und Kollegs.

    Info:

    Der Vorbereitungslehrgang bereitet auf die Teilprüfung im Fachbereich Touristisches Management im Rahmen der Berufsreifeprüfung vor. Die Dauer, Kosten und organisatorische Gestaltung der Vorbereitungslehrgänge ist unterschiedliche je nach Anbieter, umfasst aber laut Berufsreifeprüfungscurriculaverordnung für die gesamte Vorbereitung mindestens 120 Stunden.

    Kosten: Die Kosten für den Vorbereitungslehrgang sind unterschiedlich je nach Ausbildungseinrichtung. Neben der Teilnahmegebühr für den Lehrgang fallen auch Prüfungsgebühren an.

    Dauer: Die Ausbildungsdauer ist abhängig vom jeweiligen Ausbildungsanbieter beträgt aber mindestens 120 Stunden meist über ca. 2 bis 3 Semester

    WICHTIG: Die Berufsreifeprüfung unterliegt den Regeln der sogenannten "Zentralmatura" (teilstandardisierte kompetenzorientierte Reifeprüfung).

    Die Teilprüfung aus dem Fachbereich umfasst eine schriftliche Prüfung im Umfang von 5 Stunden über ein Thema aus dem Berufsfeld des Prüfungskandidaten/der Prüfungskandidatin und eine mündliche Prüfung (Teilmaturazeugnis im jeweiligen Fachbereich). An Stelle der schriftlichen Prüfung kann auch eine Projektarbeit einschließlich Präsentation und Diskussion abgelegt werden.

    Inhalte:
    Der Lehrplan im Fachbereich orientiert sich an der Verordnung des Bundesministeriums über kompetenzbasierte Curricula an anerkannten Lehrgängen zur Vorbereitung auf die Berufsreifeprüfung:

    • Touristik – Geographie
    • Unternehmen Reise- und Tourismusbüro
    • Reiseleitung und Reisecounter
    • Touristikveranstaltungen, Tagungen, Seminare, Ausstellungen, Messen
    • Tourismusmanagement – rechtlich, organisatorisch und finanziell
    • Touristik und Umwelt, Qualitätsmanagement

    Adressen:

    BFI Berufsförderungsinstitut Oberösterreich - Standort Linz
    Raimundstraße 3
    4021 Linz

    Tel.: +43 (0)810 / 004 005
    Fax: +43 (0)732 / 69 22 -5724
    email: service.linz@bfi-ooe.at
    Internet: https://www.bfi-ooe.at

    BFI Berufsförderungsinstitut Oberösterreich - Standort Vöcklabruck
    Ferdinand-Öttl-Straße 19
    4840 Vöcklabruck

    Tel.: +43 (0)810 / 004 005
    Fax: +43 (0)7672 / 213 99 -1755
    email: service.voecklabruck@bfi-ooe.at
    Internet: https://www.bfi-ooe.at

    WIFI Oberösterreich
    Wiener Straße 150
    4021 Linz

    Tel.: +43 (0)5 7000 -77
    Fax: +43 (0)5 7000 -7609
    email: kundenservice@wifi-ooe.at
    Internet: http://www.wifi-ooe.at

    Art: Lehrgang

    Dauer: ca. 2 Semester (mind. 120 Stunden)

    Form: Berufsbegleitend

    Voraussetzungen:

    • abgeschlossene berufliche Erstausbildung (z. B. Lehre, Berufsbildende mittlere Schule, Schule für Gesundheits- und Krankenpflege usw.)
    • Zulassungsansuchen an einer öffentlichen höheren Schule (unabhängig davon, wo die Vorbereitungskurse besucht werden)
    • Antritt zur letzten Teilprüfung nicht vor Vollendung des 19. Lebensjahres
    • aus Berufspraxis (dem beruflichen Umfeld) und der vorangegangenen Ausbildung erworbenes Fachwissen auf Maturaniveau

    Abschluss:

    Teilmaturazeugnis für den Fachbereich Touristisches Management

    Berechtigungen:

    Die Berufsreifeprüfung vermittelt die selben Zugangsberechtigungen wie eine schulische Reifeprüfung (AHS-, BHS-Matura), d.h. den uneingeschränkten Zugang zu Universitäten, Fachhochschulen, Pädagogischen Hochschulen, Akademien und Kollegs.

    Info:

    Der Vorbereitungslehrgang bereitet auf die Teilprüfung im Fachbereich Touristisches Management im Rahmen der Berufsreifeprüfung vor. Die Dauer, Kosten und organisatorische Gestaltung der Vorbereitungslehrgänge ist unterschiedliche je nach Anbieter, umfasst aber laut Berufsreifeprüfungscurriculaverordnung für die gesamte Vorbereitung mindestens 120 Stunden.

    Kosten: Die Kosten für den Vorbereitungslehrgang sind unterschiedlich je nach Ausbildungseinrichtung. Neben der Teilnahmegebühr für den Lehrgang fallen auch Prüfungsgebühren an.

    Dauer: Die Ausbildungsdauer ist abhängig vom jeweiligen Ausbildungsanbieter beträgt aber mindestens 120 Stunden meist über ca. 2 bis 3 Semester

    WICHTIG: Die Berufsreifeprüfung unterliegt den Regeln der sogenannten "Zentralmatura" (teilstandardisierte kompetenzorientierte Reifeprüfung).

    Die Teilprüfung aus dem Fachbereich umfasst eine schriftliche Prüfung im Umfang von 5 Stunden über ein Thema aus dem Berufsfeld des Prüfungskandidaten/der Prüfungskandidatin und eine mündliche Prüfung (Teilmaturazeugnis im jeweiligen Fachbereich). An Stelle der schriftlichen Prüfung kann auch eine Projektarbeit einschließlich Präsentation und Diskussion abgelegt werden.

    Inhalte:
    Der Lehrplan im Fachbereich orientiert sich an der Verordnung des Bundesministeriums über kompetenzbasierte Curricula an anerkannten Lehrgängen zur Vorbereitung auf die Berufsreifeprüfung:

    • Touristik – Geographie
    • Unternehmen Reise- und Tourismusbüro
    • Reiseleitung und Reisecounter
    • Touristikveranstaltungen, Tagungen, Seminare, Ausstellungen, Messen
    • Tourismusmanagement – rechtlich, organisatorisch und finanziell
    • Touristik und Umwelt, Qualitätsmanagement

    Adressen:

    WIFI Salzburg
    Julius-Raab-Platz 2
    5020 Salzburg

    Tel.: +43 (0)662 / 88 88 -411
    Fax: +43 (0)662 / 88 32 14
    email: info@sbg.wifi.at
    Internet: http://www.wifisalzburg.at

    Art: Lehrgang

    Dauer: ca. 2 Semester (mind. 120 Stunden)

    Form: Berufsbegleitend

    Voraussetzungen:

    • abgeschlossene berufliche Erstausbildung (z. B. Lehre, Berufsbildende mittlere Schule, Schule für Gesundheits- und Krankenpflege usw.)
    • Zulassungsansuchen an einer öffentlichen höheren Schule (unabhängig davon, wo die Vorbereitungskurse besucht werden)
    • Antritt zur letzten Teilprüfung nicht vor Vollendung des 19. Lebensjahres
    • aus Berufspraxis (dem beruflichen Umfeld) und der vorangegangenen Ausbildung erworbenes Fachwissen auf Maturaniveau

    Abschluss:

    Teilmaturazeugnis für den Fachbereich Touristisches Management

    Berechtigungen:

    Die Berufsreifeprüfung vermittelt die selben Zugangsberechtigungen wie eine schulische Reifeprüfung (AHS-, BHS-Matura), d.h. den uneingeschränkten Zugang zu Universitäten, Fachhochschulen, Pädagogischen Hochschulen, Akademien und Kollegs.

    Info:

    Der Vorbereitungslehrgang bereitet auf die Teilprüfung im Fachbereich Touristisches Management im Rahmen der Berufsreifeprüfung vor. Die Dauer, Kosten und organisatorische Gestaltung der Vorbereitungslehrgänge ist unterschiedliche je nach Anbieter, umfasst aber laut Berufsreifeprüfungscurriculaverordnung für die gesamte Vorbereitung mindestens 120 Stunden.

    Kosten: Die Kosten für den Vorbereitungslehrgang sind unterschiedlich je nach Ausbildungseinrichtung. Neben der Teilnahmegebühr für den Lehrgang fallen auch Prüfungsgebühren an.

    Dauer: Die Ausbildungsdauer ist abhängig vom jeweiligen Ausbildungsanbieter beträgt aber mindestens 120 Stunden meist über ca. 2 bis 3 Semester

    WICHTIG: Die Berufsreifeprüfung unterliegt den Regeln der sogenannten "Zentralmatura" (teilstandardisierte kompetenzorientierte Reifeprüfung).

    Die Teilprüfung aus dem Fachbereich umfasst eine schriftliche Prüfung im Umfang von 5 Stunden über ein Thema aus dem Berufsfeld des Prüfungskandidaten/der Prüfungskandidatin und eine mündliche Prüfung (Teilmaturazeugnis im jeweiligen Fachbereich). An Stelle der schriftlichen Prüfung kann auch eine Projektarbeit einschließlich Präsentation und Diskussion abgelegt werden.

    Inhalte:
    Der Lehrplan im Fachbereich orientiert sich an der Verordnung des Bundesministeriums über kompetenzbasierte Curricula an anerkannten Lehrgängen zur Vorbereitung auf die Berufsreifeprüfung:

    • Touristik – Geographie
    • Unternehmen Reise- und Tourismusbüro
    • Reiseleitung und Reisecounter
    • Touristikveranstaltungen, Tagungen, Seminare, Ausstellungen, Messen
    • Tourismusmanagement – rechtlich, organisatorisch und finanziell
    • Touristik und Umwelt, Qualitätsmanagement

    Adressen:

    BFI Berufsförderungsinstitut Tirol - Innsbruck
    Ing.-Etzel-Straße 7
    6010 Innsbruck

    Tel.: +43 (0)512/59 6 60-0
    Fax: +43 (0)512/59 6 60-27
    email: info@bfi-tirol.at
    Internet: https://www.bfi-tirol.at

    WIFI Tirol
    Egger-Lienz-Straße 116
    6020 Innsbruck

    Tel.: +43 (0)5 90 905 -7000
    Fax: +43 (0)5 90 905 -57777
    email: info@wktirol.at
    Internet: http://www.tirol.wifi.at

    Art: Lehrgang

    Dauer: ca. 2 Semester (mind. 120 Stunden)

    Form: Berufsbegleitend

    Voraussetzungen:

    • abgeschlossene berufliche Erstausbildung (z. B. Lehre, Berufsbildende mittlere Schule, Schule für Gesundheits- und Krankenpflege usw.)
    • Zulassungsansuchen an einer öffentlichen höheren Schule (unabhängig davon, wo die Vorbereitungskurse besucht werden)
    • Antritt zur letzten Teilprüfung nicht vor Vollendung des 19. Lebensjahres
    • aus Berufspraxis (dem beruflichen Umfeld) und der vorangegangenen Ausbildung erworbenes Fachwissen auf Maturaniveau

    Abschluss:

    Teilmaturazeugnis für den Fachbereich Touristisches Management

    Berechtigungen:

    Die Berufsreifeprüfung vermittelt die selben Zugangsberechtigungen wie eine schulische Reifeprüfung (AHS-, BHS-Matura), d.h. den uneingeschränkten Zugang zu Universitäten, Fachhochschulen, Pädagogischen Hochschulen, Akademien und Kollegs.

    Info:

    Der Vorbereitungslehrgang bereitet auf die Teilprüfung im Fachbereich Touristisches Management im Rahmen der Berufsreifeprüfung vor. Die Dauer, Kosten und organisatorische Gestaltung der Vorbereitungslehrgänge ist unterschiedliche je nach Anbieter, umfasst aber laut Berufsreifeprüfungscurriculaverordnung für die gesamte Vorbereitung mindestens 120 Stunden.

    Kosten: Die Kosten für den Vorbereitungslehrgang sind unterschiedlich je nach Ausbildungseinrichtung. Neben der Teilnahmegebühr für den Lehrgang fallen auch Prüfungsgebühren an.

    Dauer: Die Ausbildungsdauer ist abhängig vom jeweiligen Ausbildungsanbieter beträgt aber mindestens 120 Stunden meist über ca. 2 bis 3 Semester

    WICHTIG: Die Berufsreifeprüfung unterliegt den Regeln der sogenannten "Zentralmatura" (teilstandardisierte kompetenzorientierte Reifeprüfung).

    Die Teilprüfung aus dem Fachbereich umfasst eine schriftliche Prüfung im Umfang von 5 Stunden über ein Thema aus dem Berufsfeld des Prüfungskandidaten/der Prüfungskandidatin und eine mündliche Prüfung (Teilmaturazeugnis im jeweiligen Fachbereich). An Stelle der schriftlichen Prüfung kann auch eine Projektarbeit einschließlich Präsentation und Diskussion abgelegt werden.

    Inhalte:
    Der Lehrplan im Fachbereich orientiert sich an der Verordnung des Bundesministeriums über kompetenzbasierte Curricula an anerkannten Lehrgängen zur Vorbereitung auf die Berufsreifeprüfung:

    • Touristik – Geographie
    • Unternehmen Reise- und Tourismusbüro
    • Reiseleitung und Reisecounter
    • Touristikveranstaltungen, Tagungen, Seminare, Ausstellungen, Messen
    • Tourismusmanagement – rechtlich, organisatorisch und finanziell
    • Touristik und Umwelt, Qualitätsmanagement

    Adressen:

    VHS polycollege Siebenbrunnengasse
    Siebenbrunnengasse 37
    1050 Wien

    Tel.: +43 (0)1 / 891 74 -105 001
    Fax: +43 (0)1 / 891 74 -305 000
    email: siebenbrunnengasse@vhs.at
    Internet: http://www.vhs.at/polycollege

    VHS Wien - Die Wiener Volkshochschulen GmbH
    Lustkandlgasse 50
    1090 Wien

    Tel.: +43 (0)1 893 00 83
    Fax: +43 (0)1 89174 -300 000
    email: info@vhs.at
    Internet: http://www.vhs.at

    Schwerpunkte:
    Verschiedene Standorte

    Art: Meisterprüfung/Befähigungsprüfung

    Dauer: 104-116 Trainingseinheiten

    Form: Berufsbegleitend

    NQR-Level: 6  

    Voraussetzungen:

    Anforderungsprofil:
    gute fachliche Kenntnisse insb. im Bereich Geografie und /oder ein fundiertes kaufmännisches Wissen sowie gute Englischkenntnisse

    Abschluss:

    Zeugnis, Diplom. Die Befähigungsprüfung wird von der Wirtschaftskammer durchgeführt.

    Berechtigungen:

    Sie erwerben die Voraussetzungen, um zur Befähigungsprüfung anzutreten.

    Info:

    Inhalt:
    Reiserecht - allgemeine Reisebedingungen - Kooperationsabkommen - Margensteuer - Arbeitsrecht - Kostenrechnung und Controlling - Reisebüro-Englisch - Buchhaltung - Tarifwesen im Flugverkehr

    Adressen:

    WIFI Niederösterreich
    Mariazeller Straße 97
    3100 St. Pölten

    Tel.: +43 (0)2742 / 890 -2000
    Fax: +43 (0)2742 / 890 -2100
    email: kundenservice@noe.wifi.at
    Internet: https://www.noe.wifi.at/

    WIFI Tirol
    Egger-Lienz-Straße 116
    6020 Innsbruck

    Tel.: +43 (0)5 90 905 -7000
    Fax: +43 (0)5 90 905 -57777
    email: info@wktirol.at
    Internet: http://www.tirol.wifi.at

    WIFI Wien
    Währinger Gürtel 97
    1180 Wien

    Tel.: +43 (0)1 / 476 77 -5555
    Fax: +43 (0)1 / 476 77 -5588
    email: Kundenservice@wifiwien.at
    Internet: https://www.wifiwien.at/


    Informationen und Suchmöglichkeiten zu Weiterbildungsmöglichkeiten bieten zum Beispiel: